Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
DL1EKC
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2008 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#1 

Beitrag von DL1EKC »

 Themenstarter

Hallo beisammen,

in meinem Reisemobil auf Basis NCV3 habe ich vor einiger Zeit einen Batteriecomputer eingebaut. Ich möchte nun noch eine saubere Lösung für das bisher nicht realisierte Fühlerkabel zur Starterbatterie finden.

Im Sicherungskasten in der Sitzkiste finden sich folgende zwei Sicherungen:

1) Klemme 30 für Aufbauhersteller
2) Klemme 15 für Aufbauhersteller

Diese Leitungen werden in meinem Fahrzeug nicht verwendet, sodaß ich an die Klemme 30 elegant die Fühlerleitung für den Batteriecomputer anschließen könnte und keine fliegenden Sicherungen o.ä. hätte.

Wer hat schon in die Sitzkiste reingeschaut und kann mir mitteilen, wie die Anschlüsse hinter diesen Sicherungen ausgeführt sind? Über die Suche im Sprinter-Forum las ich was von Schraubanschlüssen. Stimmt das so? Welchen Durchmesser haben die Schrauben?

Hat vielleicht jemand mal ein Foto vom Inneren der Sitzkiste gemacht?

Ich kann die Arbeiten nicht zuhause durchführen und möchte gerne vor der Schraubaktion wirklich alle benötigten Teile besorgen.

Und schließlich: Für die Fühlerleitung brauche ich eine (zumindest im Stand) unbelastete Leitung. Wer kennt die Details des Stromlaufs von Starterbatterie bis zur Sicherung "Klemme 30 für Aufbauhersteller". Kann man die näherungsweise als unbelastet betrachten?

Gruß

Marcus
Bernd67
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 25 Dez 2009 17:07
Wohnort: Vogtland

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#2 

Beitrag von Bernd67 »

Den Sicherungskasten der Sitzkiste kannst du ausklipsen.

Dahinter sind nur die Draehte, die Sicherungen selbst, stecken in Kabelschuhen, diese sind im Geraetetraeger fixiert.

Du benoetigst diese Kabelschuhe, oder du zapfst die Leitung an (anloeten keine "Stromdiebe etc. verwenden!).

Geschraubt ist da nichts...

Im Stand unbelastet geht doch auch direkt an der Batterie, oder?
Bernd, der keinen Sprinter haette, wenn BMW Nutzfahrzeuge bauen wuerde...
...sich jedoch jetzt mit "Herbert" weitestgehend angefreundet hat...
skipper01
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 492
Registriert: 04 Jul 2007 21:07
Wohnort: Hamburg

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#3 

Beitrag von skipper01 »

moin,
löten sollte auf jeden fall an allen losen leitungen die sich in bewegung befindlichen objekten(KFZ/NFZ Eisenbahn/Flugzeugen/Schiffen ect.) befinden vermieden werden. das ist immer die erste schwachstelle die zu brüchen in den leitugen führen.
auch sollten kabelenden nicht verzint werden sonder mit adernhülsen gequetscht werden.
sollten also leitungen angezapft werden nur schraub oder quetschverbinder nehmen....aber wie schon richtig erwähnt keine "stromdiebe"
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche....
frei nach F.W. Bernstein
DL1EKC
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2008 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#4 

Beitrag von DL1EKC »

 Themenstarter

Hallo skipper01 und Bernd67,

zunächst vielen Dank für Eure Hinweise. Ich hatte in diesem Thema: http://www.sprinter-forum.de/viewtopic. ... te#p133392 Hinweise auf "Abgreifpunkte" unter der Sitzkiste gefunden. Die in meiner Eingangsfrage erwähnten Sicherungen sind bei mir ab MB vorhanden, werden vom Aufbauer aber nicht genutzt. Insofern würde ich auch eine "offizielle" Anschlußmöglichkeit erwarten.

Die beiden Sicherungen stecken beidseitig bereits in entsprechenden Metallkontakten, also wohl Kabelschuhen. Soll da also von innen ernsthaft ein entsprechender Kabelschuh ohne Kabel oder sonstige Anschlußmöglichkeit verbaut sein?

Welche Teilenummer haben die Kabelschuhe zum Einsetzen in den Sicherungsblock?

Die Starterbatterie ist auch ein möglicher (eigentlich der übliche) Anschlußpunkt für die Fühlerleitung, aber dann muß da noch eine Sicherung nachgerüstet werden, je nach Gegebenheiten fliegend. Da erschien mir die bereits vorhandene Sicherung im Sicherungskasten der Sitzkiste eleganter, falls sie im Stromlauf nicht bereits belastet ist.

Werde mir das also wohl gelegentlich mal ansehen müssen.

Weiterhin noch viel Spaß ...

Gruß

Marcus
Bernd67
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 25 Dez 2009 17:07
Wohnort: Vogtland

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#5 

Beitrag von Bernd67 »

DL1EKC hat geschrieben:Die beiden Sicherungen stecken beidseitig bereits in entsprechenden Metallkontakten, also wohl Kabelschuhen. Soll da also von innen ernsthaft ein entsprechender Kabelschuh ohne Kabel oder sonstige Anschlußmöglichkeit verbaut sein?
Nein, der Kabelschuh ist schon mit Kabel, allerdings laesst der sich bescheiden aufbiegen und ein 2. Kabel nachruesten. Deswegen solltest du dir die Kabelschuhe fuer die Sicherungen besorgen.
Ausserdem haettest du ja dann freies Spiel, so kosten die Kabelschuhe (ich hatte bei BMW 4 Stueck gekauft fuer ~ 8 €) ein Vermoegen.
Welche Teilenummer haben die Kabelschuhe zum Einsetzen in den Sicherungsblock?
Weiss ich nicht, evtl. fragen beim :)

Ich nehm immer die von Pollin, kosten 5 Stueck (inkl. Halter) ca. 1,-. Kann man fliegend verbauen, oder mittels Schraube/Kabelbinder irgendwo leicht zugaenglich fixieren.
Nummer bei Pollin such ich raus, wenn Interesse besteht.
Die Starterbatterie ist auch ein möglicher (eigentlich der übliche) Anschlußpunkt für die Fühlerleitung, aber dann muß da noch eine Sicherung nachgerüstet werden, je nach Gegebenheiten fliegend. Da erschien mir die bereits vorhandene Sicherung im Sicherungskasten der Sitzkiste eleganter, falls sie im Stromlauf nicht bereits belastet ist.
Eine Sicherung sollte immer verbaut werden, eleganterweise (sicherheitsweise) ca. 10cm nach der Batterie.
Du kannst auch 2 Sicherungen verbauen, nutze einfach noch die Originale (ab Werk verbaute) mit und schliesse deine Leitung des Fuehlers 10cm nach der Batterei auch noch mit einer Sicherung an. (nat. merken, wo man all die Sicherungen verbaut hat...)
Selbstverstaendlich kannst du die auch weglassen, eine reicht normalerweise, ich bin da etwas "uebervorsichtig".

Ich bin deswegen trotzdem noch fuer loeten, sofern man es richtig loetet. Quetschverbindungen halten bei mir nicht lange, selbst wenn der richtige Durchmesser un das richtige Werkzeug gewaehlt wurde. Ich denke da an eine Quetschverbinderloesung meines Cordoba im Kofferraum, welche taeglich zig mal auf und zugemacht wird, seit dem ich es geloetet habe, haelt es schon 5 Jahre...

Zu DDR Zeiten wurde alles (es sei denn es war Alu) geloetet und komischerweise geht das Zeug heute noch. Jedes Autoradio/Motorsteuergeraet blabla ist geloetet und das mit bleifreiem Lot (haelt irgendwie nicht so lange, trotzdem wirds verwendet weil besser fuer die Umwelt...)
Bernd, der keinen Sprinter haette, wenn BMW Nutzfahrzeuge bauen wuerde...
...sich jedoch jetzt mit "Herbert" weitestgehend angefreundet hat...
Bernte
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 453
Registriert: 22 Feb 2007 17:52
Wohnort: Berlin

Hinweis

#6 

Beitrag von Bernte »

Hallo,

eventuell hilft Dir dieser alte Beitrag weiter :

http://www.sprinter-forum.de/viewtopic. ... bau#p88680

Ich wollte damals nicht in die org. Elektrik eingreifen und hab mir einen einzelnen Sicherungsblock bestellt, incl. entsprechender Kontakte, ich hoffe die Teilenummer passen :

Sicherungsdose / Block : A 00254550901, Kontakt : A 0085457926 oder/und A0065458026 oder /und 0085458226

MfG
Bernd67
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 25 Dez 2009 17:07
Wohnort: Vogtland

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#7 

Beitrag von Bernd67 »

^^

kann man auch machen, wird aber bestimmt teuer...
Ansonsten hier die Halter (ohne Sicherungen, dafuer mit Kabelschuhen):
http://www.pollin.de/shop/dt/OTg5OTM3OT ... ihbar.html
Da erschien mir die bereits vorhandene Sicherung im Sicherungskasten der Sitzkiste eleganter, falls sie im Stromlauf nicht bereits belastet ist.
Sicherung ziehen, alles ausmachen (Zuendung...) und Multimeter dran.
Wenn Strom fliesst (keine Spannung) dann ist der belastet, wenn nicht, dann nicht.
Bernd, der keinen Sprinter haette, wenn BMW Nutzfahrzeuge bauen wuerde...
...sich jedoch jetzt mit "Herbert" weitestgehend angefreundet hat...
Bernte
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 453
Registriert: 22 Feb 2007 17:52
Wohnort: Berlin

übrigens

#8 

Beitrag von Bernte »

@Bernd67

der ganze Kleinkram hat ca. 7 Euro gekostet - teuer ist bei mir was anderes ! Der Vorteil für Ihn wäre, er kann - falls einen freien Bereich im Anschlußbereich hat den Sicherungsblock einfach
an dieser Stelle einsetzen - fertig!
MfG
DL1EKC
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 26 Jan 2008 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#9 

Beitrag von DL1EKC »

 Themenstarter

Liebe Freunde,

nochmals vielen Dank für Eure Hinweise.

Ich habe dann heute den Sitz demontiert, um nachzusehen, wie die Anschlüsse nun tatsächlich ausgeführt sind. Für künftige Suchen im Forum anbei ein Bild der Sitzkiste. Man erkennt, daß die Anschlüsse für Aufbauhersteller auf Schraubanschlüsse gelegt sind, sodaß man über Ringkabelschuhe einen sicheren und problemlosen Anschluß vornehmen kann.

Anm.: Falls man die abgangsseitigen Leitungen mit reduziertem Leiterquerschnitt ausführt, ist der Sicherungswert entsprechend zu reduzieren.

Die Anschlüsse befinden sich im Bild links oben:

Linke Schraube = Klemme 15 für Aufbauhersteller
mittlere Schraube = Klemme 30 für Aufbauhersteller
rechte Schraube = Klemme D+ für Aufbauhersteller

Die Sicherungen befinden sich im Sicherungsblock F55/4 in der Sitzkiste. Der Sicherungsplan des Sprinter zeigt die genaue Lage.

Weiterhin viel Spaß beim sprintern ...

Gruß

Marcus
Dateianhänge
Blick in die Sitzkiste, Anschlußpunkte für Aufbauhersteller links oben
Blick in die Sitzkiste, Anschlußpunkte für Aufbauhersteller links oben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DL1EKC für den Beitrag:
Salbker (06 Nov 2017 21:21)
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7014
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#10 

Beitrag von Opa_R »

Hy Markus :wink:
Danke für das Bild ! Möchte nur drauf hinweisen das diese "Stromquelle" nicht Serie ist ! Hab nur nicht den SA Code :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Chr1stoph
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 21 Dez 2020 14:32
Wohnort: München

Re: Klemmen 30 und 15 in Sitzkiste

#11 

Beitrag von Chr1stoph »

Code: EK1 KLEMMLEISTE FUER ELEKTROANSCHLUSS
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chr1stoph für den Beitrag (Insgesamt 2):
Opa_R (13 Mai 2022 00:09) • DL1EKC (13 Mai 2022 21:33)
Antworten