Ölwechsel 906

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
14:59
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 519
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Ölwechsel 906

#16 

Beitrag von 14:59 »

horst_1 hat geschrieben: 11 Apr 2015 20:16 So, aus dem Urlaub zurück. Jetzt geht es an den Service B , also Ölwechsel für den 315 CDI. Wie oft und mit welchem guten Öl macht Ihr das? Also in zwei Jahren haben wir so 12 tsd heruntergerissen ( WOMO ) hat jetzt Helix 5 w 30 drinne und ich möchte Ihm was gutes antun weil er ja nach jetzt zwei Jahren mir den B Servivce anzeigt. Ist das Visco Öl ne gute Wahl oder kann ich mir das sparen. Kauft Ihr das Öl im Teilehandel oder in der Sternenapotheke, frage, was und wieviel braucht er denn.
Danke schreibt Horst
Ich nehme das von MB mit der Nummer A000989700613AMEE. Kostet ca. 85€ 10l. Wechsel aller 2 Jahre oder 20tkm. Hab auch einen 315er.
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 440tkm
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5503
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

Details Serviceumfang B

#17 

Beitrag von Rosi »

horst_1 hat geschrieben: 11 Apr 2015 20:16 ... Service B , also Ölwechsel ...
Serviceumfang B umfasst:
Bremsentest auf Prüfstand
Funktionsprüfung: Hupe, Lichthupe, Warnblinker, Blinker, Kontrollleuchten, Symbolbeleuchtung und Innenbeleuchtung, Front- und Heckbeleuchtung, Scheibenwischer, Scheibenwaschanlage, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Sicherheitsgurte und Gurtschlösser
Flüssigkeitsstand der Batterie prüfen, ggf. richtig stellen
Bremsscheiben auf Dicke und Zustand sowie Bremsklötze auf Belagdicke prüfen
Reifen auf Beschädigung prüfen, Profiltiefe messen, Reifendruck richtig stellen
Kontrolle aller sichtbaren Teile der Fahrzeugunterseite auf Undichtheiten und Beschädigungen
Vorderachs-, Spur- und Lenkstangengelenke auf Spiel prüfen, Gummimanschetten prüfen
Keilrippenriemen auf Verschleiß und Beschädigung prüfen
Kontrolle aller sichtbaren Teile im Motorraum auf Undichtheiten und Beschädigungen
Ölwechsel inkl. Ölfilter mit Teilsynthetik-Öl durchführen
Flüssigkeitsstände prüfen, richtig stellen und bei Flüssigkeitsverlust Ursache feststellen: Motorkühlsystem inkl. Frostschutz, Bremsanlage, Servolenkung, Scheibenwaschanlage
Gelenkbereiche der Motorregulierung schmieren, auf Leichtgängigkeit und Sitz der Gelenke prüfen
Verschluß, Sicherungshaken und Scharniere der Motorhaube schmieren
Leuchtweitenregulierung der Scheinwerfer prüfen
Scheinwerfereinstellung prüfen, richtig stellen (bei Xenon-Scheinwerfern richtig stellen gegen gesonderten Auftrag)
Wischerblätter prüfen, ggf. gegen gesonderten Auftrag erneuern
Verfallsdatum Reifendichtmittel TIREFIT prüfen
Kofferraumbeleuchtung prüfen
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 162tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5503
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

Öl absaugen statt ablassen ?

#18 

Beitrag von Rosi »

Ein Monteur, der beim Freundlichen gelernt hatte und dessen Onkel dort arbeitet, wies mich darauf hin, daß das Motoröl abgesaugt statt abgelassen würde und das Loch für die Sonde dafür tiefer sei, als die Schraube. Kunden, die auf´s Ablassen bestünden, müßten dafür unterschreiben, resp. explizit selbst dafür haften. Das hatte ich noch nie in dieser Form gehört und erstmal abgewartet, um hier nachzufragen :!: :?:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 162tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5175
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Öl absaugen statt ablassen ?

#19 

Beitrag von v-dulli »

Rosi hat geschrieben: 25 Sep 2022 19:11 Ein Monteur, der beim Freundlichen gelernt hatte und dessen Onkel dort arbeitet, wies mich darauf hin, daß das Motoröl abgesaugt statt abgelassen würde und das Loch für die Sonde dafür tiefer sei, als die Schraube. Kunden, die auf´s Ablassen bestünden, müßten dafür unterschreiben, resp. explizit selbst dafür haften. Das hatte ich noch nie in dieser Form gehört und erstmal abgewartet, um hier nachzufragen :!: :?:
Unsinn!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rosi (25 Sep 2022 21:16), JanN (11 Okt 2022 17:40)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3610
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Ölwechsel 906

#20 

Beitrag von Exilaltbier »

Bild

Also tiefer als die Ablassschraube sehe ich an der Ölwanne nix
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag (Insgesamt 3):
Rosi (25 Sep 2022 21:17), f54 (10 Okt 2022 11:05), JanN (11 Okt 2022 17:41)
Bild

Glück ist für mich, wenn mir niemand auf den Sack geht. ( Zitat vom großen deutschen Heidedichter Klaus Kinski)

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5503
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

Durchmesser + Drehmoment Ölablaßschraube

#21 

Beitrag von Rosi »

v-dulli hat geschrieben: 25 Sep 2022 20:55 Unsinn!
:shock: :)
"Natürlich" blieb´s Wohnmobil stehen, wie´s ankam, doch bevor wir in den Herbstferien wieder damit fahren, will ich das Motoröl wechseln.
Kann/will mir jemand ad hoc sagen, welchen Durchmesser die Dichtung der Ölablaßschraube hat und mit wieviel Drehmoment diese angezogen werden soll :?:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 162tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3610
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Ölwechsel 906

#22 

Beitrag von Exilaltbier »

Kupferring ist normalerweise mit den beiden Gummiringen in der Ölfilterpackung drin.
Ansonsten Kupferring einmal drehen. Anzug der Ablaßschraube mit max.35Nm.
Schraube sollte aber wohl auch bei dem 3.- 4.Ölwechsel erneuert werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag:
f54 (10 Okt 2022 11:05)
Bild

Glück ist für mich, wenn mir niemand auf den Sack geht. ( Zitat vom großen deutschen Heidedichter Klaus Kinski)

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5175
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Durchmesser + Drehmoment Ölablaßschraube

#23 

Beitrag von v-dulli »

Rosi hat geschrieben: 10 Okt 2022 09:11
v-dulli hat geschrieben: 25 Sep 2022 20:55 Unsinn!
:shock: :)
"Natürlich" blieb´s Wohnmobil stehen, wie´s ankam, doch bevor wir in den Herbstferien wieder damit fahren, will ich das Motoröl wechseln.
Kann/will mir jemand ad hoc sagen, welchen Durchmesser die Dichtung der Ölablaßschraube hat und mit wieviel Drehmoment diese angezogen werden soll :?:
Deine Antwort hat jetzt aber grad gar nichts mit meinem "Unsinn" zu tun! :roll:
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5175
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ölwechsel 906

#24 

Beitrag von v-dulli »

Exilaltbier hat geschrieben: 10 Okt 2022 10:47 Schraube sollte aber wohl auch bei dem 3.- 4.Ölwechsel erneuert werden.
Quatsch. Was geht wohl zuerst kaputt, das Gewinder der Metallschraube oder das der Alu-Ölwanne?
Der Cu-Dichtring sollte allerdings immer erneuert werden.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3610
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Ölwechsel 906

#25 

Beitrag von Exilaltbier »

Solange du gerade eindrehst und nicht über 35Nm anziehst, geht weder das Gewinde in der Aluwanne noch das der Schraube defekt.
Aber die Schraube kann in Schnee und Salz und bei ausgelutschter Nuss schonmal schnell "rund" werden und sollte dann wirklich erneuert werden.
Und ja, die Kupferdichtung sollte möglichst erneuert werden. Umgekehrt nochmal nutzen sollte eine "Notlösung" bleiben, welche aber wunderbar bis zum nächsten Ölwechsel funktioniert und auch oft praktiziert wird
Bild

Glück ist für mich, wenn mir niemand auf den Sack geht. ( Zitat vom großen deutschen Heidedichter Klaus Kinski)

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Chr1stoph
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 696
Registriert: 21 Dez 2020 14:32
Wohnort: Oberbayern

Re: Ölwechsel 906

#26 

Beitrag von Chr1stoph »

Da weiter oben nach der Dimension des Dichtringes gefragt wurde. Beim OM 651: 14 x 20 x 1,5 Form A
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chr1stoph für den Beitrag:
Rosi (11 Okt 2022 07:11)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5175
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ölwechsel 906

#27 

Beitrag von v-dulli »

Exilaltbier hat geschrieben: 10 Okt 2022 17:41 Solange du gerade eindrehst und nicht über 35Nm anziehst, geht weder das Gewinde in der Aluwanne noch das der Schraube defekt.
Aber die Schraube kann in Schnee und Salz und bei ausgelutschter Nuss schonmal schnell "rund" werden und sollte dann wirklich erneuert werden.
Hab ich in 27 Jahren bei MB noch nicht erlebt, einzig stumpfe Gewalt/ falsches Werkzeug schafft das und dann sollte sie tatsächlich erneuert werden.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2039
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin - Köpenick

Galerie

Re: MB Motoröl Spezifikationen 319CDI OM 642.896 BlueEFFICIENCY

#28 

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Rosi hat geschrieben: 30 Aug 2022 10:27
MB 229.51
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter).
Anmerkung: Voraussetzung ist die Verwendung von schwefelarmen oder -freiem Kraftstoff, sonst reduzieren sich die Ölwechselintervalle.

MB 229.5
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.

MB 229.31
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter).
Anmerkung: Voraussetzung ist die Verwendung von schwefelarmen oder -freiem Kraftstoff, sonst reduzieren sich die Ölwechselintervalle.

MB 229.3
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
Guten Abend
Hier ist ja wieder was los ... :mrgreen:
Ok, ich hänge mich mal mit rein da bei mir auch die Wartung B ( 2 Maulschlüssel ) bei 200.000 km ansteht. Mach ich aber erst in 4 Wochen, nach dem Schwedenurlaub.
Mal eine Frage, wo habt ihr aus den o.g. Beiträgen diese 640, 611, usw. ... her :?: Ist sie Teil der Fzg.-ID ? Weil wenn dann ja, dann finde ich in euren Beiträgen keine 613 :roll:

Gruß Holgi
Bj. Juli / 2010, 201.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3610
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Ölwechsel 906

#29 

Beitrag von Exilaltbier »

v-dulli hat geschrieben: 10 Okt 2022 18:35
Exilaltbier hat geschrieben: 10 Okt 2022 17:41 Solange du gerade eindrehst und nicht über 35Nm anziehst, geht weder das Gewinde in der Aluwanne noch das der Schraube defekt.
Aber die Schraube kann in Schnee und Salz und bei ausgelutschter Nuss schonmal schnell "rund" werden und sollte dann wirklich erneuert werden.
Hab ich in 27 Jahren bei MB noch nicht erlebt, einzig stumpfe Gewalt/ falsches Werkzeug schafft das und dann sollte sie tatsächlich erneuert werden.
😁Du kannst nach 27Jahren noch nicht mal ne VIN richtig übermitteln👍😁🤣
Bild

Glück ist für mich, wenn mir niemand auf den Sack geht. ( Zitat vom großen deutschen Heidedichter Klaus Kinski)

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
juwe01
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 06 Feb 2020 23:36

Re: Ölwechsel 906

#30 

Beitrag von juwe01 »

So, nun geb ich mein Senf auch nochmal dazu. War hier in GB gestern zum Motor und Automatikgetriebeöl wechseln.
11 liter 5w30 Mobil Super 3000 XE Qualität 229.51
Getriebeöl 1 liter Qualität 236.15
Getriebe Service Set was auch immer das ist sowie alle Filter und Dichtungen

Inclusive Märchensteuer 376,49 Pfund
Sprinter 316 CDI L2H2 BJ.2017
Antworten