18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 836
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#16 

Beitrag von der.harleyman »

Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 07:12 ...die MAK in 8x18 mit Conti Allwetter in 255/60/18 VR (112) sind drauf und es fährt sich ganz gut. Der Verbrauch hat sich etwas reduziert unter 12L beim herumtragen ist jetzt möglich. Beim letzten Millimeter Volleinschlag streifen sie irgendwo, ich muss erst suchen wo genau !
Aua...! Hattest Du meinen Beitrag, den ich zu meinem Fahrzeug verlinkt hatte nicht gelesen?
"...Die Freigängigkeit des 255/60R18 ist mit dem Michelin auf ET47 problemlos gegeben. Allerdings passt nur noch der kleine Finger zwischen Reifenkante
und Achsträger, wenn voller Lenkeinschlag anliegt. ..."
Deine Felgen sind 1/2 Zoll breiter als meine. Das spreizt den Reifen im Zweifelsfall sowohl innen als auch außen etwas weiter.

"... Die Borbet-Felgen habe ich in 7,5x18 mit ET47 ausgewählt. ..."
Deine Felgen haben nach Rosis Angabe 53mm ET. Das macht dann 6mm Differenz. Diese 6mm stehen Deine Räder nun tiefer im Radhaus und schleifen innen.
Ich habe mal versucht mein Auto im gleichen Winkel zu fotografieren wie Du es getan hast. Du kannst bei genauem Hinsehen z.B. an den Schmutzfängern erkennen, dass hier ein kleiner Unterschied besteht und meine Räder etwas weiter rauskommen". Auch wenn wir hier Äpfel mit Birnen vergleichen (habe derzeit die Radlaufblenden runter, 906 vs. 907, meiner ist höhergelegt etc.), wirst Du mögl. wohl dezente Spurverbreiterungen oder Felgen mit anderer ET brauchen, um diese Reifen fahren zu können. Alternativ könntest Du bei unveränderten Felgen auf Reifen mit 255/55 wechseln, damit diese etwas kleiner werden. Alternativ könnte man den Lenkeinschlag ein Stück zurücknehmen.
Aber schau nun erstmal in Ruhe nach, wo die Schleifgeräusche herkommen.
255/60-18 auf 7,5x18 ET47
255/60-18 auf 7,5x18 ET47
Ungeachtet der Probleme freut es mich, dass Du mit dem Fahrgefühl des Fahrzeugs im Ganzen zufrieden bist.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
MobilLoewe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#17 

Beitrag von MobilLoewe »

Meine Alternative für den 4x4: ORC Alu Felge 8 1/2 mit General (Tochtermarke der Continental Gruppe) AT3 265/60R18 119S All Terrain mit Schneeflocke (Allwetter Ausführung) mit problemloser Eintragung in den Fahrzeugpapieren. Keine Tachoanpassung, keine baulichen Veränderungen. Top Fahrkomfort, harte Stöße werden gut abgefedert. Aus meiner Sicht ein guter Kompromiss, vom Preis mal abgesehen. :wink:

Bild
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419 V6 190 PS, Allrad, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten volle Hütte, 200/220 Ah Liontron LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll Bereifung, mehr auf https://www.mobilloewe.de
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

#18 

Beitrag von Rosi »

MobilLoewe hat geschrieben: 17 Jun 2022 10:53 ... Alternative für den 4x4: ORC Alu Felge 8 1/2 mit General (Tochtermarke der Continental Gruppe) AT3 265/60R18 119S ...
Beim AWD 4x4 sind 265/60 auf 8,5x18 m.E. lächerlich, aber es geht hier um den RWD mit Heckantrieb :!: :?
265/65R18 117R auf 8x18 ET50 am W906 4x4 Serie
265/65R18 117R auf 8x18 ET50 am W906 4x4 Serie
UND die Tochter kocht nie so gut, wie deren Mutter, resp. verbietet sich dieser absurde Vergleich, sonst könntest Du anstelle Conti alternativ Uniroyal, Semperit, Sportiva, Barum, General Tire, Euzkadi, Viking, Gislaved, Mabor oder Matador nehmen :!: :lol:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
Benutzeravatar
MobilLoewe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re:

#19 

Beitrag von MobilLoewe »

Rosi hat geschrieben: 17 Jun 2022 11:52
MobilLoewe hat geschrieben: 17 Jun 2022 10:53 ... Alternative für den 4x4: ORC Alu Felge 8 1/2 mit General (Tochtermarke der Continental Gruppe) AT3 265/60R18 119S ...
Beim AWD 4x4 sind 265/60 auf 8,5x18 m.E. lächerlich,...
Wat den eenen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall... :wink: Ich bin mit der lächerlichen Lösung sehr zufrieden.

Serie Vergleich:

Bild
Zuletzt geändert von MobilLoewe am 17 Jun 2022 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419 V6 190 PS, Allrad, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten volle Hütte, 200/220 Ah Liontron LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll Bereifung, mehr auf https://www.mobilloewe.de
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

#20 

Beitrag von Rosi »

:shock: Innenkante:
255/60R18 auf 7,5Jx18 ET47 vs. 8Jx18 ET53
255/60R18 auf 7,5Jx18 ET47 vs. 8Jx18 ET53
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#21 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

Genau DAS waren/sind die paar Meter Unterschied beim Bremsweg, die mich zig Euro für MICHELIN kosteten, aber Tausende ersparten
Beim kürzest möglichen Bremsweg ist eher die mini Bremse des Sprinters das limitierende Bauteil. Mit Conti und Micheline ist der Gripp um einiges besser als mit den harten Transporterreifen.
Ob Conti oder Micheline bei gleicher Größe sind die Unterschiede kaum spürbar. Nur der Franzose ist um 30€ teurer. Auch die angegebene Traglastzahl ist gleich mit 112....also Pro Rad 1120Kg bei 240 km/H. . Ich muss die Hinterachse des Sprinters um genau 10 Kg "Ablasten" für 240KM/H. :lol:

Welchen maximalen Luftdruck gibt Micheline an bzw....steht am Reifen ? :

Mein Sprinter hat die 1:3.925 Hinterachse. Mit 60iger Querschnitt ist er wieder auf 1:3.6 und hat dadurch um einiges weniger Drehzahl auf der Autobahn.
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#22 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

Meine Alternative für den 4x4: ORC Alu Felge 8 1/2 mit General (Tochtermarke der Continental Gruppe) AT3 265/60R18 119S All Terrain mit Schneeflocke (Allwetter Ausführung) mit problemloser Eintragung in den Fahrzeugpapieren. Keine Tachoanpassung, keine baulichen Veränderungen. Top Fahrkomfort, harte Stöße werden gut abgefedert. Aus meiner Sicht ein guter Kompromiss, vom Preis mal abgesehen.
zum Thema Tachoabweichung gemessen mit einem Tomtomnavi und gefahren mit Tempomat:
: Mit 255/60/18:
49-52 -bei Tempomat 50Km/H
81-82 -bei Tempomat 80Km/H
101-103 - bei Tempomat 100km/H

Das sollte mit den 265/60/18er Reifen dann ca. so aussehen:
49,7-52,8
82,3-83,3
102,6-104,6

...schon etwas knapp für die Messstellen der Wegelagerer :lol:
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

#23 

Beitrag von Rosi »

Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:24 ... Tachoabweichung ...
Sicherlich/vermutlich mit Codierung RH2 für originale 235/65R16C :!: Meine MICHELIN Alpin 5 SUV in 255/60R18 112V weichen noch mehr ab :!: Für den Prüfer wären m.W. einzig 100km/h relevant :!:
Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:24 Das sollte mit den 265/60/18er Reifen ... schon etwas knapp für die Messstellen der Wegelagerer :lol:
Allrad AWD 4x4 hat/haben Standard meistens Code RG8 für 225/75R16C, aber es gibt auch 4x4 Standard mit RH2 mit 235/65R16C :!:
Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:06 Beim kürzest möglichen Bremsweg ist eher die mini Bremse des Sprinters das limitierende Bauteil.
Wenn das/dem so wäre, könnte man mit einem Sommerreifen auf Eis bremsen :!: :lol: Der Reifen/Gummi ist absolut relevant :!:
Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:06 Mit Conti und Micheline ist der Gripp um einiges besser als mit den harten Transporterreifen.
Sowohl der eine, als auch der andere stellen m.W. je ein halbes Dutzend unterschiedliche Transporterreifen, Sommer- und Winterreifen, sowie weitere her :!:
Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:06 Ob Conti oder Micheline bei gleicher Größe sind die Unterschiede kaum spürbar. Nur der Franzose ist um 30€ teurer. ...
Mit welchem Sommer-, Winter, oder Ganzjahresreifen vergleichst Du Deinen Conti Allwetter in 255/60/18 VR (112) :?: :roll: :arrow: Vergiß es :!: 8)
Frrroschi hat geschrieben: 17 Jun 2022 13:06 Auch die angegebene Traglastzahl ... 10 Kg "Ablasten"
Die HA-Last meines Sprinters beträgt 1.850kg für min. Lastindex 105 bei zul. Gesamtgewicht 3,5t :!: :?

:arrow: 255/60R18 auf 8Jx18 ET53 schleifen beim Heckantrieb RWD aber trotz alledem :!: :|
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 836
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Re:

#24 

Beitrag von der.harleyman »

MobilLoewe hat geschrieben: 17 Jun 2022 12:11 Wat den eenen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall... :wink: Ich bin mit der lächerlichen Lösung sehr zufrieden.
Jetzt vergleichen wir aber zwei völlig verschiedene Welten...! :?
Frrroschi unser TE hat einen 4x2. Wenn es ohne großes Hexenwerk möglich wäre, Deine Geländeschlappen auf einen Hecktriebler zu hämmern,
würde ich heute mit sowas durch die Gegend fahren. Beim 4x2 sieht die Welt anders aus als beim Allradler. Das hat allein schon mit der größtmögl.
Seríengröße und den dann max. mögl. 8% Abweichung beim Abrollwiderstand zu tun. Auch hat der 4x4 bauartbedingt ganz andere Radlager etc. etc.
Frrroschi hat nach einer Lösung für den 4x2 gefragt und hat sich offenbar mit der Felgenwahl etwas verschossen. Hier nun 4x4-Räder zu präsentieren,
hilft ihm nicht weiter.
Wenn man mal von Niederquerschnittsextremen wie z.B. 20" absieht, ist mit einem 255/60 auf 18 Zoll beim 4x2 das Mögliche weitestgehend ausgereizt,
wenn man das ganze StVZO-konform gestalten will. (@Rosi: bitte verbessere mich, falls ich mit dieser Behauptung Käse schreibe!)
Rosi hatte bereits in früheren Beiträgen berichtet, dass die 255/60-18 nur von ausgewählten Reifenherstellern / Typen passen, da es sonst schleift.
Wollte man in der gleichen Größe ein echtes AT-Profil verwenden, würden die groben Schulterstollen bei vollem Lenkeinschlag vermutlich ein gar lautes
Lied aus dem Radkasten singen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag:
MobilLoewe (18 Jun 2022 00:25)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3482
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#25 

Beitrag von v-dulli »

Ich würde den 255/60 R18 schon nicht mehr fahren wollen, wäre mir sowohl für die Übersetzung als auch für die Bremse schon zu groß. 255/55 R18 ist, meiner Meinung nach, an der oberen Grenze dessen was sinnlos ist und mit dem 120er LI des Conti bin ich auch achslastmäßig gut bedient. Wenn die jetzigen Reifen durch sind werde ich die Markenhersteller nach der Freigabe eines SUV- oder Pkw-Reifen für meinen Sprinter fragen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: 18 Zoll 8x18 + 255/ 55 R18 CP 120R

#26 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

255/60 R18 schon nicht mehr fahren wollen
.....bei Hinterachsübersetzung 1:3.29 sind die 60iger ideal. Entspricht dann wieder 1:3.6

Zur Freigängigkeit der 255/60/18 und 8 Zoll Felgen mit ET54 am 907er 2WD:

- Abstand zum Motorträger bzw. Innenkotflügel bei Volleinschlag vorne= ca. 1,5cm-2,5cm
- Abstand zur hinteren Kotflügelecke = ca. 2,0 cm beim Einschlagen.
- Abstand zwischen Federbein und Reifen oben = ca. 1,5 cm
- Einzige Problemstelle ist der Innenkotflügel hinten/Innen bei Volleinschlag Li+Re. Er hat eine Kannte die etwas vorsteht. Hier streifts ganz leicht. Wobei beide Innenkotflügel nicht am Blech an liegen an dieser Stelle !

Fotos folgen
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

LODER AT1 in 255/55 R18 118T

#27 

Beitrag von Rosi »

v-dulli hat geschrieben: 18 Jun 2022 09:16 Ich würde den 255/60 R18 schon nicht mehr fahren wollen, wäre mir sowohl für die Übersetzung als auch für die Bremse schon zu groß. 255/55 R18 ist, meiner Meinung nach, an der oberen Grenze dessen was sinnlos ist und mit dem 120er LI des Conti bin ich auch achslastmäßig gut bedient. Wenn die jetzigen Reifen durch sind werde ich die Markenhersteller nach der Freigabe eines SUV- oder Pkw-Reifen für meinen Sprinter fragen.
Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Für Wohnmobile, die permanent max. "Leergewicht" haben, empfiehlt sich der Continental VanContact Camper 255/55R18 120R, der nun wirklich nicht schlecht, jedoch quasi absolut exklusiv, mithin sehr teuer ist. Seit 2022 gibt es alternativ den neuen LODER AT1 in 255/55 R18 118T prädestiniert für VAN`s und Kastenwagen bzw. Wohnmobile, der für Endkunden allerdings kaum billiger ist, für mich, resp. Forumsmitglieder sicherlich. :wink:
https://shop.delta4x4.com/marken/lodert ... oder?c=916
Frrroschi hat geschrieben: 20 Jun 2022 07:10 Zur Freigängigkeit der 255/60/18 und 8 Zoll Felgen mit ET54 am 907er 2WD:
...Einzige Problemstelle ist der Innenkotflügel hinten/Innen bei Volleinschlag Li+Re. Er hat eine Kannte die etwas vorsteht. Hier streifts ganz leicht. Wobei beide Innenkotflügel nicht am Blech an liegen an dieser Stelle !
Meine MICHELIN Alpin 5 SUV in 255/60R18 schleifen bei vollem Lenkeinschlag und ungünstiger Einfederung mind. am Innenkotflügel meines W906 Kombi, Bj. 2007 und evtl. sogar am Motorträger, was aber anhand bisheriger Schleifspuren von 265/50R20 auf 9x20 ET50 und 285/35R22 auf 9x20 ET50 ad hoc nicht ermittelbar ist.
MICHELIN Latitude Alpin LA2 und NOKIA WR SUV 3 in 255/60R18 schliffen auf 8x18 ET50; einzig der CONTI CrossContact LX2 nicht :!:
Schleifspur am Motorträger rechts
Schleifspur am Motorträger rechts
Schleifspur am Motorträger links
Schleifspur am Motorträger links
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
Antworten