Traggelenk rechts ausgeschlagen

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
hjsch
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01 Nov 2019 11:08

Traggelenk rechts ausgeschlagen

#1 

Beitrag von hjsch »

 Themenstarter

Hersteller: Mercedes
Modell: 216 CDI kurzer Kastenwagen 5,05 m, Stehhöhe. Aufgelastet auf 2,95 t (max)
Baujahr: 2002
K-Stand: 126000

Bei Km 80300: Nach TÜV-Kontrolle mußte das rechte Traggelenk am Qurerlenker erneuert werden.
Bei Km 112700: TÜV bemängelt wieder dass gleiche Traggelenk. Nach Protest von mir wird nur ein gemäßigter Eintrag gemacht
(beginnendes Spiel)
Bei Km 126000: Dieses Mal wird der TÜV garantiert feststellen, daß das gleiche Traggelenk wieder erneuert werden muß.

Die Mercedeswerkstatt sagt, daß ich die Untersuchung in ihrem Hause hätte durchführen lassen sollen. Mercedes hätte mal verlauten lassen, dass ein gewisses Spiel erlaubt ist.

- Es ist ein voll ausgerüstetes Wohnmobil (Tischler-Ausbau). Auf Reisen bis zum zul. Gesamtgewicht (ca.3 t) beladen. Nicht überladen!
- 7 Monate steht der Wagen unter dem Carport und wird so gut wie gar nicht bewegt. Radfahrer!
- 5 Monate Dauereinsatz in Spanien. Keine Geländefahrten.
- Automatisiertes Schaltgetriebe (Sprintshift)
- Motorleistung 156 Ps
- Im Jahr 2013 4 neue Ganzjahresreifen.
- Fahrleistung ca 7000 km / Jahr, kein Gelände
- Vor 2 Jahren Spur vermessen, nach einem großen Schlagloch

Man kann sich nicht vorstellen, dass die Traggelenke nach nur ca. 30000 oder 45000 km erneuert werden müssen.

Wie lange halten die Traggelenke bei euch?

Vielen Dank
Hans-Jürgen Schamberger
Benutzeravatar
pseudopolis
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 593
Registriert: 23 Nov 2011 20:05
Wohnort: ... dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#2 

Beitrag von pseudopolis »

Hi

ist bei mir auch passiert. Da die gummimanschette des neuen tragegelenks gerissen war, hat der tüv das nach 2 jahren (ca 30.000km) als leichtes problem bemängelt. Nach weiteren 2 jahren musste es ausgetauscht werden, weil es durch eingedrungenen schmutz nun spiel hatte. Vielleicht lags an der qualität des gelenks, war eher ein billiges. Wenns nochmal hin sein sollte, nun weiss ich wenigstens, wie man das flott wechselt ;-)

Ciao, Michi
313cdi Bj.2003 Kögel Koffer
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7101
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#3 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Solange das Gelenk keine Geräusche macht und die Manschette unbeschädigt ist , darf der TÜV das Gelenk garnicht bemängeln ! So steht es jedenfals in ihren Unterlagen !!
Die Derkra bemägelt die oft , anscheinend kennen die Prüfer diese "Anweisung" nicht oder Ignorieren sie einfach ! :twisted:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
domHH
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07 Jul 2020 20:17

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#4 

Beitrag von domHH »

Hallo ihr lieben,
die Sache mit den Traggelenken nervt mich grad akut, da ich heute mit meinem Sprinter 903.6 beim TÜV war und surprise "Traggelenk links und rechts ausgeschlagen".
Da ich schon beim letzten mal die gleiche Diagnose hatte und daraufhin neue hab einbauen lassen, war ich doch sehr verwundert, schliesslich fährt die Kiste nicht ständig (10Tkm/Jahr) und ist selten ernsthaft beladen. Nun habe ich in diversen Einträgen den Hinweis gefunden, dass das so oft nicht stimmt und falsch geprüft wird und es diesen mysteriösen Prüfhinweis gibt. Nur finde ich diesen nirgends. Auch unter "Service-Info SI33.20-D-0003A" finde ich nichts, nur Foreneinträge diesbezüglich. Gibt es da etwas valides, etwas les- und vorzeigbares? Schließlich kann ich den Prüfreport nicht anfechten indem ich sage "Hab ich aber im Internet gelesen" :roll:
Vielen Dank, liebe Grüße -
Dominik
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7101
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#5 

Beitrag von Opa_R »

Hy Dominik :wink:
Eigentlich müßte der TÜV das wissen , steht so in ihren Unterlagen ! Alternativ zu MB und dort nachfragen ! Selbst neue Traggelenke haben Spiel !
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
hinterwaldler
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 04 Jul 2023 15:48

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#6 

Beitrag von hinterwaldler »

Hallo liebes Forum,

gibt es einen Link oder Scan von den Unterlagen, die das zulässige Spiel im Traggelenk dokumentieren, dass man zum TÜV mitbringen kann?

Merci Vorab
Flo
Benutzeravatar
WilleWutz
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1542
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#7 

Beitrag von WilleWutz »

Moin Flo,

gegoogelt, 1. Treffer, 5 Sekunden.
Es kann so einfach sein.... https://www.sprinter-forum.de/viewtopic.php?t=6734
Gruß

Peter

212D`99 >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009-11-12-13-15-17-18-19-22
Familientreffen 2010
clubby
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 191
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Traggelenk rechts ausgeschlagen

#8 

Beitrag von clubby »

Hallo Zusammen,

also, ich kenne mich mit Traggelenken nicht aus.
Bei meinem wurden nach 204 t km beide vorne getauscht. Nach weiteren 90 t km sagt der TÜV das linke sei wieder fällig.
Mercedes sagt dass das Lebensdauer Bauteile sind.

Ich kenne mich mit dem Fahrwerk nicht aus, denke aber dass das Traggelenk als Funktion eine Schwenkbewegung zulässt. Ansonsten liegt da immer Fahrzeuggewicht drauf. Kann mir das jemand erklären was der TÜV sicher stellen will?

Viele Grüße,
clubby
Antworten