Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 15:11

Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Simondhartha »

Hallo zusammen,
Habe beim Versuch die Handbremse mal wieder zum Laufen zu bringen gemerkt, dass am Hinterrad rechtsalles voller Öl ist. Wo kommt das her und was könnte das sein?
Danke für eure Tipps!
(Bremsflüssigkeit ist es sicher nicht.)
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von wuestenhans »

Hallo
Das Öl könnte vom Differenzial Getriebe kommen wegen eines defekten Simmerrings.
Du sagst es ist keine Bremsflüssigkeit, ich würde trotzdem den Bremszylinder am Rad kontrollieren.
Hans
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6941
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Da scheint wohl die Achswelle / Radlager undicht zusein :roll: Dazu muß das Lager / Lagerdeckel der Steckachse raus :roll: neuen Dichtring rein und dann ist er wieder trocken 8) :lol:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 15:11

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Simondhartha »

Ah ok danke Opa. Kann man das selber machen oder ist es das wo man die ganzen Spezialwerkzeuge braucht? Hätte mir jemand noch die Teilenummer der Dichtung? In meinem WIS kann ich das irgendwie nicht anklicken.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3174
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von v-dulli »

Opa_R hat geschrieben: 01 Okt 2018 16:49 Hy :wink:
Da scheint wohl die Achswelle / Radlager undicht zusein :roll: Dazu muß das Lager / Lagerdeckel der Steckachse raus :roll: neuen Dichtring rein und dann ist er wieder trocken 8) :lol:
Es gibt im EPC keinen Dichtring/ Rep-Satz für A9063504010
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 15:11

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Simondhartha »

Ich habe jetzt das ganze Radlager, aber ohne Welle ausgetauscht. Ist eigentlich keine grosse Sache, wenn man ein gescheites Ersatzlager bekommt. Danke für eure Hilfe!
Möchte auch noch einen Ölwechsel im hinteren Differential machen, da sicher jetzt zu wenig drin ist.
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 532
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Öl am Hinterrad -Steckachse 519 Deckel undicht

Beitrag von Bobil »

Hallo zusammen,
ich hab unterwegs das gleiche Problem aber bei der Achse vom 5-Tonner. Liegt da auch ein Dichtring hinter dem Deckel? Kann man den Deckel auch einkleben? Kann das noch 3-4000 km warten, wenn es nicht mehr wird?
Vielen Dank für eure Hilfe, Andreas
Deckel Steckachse 5-Tonnrr ölt
Deckel Steckachse 5-Tonnrr ölt
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Vanagaudi »

Das ist nicht nur ein Deckel, das ist die Hinterachswelle. Wenn du sie abschraubst, läuft das Öl aus. Unter dem Flansch sitzt keine Dichtung. Bei Montage wird der Rand mit Dichtmasse bestrichen, Hylomar Universaldichtmittel 80ml (A 001 989 2520). Die Bundmuttern M10 der Hinterachswelle an Radnabe werden wie folgt angezogen:
  • Bei Hinterachse 741.130/.131: 65Nm
  • Bei Hinterachse 741.413/.414/.416/.420 und 741.429 mit Ausstattungscode ZL3: 1. Stufe 25Nm, 2. Stufe +40°
  • Bei Hinterachse 741.421/422/423/453/454/455: 1. Stufe 25Nm, 2. Stufe +40°
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6941
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Da ist wohl der Radnabendichtring undicht ! Der Deckel ist die Steckwelle / Antriebswelle.Um das abzudichten : Räder runter , Bremszange mit Halter runter , Steckwelle raus und dann die Radnabe runter .Das ist aber nix für einen "Hobbyschrauber" Da man Spezialwerkzeug braucht um nachher das Radlagerspiel wieder einzustellen.Man sieht das Oel außen daher da zwei Bohrungen in der Radnabe sind um das Oel notfals nach außen zuführen.Oft sind auch noch die Handbremsbacken veroelt :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Opa_R für den Beitrag:
Bobil (19 Aug 2021 10:21)
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Vanagaudi »

Opa_R hat geschrieben: 15 Aug 2021 22:36Da ist wohl der Radnabendichtring undicht !
Radnabendichtring? Der sitzt aber auf der Innenseite. Um den zu tauschen muss die ganze Radnabe runter. Schreibst du ja auch. Da wäre es zu überlegen, ob man da prophylaktisch noch ein paar mehr Teile tauscht.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 532
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Bobil »

Hej, vielen Dank für eure Hilfe.
Das Auto hat ja erst 70 000km, hoffe Mal, dass es vielleicht doch nur die Klebung ist. Vorerst lasse ich das aber noch zu, werde Mal einen HD-Reiniger bemühen und dann sehen, ob nochmal was nachkommt. Reparatur dann zu Hause. Richtung Bremse ist alles trocken. Oder spricht da was dagegen?
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Vanagaudi »

Hast auch genau auf den ABS-Sensorring innen geschaut, ist der trocken? Darunter sitzt die möglicherweise betroffene Nabendichtung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 532
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Bobil »

Danke, das kann ich genauer prüfen, wenn das Wetter mal etwas beständiger ist. Bis jetzt hält sich der sichtbare Ölverlust noch in Grenzen.
Grüße
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6941
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Den Sensorring sieht man nicht , bei Zwillingsrädern ! Und innen in der Radnabe ist ein Oelfangblech , daher wird , wenn die Nabe undicht ist , das Oel nach außen in die Radschüssel geleitet.Was aber nicht heißt das die Handbremsbacken nicht veroelt werden :roll:
Aber wie immer , ihr macht was ihr wollt , kann nur meine Erfahrung einbringen !
Tschööööö
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Opa_R für den Beitrag (Insgesamt 4):
v-dulli (18 Aug 2021 20:49) • Exilaltbier (18 Aug 2021 21:15) • Bobil (19 Aug 2021 10:20) • WilleWutz (21 Aug 2021 16:31)
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 532
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Öl am Hinterrad. Wo kommt es her und was tun?

Beitrag von Bobil »

Hallo,
Opa_R, ganz sicher werde ich die Sache daheim in Angriff nehmen und mindestens die Bremsscheiben/Trommeln abnehmen zur Begutachtung. Nur hier Estland möchte ich nicht unbedingt Tage in einer Werkstatt verbringen, nicht wegen Estland sondern wegen Urlaub.
Ich frage mich, warum nach einer so geringen Laufleistung eine Nabe undicht werden soll.
Beim Einbau der Diff.sperre wurden vermutlich die Steckachsen gezogen, daher habe ich zunächst an die Verklebung der Deckel gedacht.
Wenn die Handbremsbeläge verölt sind, dann müssen die sowieso raus. Daher bleibt die Frage, ob ich was schlimmer mache, wenn ich noch nach Hause fahre.
Also vielen Dank für deine/eure Hinweise, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Antworten