kurzes Rucken beim 316CDI

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
jnjsn
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 26 Okt 2010 21:03

kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von jnjsn » 04 Dez 2019 12:35

Hallo zusammen,
ich hab bei meinem 316CDI Sprinter T1N mit OM612.981 das Problem, dass ich gelegentlich (sehr selten) ein kurzes Rucken verspüre, was sich wie eine kurze Motorabschaltung anfühlt. Die Dauer ist unter einer Sekunde. Es gibt keine Fehlermeldung im Motorsteuergerät. Beobachtet habe ich es bisher nur nach dem Start des Fahrzeugs. Mal nach einigen hundert Metern, mal nach ein paar Km.
Ich hatte den Fehler bereits im Frühsommer und verschiedene Recherchen haben mich in Richtung AGR geschickt. Nach Reinigung des AGR war der Fehler vorübergehend beseitigt. Oder er ist nur zufällig nicht mehr aufgetreten. Aktuell habe ich das AGR erneut gereinigt und hatte den Fehler trotzdem. Ich würde mir ja sofort ein neues AGR kaufen wenn ich wüsste ob es wirklich zu diesem Fehler führt.
Wer kann mir aus eigener Erfahrung berichten bzw. hat eine Idee zu diesem Thema?

Und noch eine Frage: Hat jemand von euch schon mal das AGR verschlossen (zwischen Ansaugbrücke und AGR eine Platte eingesetzt)? Das Ventil selbst arbeitet dann weiter wie es soll, es werden nur keine Abgase in den Ansaugtrakt eingeleitet. Hier bitte keine rechtliche Diskussion. Es geht nur um eine Fehlersuche.

Schon mal Danke für eure Anregungen.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1490
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von v-dulli » 04 Dez 2019 14:29

jnjsn hat geschrieben:
04 Dez 2019 12:35
Und noch eine Frage: Hat jemand von euch schon mal das AGR verschlossen (zwischen Ansaugbrücke und AGR eine Platte eingesetzt)? Das Ventil selbst arbeitet dann weiter wie es soll, es werden nur keine Abgase in den Ansaugtrakt eingeleitet.
Der Steller würde zwar keinen Fehler setzen, dafür aber der HFM weil die Luftmasse zu hoch ist.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von Schnafdolin » 04 Dez 2019 14:35

Hatte ich bei meinem 316er auch. Dort wars der Kurbelwellensensor (OT- Geber...?), wie mir damals die Werkstatt sagte. Das Problem trat wie bei dir nur aller paar hundert Km auf und war nicht reproduzierbar. Drei...vier mal ging der Motor mal an einer Kreuzung einfach aus, ließ sich aber sofort wieder starten. Bevor ich das Teil wechseln konnte, war allerdings der Sprinter schon Totalschaden, weil mir ein Sattelschlepper einmal quer durch gefahren war. Insofern hatte sich das erledigt :(
Ich habe als Stadtflitzer noch einen kleinen Twingo, der diese Macke manchmal auch hat. Dort reicht es, wenn ich am Kurbelwellensensor mal etwas wackle, und dann geht das wieder wunderbar für die nächsten 5000Km.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

jnjsn
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 26 Okt 2010 21:03

Re: kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von jnjsn » 05 Dez 2019 09:29

Moin Moin,
den Kurbelwellensensor hab ich vor ca. 2 Jahren beim Kupplungswechsel neu gemacht. Der kann natürlich trotzdem ein Problem haben. Oder ein Kabelbruch. Geht denn der Motor bei Unterbrechung des Signals aus oder wird über den Nockenwellensensor ein Ersatzsignal gebildet?

Über sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1490
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von v-dulli » 05 Dez 2019 09:34

Ohne Signal vom KW-Sensor geht der Motor aus. Der NW-Sensor dient der Synchronisierung der Einspritzung und kann bei Ausfall, durch die "Leerlauruherehelung" simuliert werden.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
pseudopolis
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 457
Registriert: 23 Nov 2011 20:05
Wohnort: ... dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: kurzes Rucken beim 316CDI

Beitrag von pseudopolis » 05 Dez 2019 09:53

Hi

sowas hätte ich mit einem beschädigten ABS-ring. Ab und zu ein kurzes rucken. Der ABS-ring hatte eine leichte verformung über 2 speichen.
313cdi Bj.2003 Kögel Koffer

Antworten