Standheizung funktioniert nicht mehr.

Forum für spezifische Themen zum Sprinter (NCV3 Mopf) ab 09-2013
Alois
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 06 Dez 2017 21:06

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#16 

Beitrag von Alois »

 Themenstarter

Hallo Leute,
meine Standheizung funktioniert wieder :-)
Hier mal ein kleiner Bericht:
Erstmal hatte Sepp recht mit seiner Vermutung:
Sepp hat geschrieben: 07 Dez 2017 10:24 Tach!

Könnte auch ein festsitzender Verbrennungslüftermotor sein.
Denke mal, dass es sich um eine Wasserstandheizung handelt, oder?

Eberspächer!?

Bei denen ist das so, dass die direkt beim Start einmal das Verbrennungsluftgebläse drehen lassen.
Passiert das nicht, was man akustisch hören sollte, sitzt das fest.

Gruß
Sepp
Als ich die den Verbrennungsluftventilator gangbar gemacht und die Heizung wieder eingebaut hatte, lief sie zwar an (wie bei der Fahrzeugbesichtigung) allerdings war Flammerkennung negativ.
Nachdem ich die Standheizung erneut ausgebaut habe, zerlegte ich sie.
Dabei fiel mir ein ziemlich verrußtes/verbacktes Kerzensieb auf.
Also besorgte ich mir neue Dichtungen und ein Kerzensieb, machte alles schön sauber und baute sie wieder zusammen.
Nach dem Einbau hatte ich zwar zuerst einen Autobrand mit einer riesen Rauchwolke simuliert aber nach 10 Minuten lief die Standheizung wieder normal und machte schön warm.
Danke an alle Tippgeber und frohes Fest zusammen.
Sepp
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 488
Registriert: 05 Mär 2009 10:20
Wohnort: 33154

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#17 

Beitrag von Sepp »

Danke für die Rückmeldung.
Sprinter 903.622 Doppelkabine - 313CDI - 04/2002 - mit Tischer 360S als Wechselaufbau - D5WS und original Klimaanlage nachgerüstet - 2x Recaro Ergomed SAB Klima auf Schwingsitzkonsole - Brock RC15T in 6,5x16 ET63 mit 225/75R16 BF Goodrich A/T KO2
Benutzeravatar
Darth Fader
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1500
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#18 

Beitrag von Darth Fader »

So, von mir auch mal eine Rückmeldung:
Hab heute unter Zeitdruck den Zuheitzer zerlegt. Mir fielen recht früh ein paar Kügelchen aus dem Motor entgegen. Weile am Samstag nur bedingt Ersatzteile gab, bin ich dann in den lokalen Fachhandel (also nach Feierabend in die Firma) und hab schnell ein neues besorgt und dann alles fix zusammengebaut.
Man errät das Ergebnis des Pfuschens und nicht "alles zerlegen, reinigen, prüfen": läuft nicht. :!:
Nu hatte ich aber von Anfang an wegen der festgetrockneten Kuhscheisse und angegammelten Schrauben nicht so den Elan und viel Zeitdruck und mir war klar, dass es einen zweiten Anlauf geben muss. Der Motor dreht zwar besser, als vorher, aber gefühlt zu schwerläufig...

Klar, die Heizung springt beim Schalter "nach oben" nicht an, Motor läuft auch nicht. Im Gegensatz zu vorher ist jetzt aber "Schalter nach unten" eine rote LED (statt vorher gelb) und die Programmierung über das KI geht nicht...

Hat jemand einen Tip, bevor ich die D5SW generalüberhole und trotzdem scheitere??
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
Cookiemonster
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 30 Aug 2022 08:53

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#19 

Beitrag von Cookiemonster »

Servus,

Ich habe das selbe Problem wie Alois beschrieben hat.
Die Standheizungs-LED bleibt kurz an. Es tackert (schätze mal die Dieselpumpe), NUN DREHT SICH DER GEBLÄSEMOTOR (hört man und fühlt man am Auspuff), und anschließend schält alles wieder ab.

Im Fehlercode wird ebenfalls eine falsche Drehzahl des Gebläsemotors angezeigt.

Was könnte hier die Ursache sein? Schließlich funktioniert das Gebläse ja.

Weitere Hinweise:
- Der Crafter stand bevor ich ihn kaufte sehr lange. (bestimmt 5 Jahre)

- Der Crafter ist ein ehemaliger KTW und verfügt über zwei Eberspächer D5WS. Eine als Wasserstandheizung/ Zuheizer und eine weitere für den Patientenraum.
Nur bei einer der Standheizungen läuft das Gebläse.

- Zweimal funktionierte nach längerer Fahrt plötzlich die eine Standheizung als Zuheizer. Leider konnte ich sie da nicht länger laufen lassen, weil ich sonst den ganzen Parkplatz vollgeraucht hätte und bestimmt jemand die Feuerwehr wegen PKW-Brand gerufen hätte.

- Wie man die Patientenraum-Heizung anschaltet, weiß ich nicht. Hierfür gibt es kein Steuermodul. (Binz-Ausbau) Lediglich ein einstellbares Thermostat.

Vielen Dank Euch.
Ich freu mich auf Ratschläge.
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1042
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#20 

Beitrag von Crafter277 »

Ein heisser Kanditat ist die Glühkerze und ein vermutlich nasser Brennraum. :wink:

Gruß Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Crafter277 für den Beitrag:
Cookiemonster (18 Okt 2022 20:21)
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 656
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#21 

Beitrag von f54 »

Magst du mal die Heizgeräte direkt hinter dem linken Schweller fotografieren? ich vermute du hast die 10kw Heizung bestehend aus 2x 5kw-Heizgeräten.
Cookiemonster hat geschrieben: 18 Okt 2022 17:40 Servus,

Ich habe das selbe Problem wie Alois beschrieben hat.
Die Standheizungs-LED bleibt kurz an. Es tackert (schätze mal die Dieselpumpe), NUN DREHT SICH DER GEBLÄSEMOTOR (hört man und fühlt man am Auspuff), und anschließend schält alles wieder ab.

Im Fehlercode wird ebenfalls eine falsche Drehzahl des Gebläsemotors angezeigt.

Was könnte hier die Ursache sein? Schließlich funktioniert das Gebläse ja.

Weitere Hinweise:
- Der Crafter stand bevor ich ihn kaufte sehr lange. (bestimmt 5 Jahre)

- Der Crafter ist ein ehemaliger KTW und verfügt über zwei Eberspächer D5WS. Eine als Wasserstandheizung/ Zuheizer und eine weitere für den Patientenraum.
Nur bei einer der Standheizungen läuft das Gebläse.

- Zweimal funktionierte nach längerer Fahrt plötzlich die eine Standheizung als Zuheizer. Leider konnte ich sie da nicht länger laufen lassen, weil ich sonst den ganzen Parkplatz vollgeraucht hätte und bestimmt jemand die Feuerwehr wegen PKW-Brand gerufen hätte.

- Wie man die Patientenraum-Heizung anschaltet, weiß ich nicht. Hierfür gibt es kein Steuermodul. (Binz-Ausbau) Lediglich ein einstellbares Thermostat.

Vielen Dank Euch.
Ich freu mich auf Ratschläge.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Holzverkleidungen für innen, Victron GlobalLink 520
Cookiemonster
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 30 Aug 2022 08:53

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#22 

Beitrag von Cookiemonster »

Ahh… okay, in dem Fall sind diese nicht getrennt.
Heißt das, dass sobald eine nen Problem hat, beide nicht zünden?
Dateianhänge
2x D5WS hintereinander
2x D5WS hintereinander
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cookiemonster für den Beitrag:
f54 (21 Nov 2022 12:40)
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 656
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#23 

Beitrag von f54 »

Sicher dass es zwei D5WS sind? Die vordere sollte eine D5WS sein und die hintere eine D5WZ. Siehe Typenschilder auf der Heizung. Die vordere saugt die Verbrennungsluft im Rahmen an, die hintere durch eine Art zum Schnorchel gebogenen Schlauch direkt überm Boden.

Wirf dein Wagen im kalten Zustand an. Heizungsregler auf volle Pulle und mach alle Türen auf. Dann Schalter nach OBEN auf Zuheizbetrieb. Dann laufen normale beide Heizungen im Zuheizbetreib (normalerweise, wenn krasser Unterschied zwischen vorgewählter und tatsächlicher Temp im Inennraum) Dann sollte bei dir zumindest die hintere heizen. Diese fungiert nur als reiner Zuheizer und läuft nie als Standheizung (mit) über Vorwahluhr oder Fernbedienung.

Vor dem Ausschalten des Motors aber Zuheizfunktion ausschalten (Tastendruck nach oben, LED geht aus).

Mist dass du keinen Sprinter hast. Wäre ein Blick in die Datenkarte ob die 10kw verbaut ist.

Warum die Standheizung (also das vordere Heizgerät) nicht funktioniert lässt sich nur mutmaßen. Deren Testroutine sagt scheinbar dass das Gebläse eine weg hat. Also stimmen der erwarteten Werte nicht. Kannst du die Werte sehen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor f54 für den Beitrag:
Cookiemonster (04 Dez 2022 21:34)
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Holzverkleidungen für innen, Victron GlobalLink 520
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3792
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Standheizung funktioniert nicht mehr.

#24 

Beitrag von v-dulli »

WS oder WZ ist eine Sache der Ansteuerung und nicht des Gerätes. Sowohl Heitzgeräte als auch Steuergeräte sind, bem NCV3, gleich, nur die Abschalttemperaturen unterscheiden sich, ebenfalls abhängig von der Ansteuerung - Standheizung =60°C, Zuheizer = 80°C.

Bei meinem HYMER habe ich, mit nur einem Kabel, Taster und entsprechender Kodierung, aus dem Zuheizer eine Standheizung gemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag (Insgesamt 2):
f54 (21 Nov 2022 16:54), Cookiemonster (04 Dez 2022 21:34)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten