Schaudt WA121525 (oder 545) Trennungsfrage

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 427
Registriert: 29 Jun 2013 20:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Schaudt WA121525 (oder 545) Trennungsfrage

#1 

Beitrag von Jeroen_R90S »

 Themenstarter

Hi,

2018 habe ich in meinen LT46 ein Schaudt WA121525 Booster eingebaut.

Leider ist mir im letzten Urlaub die Wohnbatterie kaputt gegangen. :( Dabei habe ich von die Startbatterie für die Sicherheit Plus und Minuspolen abgenommen. (obwohl das nicht notig sein soll, war eine Frau-wunsch um immer Starten zu können ;) )
Dabei fiel es uns auf, das das Uhr vom Fahrtenschreiber immer durchtickte, obwohl das ganze am Startbattie angeschlossen ist/war (wie noch Original, d.h. ich habe ausser Booster nichtst am originales Fz-Teil geändert), dessen Plus- und Minuspolen neben die Batterie waren. Also, der benötigte Strom könnte nür aus die Wohnbatterie kommen? :o
Wenn ich die Sicherung aus die + Leitung vom Starterbatterie zum Ladebooster geziehen habe, war das Uhr stillgelegt.

Nach einige Messungen (es war ja Urlaub!) fiel die Ladebooster im Verdacht -er ist das einzige Gerät das beide Batterien verbindet (ohnle EBL oder sowas).
Zu Hause gekommen Fahrersitz ausgebaut und gemessen beim Booster -mit Startbattiepolen lose liegt tatsächlich das gleiche Voltage am beide + Leitungen beim Booster an. So die + Leitung vom Booster zum Wohnbattier, hat das gleiche Voltage wie die + Leitung zum Startbatterie was nach meines Wissen nicht sein soll beim Motor aus (der Schaudt with mit D+ geschaltet).
Wenn ich die gennannte Sicherung beim + Leitung vom Startbatterie zum Booster entferne, vermesse ich noch ~1V.

Leider ist es Hochsaison im WoMo-Land und hat meine Liefernant kein Zeit oder ist kaum Telefonisch zu Kontanktieren :(
Weil ich aus Die Niederlanden bin würde ich dürch Schaudt wieder zum Liefernant verwiesen.... :?

Fragen:
-stimmt meine Diagnose, dass beim nicht-laufende Motor (also keine D+ und "Im Betrieb" LED auf Booster leuchtet nicht) und abgenomene Polen vom Startbatterie, keineswegens das gleiche Voltage auf beide Plusleitungen direkt am Boostern anliegen soll?
-keine änhung wie das alles verbaut ist -bin kein Elektronikus :( Kann am Booster noch was weiteres Vermessen werden oder kann ich noch was Testen?
-Wenn ich was Falsch mache, hat Jemand auch so ein Booster verbaut (oder der großere 121545) und kann ähnliches Vermessen zum vergleich?

Ich vermute aber das mein Diagnose richtigig ist und der Booster wenn er nicht lauft, die beide Batterien nicht mehr Trennt und ich was neues kaufen muß :(
Ich realisier mir auch das die Situation mit abgenommen Batteriepolen vom Startbatterie auch nicht Normal ist und vielleicht nichts Falsch ist mit der Booster.

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 427
Registriert: 29 Jun 2013 20:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Schaudt WA121525 (oder 545) Trennungsfrage

#2 

Beitrag von Jeroen_R90S »

 Themenstarter

Ok, noch 'n kleine Zurückmeldung...

1) ich habe nirgends finden können ob mann die Trennung irgenwie/wo/wann vermessen kann... :(
2) darum habe ich das Gerät entkuppelt d.h. alle Kabeln raus -> wenn der Booster die Fehlerursache ist, sollte ich nichts mehr messen?
3) am Ende wäre es dann die Spannung von die Startbatterie-ladung des Multiplus, irgendwo habe ich úbersehen das der ein andere Verbindung zwischen Start- und Wohnbatterie ist.

So der Schaudt ist OK und wieder eingebaut, warte jetzt noch auf die neue Wohnbatterie....

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Antworten