Kaufberatung Sprinter 1 212d La Strada Womo Aufbau

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Bjian
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 23 Mai 2020 19:26

Kaufberatung Sprinter 1 212d La Strada Womo Aufbau

Beitrag von Bjian »

Hallo Zusammen,

Ich bin absoluter Mercedes bzw. Sprinter Neuling.
Wir sind Womo Fahrer und wollen nun vom Fiat Ducato auf Mercedes umsteigen.
Ich möchte morgen ein schönes kleines Womo von La Strada mit Sprinter 212d Chassis (Baujahr 1997) Probe fahren.
Da das Fahrzeug bereits 340.000km gelaufen hat, würde ich gerne von euch wissen wo ich drauf zu achten habe? Wie ich hier im Forum und auch anderswo schon gelesen habe, ist Rost ein großes Thema. Die Schweller und auch die Türen sehen noch sehr gut aus, nur an der Führungsschiene der Hecktür fängt er ein wenig an.
Mir geht es hauptsächlich um die Technik, worauf ich bei der Probefahrt achten sollte usw.

Ich hoffe ihr könnt mir wertvolle Tipps geben, ich bin über jeder Antwort dankbar.

Vielen Dank im Voraus :))
36F8C869-AFC0-4DF4-A68A-AE6BE9CE7568.jpeg

Massa
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 371
Registriert: 01 Feb 2005 00:00
Wohnort: Krefeld

Galerie

Re: Kaufberatung Sprinter 1 212d La Strada Womo Aufbau

Beitrag von Massa »

Bjian hat geschrieben:
23 Mai 2020 19:35
Hallo Zusammen,

Ich bin absoluter Mercedes bzw. Sprinter Neuling.
Wir sind Womo Fahrer und wollen nun vom Fiat Ducato auf Mercedes umsteigen.
Ich möchte morgen ein schönes kleines Womo von La Strada mit Sprinter 212d Chassis (Baujahr 1997) Probe fahren.
Da das Fahrzeug bereits 340.000km gelaufen hat, würde ich gerne von euch wissen wo ich drauf zu achten habe? Wie ich hier im Forum und auch anderswo schon gelesen habe, ist Rost ein großes Thema. Die Schweller und auch die Türen sehen noch sehr gut aus, nur an der Führungsschiene der Hecktür fängt er ein wenig an.
Mir geht es hauptsächlich um die Technik, worauf ich bei der Probefahrt achten sollte usw.

Ich hoffe ihr könnt mir wertvolle Tipps geben, ich bin über jeder Antwort dankbar.

Vielen Dank im Voraus :))

36F8C869-AFC0-4DF4-A68A-AE6BE9CE7568.jpeg
Hallo,
wenn es ein Privatkauf ist, würde ich zur Dekra oder zum TÜV fahren ( Gebrauchtwagencheck)
und hier gibt es noch Tipps
https://de.camperstyle.net/ratgeber-woh ... ht-kaufen/
Gruß von Werner
Gruß von Werner
Ein Reisemobil Robel 630G LT 35 Bj. 2000, 3,8T.
mit Benzinmotor Mercedes 314er( M111) und Flüssiggasanlage (LPG)
BRC Sequent Autogasanlage, 2x80L, gefahren mit LPG 205000km.

Bjian
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 23 Mai 2020 19:26

Re: Kaufberatung Sprinter 1 212d La Strada Womo Aufbau

Beitrag von Bjian »

Vielen Dank für die Antwort, aber bezüglich Wohnmobil, weiß ich worauf ich zu achten habe, da wir bereits einige in unserem Besitz hatten.
Mir ging es viel mehr um die Technik des „alten“ 5 Zylinder Turbo - woran ich bei einer Probefahrt eventuell erkenne das etwas nicht so ist wie es sein sollte.
Die Info bezüglich Camper, war nur als Zusatz falls das im Bezug auf das Chassis irgendwie relevant ist.

Trotzdem vielen Dank :)

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 239
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Kaufberatung Sprinter 1 212d La Strada Womo Aufbau

Beitrag von Steffen G. »

Auf Rost an den bekannten Stellen (Einstiege, hier auch mal die Wannen raus nehmen, Radläufe, Hecktüren, Scheibenrahmen) achten.
Zylinderkopfdichtung geht gerne am hinteren Zylinder Beifahrerseite kaputt. Motor sollte zumindest von oben sauber und trocken aussehen. An der Unterseite kann es schon mal zu kleinen Lecks kommen.
Bei Schaltgetriebe, kann es Problemen mit der Kupplung geben.
Unterdrucksystem checken, das geht am einfachsten, indem du den Gebläseschalter drückst, und sich dann die Luftklappe am Einlass (Motorraum Beifahrerseite oben) schließt.
Gerade aus eigener Erfahrung, Hydraulikleitung zum Lenkgetriebe rostet gerne auf der Beifahrerseite. Einfach von vorne unters Auto legen, dann siehst du den Anschluss auf der Seite des Beifahrers.
Wenn du Probefahrt machen kannst sollten die 122PS reichen um die Karre auf 120-130km/h zu bringen (ist natürlich von der Achsuntersetzung abhängig), sollte aber bei einem Womo so passen.
Wenn Automatik, dann sollte diese recht weich schalten. Bei meinem kann ich nur bis zum zweiten Gang runter schalten, es gibt aber auch Getriebe bei denen man bis zum ersten runter schalten kann.

Ich weiß nicht wie oder was du Ausbauen willst, aber bedenke das ein 212 nur 2,8t maximales Gewicht haben darf.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Antworten