Trenntoilette

Alle Themen rund ums Reisemobil und um deren Ausbau
Aluhaut
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 06 Jul 2022 16:28

Re: Trenntoilette

#61 

Beitrag von Aluhaut »

MobilLoewe hat geschrieben: 03 Dez 2022 16:24
Aber auch die Trenntoilettennutzer sollten aus meiner Sicht für die Urin Entsorgung VE-Stationen nutzen…
[/quote]

Warum? 🤔 Das kann ich auf jeder Parkplatztoilette machen. Stinkt halt nicht so wie die Kassette (trotz Ammovit) und ist auch nicht so auffällig. Aber jeder wie er will oder kann. Für mich sind die Vorteile einer Trenntoilette auch geklärt 😉
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aluhaut für den Beitrag:
MobilLoewe (03 Dez 2022 20:16)
wlfnkls
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 322
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: Trenntoilette

#62 

Beitrag von wlfnkls »

Warum sollte ich zwangsläufig mit dem Urinkanister eine VE nutzen? Da ist NUR Urin drin, das gleiche, was andere wie selbstverständlich an einer Raststätte mit Toilette (!) auf die Wiesen / an die Büsche pissen!
Also bitte...
Und genau DAS ist der Vorteil der TTT: im Falle geht es auch ohne VE, völlig legitim und zudem ohne scheiß Chemie oder andere Zusätze.

Und eine VERNÜNFTIGE VE in der Nebensaison zu finden, zb im Baltikum, ist gar nicht so einfach, die meisten CP haben dicht, Stellplätze (wie wir sie kennen) gibt es schlicht nicht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wlfnkls für den Beitrag (Insgesamt 2):
Hallenser (03 Dez 2022 22:48), QE11 (18 Jan 2023 22:05)
Gruß
Niklas

Reiseblog
Benutzeravatar
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 131
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Trenntoilette

#63 

Beitrag von Kurier66 »

Zitat daraus:
"Doch was passiert, wenn sich ein Passant maßgeblich gestört davon fühlt? Kann Wildpinkeln eine Strafe zur Folge haben? Der nächste Abschnitt klärt Sie darüber auf."

Ich denke dieser Passant könntest auch du sein. In einer Fußgängerzone wäre ich sogar bei dir.
Aber in einem Wald? Irgendwo wo kein Mensch ist? Entschuldige ich komme vom Dorf, da ist alles noch etwas anders. Naja, jedem seine Meinung, es gibt ja auch genug die sich dabei hinsetzen. Was auf der TTT oder der Kassettentoilette eh nicht anders möglich ist, aber an einem Baum eben doch. Was dabei rauskommt ist jedenfalls nichts anderes als Harnstoff und das ist Dünger.
Auf dem Bau oder in der Natur hast du jedenfalls sicherlich nicht gearbeitet und zu Fußballspielen und Konzerten (nicht im Konzertsaal :D ) warst du bestimmt auch noch nicht so viel.
Mehr äußere ich mich dazu nicht denn das ist genau wie bei anderen Themen wo die Meinungen 50 zu 50 außeinander gehen, man findet keinen gemeinsamen Nenner. Einen Rechten kannst du nicht von den Linken überzeugen, einen HSV Fan nicht von St Pauli und einen Grünen nicht von der AfD. Also, lassen wir es gut sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kurier66 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobilLoewe (03 Dez 2022 23:15), QE11 (18 Jan 2023 22:07)
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 131
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Trenntoilette

#64 

Beitrag von Kurier66 »

wlfnkls hat geschrieben: 03 Dez 2022 22:26
Und eine VERNÜNFTIGE VE in der Nebensaison zu finden, zb im Baltikum, ist gar nicht so einfach, die meisten CP haben dicht, Stellplätze (wie wir sie kennen) gibt es schlicht nicht
Das Problem gibt es aber nicht nur dort. Hier in D ist es nicht viel anders. Im Sommer waren wir 3 Wochen in der Oberlausitz unterwegs da ist auch nicht so viel los mit VE. Entweder fährt man auf einen Campingplatz für eine Nacht oder man hat bis zu 50 km Anfahrt zu einer Ver- und Entsorgungsstation ohne Übernachtungspflicht. Das Ver- hab ich absichtlich dazu geschrieben weil es mit der Trinkwasserversorgung in D im Allgemeinen auch sehr mau aussieht, zumindest wenn man nicht jede 3. oder 4. Nacht auf einem Campingplatz verbringen möchte.
In Frankreich z.B. habe ich da viel bessere Erfahrungen gemacht.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
greyhound
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 350
Registriert: 27 Mai 2021 14:49
Wohnort: Stuttgart

Re: Trenntoilette

#65 

Beitrag von greyhound »

Das mit dem Trinkwasser ist leicht lösbar: in nahezu jedem Supermarkt/Discounter/ Tante Emma-laden bekommt man die 6 x 1,5 L Plastebomben mit Sprudel oder stillem Wasser. Oder man fragt höflich an der Tanke und gibt 2€ für die Kaffekasse, auch ohne Tanken.
Nur so mein Vorschlag
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor greyhound für den Beitrag:
MobilLoewe (04 Dez 2022 08:33)
Wolfgang aus S. Cabrio-fan
314 910 11/2020 L1H2 ist seit 04.04.22 ein WoMo :D
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4025
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Trenntoilette

#66 

Beitrag von v-dulli »

Wir haben, normalerweise, kein Problem mit dem Frischwasser. Unser Problem ist die Dusche und somit sorgen wir dafür, spätestens alle 3 bis maximal 4 Tage, dafür dass wir auf einen Stellplatz mit Sani kommen und dort duschen und die Kassette entleeren. In Skandinavien kann die auch immer mal unterwegs entleert werden und das, teilweise, sogar kostenlos.
Für eine wirkliche Autarkie ist der Sprinter GCS eh nicht geeignet und somit machen wir uns darüber auch keine Gedanken, wir wussten es vor dem Kauf schon. Frei stehen dort wo es erlaubt ist und alle 3 bis 4 Tage mal einen Stellplatz oder CP besuchen. In N war das schon auf Grund von Stadtbesichtigungen, für uns, eine gute Lösung. Den Dicken am Ortsrand auf dm SP oder CP abstellen und mit ÖPNV preiswert und stressfrei in die Stadt, hat besstens funktioniert, nur Stavanger haben wir ausgelassen weil das Wetter ........ und der CP voll war.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 131
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Trenntoilette

#67 

Beitrag von Kurier66 »

greyhound hat geschrieben: 04 Dez 2022 00:54 Das mit dem Trinkwasser ist leicht lösbar: in nahezu jedem Supermarkt/Discounter/ Tante Emma-laden bekommt man die 6 x 1,5 L Plastebomben mit Sprudel oder stillem Wasser. Oder man fragt höflich an der Tanke und gibt 2€ für die Kaffekasse, auch ohne Tanken.
Nur so mein Vorschlag
Ja das haben wir auch schon alles gemacht, auch an Flüssen in Norwegen und selbst auf Friedhöfen haben wir schon Wasser geholt. Dazu die 1,5 oder 5l Wasserkanister aus dem Supermarkt zum kochen und Zähneputzen. Ich meinte ja nur das es in D mit V/E nicht so toll aussieht.

So, um mal wieder zum ursprünglichen Thema zu kommen, letzten Monat hab ich mir auch so eine TTT gebaut. Den Einsatz, Kanister und Eimer hatte ich von Trobolo, die Kiste hab ich selbst gebaut, gleich mit einem Fach daneben für die Streue und die Flasche mit der Zitronensäure. Das ganze Ding hat aber keinen Lüfter, muss ja nach dem WE oder dem Urlaub eh wieder raus. Probiert habe ich sie bist jetzt auch noch nicht, wir fahren erst im Frühjahr wieder los. Ich bin aber guter Dinge das es klappt. Hab mir auch einen Schlitz vor dem Kanister in die Kiste gemacht, da sieht man wie hoch der Füllstand des flüssigen ist falls man es nicht hört. Hauptgrund für mich war dieses ewige nervige gesuche nach einer V/E Station, die ich mit unserem Porta Potti nach 3, allerspätestens 4 Tagen gefunden haben musste. Einen Tag war man dann entspannt spätestens am 2. Abend hatte man schon wieder den Stress, wo gibt es die nächste Möglichkeit. Die Routenplanung richtete sich eigentlich mehr nach den V/E Stationen die man anfahren konnte. Der Wasserverbrauch spielte eigentlich eine untergeordnete Rolle, den Tank habe ich zu Hause voll gemacht, da brauchte ich in unserem Urlaub nichts mehr nachfüllen. Selbst wenn ich jetzt, warum auch immer, den Beutel mit dem Feststoffen auch nach 4 Tagen entsorgen müsste, habe ich keinen Stress mehr, Mülltonnen gibt es überall. Was für die Geschäfte unseres Hundes gut ist, ist für unsere Geschäfte gerade gut genug. :lol:
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 663
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Trenntoilette

#68 

Beitrag von Steffen G. »

MobilLoewe hat geschrieben: 03 Dez 2022 09:05
Steffen G. hat geschrieben: 12 Okt 2022 19:54 Bei uns ist es auch der Pipi-Tank der als erstes riecht. Da er aber nur 12l fast, muss er nach 2 Tagen eh entleert werden.
Mitschi hat geschrieben: 30 Nov 2022 19:24 Wird einmal täglich geleert...
Ich gehe von einer ordentlichen Entsorgung an V&E Stationen aus. Wo ist jetzt der Vorteil einer Trenntoilette zu einer Toilettenkassette, die ich alle 2 bis 3 Tage leere?

Gruß Bernd
Den Pipi-Tank versuche ich schon in der öffentlichen Entsorgung zuzuführen. Neben VE-Möglichkeiten, die ich aber frühestens nach 7 Tagen wegen Wasser aufsuchen muss, eicht mir da auch mal ein Gulli am Rand eines Supermarktpaktplatzes. Habe es aber auch schon mal in der Botanik entleert, ist ja nur Urin ohne Giftzusätze. Fahren die Bauern ja sogar auf die Felder, von denen wir dann die Lebensmittel erhalten.
Wenn du mit den 3-4 Tagen ein Problem hast, kann man sich ja gerne einen größeren Tank verbauen.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
Benutzeravatar
MobilLoewe
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 587
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Trenntoilette

#69 

Beitrag von MobilLoewe »

Steffen G. hat geschrieben: 04 Dez 2022 21:34 ... reicht mir da auch mal ein Gulli am Rand eines Supermarktpaktplatzes.
Ohne erhobenen Zeigefinger, nur zur Info. Nicht jeder Gully (zumindest in Deutschland) ist mit der Kanalisation verbunden, sondern oftmals haben sie einfach nur eine Funktion als Regenwasserablauf. Zum Beispiel wäre auch Grauwasserentsorgung in so einen Gully eine unerlaubte Einleitung, die ein Bußgeld zur Folge haben kann.

Besserwissermodus aus... :wink:

Gruß Bernd
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419, V6, 4x4, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte, 200/220 Ah LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll AT.
Mehr auf https://www.mobilloewe.de
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 663
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Trenntoilette

#70 

Beitrag von Steffen G. »

MobilLoewe hat geschrieben: 04 Dez 2022 21:55
Steffen G. hat geschrieben: 04 Dez 2022 21:34 ... reicht mir da auch mal ein Gulli am Rand eines Supermarktpaktplatzes.
Ohne erhobenen Zeigefinger, nur zur Info. Nicht jeder Gully (zumindest in Deutschland) ist mit der Kanalisation verbunden, sondern oftmals haben sie einfach nur eine Funktion als Regenwasserablauf. Zum Beispiel wäre auch Grauwasserentsorgung in so einen Gully eine unerlaubte Einleitung, die ein Bußgeld zur Folge haben kann.

Besserwissermodus aus... :wink:

Gruß Bernd
Danke für den Tipp, denn auch Grauwasser geht bei uns mal in den Gulli.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
ak68
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 17 Apr 2022 09:03
Wohnort: Regensburg

Re: Trenntoilette

#71 

Beitrag von ak68 »

Bilder zur Airhead (Marine) in meinem HCG Crossover:
https://www.sprinter-forum.de/viewtopic ... start=1380
Antworten