Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Speedy2
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 05 Mär 2007 17:14

Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Speedy2 » 04 Okt 2019 17:36

Hallo zusammen!

Bei meinem Sprinter haben sich über die Zeit nacheinander folgende Probleme ergeben:
- Zuheizer ist ausgefallen
- die "normale" Fahrzeugheizung heizt auch nach Herunterdrehen noch so ca. 10 - 15 Minuten weiter
- jüngst ist das Gebläse in den Stufen 1 und 2 ausgefallen.

Ich hab jetzt mal das Bedienteil ausgebaut, um zu gucken, ob da evtl. rein mechanisch etwas zu richten ist: natürlich nichts entdeckt. Hab mich über die grosse Platine gewundert und jede Menge Threads hier gelesen.

Nach einigem Grübeln halte ich es inzwischen für möglich, dass o.g. Defekte alle mit einem fehlerhaften Bedienteil zusammenhängen könnten. Bevor ich so um die 400 EUR für ein neues Teil ausgebe, möchte ich euch mal fragen, ob auch ihr am ehesten auf das Bedienteil tippt.

Ich bin leider blutiger Laie, was Elektrik angeht, daher: gibt´s eine Möglichkeit, die Fehlerursachen näher einzugrenzen?

Danke schon einmal für´s Mitüberlegen!
316 CDI, Bj. 2005, 200.000 km - HH9, HZ9

Speedy2
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 05 Mär 2007 17:14

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Speedy2 » 05 Okt 2019 14:13

Hm. Hat niemand eine Idee?
316 CDI, Bj. 2005, 200.000 km - HH9, HZ9

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6101
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Opa_R » 05 Okt 2019 15:13

hy :wink:
Hast du auch eine Standheizungsuhr drin und geht die / der Zuheizer damit noch ?? Das die Heizung weiter wärmt könnte am Bedienteil liegen , aber auch am Heizungstacktventil (bei Klima) im Motorraum.Beim Gebläse ist meist der Wiederstand das Problem.
Nicht böse sein , aber kann es daran liegen das du die Fehler einfach Ignoriert hast und nun fast nix mehr ordentlich funzt ?? :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Speedy2
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 05 Mär 2007 17:14

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Speedy2 » 05 Okt 2019 15:33

Hi Opa!

Standheizungsuhr hab ich nicht. Heizungstaktventil werd ich mal im Hinterkopf behalten.

Kann´s bei mir tatsächlich der Widerstand beim Gebläse sein, wo die Stufen 3 und 4 noch funktionieren? Widerstand => nur noch Gebläse Stufe 4, ist das nicht so?

Die Gebläsestufen sollen über so ein Potentiometer geschaltet werden,- hm, hab ich das richtig gelesen? Wenn ja, wäre das nicht ein defektes Potentiometer, das den Ausfall der Stufen 1 und 2 verursacht?

> Nicht böse sein , aber kann es daran liegen das du die Fehler einfach Ignoriert hast und nun fast nix mehr ordentlich funzt ?? <
Oooh ja, das kann sehr gut sein :oops: , so bin ich nun mal, ist ja bisher die 200.000 km auch jut gegangen.

Noch Ideen, ob die Ausfälle mit dem Bedienteil zusammenhängen könnten? Wie kann ich´s prüfen?

Thanks!
316 CDI, Bj. 2005, 200.000 km - HH9, HZ9

Koarl
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 29 Sep 2017 15:31
Wohnort: Österreich 3033- Altlengbach

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Koarl » 10 Okt 2019 23:09

Hallo, also ich hatte auch "multiple" Fehler beim Bedienteil UND beimVorwiderstand ! Symptome: Stufe 1 ging gar nicht und stufe 3 wie die 2er , 4 war in Ordnung .... Weiters sehr träges ungenaues ansprechen der Regelung UND hin und wieder gebläseausfall (dann war auch die Klima weg)
Bin ewig so gefahren, erst beim totalausfall Gebläse zu suchen begonnen ...
(Dies war letztlich das Schaltrelais auf der Platine/ fix verlötet, konnte man zu Not Brücken (die relativ üppigen Kabel am Bedienteil hinten ...) allerdings waren ebenso die Federkontakte beim Rändelrad/Einstellrad schlecht (sehr knifflig beim Zusammenbau), ebenso der Vorwiderstand (motorraum im Ansaug-Rohr für die Luft) kaputt! Letztlich hab ich dann das Bedienteil auf gut Glück ganz billig von nem Schlacht-Wagen gekauft und hat Alles funktioniert! Vorwiderstand günstigst beim Teileversand, sind alle gleich beim 313 ....
Allerdings hat die Standheizung (aber mit Uhr) unabhängig funktioniert und das Gebläse übersteuern können!? Weis nicht ob das beim "nur" zuheizer auch so wäre? Wohl eher nicht, da Er ja ohne Motor / Zündung nicht laufen muss ....
Die träge Regelung war durch einen gebrochenen halteklipp des Bowdenzuges hinten/unten, da dieser noch mal in einer Führung klemmt funktionierte die Verstellung zwar so halb und halb, aber der Zug ist halt immer etwas mitgerutscht, je nach Glück und Gefühl beim verstellen ....
Vielleicht ist ja ne Info dabei die irgendwie weiterhilft ...
Lg.Karl

Speedy2
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 05 Mär 2007 17:14

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Speedy2 » 11 Okt 2019 14:56

Hallo Karl, hab vielen Dank für deinen Bericht!

Ich hab mir einen neuen Vorwiderstand besorgt und heute eingebaut, mit dem erfreulichen Ergebnis, dass das Gebläse wieder auf allen Stufen funktioniert. Sehr schön. Bin stolz auf mich ;-) . Gut angelegte 12 EUR!

Mein Sprinter gehört ja zum letzten T1N-Baujahr. Der hat scheinbar schon elektr. Regelungen sowohl am Bediendrehknopf der Heizung als auch am Heizungstaktventil. Ich konnte jedenfalls hinter dem Bedienteil nur einen Seilzug sehen, der die Lüftungsklappen steuert.

Wenn das nicht so ein wahnsinniger Aufwand wäre, ans Taktventil ranzukommen, würd ich mich dem Austausch des Ventils als nächstes widmen. Zur Zeit hält sich das Nachheizen ja noch(?) in Grenzen, da lass ich das wohl vorerst.

> Letztlich hab ich dann das Bedienteil auf gut Glück ganz billig von nem Schlacht-Wagen gekauft <
Das schwebt mir auch vor. Was hast du bezahlt? Von einem Gebrauchteile-Versand?

Dank dir für Antwort!
316 CDI, Bj. 2005, 200.000 km - HH9, HZ9

Koarl
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 29 Sep 2017 15:31
Wohnort: Österreich 3033- Altlengbach

Re: Bedienteil defekt? Fehler in Gebläse, Heizung, Zuheizer

Beitrag von Koarl » 12 Okt 2019 10:48

Ja Hallo noch einmal,

also einfach Ries-MB-Teile/ in 2320-Schwechat (östl. v. Wien) googeln .... die haben praktisch Alles ... :-)

Preis weis ich nicht mehr genau, bilde mir ein so um die 100 Euronen, allerdings war das gleich das ganze Teil wo das Bedienteil drunter sitzt ... mit etlichen Schaltern dazu ...

das haben wir vor Ort (ich arbeite in der Nähe) gleich selbst noch aus einem der Wagen ausgebaut ... war sehr verstaubt und optisch nicht so toll, aber mit etwas polieren und "Amor-All" ist es akzeptabel für meinen 500t-km Veteranen ... :)

lG. Karli

Antworten