Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Alle Themen rund ums Reisemobil und um deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
Guy Incognito
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 180
Registriert: 13 Jan 2023 15:48
Wohnort: Rheinmünster
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1921 

Beitrag von Guy Incognito »

@QH11: Ich habe mich auf ein recht aktuelles YouTube Video von Overland berufen. Wie es aber in der Realität gemacht wurde oder wird kann ich natürlich nicht sagen.
Die Blechschrauben an den Hecktüren waren rundgedreht. Daher der Griff zu den Einziehmuttern.

@Vanagaudi: Da hat mein Bildprogramm ein bisschen viel mit dem Kennzeichen zusammen ausgeblendet. :?

@Frolewe: Kannst du sagen ob es Frischwasser oder Abwasser ist dass herausläuft? Wenn es Abwasser ist könnte es einer der Abläufe der Duschtasse sein. Wenn es Frischwasser ist, kann es m.M. an der Stelle eigentlich nur der Abzweig für die Toilette sein.

Auf meinem Bild siehst du den Bereich der ausgebauten Toilette. Der blaue Schlauch geht von der Toilette an ein T-Stück unter der Sitzbank.
PXL_20230830_101147846.jpg
Ich hoffe das hilft dir,
Grüße Jan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Guy Incognito für den Beitrag (Insgesamt 4):
Qhalse (23 Mär 2024 16:44), QE11 (23 Mär 2024 16:56), uham1 (26 Mär 2024 11:24), Frolewe (29 Mär 2024 17:18)
„Nichts ist so beständig wie der Wandel.“

Bild
QE11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 14 Sep 2020 21:31
Wohnort: Kurpfalz

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1922 

Beitrag von QE11 »

Guy Incognito hat geschrieben: 23 Mär 2024 15:55 @QH11: Ich habe mich auf ein recht aktuelles YouTube Video von Overland berufen. Wie es aber in der Realität gemacht wurde oder wird kann ich natürlich nicht sagen.
Die Blechschrauben an den Hecktüren waren rundgedreht. Daher der Griff zu den Einziehmuttern.
Alles ok, ich wollte es nur für andere richtig stellen. Vielleicht hat es was mit 906 vs. 907 zu tun?
Keine Ahnung. Ich für meinen Teil bin mit der Einziehmutter nicht ganz so happy.

Die Blechschrauben sind ein grauß. Ich hatte meinen Dinettenschrank inkl. der Aluleiste schon ein paar mal abmontieren müssen.
Langsam aber sicher machen die Schrauben bzw. die Löcher im Blech schlapp. Das ist echt unschön.

Happy Sunday!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor QE11 für den Beitrag:
Guy Incognito (24 Mär 2024 11:01)
ak68
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 17 Apr 2022 09:03
Wohnort: Regensburg

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1923 

Beitrag von ak68 »

Frolewe hat geschrieben: 23 Mär 2024 14:03 Moin allerseits...

In der Hoffnung, richtig gesucht zu haben (dabei nix gefunden...), folgende Frage: wir haben irgendwo zwischen dem Heißwasser-Boiler unter der Sitzbank und der Küchenzeile eine Undichtigkeit. Irgendwas hat eine Offroad-Tour nicht ganz überlebt... Es quillt Wasser unter der Wand zum Bad heraus und steht auch dann im Kasten unter der Sitzbank.
Fahrzeug: GCS Bj 2021

Weiß jemand etwas genauer, wo die Leitungen liegen und ob es da Verbindungsstücke gibt, die vermutlich besonders anfällig sind? Wir wollen nicht die ganze Bude zerlegen, wenn es sich vermeiden lässt... Fotos wären natürlich genial, falls jemand so etwas hat...

Danke im Voraus!
Ist der Schlauch unter dem Waschbecken im Winter geplatzt (Frost) ? Dann fließt das Wasser u.a. unter die Sitzbank :(
DAS hatte ich auch schon- ist ganz schön schwierig, dorthin zu kommen (es werden Kinder- oder Gynäkologenhände benötigt :) :) )

Viel Erfolg
Andreas
Benutzeravatar
Qhalse
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 08 Jan 2023 11:11
Wohnort: Glowe (Rügen)

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1924 

Beitrag von Qhalse »

Heckträger die 2.🙄 Bei deutschen Angeboten habe ich jetzt den Hinweis von den Anbietern bekommen, das diese noch beim TüV abgenommen werden müssen, da keine ABE, Gutachten, etc. vorhanden sind. War ich da zu blauäugig und habe gedacht, Heckträger anbauen, Ersatzrad drauf und fertig? Wie war das bei Euch? Habt ihr Eure Heckträger beim TÜV vorgestellt???
:D GCS 4x4 419 BJ 2022
QE11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 14 Sep 2020 21:31
Wohnort: Kurpfalz

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1925 

Beitrag von QE11 »

ak68 hat geschrieben: 25 Mär 2024 07:45
Frolewe hat geschrieben: 23 Mär 2024 14:03 Moin allerseits...

In der Hoffnung, richtig gesucht zu haben (dabei nix gefunden...), folgende Frage: wir haben irgendwo zwischen dem Heißwasser-Boiler unter der Sitzbank und der Küchenzeile eine Undichtigkeit. Irgendwas hat eine Offroad-Tour nicht ganz überlebt... Es quillt Wasser unter der Wand zum Bad heraus und steht auch dann im Kasten unter der Sitzbank.
Fahrzeug: GCS Bj 2021

Weiß jemand etwas genauer, wo die Leitungen liegen und ob es da Verbindungsstücke gibt, die vermutlich besonders anfällig sind? Wir wollen nicht die ganze Bude zerlegen, wenn es sich vermeiden lässt... Fotos wären natürlich genial, falls jemand so etwas hat...

Danke im Voraus!
Ist der Schlauch unter dem Waschbecken im Winter geplatzt (Frost) ? Dann fließt das Wasser u.a. unter die Sitzbank :(
DAS hatte ich auch schon- ist ganz schön schwierig, dorthin zu kommen (es werden Kinder- oder Gynäkologenhände benötigt :) :) )

Viel Erfolg
Andreas
Der Ausbau des Waschbeckens inkl. Kiste davor und damit der Zugang zum Schlauch ist nicht zu kompliziert.
#Habe ich schon on Tour am Strand gemacht…
QE11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 14 Sep 2020 21:31
Wohnort: Kurpfalz

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1926 

Beitrag von QE11 »

Qhalse hat geschrieben: 25 Mär 2024 17:32 Heckträger die 2.🙄 Bei deutschen Angeboten habe ich jetzt den Hinweis von den Anbietern bekommen, das diese noch beim TüV abgenommen werden müssen, da keine ABE, Gutachten, etc. vorhanden sind. War ich da zu blauäugig und habe gedacht, Heckträger anbauen, Ersatzrad drauf und fertig? Wie war das bei Euch? Habt ihr Eure Heckträger beim TÜV vorgestellt???
Nein, habe ich nicht.
Da mit Bordwerkzeug (ist halt recht umfangreich) demontierbar ist es Ladung.

War damit auch schon zur HU - keinerlei Fragen oder Anmerkungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor QE11 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Qhalse (25 Mär 2024 19:21), Guy Incognito (25 Mär 2024 19:38)
Tilly
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 211
Registriert: 25 Nov 2021 21:34

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1927 

Beitrag von Tilly »

QE11 hat geschrieben: 25 Mär 2024 19:05
Qhalse hat geschrieben: 25 Mär 2024 17:32 Heckträger die 2.🙄 Bei deutschen Angeboten habe ich jetzt den Hinweis von den Anbietern bekommen, das diese noch beim TüV abgenommen werden müssen, da keine ABE, Gutachten, etc. vorhanden sind. War ich da zu blauäugig und habe gedacht, Heckträger anbauen, Ersatzrad drauf und fertig? Wie war das bei Euch? Habt ihr Eure Heckträger beim TÜV vorgestellt???
Nein, habe ich nicht.
Da mit Bordwerkzeug (ist halt recht umfangreich) demontierbar ist es Ladung.

War damit auch schon zur HU - keinerlei Fragen oder Anmerkungen.
Dito, laut TÜV braucht man keine ABE, Eintragung, etc.
Gilt bei Fahrradträgern m.W. nach genauso, Beleuchtungseinrichtung darf natürlich in allen Fällen nicht beeinträchtigt werden.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tilly für den Beitrag (Insgesamt 2):
Guy Incognito (25 Mär 2024 19:38), Qhalse (25 Mär 2024 20:04)
2021 W907 419 4x4 Hymer GCS CrossOver, OM 642
QE11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 14 Sep 2020 21:31
Wohnort: Kurpfalz

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1928 

Beitrag von QE11 »

Tilly hat geschrieben: 25 Mär 2024 19:23
QE11 hat geschrieben: 25 Mär 2024 19:05
Qhalse hat geschrieben: 25 Mär 2024 17:32 Heckträger die 2.🙄 Bei deutschen Angeboten habe ich jetzt den Hinweis von den Anbietern bekommen, das diese noch beim TüV abgenommen werden müssen, da keine ABE, Gutachten, etc. vorhanden sind. War ich da zu blauäugig und habe gedacht, Heckträger anbauen, Ersatzrad drauf und fertig? Wie war das bei Euch? Habt ihr Eure Heckträger beim TÜV vorgestellt???
Nein, habe ich nicht.
Da mit Bordwerkzeug (ist halt recht umfangreich) demontierbar ist es Ladung.

War damit auch schon zur HU - keinerlei Fragen oder Anmerkungen.
Dito, laut TÜV braucht man keine ABE, Eintragung, etc.
Gilt bei Fahrradträgern m.W. nach genauso, Beleuchtungseinrichtung darf natürlich in allen Fällen nicht beeinträchtigt werden.

Gruß Stefan
Japp, die Beleuchtung ist so eine Sache.
Der 45 Grad Winkel funktioniert bei mir nicht. Aber auch da meinte der TÜVler „ich kann das im Spiegel nicht sehen, können Sie mal bitte mit schauen“ :shock: :roll: :D
Ich weiss, wenn nun ein Unfall passiert usw. usf. Bitte nicht diskutieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor QE11 für den Beitrag:
Qhalse (26 Mär 2024 07:45)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7098
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1929 

Beitrag von Vanagaudi »

Tilly hat geschrieben: 25 Mär 2024 19:23 Dito, laut TÜV braucht man keine ABE, Eintragung, etc.
Gilt bei Fahrradträgern m.W. nach genauso, Beleuchtungseinrichtung darf natürlich in allen Fällen nicht beeinträchtigt werden.
Eine ABE für Fahrradträger wird nur bei Anbauten an der Anhängerkupplung benötigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Qhalse (26 Mär 2024 11:45)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Kradmelder
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 30 Jul 2020 20:21

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1930 

Beitrag von Kradmelder »

Guy Incognito hat geschrieben: 14 Mär 2024 12:48 Wenn dein Händler dazu nicht in der Lage ist. Dann wende dich an meinen.
HORNUNG-Camper-Center GmbH
Olympiastraße 1
82418 Murnau am Staffelsee

Viel Erfolg,
Jan
Das war genau der richtige Tipp. Sehr freundlicher Händler.
Obwohl er eher kein Versandgeschäft betreibt hat er mir die benötigten Teile zugesandt.
Das ist mal Service!
Also absolute Empfehlung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kradmelder für den Beitrag:
Guy Incognito (05 Apr 2024 10:09)
Grüße aus Leipzig

Juergen

Hymer GCS 2019 W 907 419 4x4
Cyclist84
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02 Apr 2024 10:56

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1931 

Beitrag von Cyclist84 »

Guten Morgen aus der Schweiz.

Bevor nächstes Jahr Solar ansteht, sollte die Versorgerbatterie-Kapazität erhöht werden bei meinem GCS.
  • Korrekt, dass bei den LiFeP04-Batterien und Parallelschaltung auch nur die gleiche Kapazität und Hersteller funktioniert/sinnvoll ist? Habe eine Caratec CEB100B Lithiumbatterie 100Ah mit integriertem BMS und Bluetooth-App ab Werk verbaut.
  • Welchen Querschnitt der Verbindungskabel der beiden Batterieren sollte ich hier verwenden? Die Zweite Batterie wird im Fach rechts von der vorhandenen Batterie verstaut.
el rubio
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 08 Aug 2021 14:57

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1932 

Beitrag von el rubio »

Moin,
mir ist bewusst, dass dies nicht die Antwort auf Ihre Frage ist, aber aus eigener Erfahrung möchte ich aus meiner Sicht kurz die Nachteile Ihrer Lösung ansprechen.

Es wird auf einer bestehenden Lösung mit deren Nachteilen aufgebaut. Die Kapazität der vorhandenen Batterie ist nicht so groß. Die 2. Batterie blockiert ein weiteres Fach und nimmt im GCS Platz für andere Sachen weg. Ein Elektroinstallateur auf YT bemängelt bei Ihrer Lösung den Umstand, dass beide eingebaute BMS nicht mit einander kommunizieren und es zu Unterschieden im Ladezustand der Batterien kommen kann. Bei einer Winternutzung in der Schweiz fände ich auch eine Heizung in der Batterie dringend angezeigt. Den max. Ladestrom mit 50A finde ich auch nicht so hoch.

Ich würde die Batterie verkaufen und eine größere Batterie, z.B. eine BullTron Polar, einbauen, wenn es finanziell machbar ist und später auch Verbraucher mit einer großen Last an einem Inverter betrieben werden sollen. Habe mich auch nach dem Erwerb von dem SmartBatterieSystem ab Werk getrennt und die Batterie weiterverkauft.

Sieht dann mit einer 300Ah Batterie und dem Wechselrichter im 2. Fach im GSC so wie auf den Fotos aus.

Mittlerweile ist auch der EBL nicht mehr im GCS und gegen ein Simarine Via von mir getauscht worden.

Gruß Alex
Dateianhänge
IMG_3748.jpeg
IMG_3737.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor el rubio für den Beitrag (Insgesamt 3):
Cyclist84 (07 Apr 2024 18:48), v-dulli (07 Apr 2024 20:41), Guy Incognito (08 Apr 2024 05:32)
Cyclist84
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02 Apr 2024 10:56

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1933 

Beitrag von Cyclist84 »

Du Fux, danke :)
Ja du hast absolut recht mit dem Wechsel auf eine grössere Batterie - zumal der OEM-Hersteller nicht mal in die Schweiz liefert. Und mit dem doppelten BMS habe ich auch so meine Zweifel.

Zum Thema Batterieheizung, da muss ich mich noch einlesen. Der GCS wird im Winter ebenso gebraucht zum Skitouren. Thx für den Input und die Bilder!
QE11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 14 Sep 2020 21:31
Wohnort: Kurpfalz

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1934 

Beitrag von QE11 »

QE11 hat geschrieben: 28 Apr 2023 08:24 Moinsen,
ich würde gerne die Omnistore Markise gegen eine F45pro von Fiamma tauschen.

Hat mal jemand die Fiamma an die Befestigungen von Hymer geschraubt?

Die Fiamma finde ich aus verschiedenen Gründen besser.
Mehr Optionen für Kedereinzug, Kurbel vorne und nicht hinten, Füße besser gesichert und es gibt sie in besser passenden Längen.

Any ideas?

Grand
René
Hi Kollegen,
ich muss mich mal selbst zitieren, da ich da noch hänge…

Hat das jemand von Euch schon gemacht?
Die Halter, die von Hymer verbaut werden (Aluwinkel) sind ja im senkrecht nach oben gehenden Teil am Ende nochmal doppelt abgewinkelt. In diesem dann entstandenen Doppelwinkel wird die Omnistore eingehängt und dann nach hinten verschraubt.
Das passt so bei der Fiamma nicht unbedingt - um es genau zu wissen, bräuchte ich eine Fiamma hier bei mir.

Daher die Frage, hat das mal jemand umgesetzt?

Grüße
René
Grandfranyon
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07 Sep 2022 18:10

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

#1935 

Beitrag von Grandfranyon »

Hallo ihr lieben ExpertInnen

Ich folge diesem Thread nun schon seit ein paar Jahren und finde immer wieder hilfreiches hier. Danke dafür! Danke vorab, für eure Mühe, den langen Post zu lesen und euer Wissen einzubringen!! Nun zu meiner Erklärung und Frage an euch:

Erklärung:

Mein Bruder und ich, haben seit 2 Jahren einen Hymer Grand Canyon S - 4x4 (Leben in Köln, reisen mit dem Van viel in Norwegen/Schweden/Portugal)
Nun, mein Bruder und ich, tun uns beide etwas schwierig damit, Gebrauchsanweisungen zu lesen und die Informationen abzuspeichern bzw. zu behalten. (Die Gebrauchsanweisung ist zudem noch auf französisch, da wir den Van dort gebraucht gekauft haben. Haben bisher immer mühsam mit Google Übersetzer übersetzt) Wir haben immer wieder „Nutzerfehler“ mit unserer Granny. Wir haben uns schon öfter Hilfe in Werkstätten geholt - meist hat man dort aber die Defekte behoben und konnte uns nicht erklären, wie es zu den Fehlern gekommen ist und was wir machen können um sie zukünftig; A) zu verhindern = also, selbst Ursache und Wirkung nachvollziehen zu können B) keine Werkstatt in der wir bisher waren, empfindet sich selbst als „Experten“ für den Grand Canyon S = die meisten Leute sind immer nur am staunen über den tollen Van und wenden ihr (nicht wertend gemeint von mir): reguläres KFZ Wissen an um Defekte zu beheben. Ergo = niemand versteht die Granny richtig und kann uns nicht helfen, die Granny besser zu verstehen😅 nun .. wie könnt ihr uns hoffentlich helfen:

Zwei unserer immer wiederkehrende Probleme sind z.B:

- Heizung geht im Winter immer wieder „kaputt“ immer der gleiche Error Code: E 122 H oder E 121H
= Laut Gebrauchsanweisung (gerne liege ich falsch) ist das ja ein fehlender Strom oder Diesel Zufuhr Fehler (Meist tritt dieser aber immer in Verbindung mit Wasserpumpen Problemen auf - also, kein Wasser aus Hahn, keine Heizung mehr da = oben genannte error

- Wasserpumpe funktioniert meist unmittelbar nach dem befüllen des Tanks nicht. Typisches Szenario: heiß und kalt Wasser lief vorher aus allen Hähnen voll funktionstüchtig: Nach Abwassertankleerung - Neue Tankbefüllung - danach Hähne aufdrehen, heiß und kalt wechselnd - Wasser läuft kurz, fängt dann an zu stoppen, spritzt und stoppt kurz darauf ganz - danach kommt kein Wasser mehr raus, Pumpe macht Geräusche (ist dann aber meist schon durchgebrannt oder so)

Fragen:

- wisst ihr (oder „traut“ es sich sogar jemand von euch selbst zu) wo wir eine/n ExpertIn finden können, um einen Kontakt zu haben um Probleme zu beheben und uns den Van und seine ganzen Funktionen und auch die möglichen Nutzerfehler (Ursache und Wirkung) zu erklären (dann können wir uns daraus z.b auch selbst eine eigene, simple Gebrauchsanleitung basteln)

Gerne reisen wir mit dem Van zu jemanden. Auch weiter entfernt. Wir haben eine Werkstatt unseres Vertrauens, dort machen die aber keine Elektrik, nur Karosserie/Motor/Unfallschäden beheben/Lackierarbeiten/Reifen etc. Dort sind die Leute aber auch nicht mit dem Granny vertraut und kennen auch keine Werkstätten/Elektriker die damit vertraut sind.

Vielleicht kennt ihr ja jemanden mit dem langfristig eine Beziehung aufbauen kann :-)

Freu mich auf eure Rückmeldungen und bedanke mich im Voraus für eure Zeit und Aufmerksamkeit! 😌

Grüße,

grandfranyon

Hier Anhang noch ein Bild unseres „Schatzes“ ☺️
8a08dee7-5537-4b51-a9b3-2dd2f925d89b.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Grandfranyon für den Beitrag:
QE11 (14 Apr 2024 10:18)
Antworten