Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 11:09

Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von Techniker »

Hallo,

ich habe etliche Stunden damit verbracht, 157 Seiten mit 2348 Ergebnissen zur Suchanfrage "Standheizung" zu lesen.
Ein Antwort auf meine Fragen habe ich leider nicht gefunden.

Ich habe einen 313er und die Heizung geht bei den momentanen Außentemperaturen einwandfrei.

1 >> Wie sieht es im Winter bei 25 Grad minus aus? Reicht die Heizleistung des Motors, da man ja im Winter zusätzlich noch langsamer unterwegs ist, oder soll ich unbedingt einen Zuheizer/Standheizung nachrüsten?

2 >> Reicht ein Zuheizer mit 3kW oder muss es schon ein 5kW Gerät sein um eine ordentliche Heizleistung zu erzielen?

2 >> Benötigt so ein Zuheizer unbedingt mehrere Heizleistungsstufen, oder kann man ohne Sorgen einen nehmen der nur eine einzige Heizstufe von 5kW hat?


Diese Fragen stellen sich mir weil ich später einmal zu einer Wasserstandheizung auch noch einen 10l Warmwasserboiler einbauen möchte. Wenn 3 kW für den Motor und das Fahrerhaus reichen, dann hätte ich bei einem 5kW Gerät ja 2kW Leitung übrig um den Boiler ausreichend in einer akzeptablen Zeit, auch im Standbetrieb, mitzuheizen. Wenn dazu noch keine unterschiedlichen Heizstufen unbedingt notwendig sind oder eine ständige Zuheizung von 5kW dem Motor nicht stört, könnte ich eine komplette 5kW Standheizung für 600€ kaufen.
Die spätere Kofferheizung würde ich dann mit einer Luftstandheizung machen, welche die Leitungsstufen 1kW und 4kW hat. Diese würde komplett nur 620€ kosten.
Wenn für den Motor und das Fahrerhaus schon 5kW Heizleistung notwendig sind, dann würde ich Motor, Fahrerhaus, Boiler und Koffer mit einer 9kW Wasserstandheizung (automatische stufenlose Heizleistungseinstellung von 2 bis 8kW) heizen. Diese kostet mit Einbausatz um die 1500€.


Gruß, Peter
Thomas135
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 15 Dez 2010 12:10
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrie

Beitrag von Thomas135 »

Hallo Peter,
zu Deiner Frage ob ich mit dem Zuheizer/Standheizung zufrieden bin kann ich ganz klar 'jaein' antworten :)
Unser Setup ist folgendes: wir haben den Serienmäßigen Zuheizer im NCV3 zur Standheizung aufmachen lassen. Diese hat 2,5 bzw 5kW Leistung. Außerdem haben wir eine (zum Fahrehaus komplett offene) Wohnkabine von ORMOCAR. Wir haben dann den Kühlwasserkreis verlängert und für die Kabine einen 4kW Wärmetauscher von Eberspächer. Zusätzlich hängt im Kreis noch der Warmwasserboiler.
Unsere Wintererfahrung bisher war, dass die Heizleistung vom Fahrzeug eigentlich immer gereicht hat solange man fährt. Wir fanden es nur einmal zu kalt als wir 2 Stunden bei Schneetreiben in HH auf der BAB im Stau standen, aber da war der Zuheizer aus.
Zum Heizen des Fahrzeugs im Stand reichen bei uns die 5kW aus, auch wenn wir die Kabine mit heizen. Einziges Manko ist, dass die MB-Heizung nach 60 Minuten aus geht. Wenn es sehr kalt ist im Winter (außen unter -5°C) hätte man gerne dass die Heizung weiter läuft und das halt ohne Zeitbeschränkung. Leider kann man das mit der OEM-Heizung von MB nicht hin bekommen und deshalb muss ich mir wohl noch eine zweite Heizung dazu bauen. (wohl zweite Wasserheizung von Eberspächer, ich muss nur noch klären ob das nicht irgendwas im Fahrzeug spinnt wenn auf einmal beim vermeidlichen Kaltsart das Wasser 50° hat und die Elektronik nichts davon weis... :? )
Aus meiner Erfahrung würde ich sagen dass man im Wohnbereich in jedem Fall ein System nehmen soll welches möglichst weit die Leistung verändern kann damit die Heizung möglichst nicht ausgeht sondern nur die Leistung nach unten regelt, also wenig vorglühen muss. Dabei geht nämlich mit Abstand die meiste Energie drauf, wenn die Heizung einmal läuft ist der Strombedarf überschaubar.
Zum Heizen des Boilers wenn wir stehen nutzen wir ebenfalls, so wie Du es auch vorhast, die Heizung. Das klappt im Grund ganz gut, dauert halt ca 20-30 Minuten da der Motorkreis mit dran hängt. Aber damit kann man gut leben, man hat ja immer nach den Fahren min 80°C im Boiler, das gibt meist genug warmes Wasser zum duschen, spülen etc.

Hoffe das hilft Dir etwas weiter.
Grüße aus der Pfalz
THOMAS135
Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 11:09

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrie

Beitrag von Techniker »

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe heute mit dem Boilerhersteller telefoniert. Der Wärmetauscher im Boiler nimmt 2,5kW Heizleistung aus dem Kühlkreislauf des Fahrzeuges und heizt das Wasser in 20 Minuten auf.
Das deckt sich mit deiner Info. Es sollte also ein 5kW Gerät für meine Zwecke reichen.
Ich habe Preisanfragen für eine Themo Pro 90 bei mehrern Händlern gestellt. Wenn ich ein günstiges Angebot erhalte, welches nicht recht viel teurer ist als das für eine Thermo Top Evo 5, dann nehm ich diese, ansonsten eine Evo 5.

Gruß, Peter
Benutzeravatar
mr_proper
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 94
Registriert: 14 Jul 2013 14:05

Galerie

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrie

Beitrag von mr_proper »

Ich habe den Zuheizer und eine Webasto Airtop 3500. Den Zuheizer benutze ich eigentlich nur, damit der Motor schneller warm wird.
Die Webasto macht in relativ kurzer Zeit eine Sauna aus dem Sprinter (Fahrerkabine und Rest ist ein Raum)
Dominik123
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02 Dez 2021 11:01

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von Dominik123 »

Hallo Thomas,

kann man die original MB 5kW Wasserheizung nicht umprogrammieren/anpassen, das sie nicht nach einer Stunde ausgeht und diese als Standheizung nutzen?

BG Dominik
Thomas135 hat geschrieben: 11 Sep 2014 11:43 Hallo Peter,
zu Deiner Frage ob ich mit dem Zuheizer/Standheizung zufrieden bin kann ich ganz klar 'jaein' antworten :)
Unser Setup ist folgendes: wir haben den Serienmäßigen Zuheizer im NCV3 zur Standheizung aufmachen lassen. Diese hat 2,5 bzw 5kW Leistung. Außerdem haben wir eine (zum Fahrehaus komplett offene) Wohnkabine von ORMOCAR. Wir haben dann den Kühlwasserkreis verlängert und für die Kabine einen 4kW Wärmetauscher von Eberspächer. Zusätzlich hängt im Kreis noch der Warmwasserboiler.
Unsere Wintererfahrung bisher war, dass die Heizleistung vom Fahrzeug eigentlich immer gereicht hat solange man fährt. Wir fanden es nur einmal zu kalt als wir 2 Stunden bei Schneetreiben in HH auf der BAB im Stau standen, aber da war der Zuheizer aus.
Zum Heizen des Fahrzeugs im Stand reichen bei uns die 5kW aus, auch wenn wir die Kabine mit heizen. Einziges Manko ist, dass die MB-Heizung nach 60 Minuten aus geht. Wenn es sehr kalt ist im Winter (außen unter -5°C) hätte man gerne dass die Heizung weiter läuft und das halt ohne Zeitbeschränkung. Leider kann man das mit der OEM-Heizung von MB nicht hin bekommen und deshalb muss ich mir wohl noch eine zweite Heizung dazu bauen. (wohl zweite Wasserheizung von Eberspächer, ich muss nur noch klären ob das nicht irgendwas im Fahrzeug spinnt wenn auf einmal beim vermeidlichen Kaltsart das Wasser 50° hat und die Elektronik nichts davon weis... :? )
Aus meiner Erfahrung würde ich sagen dass man im Wohnbereich in jedem Fall ein System nehmen soll welches möglichst weit die Leistung verändern kann damit die Heizung möglichst nicht ausgeht sondern nur die Leistung nach unten regelt, also wenig vorglühen muss. Dabei geht nämlich mit Abstand die meiste Energie drauf, wenn die Heizung einmal läuft ist der Strombedarf überschaubar.
Zum Heizen des Boilers wenn wir stehen nutzen wir ebenfalls, so wie Du es auch vorhast, die Heizung. Das klappt im Grund ganz gut, dauert halt ca 20-30 Minuten da der Motorkreis mit dran hängt. Aber damit kann man gut leben, man hat ja immer nach den Fahren min 80°C im Boiler, das gibt meist genug warmes Wasser zum duschen, spülen etc.

Hoffe das hilft Dir etwas weiter.
Grüße aus der Pfalz
THOMAS135
Thomas135
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 15 Dez 2010 12:10
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von Thomas135 »

Hi Dominik.
Da hast Du ja einen alten Threat ausgegraben... ;-)
Also ich habe damals seehhr lange mit allen möglichen Leuten geredet und telefoniert und ich habe keinen Weg gefunden die OEM Heizung zeitlich unbegrenzt ans laufen zu bekommen. Was bei den T1N noch einfach ging war beim NCV§ schon nicht mehr möglich und ist beim VS30 endgültig eine Katastrophe.
Antwort meinerseits also: mag sein dass es geht, aber ich habe niemanden gefunden der auch nur einmal davon gehört hatte. Also besser die Nerven und Zeit sparen und gleich ein 2. System nutzen.

Viele Grüße
THOMAS135
rollieexpress
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 339
Registriert: 01 Dez 2017 12:33
Wohnort: Wandlitz

Fahrerkarte

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von rollieexpress »

Ich habe werksseitig zwei Systeme verbaut und bin durchaus zufrieden. Die sereinmäßige Wasserheizung um auch im Winter den Motor warm zu starten und gleich warme Luft im Fahrraum und die Luftheizung für den Rest. Die Luftheizung lässt sich auch auf unendlich stellen.
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013
f54
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 475
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von f54 »

Dominik123 hat geschrieben: 02 Dez 2021 11:04 Hallo Thomas,

kann man die original MB 5kW Wasserheizung nicht umprogrammieren/anpassen, das sie nicht nach einer Stunde ausgeht und diese als Standheizung nutzen?

BG Dominik


das macht aus mehreren gründen (stromverbrauch, abwärme in den innenraum ist eher mau) keinen sinn.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, sackschwerer vollbegehbarer selfmade Dachträger. 8)
f54
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 475
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von f54 »

ich hab die 10kw wasserzusatzheizung verbaut und finde die gut. stand jetzt bei -3 grad bei hoff für eine stunde im stau. temp ging im leerlauf auf 60 grad runter. zuheizfunktion zugeschalten. beide 5kw heizgeräte fauchen los und halten die motortemperatur auf 80 grad. trotz heizung vorn und hinten an (kombi).
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, sackschwerer vollbegehbarer selfmade Dachträger. 8)
clubby
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 69
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von clubby »

Hallo Peter,
ich habe einen NCV1, mit 2-Sitzer Fahrerhaus und 3,6m x 2m x2m Koffer mit einigen Kältebrücken.
Im Fahrerhaus reicht mir die Serienheizung locker. Die 5 kW Eberspächer Wasserstandheizung wird fast nie benutzt.
Im Koffer habe ich einen Wärmtauscher mit Gebläse. Damit kann ich während der Fahrt mit Motorkühlmittel den Koffer heizen.
Zusätzlich ist im Koffer eine 5 kW China Luftstandheizung die ich bis auf ca. 1,4 kW in einigen Stufen runterregeln kann. Damit bin ich sehr zufrieden, sie ist halt laut, aber dann hör ich auch dass sie funktioniert. Hat mir nur 165 Euro gekostet.

Mein Tip, im Fahrerhaus erst mal ohne anfangen, nachrüsten kannst du immer. Im Koffer dir was aussuchen das du weit runterregeln kannst, denn meistens bin ich um die 5 bis 15 Grad plus unterwegs und brauch nur wenig Heizleistung. Das kommt nat<rlich auch darauf an wie groß der Koffer ist und wie gut gedämmt er ist.

Gruß,
clubby
Benutzeravatar
WeeGee
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 144
Registriert: 22 Jul 2020 15:43
Wohnort: Berlin Westend

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von WeeGee »

Moinsen,

in unserem Sprinter ist sowohl die Warmwasser-, wie auch die Warmluft Zusatzheizung verbaut.
Funktioniert soweit gut, wenn da nicht die ständigen Probleme mit der Reichweite der FB wären.
Wir wohnen in einer Etagenwohnung (6.Etage) und von dort aus ist das Fahrzeug stets in Sichtweite geparkt - Luftlinie ca. 100 Meter. An der Batterie in der FB liegt es nicht.
Die Verriegelung per FB funktioniert jederzeit.
Wo ist der Empfänger für die Heizung verbaut?
Hat da jemand eine Idee, wie ich Abhilfe schaffen kann?

Gruß Tom
319 4x4 Automatik
clubby
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 69
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von clubby »

Hallo Tom,
park das Auto so, dass du Sichtkontakt von dem Balkon oder Fenster hast, von dem aus du die Heizung startest.
Dann die Fernbedienung so halten dass das schlanke Teil nach oben, also Richtung Himmel zeigt und dann die Standheizung einschalten. So sollte es Entfernungen bis maximal 600 m schaffen.

Viele Grüße,
clubby
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor clubby für den Beitrag:
WeeGee (05 Dez 2021 16:28)
Benutzeravatar
WeeGee
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 144
Registriert: 22 Jul 2020 15:43
Wohnort: Berlin Westend

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von WeeGee »

Hi clubby,

den Sichtkontakt habe ich und auch deinen Rat befolgt - leider vergeblich.
Auf dem Foto habe ich die Position des Sprinters markiert.
Das sind gerade mal um die 100m.
Wenn ich auf der gegenüberliegenden Seite parke, springt die Heizung in den meisten Fällen an.
Insofern gehe ich davon aus, daß der Empfänger im Motorraum untergebracht ist und somit das Signal besser ankommt!? 🤔

Gruß Tom
Dateianhänge
515FAC6A-8A97-4F3C-BB31-0340CCC75BCB.jpeg
319 4x4 Automatik
clubby
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 69
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von clubby »

Hallo Tom,
ich denke du bist schon richtig unterwegs. Ziel ist dass die Heizung per FB angeht.
Grundsätzlich würde ich sagen dass das Funksignal eine Elektromagnetische Welle ist, so ähnlich, aber mit anderer Frequenz, wie das Licht aus einer Taschenlampe.
Bäume, Äste, Laub und Gebäude schatten das Signal teilweise ab.
Die Beste Parkposition würde ich am Sonntag auf nem supergroßen Parkplatz vom Einkaufsmarkt oder sonstwas leeres ausprobieren, dabei immer umparken und von der gleich weiten Entfernung die Erreichbarkeit ausprobieren. Wäre meine Idee, vielleicht gibt es ja auch eine Bessere.
Die Mercedes Werkstatt sagt dir auch wo der Empfänger verbaut ist. Trotzdem würde ich für ein optimales Ergebnis den besten Parkplatz ermitteln. Aus meiner Erfahrung ist der Empfänger meist nahe einer Fensterfläche damit die Wellen drankommen.
Wünsche dir gutes Gelingen,

clubby
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor clubby für den Beitrag:
WeeGee (05 Dez 2021 20:03)
Benutzeravatar
WeeGee
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 144
Registriert: 22 Jul 2020 15:43
Wohnort: Berlin Westend

Re: Seit Ihr mit Euren Zuheizern Standh. o. auch ohne zufrieden?

Beitrag von WeeGee »

Hi clubby,

dort wo jetzt der grüne Caddy steht, habe ich immer Empfang.
Insofern können, wie von dir vermutet, Bäume, Äste, Laub oder Gebäude die Ursache für die Störung sein.
Leider kann ich mir den Parkplatz nicht immer aussuchen.☹️
Ich habe zwar noch zusätzlich eine Standheizung verbaut,
die sich jederzeit zuverlässig starten läßt, nur davon hat der Motor nichts.
In der kommenden Woche werde ich wohl den „Freundlichen“ aufsuchen und ihm von dem Problem berichten. Vielleicht weiß er ja mehr.

Gruß Tom
319 4x4 Automatik
Antworten