Hymer Duocar S

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
Donar
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 529
Registriert: 10 Apr 2020 12:02
Wohnort: Büdingen
Kontaktdaten:

Re: Hymer Duocar S

#1216 

Beitrag von Donar »

"...an die Zusatzbatterie !"

Frrroschi, das ist logisch. Aber was Schmitti da gemailt hat, da komme ich nicht dran. Nach meinem Schlaganfall bin ich noch nicht so beweglich.

Gibt es keine anderen Anschluß Punkte?😲
_____________________________________

DuoCar 907 - 316 CDI, 163 PS - weiß - 🔨😇
Wohnmobile T2-T3-T4-T5 - anfangs Selbstausbau
Frrroschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Hymer Duocar S

#1217 

Beitrag von Frrroschi »

Frrroschi, das ist logisch. Aber was Schmitti da gemailt hat, da komme ich nicht dran. Nach meinem Schlaganfall bin ich noch nicht so beweglich.

Gibt es keine anderen Anschluß Punkte?😲
ich wäre noch ev. so beweglich um mich unter die Trittstufe zu legen und die Splinte raus zu ziehen und wenn wieder Strom da ist alles retour zu bauen..... nur welcher Aufwand im Vergleich zu Startgerät an und abklemmen.

Kennt jemand den genauen E-Plan des Duocar ? Klar ist das ein Starthilfegerät an die Zusatzbatterie halten das Problem löst und damit die Stufe eingefahren werden kann. Einziges Problem dabei ist das man schnell sein muss wenn die Zusatzbatterie komplett leer ist wird sie schnell und viel Strom des Starthilfegerät vernichten. Nur wo sind einfach zu erreichende Stellen für den kurzen provisorischen Anschluss ? Eine weitere Möglichkeit für den Anschluss ist der Sicherung der Trittstufe. Hier darf jedoch nur die Kontaktseite unter Strom gesetzt werden der direkt zur Trittstufe führt.
Benutzeravatar
Schmitti
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 01 Feb 2020 08:36
Wohnort: Duisburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hymer Duocar S

#1218 

Beitrag von Schmitti »

 Themenstarter

Moin ...
Frrroschi hat geschrieben: 12 Mai 2022 11:36 Kennt jemand den genauen E-Plan des Duocar ?
Der war gut ... :lol:
Den kennt noch nicht einmal Hymer & die haben die Kiste zusammengebimst ...
Die Truma z.B. soll eine eigene Absicherung haben, der Aufkleber befindet sich in der Tür zum Technikraum.
Diese Sicherung konnte bisher allerdings noch nicht gefunden werden - weden von mir mit Leitungspieper,
noch von Truma im Werk. Die Anfrage meines Händlers nach der Sicherung wurde natürlich nicht beantwortet.
Schönen Gruss vom Schmitti

Hymer DuoCar S (W907-419CDI) Bild
Frrroschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Hymer Duocar S

#1219 

Beitrag von Frrroschi »

Den kennt noch nicht einmal Hymer & die haben die Kiste zusammengebimst
erstes Teil das eingebaut wird, wenn ich einen Sprinter zum Campervan adaptiere ist der Sicherungskasten der Womoelektrik, da liegt dann ein großer Zettel drauf und jedes Ding das angeschlossen wird, wird gleich aufgeschrieben, Sicherung Nr.XX, Amp, und was es ist. Jetzt betrachte ich mich selbst eher als unprofessionell und Sicherungen die irgendwo verbaut sind gibt es gar nicht, aber HYMER :lol:

Man müsste einige grundsätzliche Kleinigkeiten zur Elektrik wissen. Nach dem ich davon aus gehe das Hymer eine Zusatzbatterie verbaut hat, stell sich die Frage wie ist sie mit der restlichen Fahrzeugelektrik verbunden. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig, geben jedoch darüber Aufschluss was gemacht werden kann bei Totalausfall der Zusatzbatterie.
Benutzeravatar
Donar
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 529
Registriert: 10 Apr 2020 12:02
Wohnort: Büdingen
Kontaktdaten:

Re: Hymer Duocar S

#1220 

Beitrag von Donar »

Die Lösung war viel einfacher:

Durch den Zusammenbruch der Batterien fielen alle Relais ab.
Ich mußte nur den Power Knopf bedienen- da war alles wieder da. Auch die Akkus voll geladen. Und die Trittstufe bewegt sich.

Die Tips kamen von Wohnmobile United in Friedrichsdorf - vom Technikleiter Klose - ich kann ihn sehr empfehlen…😄
_____________________________________

DuoCar 907 - 316 CDI, 163 PS - weiß - 🔨😇
Wohnmobile T2-T3-T4-T5 - anfangs Selbstausbau
beaknecht
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 10 Nov 2020 01:38

Re: Hymer Duocar S

#1221 

Beitrag von beaknecht »

Fleuri hat geschrieben: 17 Apr 2022 11:25 Hallo zusammen, erstmal frohe Ostern.
Ja Liffi, es ist unbeschreiblich, was sie uns verkauft haben....
Ich glaube, ich musste 30% im Inneren ändern oder verbessern.
Ich habe auch die Schiebetür entfernt und durch einen Vorhang ersetzt.
Extraschlösser an den großen Schubladen angebracht, unhandlicher Tisch entfernt, Außendusche gemacht, das Insektenschutzgitter ausgetauscht, die Rückenpolster des großen Sofas durch niedrigere Modelle ersetzt, viele Schrauben müssen ersetzt werden, und so weiter und so weiter.
Ich war nicht lange in der Schule, aber wenn ich so ein großer Konstrukteur war, ließ ich die Entwicklung eines neuen Modells von 3 Generationen (25-35) (35-45) (45-55) Jährigen mit ein wenig Technik Hintergrund testen und gute Ideen und von dort aus das perfekte Reisemobil auf den Markt brengen.
Ich denke, das sollte in dieser Preisklasse möglich sein.
Mit der Erfahrung, die ich jetzt habe, würde ich einen Selbstbau machen, aber nachdem ich gesagt habe, dass ich zufrieden bin, dass ich das alles tun MUSS, indem ich all diese Änderungen vorgenommen habe, habe ich jetzt den perfekten Camper für mich geschaffen.
Den DUO erhalten hat sein erster Service und es gab 2 Rückrufe ... neue Bremsleitungen und 4 neue Bremssättel.
Viele Grüße
Lieber Fleuri,

Wie konntest Du den Tisch entfernen? Mein Händler Stroehla in Calau hat es versucht und aufgegeben. Der werkseitig verbaute Tisch heisst "Ilse Technik Liftgestell" und wird eigentlich nur mit 4 Schrauben befestigt; aber nach Lösen dieser Schrauben bringe ich den Tisch nicht von der Stelle. Sieht aus, als ob er verleimt wäre mit dem Boden.

Beste Grüße aus Berlin.
Zuletzt geändert von beaknecht am 13 Mai 2022 23:06, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Donar
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 529
Registriert: 10 Apr 2020 12:02
Wohnort: Büdingen
Kontaktdaten:

Re: Hymer Duocar S

#1222 

Beitrag von Donar »

Ich habe jetzt wirklich etwas kaputt gemacht...

Sicherungen sind raus - aber wo?
Kein 5 und 12V mehr. Ich werde alle Sicherungen tauschen - gegen welche mit LED. Dann Leuchten die kaputten.
Was ist was?
Was ist was?
Hat jemand einen Plan für die Sicherungen unter dem Fahrersitz?😲
_____________________________________

DuoCar 907 - 316 CDI, 163 PS - weiß - 🔨😇
Wohnmobile T2-T3-T4-T5 - anfangs Selbstausbau
beaknecht
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 10 Nov 2020 01:38

Hymer Duocar S solar

#1223 

Beitrag von beaknecht »

Ich habe 280 Watt-Power solar verbaut hinter der zweiten Dachluke. Die Installation war tricky, nicht standard: Zur Montage habe ich auf der Fahrerseite Aluminium L-Profil mit sikaflex geklebt. Auf der Beifahrerseite ist werkseitig eine Markise verbaut, ich habe die Montage-Profile der Markise genutzt, um die Gegen-Seite der Panele zu befestigen. Ich liess mir dabei von einem Handwerker helfen.

Hersteller der Panele ist Sunpower. Es sind zwei Panele zu je 140 Watt-Power, die ich parallel geschaltet habe. Sie liefern knapp unter 15A, was auch der maximalen Leistung des Schaudt Elektro-kastens für Solarstrom entspricht. Mehr Leistung ginge nicht, ohne zwingend den Schaudt Kasten zu ergänzen.

Die Leistung genügt aber auch so voraussichtlich: Als Faustregel kann man sagen, in der Schweiz sollten diese Panele etwa 2hx280Watt = knapp 600 Wattstunden pro Tag bringen, im Süden, z.B. Sardinien, etwa 5hx280Watt = knapp 1.5 KWh pro Tag.

Der Stromverbrauch liegt pro Tag unter 1KWh. Typischerweise liegt er eher bei 500 Wattstunden pro Tag. Also kann das Fahrzeug lange autark stehen.
Die Starterbatterie des Fahrzeugs wird duch einen Stützstrom aus der Solaranlage von etwa 1A beliefert. So startet der Motor auch nach langem Stillstand.

Die Solar-Kabel habe ich durch das Dach in den Ausziehschrank bei der Küche und von dort zu den Camper-Batterien geführt. Diese bestehen (werkseitig) aus 2KWh Lithium und 0.5KWh (voll nutzbar) AGM Batterie.

Als Solar-Regler nahm ich den Votronic 350 watt mpp. Von diesem führe ich den Strom ueber den tyco mnl 3-pol stecker (ein Teil für 50 cent, das ich nun extra bestellen muss) auf das Schaudt Elektro-Panel.
Dateianhänge
Screen Shot 2022-05-13 at 10.32.28 PM.png
9B8C1815-7DE5-46DB-9E25-A3D83EC08BFD.jpeg
F7937CE5-E537-46B8-A380-115B3966B59B.jpeg
65AAD634-C210-4E71-88D4-57D30EE7C8D1.jpeg
AC2137C1-1AFD-45C6-B040-9D344B9C220B.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beaknecht für den Beitrag:
Liffi (14 Mai 2022 09:19)
beaknecht
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 10 Nov 2020 01:38

Re: Hymer Duocar S Bett-Umbau

#1224 

Beitrag von beaknecht »

Ich baue mein Duocar Bett um. Die Rückenlehne soll auf Höhe der Fensterblende (die Holz-Klapp-Ablage mit Klavierband) kommen, d.h. sie soll weniger ins Fenster reinragen. Das Umklappen beim Bettumbau soll einem horizontalen Gleiten weichen. Das Bett soll im ausgebauten Zustand volle Breite von 125cm haben, und im Tagesbett-Zustand eine Breite von 80cm aufweisen, so dass bei Einzel-Benutzung das Bett gar nicht ausgefahren werden muss.Das Bett soll über dem Gang in Schwebe gehalten werden, d.h. keine Schubladen müssen ausgefahren werden, um das Bett zu stützen.

Ich plane, die werkseitig gelieferten Schaumstoff-Teile zu ersetzen durch eine Federkern-Matratze 80cm x 200cm x 13cm plus ein Rückkissen, das umgeklappt werden kann. Ich plane den Bau und die Montage wie skizziert. Der Gang, unten ca. 55cm breit, ist auf Höhe des Bettes auf 45cm Breite reduziert.

Bis Ende Mai sollte die neue Lösung stehen.
Dateianhänge
Screen Shot 2022-05-15 at 11.06.51 PM.png
Screen Shot 2022-05-15 at 7.29.48 PM.png
Zuletzt geändert von beaknecht am 16 Mai 2022 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schmitti
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 01 Feb 2020 08:36
Wohnort: Duisburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hymer Duocar S

#1225 

Beitrag von Schmitti »

 Themenstarter

Moin ...
beaknecht hat geschrieben: 13 Mai 2022 15:08 ... aber nach Lösen dieser Schrauben bringe ich den Tisch nicht von der Stelle. Sieht aus, als ob er verleimt wäre mit dem Boden.
Sollte das der Fall sein, evtl. mal mit einem Stück Angelsehne & zwei Griffen versuchen die Verklebung halbwegs schonend "aufzusägen" ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schmitti für den Beitrag:
beaknecht (16 Mai 2022 17:26)
Schönen Gruss vom Schmitti

Hymer DuoCar S (W907-419CDI) Bild
Fleuri
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 102
Registriert: 12 Okt 2020 21:45

Re: Hymer Duocar S

#1226 

Beitrag von Fleuri »

Hallo Beaknecht,
du musst den Tisch nur gut ziehen, er ist nicht verklebt sondern weil er verschraubt ist ist er durch die Spannung mit dem Boden verklebt....einfach Gewalt anwenden....💪 du musst keine Angst haben.
Da das bei mir zunächst nicht funktionierte, dachte ich auch, dass der Tisch verklebt ist....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fleuri für den Beitrag:
beaknecht (16 Mai 2022 17:26)
beaknecht
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 10 Nov 2020 01:38

Re: Hymer Duocar S

#1227 

Beitrag von beaknecht »

Danke Fleuri. Mit Stechbeitel und Hammer ließ sich der Tisch entfernen. Weniger Gewalt genügte nicht. Der Tisch hatte sich regelrecht mit dem Boden, der mit Kunststoff beschichtet ist, verbunden. Ein lagun Schwenktisch kommt dort hin. So kann ich ein Brompton Klappfahrrad zwischen Fahrer und Bett verstauen.

Inzwischen steht auch das neue Bett. Ein Riesenaufwand. Aber es transformiert den Camper zu einem Hotelzimmer.

Das Bett gleitet horizontal zur Küche. Ein 2m langes, 45cm hohes Rueckkissen wird dann auf den Lattenrost gekippt und das Bett ist fertig. Oder man klappt es gar nicht erst aus, mit 80cm ist es breit genug für eine Person.
Dateianhänge
9D3B532A-2E5E-4A02-81AD-50E7BE2BEC07.jpeg
414AF1F7-A385-40FA-99D4-5BEAE1B4366A.jpeg
3EC5BE7C-2624-4109-A9E4-3490D12B1F44.jpeg
BC8D2BF9-E687-4DE2-B56A-BA84C25EE298.jpeg
beaknecht
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 10 Nov 2020 01:38

Re: Hymer Duocar S

#1228 

Beitrag von beaknecht »

Ich fand zwei Ladegeräte in meiner bordelektrik:

Eines im Elektrokasten
Eines hinter dem Bett

Beide sind vom Typ schaudt las 1218 bus.
Beide sind nicht mit der starterbatterie verbunden.

Heißt das: die starterbatterie wird nicht geladen wenn das Fahrzeug am Stecker hängt?

Das eine foto zeigt das Gerät hinter dem Bett. Hier im Foto ist es gar nicht eingesteckt, da ich das Gerät umgesetzt habe und noch Kabel verlaengern muss.

Das andere Foto zeigt das identische Gerät im Elektro Kasten.
Dateianhänge
C28D1B09-951B-4455-A9EE-94AFCB9535B9.jpeg
A1E19FC4-D6FD-46F0-986B-A8622D45298F.jpeg
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3410
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Hymer Duocar S

#1229 

Beitrag von v-dulli »

Bei meinem GCS werde alle 3 Batterien geladen.
20220513_174533.jpg
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten