Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von phantompilot » 12 Okt 2019 12:28

Daimler hat eine Anweisung vom Kraftfahrt Bundesamt erhalten und muss Fahrzeuge mit dem Motor OM651 in Europa, darunter rund 260 000 ältere Sprinter-Transporter, zurückrufen und die Schummelsoftware entfernen.

Quelle: https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... 0.bild.htm

(Wenn das in die Rubrik Sprinter 2 oder Sprinter 3 gehört, bitte verschieben, ich habe keine Ahnung in welchen Sprintern dieser Motor verbaut ist.)
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3063
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von Kühltaxi » 19 Okt 2019 07:22

Das gehört in die Sprinter-2-Abteilung, betrifft Autos von 2009 bis 2016, werde es mal zum verschieben melden.

Die Sache ist noch nicht durch, Daimler hat Einspruch eingelegt. Wenn es tatsächlich kommt befürchte ich Mehrverbrauch sowie verstopfte DPFs und AGRs. Bei den VW-Softwareupdates gab's sowas.
Siehe z. B. hier. Die Reaktion von VW ist bezeichnend, alles abstreiten, wenn man Glück hat etwas Kulanz, erstmal. Ob da Daimler anders reagiert? Wohl eher nicht.
Sollte man dann wohl so lange rauszögern bis man vom KBA dazu gezwungen wird. Und dann gleich wieder rückgängig machen. Ja, ist illegal, ich weiß.... :(

Oder besser Sammelklage auf ein Hardwareupdate, also nachträglicher SCR-Kat-Einbau auf Daimlers Kosten? :?:
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
jo.corzel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von jo.corzel » 19 Okt 2019 13:36

oh je, besser solche Fahrzeuge meiden, wenn möglich. :(

wer so einen hat ist wohl echt gekniffen. :|
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

IndependentLiving
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von IndependentLiving » 19 Okt 2019 15:47

jo.corzel hat geschrieben:
19 Okt 2019 13:36
oh je, besser solche Fahrzeuge meiden, wenn möglich.
Wie darauf verzichten wenn sowas erst nach Jahren erscheint und es fast alle Reihenvierzylinder Sprinter ab 2009 betrifft? Anfangs waren die Piezo-Injektoren schuld, die dann durch Magnet-Injektoren ersetzt wurden und nun ist es die Schummelsoftware?

Lieber sollte man Daimler verklagen das sie das wieder gerade biegen. Unteranderem weil das nachhaltiger ist die bestehenden Fahrzeug instand zu setzen als ein neuen "Elektro Sprinter", der die kommenden Jahre rauskommen soll, zu kaufen.
316 Sprinter VAN Bj.2014

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3063
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von Kühltaxi » 19 Okt 2019 20:31

Der Meinung bin ich auch. Wenn ordentlicher Motorlauf gepaart mit Einhalten der Norm nur mit SCR-Kat, also adBlue, möglich war, hätte man das halt nur so bauen dürfen. Daß die Politik den schwarzen Peter auf den Kunden abwälzt und die Industrie schont ist aber auch einmalig und nur bei uns. Die anderen Länder schonen zwar auch ihre Hersteller, aber der Kunde muß da kein Softwareupdate machen, die Sache wird einfach auf sich beruhen gelassen und fertig.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

IndependentLiving
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von IndependentLiving » 20 Okt 2019 11:08

Kühltaxi hat geschrieben:
19 Okt 2019 20:31
aber der Kunde muß da kein Softwareupdate machen, die Sache wird einfach auf sich beruhen gelassen und fertig.
Dann darf man auch nicht mehr beim Freundlichen die Inspektion machen lassen, da sonst ohne zu wissen ein Softwareupdate durchgeführt werden könnte… :roll:
316 Sprinter VAN Bj.2014

rollieexpress
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 01 Dez 2017 12:33

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von rollieexpress » 20 Okt 2019 11:45

Na ja , warten wir mal in Ruhe ab, wann die amtliche Aufforderung kommt und überlegen dann in Ruhe. Die Pferde schon vorher wild zu machen bringt doch eh nix.
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013

Benutzeravatar
jo.corzel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von jo.corzel » 20 Okt 2019 12:55

Hallo,

ich bin da ganz eurer Meinung, nur leider sieht die Praxis anders aus, ich sag mal nur VW-Diesel-Skandal. Wie lange das mit dem klagen so noch dauern wird weiß Niemand.
Und wie es hier in der BRD (Bananen-Republik D.) ausgehen wird auch nicht. Aussitzen hat hier Tradition, der gekniffene ist in jedem Fall der Kunde. :twisted:

Ich sehe das eher praktisch, solche Fahrzeuge nicht kaufen, wenn man so ein Fahrzeug hat, leider Pech, nur mit viel Verlust noch zu verkaufen, wie z.B. viele leidgeprüfte VW-Kunden am eigenen Leib (Geldbeutel) erfahren haben. Und es werden ihnen noch viele Dieselfahrer folgen, leider.

Was ich nicht so richtig verstehe, warum kaufen die Betrogenen dann wieder bei dieser Firma, wo sie doch dort "so richtig verarscht und abgezogen wurden". :?:
MB und BMW sind offensichtlich auch nicht besser.

Stellt euch mal vor keiner kauft mehr VW, BMW und Mercedes, welche Macht die Käufer hätten die Chefetagen der korrupten Firmen in die Knie zu zwingen. :mrgreen:

Aber leider wird das so wohl nie passieren, wie in der Praxis zu sehen leiden die Autokäufer an "Vergesslichkeit", ich (noch) nicht,
bin UHU (unter Hundert :lol: )
Meine Inspektionen mache ich selbst oder bei einer freien Werkstatt meines Vertrauens, der Hersteller hat nicht mein Vertrauen, verspielt und kommt auch nicht mehr wieder. :wink:

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3063
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rückruf für Sprinter mit Motor OM651

Beitrag von Kühltaxi » 20 Okt 2019 15:08

IndependentLiving hat geschrieben:
20 Okt 2019 11:08
Kühltaxi hat geschrieben:
19 Okt 2019 20:31
aber der Kunde muß da kein Softwareupdate machen, die Sache wird einfach auf sich beruhen gelassen und fertig.
Dann darf man auch nicht mehr beim Freundlichen die Inspektion machen lassen, da sonst ohne zu wissen ein Softwareupdate durchgeführt werden könnte… :roll:
Ja, bei Sprintern im Ausland vielleicht. Aber für z. B. Ducatos wird es einfach nie ein Softwareupdate geben obwohl Fiat genauso geschummelt hat wie die deutschen Hersteller, auch nicht bei uns, weil da eben die italienische Regierung zuständig ist und die fordert einfach nix, damit scheint die Sache für die EU erledigt zu sein. Da gibt's aber wohl auch keine Umweltverbände die dagegen klagen könnten.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Antworten