roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
klasi46
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 06 Sep 2007 19:19

Galerie

roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#1 

Beitrag von klasi46 »

 Themenstarter

Hallo, beim Ölwechsel ist mir unten am Ladeluftkühler hinter der breiten Blechschelle ein Ölaustritt am roten Ladeluftschlauch aufgefallen. Der Schlauch hat eine leichte Rille (alte Druckstelle ?), die jetzt aber ca. 5mm hinter der Blechkante liegt. Es sieht so aus, als hätte der Schlauch sich etwas aus der Blechschelle gelöst.Außerdem ist die Schlauchschelle ganz lose ( nur in Radialrichtung)und der Schlauch wackelt auf seinem Sitz und läßt sich ganz leicht verdrehen. Ist das alles normal, oder muß ich den Schlauch wechseln. Kostet original bei MB ca. 175€. Mit der Motorleistung des 120-KW-Motors war ich noch nie zufrieden, da hat sich in letzter Zeit auch nichts verändert. Laufleistung 75.000 km.
Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1896
Registriert: 05 Jun 2009 15:49
Wohnort: Sauerland

Galerie

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#2 

Beitrag von Fluse »

Moin,


das Problem hatte ich auch mal . Auto geht dann einfach mal aus. Muss also unbedingt gemacht werden. Kann mich aber nicht erinnern das der Schlauch 175 Kopeken gekostet hat? Mit Montage ?
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010-11-12-13-15-16-17-18-19
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4974
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#3 

Beitrag von v-dulli »

Der rote Schlauch beim OM651 ist nur gesteckt und darum "lose".
Ausbauen, reinigen, auf Risse prüfen und ggf. die beiden Dichtringe - 2x A0219976545 - an den Enden austauschen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7095
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#4 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Sollte er aber aus der Verpressung gerutscht sein , muß er neu ! :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Twayce
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 16 Jan 2021 19:33

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#5 

Beitrag von Twayce »

Hallo zusammen,

ich hänge mich hier mal dran, auch wenn der letzte Beitrag schon etwas her ist, in der Annahme, dass es sich um den angesprochenen LLK-Schlauch handelt.
Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass der rote LLK-Schlauch (auch wenn das rot nicht so gut zu erkennen ist, bin zuletzt viel im Sand gefahren) am Anschluss des Kühlers einen öligen schwarzen Film aufweist. Ist dieser bedenklich und woher kommt der? Der Schlauch ist bereits porös und ich werde ihn daher demnächst ohnehin tauschen. Muss ich mir aufgrund des schwarzen Ölfilms Gedanken machen und neben dem Austausch Zusätzliches beachten?

Vielen Dank und Grüße
Tobi

Foto aufgenommen unter dem Fzg. liegend auf der Beifahrerseite, Kamera nach oben gerichtet
IMG_8998.jpeg
316 CDI 4x4 BJ2017
Benutzeravatar
Frrroschi
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 661
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#6 

Beitrag von Frrroschi »

...ja, würde ich sofort tauschen. Es kann sein das der Ölfilm aus dem porösen Schlauch kommt und wenn er undicht ist hast Du von Leistungsverlust und Motor läuft im Notprogramm alle Möglichkeiten! Wenn es den Ölfilm dann noch auf Lima oder Starter verteilt quittieren die auch den Dienst.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7098
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#7 

Beitrag von Vanagaudi »

Der Ölrand sieht seltsam exakt abgegrenzt aus. Hast du den Schlauch von Stutzen zurück gezogen? Wenn da nur etwas Öl zwischen dem Schlauch und dem Stutzen gesammelt hat, kann das aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung stammen. Wenn sich das Öl über längere Zeit angesammelt hat, ist das unbedenklich. Eigentlich sollte es im Motor verbrannt worden sein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Twayce
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 16 Jan 2021 19:33

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#8 

Beitrag von Twayce »

Danke für Eure Rückmeldungen. Den Schlauch werde ich schnellstmöglich ersetzen.
Vanagaudi hat geschrieben: 04 Apr 2024 04:17 Der Ölrand sieht seltsam exakt abgegrenzt aus.

Das hat mich auch stutzig gemacht. Werde bei der Demontage darauf achten ob der Ölfilm auch zwischen Schlauch u Stutzen ist. Habe ihn noch nicht zurück- oder abgezogen.

Das untere Ende ist mit einer Arte Federklemme befestigt, das obere Ende mit einem "Spezialverschluss". Wie bekomme ich den am einfachsten gelöst?

Danke!
316 CDI 4x4 BJ2017
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7098
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#9 

Beitrag von Vanagaudi »

Twayce hat geschrieben: 10 Apr 2024 12:52 das obere Ende mit einem "Spezialverschluss"
Wenn es der ist, den ich meine:

Der Gummischlauch geht in einen Metallstutzen hinein. Um diesen Metallstutzen herum verläuft ein Federdraht, der teilweise in den Metallstutzen hinein ragt. Der Gummischlauch ist am Ende mit einer Innenmanschette versehen. Dieser verhakt sich hinter dem Federdraht.

Du löst also den Federdraht vom Metallstutzen und kannst anschließend den Gummischlauch abziehen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Twayce
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 16 Jan 2021 19:33

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#10 

Beitrag von Twayce »

Alles klar, danke für die schnelle Antwort. Werde ich mir am neuen Schlauch genauer ansehen sobald der da ist.
316 CDI 4x4 BJ2017
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3547
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: roter Ladeluftschlauch am 316er aus 2012

#11 

Beitrag von Exilaltbier »

Es gibt diese Schläuche schon ab 45€ aber dann aus allen möglichen Katschuk verbindungen. Wenn du ab 100€ aufwärts anlegst, hast du von Metzger, Gates, Bergmann, Maxgear etc. den gleichen Schlauch aus druckfestem Silikon...was für einen Ladeluft /Turboschlauch immer eine optimale Materialwahl ist.
Bild

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Antworten