Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
sutter115
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 18 Mai 2018 21:17
Wohnort: München

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von sutter115 »

Hallo Horst,

leider nein, hatte das Fahrzeug erst gekauft und bei der Vorbereitung zur Konservierung ist der Schaden entdeckt worden.
Ich vermute mal schwehr beladen unsanft über ne Bodenwelle gerauscht.

Grüße Manuel
mpetrus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von mpetrus »

Ich bin grade etwas geschockt.
Ich hätte jetzt grade eine Werkstatt gefunden die sogar eine Auflastung des Allradsprinter auf 4,5t machen würde.

Mit Zusatzfedern in den Stoßdämpfer vorn, Goldschmitt Zusatzluftfedern hinten, sowie Felgen mit Traglast von 1300kg dazu noch die Spurplatten wegen der Schneeketten.
Kann dieser Rahmenbruch auch bei Goldschmitt Zusatzluftfedern entstehen?
Die haben ja eine andere Befestigungsart also Verschraubpunkte am Rahmen als die VB Zusatzluftfedern.
Grüße Michael
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von Vanagaudi »

Es gibt da noch eine Ausführungsanweisung bezüglich von Rahmenverstärkungen:

Das Material der Verstärkungen muss in der Qualität dem Material des Fahrzeugrahmens entsprechen. Die Verstärkungen dürfen 1 mm dünner, jedoch nicht dicker als die Rahmenlängsträger sein.

Damit Anbauteile des Fahrzeugrahmens nicht abgenietet werden müssen, können an wenig beanspruchten Stellen passende Ausschnitte angebracht werden. Die Ausschnitte sind mit großen Radien zu versehen. Die Kanten der Verstärkungen dürfen nicht an den Anbauteilen anliegen.

Verstärkungen sind immer an beiden Rahmenlängsträgern anzubringen, damit die mechanischen Eigenschaften der Längsträger nicht untereinander verschieden sind. Weil durch Schweißnähte Kerbwirkungen entstehen, dürfen Rahmenverstärkungen nicht geschweißt werden.

Werden Risse geschweißt, die sich bis über die Mitte des Rahmenlängsträgers erstrecken, sowie bei Rahmenverkürzungen oder Rahmenverlängerungen, müssen jeweils zwei Verstärkungen an jeden Rahmenlängsträger angebracht werden. Wurden kleinere Risse geschweißt, genügt jeweils eine Verstärkung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 198
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von Malermeister »

mpetrus hat geschrieben: 05 Mär 2019 11:02 Ich bin grade etwas geschockt.
Ich hätte jetzt grade eine Werkstatt gefunden die sogar eine Auflastung des Allradsprinter auf 4,5t machen würde.

Mit Zusatzfedern in den Stoßdämpfer vorn, Goldschmitt Zusatzluftfedern hinten, sowie Felgen mit Traglast von 1300kg dazu noch die Spurplatten wegen der Schneeketten.
Kann dieser Rahmenbruch auch bei Goldschmitt Zusatzluftfedern entstehen?
Die haben ja eine andere Befestigungsart also Verschraubpunkte am Rahmen als die VB Zusatzluftfedern.

Hatte zu dem Thema auch viel gelesen, da ich nächstes Jahr die VB SEMI AIR verbauen möchte.( der er hinten tiefer liegt) hier dachte ich bisher, das aufgrund der Konstruktion, eine Rahmenverstärkung nicht nötig sei.

Jedoch bei der Lösung von Goldschmitt in jedem Falle gemacht werden sollte. Steht auch einiges hier im Forum zu.
mpetrus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von mpetrus »

Ich habe mir eine VB Zusatzluftfederung einbauen lassen.
Mit dieser Federung konnte ich die HA auf 2450kg (Da ich den 4x4 habe waren von MB nur 2250kg möglich) auflasten, welche im Prinzip der von den 4x2 Fahrzeuge entspricht.

Eine Verstärkung wurde nicht montiert.
Grüße Michael
Der-Chris
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 12 Aug 2019 13:21

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von Der-Chris »

Es gibt bei YouTube mehrer Videos von Sprintern die mit Zusatzluftfederung und viel Zulandung unterwegs waren und denen dann der Längströger gerissen ist. Grund hierfür ist die sehr punktuelle Krafteinleitung bei einigen Zusatzluftfedern. Hier ein Blech anzubringen, dass das Ganze auf mehr fläche verteilt kann längerfristig durchaus Sinn machen.
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1295
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: Süddeutschland

Re: Rahmenverstärkung gegen Rahmenbruch

Beitrag von destagge »

Bei der VB Semiair liegt oben am „Rahmen“ flächig eine stabile Platte an, so ca. 25cm lang und so breit wie der Unterzug.
Ich hab die VB jetzt seit 7 Jahren verbaut und dauerhaft zwischen 1,6t und 2t Achslast. Wobei es durchaus vorkommt, dass nur ein Rad auf dem Boden steht, also die gesamte Last auf einer der beiden Federn liegt.
Es gibt bei meinem aktuell keine Risse oder Verformungen.

Die Verstärkung für die VB gab es damals noch nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor destagge für den Beitrag:
Rosi (14 Jan 2022 08:53)
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland
Antworten