Vorstellung

Raum zum Quatschen über Dinge neben den Fahrzeugen...
Antworten
Dark Coke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 27 Apr 2019 16:39

Vorstellung

Beitrag von Dark Coke » 27 Apr 2019 17:17

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und ab jetzt wohl öfter mal da.
Zu meiner Person: 28 Jahre alt, gelernter KFZ-Mechatroniker und leidenschaftlicher Motorradfahrer.
Womit wir schon bei der Überleitung sind:
Meine Frau und ich haben letztes Jahr das Endurofahren angefangen, und ich möchte mir das jetzt bequemer gestalten. Darum haben wir uns einen LT35 gekauft, der jetzt zum kombinierten Wohnmobil (wir haben auch einen großen Hund, auch der möchte gerne mit) und Motorradtransporter wird.
Zum Auto:
Das gute Stück ist ein LT35 von 2003 mit dem 109PS 2,5tdi. Er ist die meiste Zeit seines Lebens als Dachdeckerfahrzeug unterwegs gewesen, wurde dabei aber gut gepflegt.
L3H2
Fensterbus mit 8 Sitzen, vorne Einzelsitze
Klima
Luftstandheizung
Dachträger mit Heckleiter
Zum Vorhaben:
Es wird eine Heckgarage mit 2,30m Länge und der vollen Höhe abgetrennt und luftdicht zum Fahrgastraum/Wohnraum verschlossen. Nach Möglichkeit strebe ich eine Lösung an, bei der sich die Trennwand (teilweise) herausnehmen lässt um bei Bedarf die gesamte Innenraumlänge zum laden verwenden zu können Eine Duchgangstüre/Rolladen wird leider nicht luftdicht realisierbar sein. In der Heckgarage werden Airlineschienen im Boden verlegt um flexibel laden zu können. (Wir fahren entweder mit 2 bis 3 Enduros, 2 Sportlern oder 2 Reiseenduros (BMW mit Boxer) weg).
Nach den ersten Probeladungen wird dann entschieden wie und ob der Laderaum noch mit Schränken oder sonstigen Staumöglichkeiten ausgestattet wird.
Der Wohnausbau wird schlicht und natürlich bei dem verbleibenden Platz eher klein. Der Ausbau soll demontierbar gestaltet werden (Der LT bleibt als PKW zugelassen) um weiterhin mit 8 Personen oder großen Ladungen fahren zu können. Ich lege Wert auf ein anständiges Bett, das nicht vor dem schlafen noch aus drei Einzelteilen zusammengestückelt werden muss, ansonsten bin ich da noch völlig offen. Es ist bisher nicht einmal entschieden ob eine Nasszelle verbaut wird.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Schwarzwald
Marcel

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2280
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Vorstellung

Beitrag von Vanagaudi » 27 Apr 2019 18:03

Dark Coke hat geschrieben:
27 Apr 2019 17:17
Es ist bisher nicht einmal entschieden ob eine Nasszelle verbaut wird.
Vergiss die Nasszelle, die nimmt dir zuviel Raum weg. Benutze die Küche zum Waschen und siehe eine portable Toilette vor, die du irgendwo unterschieben kannst. Vielleicht kannst du geschickt eine Schranktüre so platzieren, dass man daraus in geöffneter Stellung einen privaten Raum für seine Geschäfte erhält.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten