Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
der-Schrauber
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 26 Sep 2020 09:57

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#181 

Beitrag von der-Schrauber »

Also ich schreibe mich mal auf die Liste
der-Schrauber 1 Stück



vielen Dank für die Mühen!
viele Grüße Kai-Uwe

Sprinter 319, 906 Bj. 2011, Strobel Koffer EX NAW
sonnyboy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 264
Registriert: 27 Apr 2021 11:36
Wohnort: in der schönen fränkischen Schweiz

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#182 

Beitrag von sonnyboy »

Steh ich schon auf der Liste? Ja, ich steh schon auf der Liste. :D
Also falls es Interesse an einer Fertigung gäbe: ein sehr guter Freund von mir besitzt eine kleine Metallbaufirma mit allem Firlefanz. Vielleicht unterhalten wir uns mal per DM (@harley-man, @Windy-ZX) - ich bin mir recht sicher, daß er das für uns machen könnte. Auch ne größere Stückzahl. Aber da bräuchte ich ZDF (Zahlen, Daten, Fakten). :D
Alex S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 29 Aug 2007 09:27

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#183 

Beitrag von Alex S »

Moin zusammen,
Ich hab die Planung hier im Forum mitverfolgt und finde das Teil klasse. Vielen Dank für eure Mühen.
Auch ich wäre definitiv an einem Ring interessiert.

Vg
AlexS
Fange niemals an fertig zu sein....
Sprinter 316 4x4
Benutzeravatar
der-Schrauber
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 26 Sep 2020 09:57

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#184 

Beitrag von der-Schrauber »

einfach kopieren und Namen einfügen

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
viele Grüße Kai-Uwe

Sprinter 319, 906 Bj. 2011, Strobel Koffer EX NAW
Benutzeravatar
rainer k
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 172
Registriert: 18 Nov 2014 22:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#185 

Beitrag von rainer k »

... na dann setze ich mal die liste fort:

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
rainer k

gruss rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rainer k für den Beitrag:
Windy-ZX (05 Apr 2024 16:06)
Next Exit Afrika ... das Motorrad-Abenteuer-Reisetagebuch unserer Afrika-Auszeit, jetzt als EBook bei den üblichen Verdächtigen zu bestellen, Infos auch unter http://www.bembel-on-tour.de/

Sprinter 313 NCV3, Bj.2011, KR, Oberaigner-Ausbau mit ZG4
Benutzeravatar
Hähnchenholer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 02 Mär 2020 11:05
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#186 

Beitrag von Hähnchenholer »

... na dann setze ich mal die liste fort:

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
rainer k
Hähnchenholer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hähnchenholer für den Beitrag:
Windy-ZX (05 Apr 2024 16:06)
Herzliche Grüße vom Bodensee
Thomas


Wenn ich in den Dreck will, nehme ich meinen Unimog, alles andere ist Behelf
Benutzeravatar
Hähnchenholer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 02 Mär 2020 11:05
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#187 

Beitrag von Hähnchenholer »

Habt Ihr schonmal über die Fertigung im Wassersrahlschneidverfahren oder Laserschneiden ( ich selbst lasse schon des öfteren in der Tschechien schneiden, 50% zu den hiesigen Preisen ).
Herzliche Grüße vom Bodensee
Thomas


Wenn ich in den Dreck will, nehme ich meinen Unimog, alles andere ist Behelf
Windy-ZX
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 166
Registriert: 23 Jan 2023 10:55
Wohnort: Chiemsee

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#188 

Beitrag von Windy-ZX »

@Hähnchenholer
Danke für den Hinweis.
Ja hab ich schon. Zwei Probleme sehe ich. Zum Ersten die Stückzahl und zum Zweiten die zu erwartende Qualität.
Es gibt Leute die haben kein Problem den Laserring zuhause mit Ständerbohrmaschine und Flex aufzuhübschen und andere zahlen lieber 20€ mehr und haben ein passendes Teil zum anbauen.
Somit müsste ich zweigleisig fahren um beiden Gerecht zu werden. Für das bisher gefertigte Teil kann der Harleyman die Passform bestätigen und der Prototyp kann in Serie gehen.
Für die günstige 2D-Laserveriante ohne Fasen kann ich nicht garantieren. Neben einem unzufriedenen Kunden bekommt man das dumme Gerede noch kostenlos dazu. Und das um 20 Ökken zu sparen, nein Danke.
Es wird eine Version geben die passt, von guter Qualität und Made in Germany ist.
Gruß in die Runde
Michael
W906, 313, L4 H2, 2014 (Mopf), 7G plus
Benutzeravatar
Hähnchenholer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 02 Mär 2020 11:05
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#189 

Beitrag von Hähnchenholer »

Hallo Michael,
danke für deinen Einwand, wegen derPassgenauigkeit sehe keine Probleme, da muss nicht nachgebohrt werden. Die Toleranz liegt max. bei 2/10. https://www.teprosa.de/laserschneiden-toleranzen/
Die Stückzahl, ist wenn eine DXF- Datei vorliegt auch nicht das Kriterium.
Ein Kollege hat einen Wasserstrahlschneidbetieb, er fertigt aus Karbon Teile die in die Kolben der Formel 1 Motoren von Ferrari eingelegt werden.
Herzliche Grüße vom Bodensee
Thomas


Wenn ich in den Dreck will, nehme ich meinen Unimog, alles andere ist Behelf
mpetrus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 498
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#190 

Beitrag von mpetrus »

... na, dann setze ich die Liste fort:

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
rainer k
Hähnchenholer
mpetrus



PS: Ich hätte aber gern noch die Info, ob man wirklich den Bördel des Öldeckels ab flexen muss.
Oder, ob der Ring auch mit Bördel montiert werden kann.
Im Prinzip alte Schrauben raus, Ring drauf und mit längere Schrauben wieder fest machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mpetrus für den Beitrag:
Windy-ZX (05 Apr 2024 16:05)
Grüße Michael
Hymer ML-T 560 (4x4) auf Sprinter 319, 3l V6 und 5 Gg Automatik, Bj 2018
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4973
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#191 

Beitrag von v-dulli »

mpetrus hat geschrieben: 27 Mär 2024 12:02 PS: Ich hätte aber gern noch die Info, ob man wirklich den Bördel des Öldeckels ab flexen muss.
Oder, ob der Ring auch mit Bördel montiert werden kann.
Im Prinzip alte Schrauben raus, Ring drauf und mit längere Schrauben wieder fest machen.
Die Bördelkante im unteren Bereich ist der Grund warum das Diff undicht wird wenn man über einen Stein rutscht. Sie Kontur des Deckels ist. mit Bördelkante, größer als das Diff. und darum muss, mindestens unten, die Kante weg sonst macht die Aktion keinen Sinn, nur Show.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
der.harleyman
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1584
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#192 

Beitrag von der.harleyman »

Hähnchenholer hat geschrieben: 27 Mär 2024 11:49 Hallo Michael,
danke für deinen Einwand, wegen derPassgenauigkeit sehe keine Probleme, da muss nicht nachgebohrt werden. Die Toleranz liegt max. bei 2/10. https://www.teprosa.de/laserschneiden-toleranzen/
Die Stückzahl, ist wenn eine DXF- Datei vorliegt auch nicht das Kriterium.
Ein Kollege hat einen Wasserstrahlschneidbetieb, er fertigt aus Karbon Teile die in die Kolben der Formel 1 Motoren von Ferrari eingelegt werden.
Moment... Rudert bitte mal einen Schlag zurück. Die Passgenauigkeit ist zu 95% mit den derzeitigen Daten gesichert. Die letzten 5% klärt der tatsächliche Einbau bei mir im Fahrzeug.
Bitte bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass alle Maße von Hand am Deckel abgenommen wurden. Das bedingt einige Details, die berücksichtigt werden sollten.
1. Es gibt zwangsläufig Toleranzen / kleine Abweichungen zu den Maßen des originalen Deckels. Genauer wird es nur, wenn der Deckel mit einem Scanner abgetastet und vermessen wird.
2. "Neuland" habe ich beim inneren Durchmesser des Rings betreten. Ich habe mich aus Festigkeitsgründen sehr dicht an die Rundung am Deckel herangetastet. Viel Luft ist da seitlich nicht mehr.
3. Wir haben zusätzlich von einem "normalen" Ring bei jeder Schraube eine Rundung nach innen. Das stellt eine ausreichend große Auflagefläche für die Schrauben sicher.
Kurzum: auch kleine Änderungen, die sich durch ein neues Herstellungsverfahren zwangsläufig ergeben könnten, würden die Passgenauigkeit mögl "kippen". Eine Kante / Fläche, die mit Laser oder
Wasser geschnitten wurde ist eben nicht sooo genau wie eine gefräste Fläche. Daher teile ich eher die Sicht von Windy-ZX.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 420.000km, na und?! :)
Twayce
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 16 Jan 2021 19:33

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#193 

Beitrag von Twayce »

Klasse Aktion und Hut ab an alle Beteiligten! Gerade von der letzten Reise zurückgekommen, habe ich mir auch Gedanken über den Schutz des Diff gemacht. Mit Begeisterung habe ich gerade die gesamten 13 Seiten durchgelesen. Melde gerne auch Interesse an und setze die Liste fort:

... na, dann setze ich die Liste fort:

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
rainer k
Hähnchenholer
mpetrus
Twayce

Danke und Grüße
Tobi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Twayce für den Beitrag (Insgesamt 2):
sonnyboy (05 Apr 2024 11:21), Windy-ZX (05 Apr 2024 16:05)
316 CDI 4x4 BJ2017
Luchs
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 25 Sep 2019 18:59

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#194 

Beitrag von Luchs »

Feinste Arbeit haben die Schöpfer geleistet. Hut ab - So kann man Deutschland retten 8)
Seid aber - wenn alles wirklich top läuft - bloß nicht zu bescheiden, was den Endpreis betrifft.

Es müssten auch gleich noch passende Schrauben von guter Festigkeit daher.
Wären diese dabei? Gegen Aufpreis versteht sich 8)

Ich füge mich ebenfalls auf die Liste:

der-Schrauber
Alex S
sonnyboy
rainer k
Hähnchenholer
mpetrus
Twayce
Luchs


Ich hatte schon mit Agile offroad Kontakt. Liefern den Deckel auch in Schwarz und sind sehr emsig. Aber das Gewicht von 6 kg schreckt mich etwas ab, da ich auf das Gewicht achten muss. Ja, natürlich auch auf meines :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luchs für den Beitrag (Insgesamt 2):
sonnyboy (05 Apr 2024 11:21), Windy-ZX (05 Apr 2024 16:05)
319 CDI (907), Bj. 2020, Kastenwagen, 3665, Hochdach,
AWD mit Untersetzung, Schalter, ausgebaut 8)
Benutzeravatar
der.harleyman
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1584
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#195 

Beitrag von der.harleyman »

Pssst...! Für morgen ist die Bühne in der Werkstatt für mich reserviert.
Muss jetzt los, schnell noch Hinterachsöl kaufen.........! :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag:
Windy-ZX (05 Apr 2024 16:07)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 420.000km, na und?! :)
Antworten