Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

Umbau- und Reparaturanleitungen + Erfahrungsberichte
Antworten
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#1 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

Moin da drüben!
Erstmal gleich´nen "sorry" blanko in den Raum geworfen,
ich gehe davon aus, dass die Hinweise bzgl.
"Falscher Thread"..."Suchfunktion nutzen" etc. gleich
auf mich einprasseln werden.....


Kurze Vorstellung: Eigentlich Trabibastler, habe mir nun ebenfalls so´nen
Sprintshift geholt. 308 CDI BJ2003 und FIN Endziffern: R503735.

Wie ich herauszulesen glaube, scheinen hier einige wirklich richtig´nen
Plan zu haben, womit ich den Grashalm mal greifen und fragen will..

Problem:
Kupplung.
Da meine Werkstatt es nicht schaffte, einen neuen Kupplungsautomaten einzubauen, da er diesen einfach nicht annimmt, auch nicht bei einem zweiten Versuch von einem anderen Anbieter
(Scheibe und Ausrücklager klappten in jeder Konstellation), die erste Frage:
Wieso zeigt er nur Fehler an und lässt sich nicht starten?

Bleiben wir bei der Kupplung: Diese ist nach neuem einlesen für einzwei Tage
weich und angenehm, dann fängt die Kiste an zu zupfen, wie ein Ziegenbock an´nem Jutesack. Der zweite Gang poltert richtig laut rein, der dritte etwas weniger laut. Beim entschleunigen poltert es ebenfalls beim entkuppeln kurz vor dem Stillstand. Wenn ich gaaanz langsam bremse,geht es halbwegs.
Zu vermuten sei doch jetzt diese Hydraulikpumpe - oder ?
Oder das Relais?
Ich las bei Euch auch etwas von Pentosin, welches manuell noch einmal direkt (irgendwo in die Pumpe (((((?)))) gefüllt wurde.
Ich vermute, es ist Hydrauliköl gemeint, kein Motoröl.
Gibt es einen speziellen "HPL-Wert", der eingehalten werden muss?
Wo muss ich das Öl nachfüllen?
Falls ich die Pumpe tauschen muss: Welche A-Vergleichsnummer muss
ich für meine FIN nehmen, bzw. ist diese Pumpe für alle Sprintshifts
universal ?
Welches Relais stimmt auf meine FIN ?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich muss mich in die Westkiste
erst einmal einschießen.

Ich hatte mir vor drei Tagen ein Spurmaß geschweißt, wie
ich das beim Trabi ebenfalls mache, habe ich dort einmal nachgemessen.
1,5 cm (!) Nachspur... kein Wunder, dass meine Reifen nach knapp 1500Km
aussahen wie Formel-1-Latschen.
Dieses Problem ist nun behoben. Kostenpunkt selfmade: 0Euro.
Freude.

Ich danke Euch für Eure Hilfe schon einmal vorab.

Liebe Grüße, der Kessi.
UweSch
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 28 Apr 2022 13:30
Wohnort: Schwabmünchen

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#2 

Beitrag von UweSch »

Da lese ich mal mit :shock:
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#3 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Hallo erstma :lol: Leider bin ich nicht aus allem was du geschrieben hast richtig schlau geworden 8) :roll: Naja bin ja auch schon älter :lol:
So , froge nr 1 : Kupplung neu ? Schwungrad auch ?? Zentralausrücker ??? Beim Kupplungstausch muß man aufpassen , je nach verbautem Schwungrad die passende Kupplung dazu ! Dann sollte der Kupplungsautomat auf alle fälle vor der Montage zurückgestellt werden , auch neue sind nicht immer zurückgestellt . Dann muß auf alle Fälle der Schleifpunkt der Kupplung eingelernt werden, ich mach meist das genze Programm . Gänge , Schleifpunkt und Kupplungsindex . Auch der Hydraulikstand sollte geprüft werden , erst dann geht die Kupplung wieder "Normal" :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Opa_R für den Beitrag:
v-dulli (10 Mai 2022 23:28)
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#4 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

sorry..leider schon Nacht für mich - melde mich aber -
bin ja auch dankbar für Deine Hilfsbereitschaft ;)
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#5 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

Moin "Opa" ! ;)

So, jetzt ist zwar wieder Nacht, aber dafür habe ich morgen frei.
Leider bekomme ich keine email, wenn hier jemand antwortet, daher
hat sich meine erste Kurzantwort schon ziemlich gezogen.

Ich versuche es nochmal:

Im Moment ist die Kupplungsscheibe neu, und auch das Ausdrücklager.
Nur den Automaten hatte die Kiste nicht angenommen.
Du meinst, dass es nur EINE Scheibe für das Schwungrad gibt,
je-nach-dem, welches verbaut ist ?
Man kann das also nicht anhand der TSN/FIN ausmachen, sondern
muss da eingestanzteoder aufgeklebte Bezeichnungen am Schwungrad ausmachen?

Nun, die Kupplung wurde angelernt, das schrieb ich bereits.
Auch entlüftet + aufgefüllt. Das habe ich alles von einem Autofritzen machen lassen, da ich ja nun ohne so´nem teuren Lesegerät keinen Meter
mehr weg komme, wenn ich an solchen Teilen rumfummle.

Leider aber spackt die Kupplung nach einigen Kilometern,
oder - wie beim letzten Mal -
nach einzwei Wochen wieder rum. Bis dahin lief sie erstmal super.
Es ist nur nicht zielführend, alle Woche lang zum einlesen
in die Werkstatt zu fahren.

Am Automaten wird das allerdings nicht liegen, daher meine bereits gestellten Fragen bzgl.
Pumpe und Relais. Ob es daran liegen könnte, wenn ja:

1. Welches Relais trifft auf meine FIN zu?

2. Was macht das Relais genau, und welchen Unterschied
macht es, ein "stärkeres" einzubauen(habe ich irgendwo gelesen,
dass das jemand gemacht hatte)?

3. Welche Hydraulikpumpe (A-Nummer) brauche ich auf meine FIN?

4: Wo kann man direkt an der Pumpe
noch irgendwas nachfüllen?

und letztlich:
5: Ist mit diesem "PENTOSIN" Hydrauliköl gemeint +
welches HLP muss das sein?

Greetz again ;)
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#6 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Ok , da hab ich noch ne Frage zu : du bist sicher das die richtige Kupplung für dein Schwungrad verbaut wurde ? Die Nummer des Schwungrades steht nur da drauf ! Und auch sicher das der Automat vor der Montage zurück gestellt wurde ? Was mich stutzig macht , das am Anfang alles geht und erst nach Tage das Ruckeln / Schaltproblem anfängt ! Daher tippe ich drauf das etwas mit der Kupplung oder dem Zweimassenschwungrad faul ist ! .
Es liegt aber sicher nicht an der Hydraulik , da du schriebst Oel wurde aufgefüllt und du kannst / konntest ja auch Problem los fahren. Sollte es ein Problem mit der Hydraulik geben ist das meist das die Pumpe / Relais aussteigt und dann geht nix mehr .

Irgendwo hab ich schon mal erklärt wie man den Hydraulikoelstand Prüft und Auffüllt , bitte mal die "Suche" benutzen !

Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#7 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

Ja, da muss ich mich auf den Mechaniker verlassen.
Zumindest hat er die Kupplung neu eingelesen.
Ob er vor dem Neueinbau alles genullt hat, weiß ich nicht.
Deshalb bin ja nun ich selbst auf der Fehlersuche.
Genauso vermute ich - wie Du - dass er wohl n i c h t wusste,
dass der neue Kupplungssatz nach der Schwungscheibennummer
exakt ausgewählt werden muss. Weshalb der Koffer wohl auch keinen neuen
Automaten angenommen haben wird. Er ist vermutlich lediglich nach der Fahrgestellnummer gegangen und hat danach geordert.
Zweimassenschwungrad: Ich habe mich nun zwei Tage lang belesen.
Ob es nun vorteilig ist, auf eine konventionelle Schwungscheibe,
dafür aber mit einer gefederten Kupplungsscheibe (Valeo) umzurüsten,
weiß ich nicht.
Fakt ist, dass die Fehlersuche und das ausprobieren in die tausend(e)
Euronen gehen kann, sofern sich bei jedem neuen Versuch und Kauf
heraus stellt, dass ich falsch lag.

Wenn ich z.B. selber schalte, kann ich durch frühzeitiges hochschalten,
rechtzeitiges herunterschalten und dem vermeiden, dass er beim stoppen
vom vierten direkt in den zweiten Gang springt(und ich muss auch auf das schalten vom dritten in den zweiten zur rechten Zeit achten), das laute poltern größtenteils vermeiden.
Allerdings muss ich dann aber auch fahren, als hätte ich´nen
Rettungswagen und eine offene Herz-OP im Kofferraum, besonders auf den letzten Metern vor dem Stillstand muss ich enorm langsam entschleunigen.
Wenn ich das tu, beruhigt sich sein allgemeines Fahrverhalten, kostet allerdings viel Zeit, Nerven und Fahrspaß, weil hochkonzentriert.

Heute fiel mir auch auf, dass er beginnt, immer mehr zu schaukeln und zu ruckeln(Drehzahl gerade auf Kupplung hoch, dass er bei einer Auffahrt nicht zurück rollt, wenn ich z.B. warten muss, bis ein Passant/Radfahrer vorbei ist). Versuche ich das zu ignorieren und fahre dann los, zuckt und poltert er wie eine bockige Ziege. Wenn ich aber erst einmal einige Sekunden von der Kupplung gehe und dann erneut losfahre, beruhigt er sich. Als würde sich der Druck erstmal wieder genügend aufbauen müssen.
Leider habe ich aber zu wenig Ahnung von der ZMS, um das unterscheiden zu können.

Vielleicht ist ja tatsächlich eine Dichtung im Hydraulikaggregat nur fratze.

Leider blieb meine Suche nach einem solchen, und auch nach einer Teilenummer dafür komplett erfolgfrei.

Gibt es solche Pumpen gar nicht (mehr) im Nachkauf?

Bzgl. Deiner Erklärung zum Hydraulikölstand werde ich versuchen,
hier etwas zu finden. Danke für den Hinweis. In Foren stellt es sich oft als ziemlich schwierig heraus, genau die gesuchten Beiträge auszubuddeln.

Ich verbleibe weiterhin völlig ratlos, aber mit freundlichen Grüßen.
Kessi
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#8 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

Sacht ma - mich überkümmt gerade etwas komplett verzaubertes.....

K a n n es sein, dass man die Kupplung fehlerhaft anlernt -
bzw. vergisst zu "entern" ?
Also....weil wenn ich selber gaaaanz vorsichtig fahre und
permanent schalte, so wie er es will, habe ich das Gefühl, dass sich die Sache temporär schlichtet, wenn ich dann mal wieder zu unvorsichtig werde,
rappelt es wieder für´ne Weile in der Kiste.

Also - dass er jetzt permanent im Lernmodus verblieben ist ?

Wahrscheinlich eher unwahrscheinlich, aber man greift ja jeden Strohhalm....
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#9 

Beitrag von v-dulli »

Das System ist adaptiv und da kann es schon mal vorkommen dass es plötzlich/ auf wechselnde Gangart überreagiert.
Das hier beschrieben Problem klingt jetzt aber nicht danach.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#10 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Hilft wohl nix , Kupplung wieder raus , Schwungrad prüfen und die Kupplung anhand der Schwungrad ET Nummer prüfen , dann alles neu einbauen, Kupplungsautomaten zurückstellen und alles neu Anlernen . Bin immer noch der Meinung es liegt an der Kupplung / Schwungrad ! :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
NoClue
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2022 17:14

Re: Sprintshift 308 CDI ...Irre Kupplung

#11 

Beitrag von NoClue »

 Themenstarter

So, Ihr lieben!

Ich werde mich natürlich nicht einfach ohne Kommentar davon schleichen.
Die Optionen werden demnächst nach und nach geprüft.
Der Kupplungsautomat wurde jedenfalls zurück gestellt, so
die Info, die ich erlangen konnte.
Am 24. habe ich einen Termin, da werde ich dann sogar dabei sein,
so kann ich noch was lernen.
Die Schwungscheibe würde ich fast ausschließen, was nicht
heißt, dass das nicht überprüft wird. Nur eben tendenziell,
weil, wenn da Federn gebrochen wären, müsste es dann nicht auch poltern, wenn ich beim fahren vom Gas gehe und ruckartig wieder Gas gebe (?)
Die Teilenummern und Kompatibilität werden natürlich genauso geprüft, wie die Option, dann komplett zu erneuern.
Im Moment würde ich - entgegen Opis Vermutung - trotzdem
die langsam abdankende Hydraulik eher in Erwägung ziehen.
Das würde vielleicht auch die blau angelaufenen Feder-Rippen am Automaten erklären, könnte darauf hindeuten, dass die Hydraulik
schon gehangen hat (festgerotteter Zylinder etc).... Ooooder (?)
Is ja schließlich´ne alte Postkutsche, die entsprechend alte
überholungsbedürftige Komponente verbaut hat.

Ich hatte sowas mit dem langsam polternden Geräusch
im Bezug zur Pumpe schon einmal in einem Parallel-Forum gelesen.
Würde finanziell auch erstmal für mich erreichbarer sein.

Das Gaytriebe muss sowieso zweimal ausgehängt werden, da wir
nach dem Ablesen der Teilenummern die Geschichte erstmal wieder zusammenbauen müssen, weil ich die Kiste ja brauche.
Da kann die nicht zweidrei Tage rumstehen, bis die Teile alle da sind.

Aber im gleichen Zug möchten wir gleich erstmal die Hydraulik neu machen,
und sollte sich keine Besserung einstellen, so haben wir ja dann die Nummern für Schwungscheibe+Automaten in Kompabitilität,
und können danach noch einmal ordern.

Liebe Grüße erstmal von hier - auch an den Mitleser ;)
PS: Solltest Du bereits schon etwas herausgefunden haben, lass es uns/mich wissen.

Greetz, der Kessi
Antworten