319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#46 

Beitrag von Willi-Camper »

Heute habe ich eine Rückmeldung bekommen auf welche ich eigentlich das letzte Mal schon gewartet habe. Unser 907 ist mit einem "Schnorchel" ausgestattet... für diesen gibt es natürlich keine Freigabe und dieser sei für das Problem verantwortlich. Er wurde nun "abgehängt" und ein Luftmassensensor neu initialisiert... nun sei das Problem nicht mehr vorhanden... ich bin schon gespannt ;-) Habt ihr auch alle einen Schnorchel?
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Benutzeravatar
juh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: 30 Dez 2019 09:43

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#47 

Beitrag von juh »

Was für einen Schnorchel hast Du? Der beliebte "Bravo" z.B. hat einen zu kleinen Durchmesser für den 3 Liter ...
Gruß Jürgen
- Sprinter 419 4x4 2020 Fahrgestell, GFK-Kabine, Selbstausbau - Mein Ausbaublog
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#48 

Beitrag von Rosi »

Willi-Camper hat geschrieben: 19 Mai 2022 08:40 ... Habt ihr auch alle einen Schnorchel?
Wir haben an Knollos 319er bei/nach 65tkm absolut identisches Problem, jedoch keinen Schnorchel :!:
"Bei betriebswarmem Motor verschluckt sich der Motor bei sanftem Beschleunigen auf der Landstraße."
Dem Freundlichen scheint noch nicht gänzlich klar zu sein, daß er vor der Rückabwicklung nebst erheblicher Entschädigungsforderung steht :!:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#49 

Beitrag von Willi-Camper »

Es ist kein Bravo Schnorchel. Ist ein Alu-Rohr mit Top Spin Zyklonfilter. Durchmesser schau ich wenn ich Willi wieder habe. Problem tritt aber auch auf wenn man den Schnorchel abhängt ... hat Mercedes jetzt auch gemerkt :shock:
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Benutzeravatar
juh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: 30 Dez 2019 09:43

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#50 

Beitrag von juh »

Wenn es ein Alurohr ist, haben die üblichen Verdächtigen desert-service und RAW 90mm Durchmesser, das ist ok ...

Ich kenne das Vorgehen. Wird gerne mal als Vorwand benutzt, um die Arbeiten einzustellen oder abzurechnen. War bei mir auch schon so, Luftansaugung nicht nach MB-Vorgabe, unzulässige Rad/Reifen-Kombination (obwohl Abrollumfang ohne Tachoangleichung noch im Rahmen) ... etc. Ich hatte daher auch für meine Norwegen-Tour den Schnorchel intern wieder abgeklemmt, damit es im Falle eines Falles da keine Ausrede gibt. Ende letzten Jahres war ich kurz davor, mein ganzes Projekt nochmal auf einem Daily zu wiederholen, wenn ich nicht mehrere Iveco-geschädigte getroffen hätte, die mir Horrorgeschichten vom Service erzählt haben. Mittlerweile läuft alles und ich habe mich mit dem Sprinter angefreundet. Bin aber beim Service auch von der Niederlassung zu einer ordentlichen Werkstatt. Gerade bzgl. Schnorchel ist ja in 5 Minuten wieder Originalzustand hergestellt. Da erwarte ich von der Werkstatt auch, daß die mich darauf hinweisen, sowas für Tests und Werkstattbesuch erstmal umzuklemmen.
Gruß Jürgen
- Sprinter 419 4x4 2020 Fahrgestell, GFK-Kabine, Selbstausbau - Mein Ausbaublog
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#51 

Beitrag von Willi-Camper »

Genau... Schnorchel ist von RAW. Der sprinter ist eigentlich toll zum fahren aber die Motorgeschichte bereitet mir echt große Sorgen. Mein Händler ist wirklich bemüht. Da kann ich mich bis jetzt nicht beklagen. Nicht zugelassene rad-reifen Kombi kommt bestimmt als nächste ausrede von Mercedes :oops:
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#52 

Beitrag von Willi-Camper »

Neue Info: Händler hat Rückmeldung vom Werk bekommen, dass ein neuer Turbolader eingebaut werden soll :shock: der Mechanik beim Händler ist wenig optimistisch dass dies was bringt... es bleibt spannend... bin nur froh dass sich die Werstatt echt engagiert
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4854
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Mangel: Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#53 

Beitrag von Rosi »

Willi-Camper hat geschrieben: 20 Mai 2022 06:40 ... Problem tritt aber auch auf wenn man den Schnorchel abhängt ... hat Mercedes jetzt auch gemerkt :shock:
Das Problem tritt auch am Sprinter 319CDI ohne Schnorchel auf und sollte dem Hersteller aufgrund der Mängelhäufung inzwischen bekannt sein, resp. Geschädigte deren Freundliche(n) bei Anzeige des Mangels explizit auf die bekannte Mängelhäufung hinweisen :!:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 152tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 69tkm
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 98
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#54 

Beitrag von streetman23 »

 Themenstarter

Meine Beobachtung: Seit der neue Ladeluftkühler eingesetzt ist, habe ich das "Schluckauf-Problem" bei 1700-2000 Umdrehungen nicht mehr.
Der Motor zieht seit 10tkm sauber hoch. Es ist mir nicht gelungen, den Schluckauf nochmals nachzustellen.

Ob das bedeutet, dass am Schluckauf immer der "alte", Wasserschlag-verdächtige Ladeluftkühler schuld ist, kann man so natürlich nicht sagen. Aber einen Zusammenhang kann ich nicht ausschliessen.
Heisst: Alle, die das Schluckauf-Problem haben und bei denen der Ladeluftkühler nicht geprüft ist, am besten mal nachschauen lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor streetman23 für den Beitrag:
Almaric (04 Jun 2022 02:41)
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#55 

Beitrag von Willi-Camper »

So... Willi ist zurück aus der Werkstatt. Der Turbolader war es wohl nicht. Nun gab es ein neues Motorsteuergerät... Fehler sei bei Probefahrten nicht mehr aufgetreten... heute bei nem kurzen test auch nichts gemerkt... werde nach ausgiebigen Tests nochmal berichten. Bin selbst schon gespannt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi-Camper für den Beitrag:
Almaric (13 Jun 2022 18:37)
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Benutzeravatar
Willi-Camper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 27 Aug 2021 17:16

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#56 

Beitrag von Willi-Camper »

Update... die Leistungsschwankungen sind nicht mehr spürbar... liegt aber vermutlich daran dass er keine Leistung mehr hat :oops: ich bin mit 40kmh einen steilen Berg mit vollgas hoch :evil: 0-100 benötigt er 25 Sekunden zuvor 17 Sekunden :oops:
Gruß Björn

419 4x4 Sprinter L3H3 Bj 2020
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 700
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#57 

Beitrag von Almaric »

Oh man, das klingt nach reduzierter Motorleistung. Hatte ich am alten Sprinter auch einige Male. Voll beladen nen Berg hoch, hinter mir schon gut "Stimmung" in der Autoschlange...

Die Leistung hat er bei mir am 907 allerdings noch nie reduziert, wenn man das Auto ausliest ist es so, als würde der Fehler nicht existieren. Es wurde noch nie irgend ein Fehler irgendwo hinterlegt der auch nur entfernt damit zusammenhängt. Selbst als der Mechaniker mit mir auf Rundfahrt war und den Sensor für das AGR mal komplett abgesteckt hat dauerte es rund 10km und einen weiteren Neustart bis er zumindest auf seinem Tester eine Fehlermeldung bekam - bei mir im Display oder sonstwo = nix.

Ansonsten will ich ja nicht schwarz malen, aber ich hatte auch einige Zeit Ruhe mit dem Problem, bis es dann nach einem unruhigen Start etwa 1,5 Monate (weiss nicht mehr genau) später wieder da war. Das ist echt ein Trauerspiel mit Mercedes...

Grüße,
Marcel
LarsH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 16 Sep 2019 08:16
Wohnort: Wedel

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#58 

Beitrag von LarsH »

Moin!
Gibt es Neuigkeiten über den „Schluckauf“?
Ich war gerade mit meinem 906 V6 14 Tage unterwegs (Hamburg-Vogesen und zurück) und der Wagen hatte auch 2 mal Schluckauf bei ca. 2.000 U/min.
Äußerst unangenehm.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3482
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#59 

Beitrag von v-dulli »

Meistens liegt das am AGR-Ventil.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
LarsH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 16 Sep 2019 08:16
Wohnort: Wedel

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#60 

Beitrag von LarsH »

Das AGR ist bei meinem deaktiviert
Antworten