Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Michael AC
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 13 Mai 2019 15:42

Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Michael AC » 08 Jun 2019 12:02

Moin Moin aus Aachen,

Könnt ihr mir sagen, ob der Werksallrad auch grundsätzlich permanent gefahren werden kann ? Bzw weshalb er zuschaltbar ist ?
Da ich ORC LM Räder 8,5x18 mit Grabber LT 265/60x18 seit kurzem drauf habe, kann Oberaigner keinen Permanent-Allrad und keine Sperren damit anbieten ( Spielregeln laut MB ).
Achtung, bin kein erfahrener Mensch mit Sprinter generell und erst seit zwei Jahren mit dem WoMo unterwegs. Aber ziemlich zufrieden bisher.
Zur Info :
Er hat Goldschmitt HA Luftfederung und erhält im Juli die neuen Koni Stoßdämpfer für Sprinter WoMo, HA und VA.
Bin erst 10.000 km gefahren, will das auf 15-20.000 km pro Jahr ausdehnen.

Grüße von Michael

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1039
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von destagge » 09 Jun 2019 06:41

Ja, kannst du prinzipiell immer eingeschaltet lassen, der hat ein Differential drin.
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Bobil » 09 Jun 2019 08:47

Hallo,
ist der Werksallrad im 906 kein Zuschaltallrad mehr wie im 903. Denn da war bei zuschalten dann automatisch VA und HA gleichverteilt und damit nicht auf Asfalt fahrbar, geschaltet ohne Längsausgleich. Im Gegensatz dazu wäre ja permanent mit 33:66 (VA:HA) und dann wird eine Diffsperre geschaltet.
Wenn es so ist, dann kannst du natürlich bei OA den Permanentallrad mit großer Untersetzung und Sperre nachrüsten lassen, musst dafür nur die alten Räder montieren und codieren und danach wieder zurück. Am Besten du nimmst Kontakt zum Gebietsleiter D auf, da wird dir zu 100% geholfen :D
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

Benutzeravatar
Vagabundo
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 694
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Vagabundo » 09 Jun 2019 09:19

Bobil hat geschrieben:
09 Jun 2019 08:47
Hallo,
ist der Werksallrad im 906 kein Zuschaltallrad mehr wie im 903. Denn da war bei zuschalten dann automatisch VA und HA gleichverteilt und damit nicht auf Asfalt fahrbar, geschaltet ohne Längsausgleich. Im Gegensatz dazu wäre ja permanent mit 33:66 (VA:HA) und dann wird eine Diffsperre geschaltet.
Wenn es so ist, dann kannst du natürlich bei OA den Permanentallrad mit großer Untersetzung und Sperre nachrüsten lassen, musst dafür nur die alten Räder montieren und codieren und danach wieder zurück. Am Besten du nimmst Kontakt zum Gebietsleiter D auf, da wird dir zu 100% geholfen :D
Grüße, Andreas
Da dürfte im Anschluß kein ESP etc. richtig funktionieren. Was ist bei einem Unfall :?:

Gruß Vagabundo

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Bobil » 09 Jun 2019 09:37

Das glaube ich nicht,
die genannten 265/60 R18 sind doch genauso groß wie die 245/75 R16 - Umfangsabweichung 0,2% nach
https://www.reifensuchmaschine.de/reife ... echner.htm .
Schau doch mal hier rein:
https://www.oberaigner.com/fileadmin/us ... 4x4_DE.pdf
Für den Umbauzeitraum (Anlieferung) müssten dann die Serienbereifung oder die 245er wieder am Auto sein, was du danach machst ist dein Ding ...
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Bobil » 09 Jun 2019 09:40

By the way, kann man die Überschrift eigentlich noch anpassen - mit so speziellen Worten wie W-Allrad und 2017/163 findet das keiner wieder und dann gibt es die Anfragen doppelt und dreifach ...
Grüße Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Bobil » 10 Jun 2019 09:19

Und Michel hat natürlich Recht, der 906 ist auch als Zuschaltallrad immer fahrbar. Aber eine Sperre gibt's nur für den Permanentallrad , oder?
Grüße Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

mpetrus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von mpetrus » 13 Jun 2019 20:24

Wenn der Allrad immer eingeschaltet bleibt, erhöht sich durch mehr Reibung im Antriebsstrag auch der Verbrauch (CO2). Ich vermute das es genau aus diesem Grund nicht von MB freigegeben wird den auf permanent Allrad umzurüsten.Der 2,0 Litermotor mit den 163PS steht ja bekanntermaßen schon im Fokos was die CO Abgaswerte anbelangt.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von ruptech » 14 Jun 2019 15:26

Vagabundo hat geschrieben:
09 Jun 2019 09:19
Bobil hat geschrieben:
09 Jun 2019 08:47
Hallo,
ist der Werksallrad im 906 kein Zuschaltallrad mehr wie im 903. Denn da war bei zuschalten dann automatisch VA und HA gleichverteilt und damit nicht auf Asfalt fahrbar, geschaltet ohne Längsausgleich. Im Gegensatz dazu wäre ja permanent mit 33:66 (VA:HA) und dann wird eine Diffsperre geschaltet.
Wenn es so ist, dann kannst du natürlich bei OA den Permanentallrad mit großer Untersetzung und Sperre nachrüsten lassen, musst dafür nur die alten Räder montieren und codieren und danach wieder zurück. Am Besten du nimmst Kontakt zum Gebietsleiter D auf, da wird dir zu 100% geholfen :D
Grüße, Andreas
Da dürfte im Anschluß kein ESP etc. richtig funktionieren. Was ist bei einem Unfall :?:

Gruß Vagabundo
Bei der zugeschaltenen Vorderachse schaltet sich das ABS auch ab. Natürlich funtktioniert auch das ESP nicht. Seitens des Gesetzgebers ist dies erlaubt - egal welches Fahrzeug.

Die technische Zeit des permanenten oder mechanisch geschaltenen Allrad ist ohnehin längst vorbei. Siehe die schweren Nutzfahrzeuge. Sie fahren seit Jahren mit hydraulisch angetriebenen Achsen. Hier funktionieren alle Sicherheitssysteme, weil sie mitgeregelt werden können.

Und solche Systeme sind längst in den Schubladen aller PKW-Hersteller (aufgrund der kommenden Elektromobiliät gibt es Bauteile, die einen perfekten "neuen" Allrad ergeben).
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vagabundo
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 694
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von Vagabundo » 16 Jun 2019 15:18

ruptech hat geschrieben:
14 Jun 2019 15:26
Vagabundo hat geschrieben:
09 Jun 2019 09:19
Bobil hat geschrieben:
09 Jun 2019 08:47
Hallo,
ist der Werksallrad im 906 kein Zuschaltallrad mehr wie im 903. Denn da war bei zuschalten dann automatisch VA und HA gleichverteilt und damit nicht auf Asfalt fahrbar, geschaltet ohne Längsausgleich. Im Gegensatz dazu wäre ja permanent mit 33:66 (VA:HA) und dann wird eine Diffsperre geschaltet.
Wenn es so ist, dann kannst du natürlich bei OA den Permanentallrad mit großer Untersetzung und Sperre nachrüsten lassen, musst dafür nur die alten Räder montieren und codieren und danach wieder zurück. Am Besten du nimmst Kontakt zum Gebietsleiter D auf, da wird dir zu 100% geholfen :D
Grüße, Andreas
Da dürfte im Anschluß kein ESP etc. richtig funktionieren. Was ist bei einem Unfall :?:

Gruß Vagabundo
Bei der zugeschaltenen Vorderachse schaltet sich das ABS auch ab. Natürlich funtktioniert auch das ESP nicht. Seitens des Gesetzgebers ist dies erlaubt - egal welches Fahrzeug.

Die technische Zeit des permanenten oder mechanisch geschaltenen Allrad ist ohnehin längst vorbei. Siehe die schweren Nutzfahrzeuge. Sie fahren seit Jahren mit hydraulisch angetriebenen Achsen. Hier funktionieren alle Sicherheitssysteme, weil sie mitgeregelt werden können.

Und solche Systeme sind längst in den Schubladen aller PKW-Hersteller (aufgrund der kommenden Elektromobiliät gibt es Bauteile, die einen perfekten "neuen" Allrad ergeben).
Na ja, ich hatte mal einen Iveco, da brauchte es wegen des ABS eine Sondergenehmigung des Regierungspräsidiums.

Gruß

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1039
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von destagge » 16 Jun 2019 18:42

ruptech hat geschrieben:
14 Jun 2019 15:26
Vagabundo hat geschrieben:
09 Jun 2019 09:19
Bobil hat geschrieben:
09 Jun 2019 08:47
Hallo,
ist der Werksallrad im 906 kein Zuschaltallrad mehr wie im 903. Denn da war bei zuschalten dann automatisch VA und HA gleichverteilt und damit nicht auf Asfalt fahrbar, geschaltet ohne Längsausgleich. Im Gegensatz dazu wäre ja permanent mit 33:66 (VA:HA) und dann wird eine Diffsperre geschaltet.
Wenn es so ist, dann kannst du natürlich bei OA den Permanentallrad mit großer Untersetzung und Sperre nachrüsten lassen, musst dafür nur die alten Räder montieren und codieren und danach wieder zurück. Am Besten du nimmst Kontakt zum Gebietsleiter D auf, da wird dir zu 100% geholfen :D
Grüße, Andreas
Da dürfte im Anschluß kein ESP etc. richtig funktionieren. Was ist bei einem Unfall :?:

Gruß Vagabundo
Bei der zugeschaltenen Vorderachse schaltet sich das ABS auch ab. Natürlich funtktioniert auch das ESP nicht. Seitens des Gesetzgebers ist dies erlaubt - egal welches Fahrzeug.

Die technische Zeit des permanenten oder mechanisch geschaltenen Allrad ist ohnehin längst vorbei. Siehe die schweren Nutzfahrzeuge. Sie fahren seit Jahren mit hydraulisch angetriebenen Achsen. Hier funktionieren alle Sicherheitssysteme, weil sie mitgeregelt werden können.

Und solche Systeme sind längst in den Schubladen aller PKW-Hersteller (aufgrund der kommenden Elektromobiliät gibt es Bauteile, die einen perfekten "neuen" Allrad ergeben).

So ein Quatsch, weder ABS noch ESP werden beim 906 ZG1-3 abgeschaltet. Beim ZG4 wird das ESP nachvollziehbarerweise bei aktivierter Sperre(n) abgeschaltet, ABS bleibt an.
ESP funktioniert bei abweichender Reifengröße im TÜV-zulässigen Bereich völlig problemlos.
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von ruptech » 17 Jun 2019 06:19

Wenn bei geschaltener Längssperre das ABS regelt, liegt ein sehr gefährlicher Fehler vor.
Das Fahrzeug wird bergab, also im Schubbetrieb, nicht mehr stehen bleiben!!!
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1039
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Hymer M-LT 580, W-Allrad, 2017 / 163

Beitrag von destagge » 17 Jun 2019 07:56

Ja, voll gefährlich wenn die blockierende Bremse gelöst wird :roll:
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Antworten