automatik probleme 316 2011

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 12 Sep 2019 22:06

Guten tag zusammen, es ist schon wieder ein weile her das ich hier war, also fur die es nog nicht wusten, ich kome aus holland, also entschuldige mein wohl nicht bester deutsch.
Ich hab seit december ein 316 automat von 2011, und der automatic funktioniert nicht mehr richtig weil wen ich los fahre, dan schalted das getriebe sehr schnell durch nach der 5 gang,
und dan muss ich schon selber schnell zurück schalten, sonst dreht der motor unter 1000rpm, und auch zurück schalten muss ich zelber machen, ober fast stil stehen, weil nur dan
schaltet er zurück. Und auch der kickdown funktioniert nicht, also hab ich erst mahl das auto aus lesen lassen, aber keine anzeigen von mangel, also hab ich dan erst mahl angefangen
mit das plastic steuergerät in das getriebe aus zu wechselen, und dan alles mahl sauber gemacht, öl von der torque converter ab laufen lassen neue filter und 9 liter öl rein, aber immer
noch das selbe problem. Nun muss ich auch sagen das es auch momente gibt wo das alles wohl gut funktioniert, also wurde man denken das es irgentwo ein electrischen problem ist oder
kabelbruch, weil wie anders kan der so auf einmahl wieder normal fuktionieren, und das nächste moment wieder nicht?
Nun muss ich noch dazu erzählen das da wohl verschleis teile an der magnet in der ölwanne war, aber sehr fein wie talkumpuder und dan noch einige grossere metal flocken,
wie die sehr grosse metalic flakes die man so in die lackierte kirmes fahrzeuge sieht oder 70's custom bikes,
Also dan könten die vertile in den "gehirn" wohl etwas verschleis haben, aber wieso gibt es dan momente wo er auf einmahl wohl 100% funktioniert? Und dan nicht langsam und
aufsteigend, aber sofort und direkt, aber die momente passieren imer weniger, also könte es dan noch sein das die locher von die ventiele die so an der seiten von das "gehirn" stecken,
wohl zuviel spiel haben und ich mich dan vorstelle das die druck verlieren und dan nicht rechtzeitig auf und zu gehen, und den steuergerät dan falsche information bekomt, und das
alles zusammen da fur sorgt das das getriebe verruckt spielt?

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3897
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von Rosi » 13 Sep 2019 05:15

Ich fürchte, Du weißt/kannst schon viel mehr, als die meisten user hier :!: :roll:
Bei meinem Getriebe war die schwarze Elektronik gebrochen, was wohl häufig am 5-Gang Wandler vorkommen soll. Es schaltete aber (noch) problemlos. Hast Du eine absolut neue Platine eingebaut, oder eine gebrauchte :?:
Nachdem mein Getriebe gespült und neu eingelernt wurde, schaltet es quasi wie neu.
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 135tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1387
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von v-dulli » 13 Sep 2019 06:42

9l Öl?
Das sind etwa 1 bis 1,5l zu viel!
Gruß
v-dulli

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 13 Sep 2019 09:12

Rosi hat geschrieben:
13 Sep 2019 05:15
Ich fürchte, Du weißt/kannst schon viel mehr, als die meisten user hier :!: :roll:
Bei meinem Getriebe war die schwarze Elektronik gebrochen, was wohl häufig am 5-Gang Wandler vorkommen soll. Es schaltete aber (noch) problemlos. Hast Du eine absolut neue Platine eingebaut, oder eine gebrauchte :?:
Nachdem mein Getriebe gespült und neu eingelernt wurde, schaltet es quasi wie neu.
Platine ist neu

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 13 Sep 2019 09:44

v-dulli hat geschrieben:
13 Sep 2019 06:42
9l Öl?
Das sind etwa 1 bis 1,5l zu viel!
Es kamen insgesamt 9 liter aus den getriebe raus, also deshalb hab ich dan auch wieder 9 liter rein gemacht. Aber besser zuviel als zu wenig, oder?
Und ich hab das fahrzeug jetz 10 monate, und das schalt problem jetz erst 2 monate alt ist, und vorher gab es keine probleme. Und ein mechaniker
hat zu mir gesagt das wen da viel zuviel drin ist, es dan wohl irgentwo raus gespukt wirt.
Und kan es sein das die 7 liter nur ist wen man nur de öl von das getriebe ablast, und nicht von der converter, und dan nur 7 liter rein gehen?
Weil in das "gehirn" bleibt auch noch viel öl drin und den converter auch noch viel öl drin hat.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1387
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von v-dulli » 13 Sep 2019 10:34

Das 722.6 im Sprinter bekommt etwa 7,5 bis 8l Öl, je nachdem wie sorgsam das Öl abgelassen wird und das Öl aus dem Wandler muss bei einem Wechsel, selbstverständlich, abgelassen werden.
Ohne Wandler sind es etwa 5l.
Gruß
v-dulli

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von U Corsu » 13 Sep 2019 11:26

Moin,

überfüllen ist nicht gut. Und das Getriebe kann dann auch nicht vernünftig schalten.
Hat der Sprinter ( ich kenne das nur bei den PKWs) den "versiegelten" Mess-und Einfüllstutzen?
Dafür gibt es einen Universell passenden Messtab mit dem man die richtige Füllhöhe bestimmen kann.
Kostet bei den diversen Lieferanten irgendwas um die €20.-

Grüße
Stephan

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 13 Sep 2019 17:19

U Corsu hat geschrieben:
13 Sep 2019 11:26
Moin,

überfüllen ist nicht gut. Und das Getriebe kann dann auch nicht vernünftig schalten.
Hat der Sprinter ( ich kenne das nur bei den PKWs) den "versiegelten" Mess-und Einfüllstutzen?
Dafür gibt es einen Universell passenden Messtab mit dem man die richtige Füllhöhe bestimmen kann.
Kostet bei den diversen Lieferanten irgendwas um die €20.-

Grüße
Stephan
Das veruckte ist das er in die 10 monate, 8 monate gut gefahren ist, und heute must ich mahl wieder eine lange strecke fahren, und jetz keine probleme,
also werde ich ein bischen verückt davon. Morgen werde ich dan mahl 2 liter entfernen, und dan mahl sehen wie es geht. Wen nicht, dan gehe ich
das fahrzeug nochmahl aus lesen lassen. Den messtab hab ich, aber gestern hab ich es nich gebraucht weil it hätte es eilig und dachte ich "las das öl
erstmahl richtig durch das system gehen, und dan morgen mahl messen. Ich hab auch noch ein mercedes mechaniker angeruffen, und der behaupted
das es nicht so wichtig ist was so angegeben wirt als ful menge, aber selber messen, weil mit der ausbau von das "gehirn" komt auch da noch viel
öl raus, und die ful menge in bucher nur so berechned sind das nur der wanne und torque converter abgezapft wirt, und es dan immerhin noch
öl drin hat was so nicht raus lauft bei ein ölwechsel.
Zuletzt geändert von peter312 am 13 Sep 2019 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von U Corsu » 13 Sep 2019 17:30

Moin,

ja die angegebenen Mengen sind nicht immer mit der Realität in Einklang zu bringen. Allerdings ist das nutzen des Peilstabes ( den es ja offiziell nicht mehr gibt) eine sehr sinnvolle Variante Licht ins Dunkel zu bringen.
Ich hatte mit meiner E-Klasse relativ viel generve mit der Automtik ( W210) und ein Teil der Probleme lag an der Platine, ein anderer an Überfüllung.
Das System bezieht einen Teil seiner Informationen auch aus den herschenden Drücken, da ist zuviel nicht wesentlich besser als zu wenig.
Es gibt zu diesem Getriebetyp relativ viele Infos, speziell in den E-Klasse Foren, da kann man sich dann schon ein wenig schlauer lesen...

Grüße
Stephan

desen Automat zum Schluß fast wieder auf Neuwagenniveau war

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 14 Sep 2019 18:48

Heute 20km gefahren und ging wieder gut. Und hab ein liter öl abgelassen, weil der ein sagt 7 liter, der ander 9 liter, also jezt sind 8 liter drin,
ich hab ein peilstab gekauft, aber wie macht man das? Solte der motor laufen und dan messen? Oder motor aus und dan messen?

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6082
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von Opa_R » 14 Sep 2019 19:11

Hy :wink:
Laufen , 80 Grad Getriebe , dann sollte an der 80 grad Mackierung das Oel zw min und max stehen :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 14 Sep 2019 20:25

Opa_R hat geschrieben:
14 Sep 2019 19:11
Hy :wink:
Laufen , 80 Grad Getriebe , dann sollte an der 80 grad Mackierung das Oel zw min und max stehen :wink:
Ok, vielen dank.

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von U Corsu » 15 Sep 2019 09:56

Und beim messen den Wählhebel auf N. Alle Stufen nochmals durchschalten, und sehr wichtig: keinen Dreck ins System bringen ( also wirklich fusselfreie Tücher nutzen).

Grüße
Stephan

peter312
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 01 Jan 2005 00:00

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von peter312 » 15 Sep 2019 11:32

U Corsu hat geschrieben:
15 Sep 2019 09:56
Und beim messen den Wählhebel auf N. Alle Stufen nochmals durchschalten, und sehr wichtig: keinen Dreck ins System bringen ( also wirklich fusselfreie Tücher nutzen).

Grüße
Stephan
Und wie geht das bei ein kalten motor? Weil da ist auch eine markierung fur kalte messungen.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1387
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: automatik probleme 316 2011

Beitrag von v-dulli » 15 Sep 2019 12:15

Der richtige Ölstand lässt sich nur bei 80° Getriebeöltemperatur, laufender Motor und Getriebe in "P" oder "N" einstellen.
Gruß
v-dulli

Antworten