Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von jense » 12 Sep 2019 21:33

Moin!

Ich habe das hier

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=desktop

entdeckt, finde es ziemlich cool (die rechte Seite) und denke darüber nach, das aus Alu-Nutprofil nachzubauen? Meint ihr, das geht? ich dachte an 45er Nut10 Profil mit Ankerblechen in den Ecken und ggf. einer diagonalen Versteifung. Befestigung innen mittig am Markenlogo (wie bei dr Vorlage) oder ggf mittels mit Sika auf die Tür geklebten Schienen. Für die Befestigung an den Scharnieren muss man sich was einfallen lassen? Schnappsidee? oder machbar? Was meint ihr? Belastung wäre bei mir so um die 40 kilo. Der Kollege bei ebay Kleinanzeigen meinte, bei seinem wären 80kg drin (3,8 kg Gewicht)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von Exilaltbier » 13 Sep 2019 05:48

Du brauchst auch nicht das Markenlogo zu nehmen, sondern kannst den Punkt für die Heckwischerachse nehmen. Dann bist du unterhalb der Glasscheibe und noch in der inneren Verstärkung. Später kannst du die Öffnung mit einem Kunststoffstopfen verschliessen und es sieht aus wie ein entfernter Scheibenwischer.
Ich hatte auch überlegt, einen schwenkbaren ans Scharnier zu machen, zusätzlich aber mit Abstützpunkt und Schnappverschluss auf der Stoßstange. Denke, die Belastung für die Scharnierpunkte ist enorm. Ein Rad punktgenau in die Höhe zu wuchten ist auch nicht ohne, egal ob jetzt Reserve- oder Fahr-rad. Ist es eigentlich zulässig, ein Fahrrad so weit übestehend anzuhängen, ist der Wagen ja mit Träger schon 1m länger.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3897
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

"Alu fließt"

Beitrag von Rosi » 13 Sep 2019 06:13

Alu wird unter Druck/Zug immer nachgeben, mithin locker werden. Deshalb mußten alle Klemmen mit Aluminiumleiter zyklisch nachgezogen werden.
Wenn schon aus Alu, dann geschweißt, jedoch bin ich skeptisch, daß/ob das dauerhaft hält.
Bedenke zudem, daß sich der Kastenwagen enorm verwindet, d.h. über diesen Träger quasi ausgesteift würde, mithin die weiche Karosse zusätzlich gegen den vermeintlich steifen Träger arbeitet.
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 135tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von jense » 13 Sep 2019 08:53

Exilaltbier hat geschrieben:
13 Sep 2019 05:48
Du brauchst auch nicht das Markenlogo zu nehmen, sondern kannst den Punkt für die Heckwischerachse nehmen. Dann bist du unterhalb der Glasscheibe und noch in der inneren Verstärkung. Später kannst du die Öffnung mit einem Kunststoffstopfen verschliessen und es sieht aus wie ein entfernter Scheibenwischer.
Ich hatte auch überlegt, einen schwenkbaren ans Scharnier zu machen, zusätzlich aber mit Abstützpunkt und Schnappverschluss auf der Stoßstange. Denke, die Belastung für die Scharnierpunkte ist enorm. Ein Rad punktgenau in die Höhe zu wuchten ist auch nicht ohne, egal ob jetzt Reserve- oder Fahr-rad. Ist es eigentlich zulässig, ein Fahrrad so weit übestehend anzuhängen, ist der Wagen ja mit Träger schon 1m länger.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von jense » 13 Sep 2019 08:55

Da hängen ja die originalen Träger auch dran, von der Belastung der Scharniere sollte das passen.

Scheibenwischer habe ich nicht, ich habe keine Fenster hinten.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von Exilaltbier » 13 Sep 2019 09:47

Moin Jens,

wenn die Innenverkleidung runter ist, kannst du die vorgefertigten Stellen in der Versteifung sehen. Durchbohren und später dann mal den originalen Blindstopfen draufploppen.
Ich würde den Träger auf den Türscharnieren auf jeden Fall separat schwingbar machen. Du hast nämlich sonst das Problem, dass du für den mittigen Fixierpunkt (egal ob jetzt Markenlogo oder Wischerloch) ein kurzes Gleitlager haben musst weil Träger und Türe andere (Winkel) Radien haben. Oder du musst zig Versuche mit aufgedoppelten Trägerscharnieren machen, eh es genau mit einem festen Fixpunkt hinkommt.
So oder so würde ich auf der Stoßstange einen Auflagepunkt anbringen. Da hat Rosi schon recht, die seitlichen Holme sind weich und das ganze Heck verwindet sich etwas wie ein Parallelogramm.
Der Auflagepunkt könnte ein aufgeklebtes Riffelblech( z.B. als rutschfester Auftritt) sein und darauf stützt sich ein unter dem Träger angebrachter Hartgummiblock. Evtl. ist eine ähnliche Konstrultion wie hier machbar, dann kannst du den Träger bei Nichtbedarf aushängen und fährst nur die Einhängscharniere den Rest des Jahres spazieren.
Einfaches Gleitlager ab ca. 14.00"
https://www.youtube.com/watch?v=kDf5_vC9QBs

Alu hat zwar den Gewichtsvorteil, allerdings musst du das Material auch ein bischen größer dimensionieren, da ist bei so einem bischen Träger der Gewichtsvorteil evtl. schon wieder hinfällig und die Konstruktion sieht u.U. auch noch klobig aus. Das geht mit pulverbeschichtetem Stahl genauso robust und um einiges filigraner....

Uli
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Heckträger Eigenbau aus Aluprofil?

Beitrag von jense » 13 Sep 2019 13:42

Ich habe die 180 Grad Scharniere, da gibt es die vor dir beschriebenenen Probleme nicht. Die bewegen sich 1:1 mit der Tür, das kannst du einfach fest verbauen ohne Experimente.

Eine Abstützung könnte man ja machen (System Stützräder vom Hänger anpassen, die sind ja recht billig zu haben), Ich habe den Aufritt neben der Kupplung, das scheint mir geeigneter als die Stoßstange. Wobei die Kauf Träger für die Scharniere solche Abstützungen auch nicht haben.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: "Alu fließt"

Beitrag von jense » 13 Sep 2019 14:13

Rosi hat geschrieben:
13 Sep 2019 06:13
Alu wird unter Druck/Zug immer nachgeben, mithin locker werden. Deshalb mußten alle Klemmen mit Aluminiumleiter zyklisch nachgezogen werden.
Wenn schon aus Alu, dann geschweißt, jedoch bin ich skeptisch, daß/ob das dauerhaft hält.
Bedenke zudem, daß sich der Kastenwagen enorm verwindet, d.h. über diesen Träger quasi ausgesteift würde, mithin die weiche Karosse zusätzlich gegen den vermeintlich steifen Träger arbeitet.
Ich kann leider überhaupt nicht schweißen, deswegen die Idee mit den Profilen. Sonst hätte ich mir das vermutlich schon akurat aus Stahl zusammen gebraten. So wie bei https://www.wheeliams.co.uk/product/mer ... expedition
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Antworten