212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Thorsten42
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 28 Okt 2022 08:27

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#16 

Beitrag von Thorsten42 »

 Themenstarter

Ja, korrekt nur Kurzstrecke und wenig Kilometer, wenn ihr noch Ideen habt was es sonst sein kann dann gerne vor, Kopfausbau ist quasi last Resort…

Die Ansaugseite vom Turbo hatte ich schon offen und läuft, soweit ich es beurteilen kann, geschmeidig, kein Spiel, keine merkwürdigen Geräusche, kein Oilaustritt.

Wenn der Motor kalt ist (muss mal Temp. messen) kann er normal hochgedreht werden (weit über 1500U/min) soweit man das bei kaltem Oil/Wasser tun soll (Turbo dreht entsprechend auch hoch). Wenn er warm ist bzw. nach 1~2Km fängt er ab ~1500U/min an zu ruckeln und hat keine Gasannahme mehr/dreht nicht höher und aus dem Auspuff qualmt es dann erheblich hauptsächlich weiß (bin mir nicht sicher bzgl. Unterschied von Dampf und Rauch) mit einem Stich ins bläuliche. Im Leerlauf bzw. unter 1500U/min keine besonderen Auffälligkeiten der Motor läuft rund und keine Rauchentwicklung.

Was meint ihr sollten wir vorher prüfen bevor wir an den Kopf gehen?
skipper01
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 527
Registriert: 04 Jul 2007 21:07
Wohnort: Hamburg

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#17 

Beitrag von skipper01 »

als erstes klären ob es Rauch oder Dampf ist.....
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche....
frei nach F.W. Bernstein
Thorsten42
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 28 Okt 2022 08:27

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#18 

Beitrag von Thorsten42 »

 Themenstarter

skipper01 hat geschrieben: 16 Nov 2022 13:06 als erstes klären ob es Rauch oder Dampf ist.....
Wie stelle ich fest ob es Dampf oder Rauch ist, ich denke du meinst um sicherzugehen das es Wasser ist müsste der Dampf an einem kalten Gegenstand/Spiegel wieder kondensieren.
Welcher Fehler würde den im Gegenzug weißen Rauch erzeugen anstelle Dampf?
skipper01
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 527
Registriert: 04 Jul 2007 21:07
Wohnort: Hamburg

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#19 

Beitrag von skipper01 »

die Hand vorm Auspuff halten und ... bei Wasserdampf wird die Hand nass und auch ölig.
Weißer Rauch kann sein Motoröl wird mit verbrannt.... auch am Geruch zu erkennen... oder aber auch defekte Einspritzdüse (Düsen)... Auch am Geruch zu erkennen nicht vollständig Diesel.
ist es Dampf kommt irgendwo Kühlwasser in den Verbrennungsraum
ist es Motoröl.... siehe dampf... in beiden fällen wahrscheinlich undichtigkeit entweder ZDK oder ZDK Dichtung
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche....
frei nach F.W. Bernstein
Thorsten42
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 28 Okt 2022 08:27

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung

#20 

Beitrag von Thorsten42 »

 Themenstarter

Also hab gerade nochmal einen Testlauf gemacht, dabei habe ich festgestellt das die Auspuffanlage nur bis 2/3 Drittel untern Sprinter reicht, also einfach Hand davor heben ist keine Option.
Beim Testlauf eben hab ich auch gemerkt das es jetzt schon bei ca. 1200~1300 Umin losgeht.
Hab versucht mit Karton was zu basteln, aber ich denke es ist eher Rauch als Dampf riecht auch tendenziell eher ölig, Standgas\Leerlauf ist aber weiterhin rund.
Kann gerne auch ein Video machen und hochladen.
Benutzeravatar
mveits
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: 15 Apr 2013 12:24

Galerie

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#21 

Beitrag von mveits »

Hallo,
möchte vorausschicken, dass ich kein Mechaniker bin, aber einen 312er seit 17 Jahren fahre und daran schraube (aktuell komplett(!) zerlegt und wird entsprechend komplett neu aufgebaut).

was hier ein paar schon angedeutet haben: seltenste Fahrten und dann nur absolute Kurzstrecke sind natürlich für das Fahrzeug nicht gut! Da können sich mit der Zeit verschiedene Probleme ergeben. Deshalb wichtig regelmäßig auch Langstrecke fahren!

bzgl ZKD: hast du schon mal beim Motoröl gecheckt, ob da Wasser drinnen ist?! (Emulsion am Deckel oder so) oder ob Öl im Kühlwasser ist? Denke mal gelesen zu haben, dass bei defekter ZKD wenn da Brennraum zu Wasserkanal was defekt ist, ein Überdruck im Kühlwassersystem is und das a.) über den Deckel abbläst bzw. b.) Bläschen im KW verursachen kann?!...mag mich täuschen.

Weißer Rauch kann auch unverbrandter Diesel sein (oder täusche ich mich?)

is jetzt ein "long shot" aber mit dem Luftmanagement (LMM uvm) passt alles, die Warnleuchte geht? d.h. ein Lauf im Notprogramm ist ausgeschlossen?

aber: wie alt ist z.B der Diesel im Sprinter? ist das Sommerdiesel oder Winterdiesel? Normaler Diesel oder Premium? Hast du irgendwelche Zusätze drinnen.
---wenn der Diesel da schon lange drinnen ist, vielleicht hat sich Dieselpest oä gebildet (muss nicht gleich schwarz sein, da kann auch so was drinnen wachsen mit all dem "Biodieselanteil") natürlich sollte das der Dieselfilter reinigen und dabei halt irgendwann dicht machen, aber vielleicht hast du ja das Problem durch die lange Standzeit auch "hinter" dem Filter also in den Düsen oder so?

nach 1-2min ist der Motor noch weit nicht warm...je nach Witterung schaffst du das bei deinen 10km nicht.

Was ich bei mir tun würde, wenn ich die genannten Sachen bereits gecheckt habe, aber nichts finden konnte und wenn ich mir sicher bin, dass a. der Motor gut geschmiert wird (Ölqualitat/menge und va. Öldruck ok sind) b.) gekühlt wird (Thermostat/WaPu gehen) und c.) die Dieselversorgung sauber ist: --> warm (echte Betriebstemperatur) laufen lassen, und mal ordentlich Kilometer fahren (eventuell mit Diesel-System-Reiniger)

ABER ich würde davor auch den Mechaniker meines Vertrauens fragen, ob ich da eh nicht noch mehr kaputt machen kann...
Thorsten42
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 28 Okt 2022 08:27

Re: 212D starke Rauchentwicklung ab 1500 U/min Kopfdichtung?

#22 

Beitrag von Thorsten42 »

 Themenstarter

@mveits,
wie geschrieben, nachdem letzten Test zu urteilen hat es sich verschlechtert, sprich man kann nicht mehr fahren.
Die Leerlaufdrehzahl ist ok, er springt an ohne Probleme und es leuchtet auch keine Motorkontrolleuchte auf. Ab 1100~1200Umin raucht es schon (kein Dampf) und das bereits beim kalten Motor.
Motoröl sieht gut aus (keine Wassereinbringung zu erkennen.
Dieselfilter/Dieselqualität vermute ich eher nicht da er ja gut anspringt und im Standgas rund läuft. Zuviel Kraftstoff/Diesel sollte eher Schwarz rauchen nicht weiß denke ich. Der weiße Rauch riecht meiner Meinung nach eher nach Öil, als ob mit steigender Deehtahl/Oildruck das Oil in einen oder mehrer Zylinder läuft und es dann zu einer schlechten Selbstzündung kommt. Ich denke der Tipp weiter oben mal den Krümmer abzunehmen bevor man an den Kopf geht macht Sinn dann sieht man evtl. aus welchem Zylinder(n) der Rauch kommt, bzw. Unverbranntes Oil sichtbar ist.
Antworten