AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

f54 hat geschrieben: 04 Jan 2022 13:37Wie wird die Qualität gemessen im System?
ROAD ist ein Hersteller für DEF-Tanks und -Sensoren. Du kannst dort einen Produktflyer herunter laden, in dem grob erklärt wird, wie die Qualität der Harnstoffflüssigkeit gemessen wird.

Urea Qualitätsmessung per Ultraschall

Eine Ultraschallwelle besitzt in verschiedenen Medien oder verschiedene Flüssigkeitskonzentration unterschiedliche Ausbreitungsgeschwindigkeit. Werden Ultraschallwellen bei einem festen Abstand von Sender und Empfänger innerhalb der Flüssigkeit ausgesendet, ergibt sich aus den Laufzeiten in der Flüssigkeit bis zum Empfänger ein Vergleichswert der Urea-Konzentration.

Die Genauigkeit beträgt ±2% bei einer Konzentration von 25%~36% AdBlue, und ±3% bei weniger als 25% oder größer als 36%AdBlue. Die höchst mögliche Auflösung beträgt 0,25% AdBlue.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 04 Jan 2022 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
f54 (04 Jan 2022 14:25) • mandør (04 Jan 2022 14:50)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
f54
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 475
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von f54 »

Ok, per Ultraschall.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, sackschwerer vollbegehbarer selfmade Dachträger. 8)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3174
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von v-dulli »

f54 hat geschrieben: 04 Jan 2022 13:37 Wie wird die Qualität gemessen im System?
Vielleicht über die Werte der NOx-Sensoren/ Grad der Reduktion.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 325
Registriert: 16 Mai 2006 08:33
Wohnort: Hamburg

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tabou »

v-dulli hat geschrieben: 09 Dez 2021 17:54 800 bis 1000 ist völlig überzogen und stimmt so nicht.
Moinmoin,

doch, leider stimmt das. Allein der Sensor kostet rund 800 Euro, dann kommt noch Aus- und Einbau hinzu, landest du locker bei mindestens 900 Öcken.

Nenn mir doch bitte eine Werkstatt, die mein Problem auf Garantie löst, das AdBlue - Theater hat bei mir bei ca. 75.000 Km begonnen, mittlerweile den Sensor 2 (auf den die Motorsteuerung immer hinweist) 3 Mal getauscht - wonach immer für eine gewisse Zeit Ruhe war - (wohl so ähnlich wie bei Henry, nur dass da diesen Job immer die Werkstatt gemacht hat) und die Einspritzdüse gereinigt (womit dann frisch für den TÜV die Fehlermeldung verschwand). Die Fehlermeldung kommt aber früher oder später immer wieder...
Glücklicherweise kann ich die Meldung mit meinem hübschen kleinen Computerchen immer wieder löschen, sonst sähe es schon längst sehr übel aus! Und nun werde ich die Tage einen nagelneuen Sensor einbauen, ich bin gespannt und halte euch auf dem Laufenden.
Eins ist klar: das AdBlue-System ist offensichtlich völlig unausgereift und super empfindlich und eine der dieser Unausgereiftheit geschuldeten Schwächen liegt wohl darin, dass Fahrzeuge nicht lange stehen dürfen. Mein Sprinter ist ein Wohnmobil, das regelmäßig 2-3 Monate nicht bewegt wird... hier liegt wohl das entscheidende Problem... weil das AdBlue - System hält diese üblen Pausen nicht aus... :?
Grüße
Tabou
319 CDI (OM 642) / Baujahr: August 2016 / mittlerer Radstand / ausgebaut zu einem Hochdach-Wohnmobil (308cm Höhe) /
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

Tabou hat geschrieben: 23 Jan 2022 15:08
v-dulli hat geschrieben: 09 Dez 2021 17:54 800 bis 1000 ist völlig überzogen und stimmt so nicht.
doch, leider stimmt das. Allein der Sensor kostet rund 800 Euro, dann kommt noch Aus- und Einbau hinzu, landest du locker bei mindestens 900 Öcken.
So ein NOx-Sensor ist eine relativ komplizierte Sache. Da werden zwei Membrane als Sauerstoff-Pumpen betrieben, und aus der Betriebsstromdifferenz wird auf den NOx-Gehalt geschlossen. Hört sich filigran an, ist es auch. Und zudem haben diese Sensoren eine begrenzte Lebensdauer. Ein teurer Tausch ist vorprogrammiert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
mimi56
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 03 Jan 2022 13:14

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von mimi56 »

Tabou hat geschrieben: 23 Jan 2022 15:08
v-dulli hat geschrieben: 09 Dez 2021 17:54 800 bis 1000 ist völlig überzogen und stimmt so nicht.
doch, leider stimmt das. Allein der Sensor kostet rund 800 Euro, dann kommt noch Aus- und Einbau hinzu, landest du locker bei mindestens 900 Öcken.
Hab am 28.12.21 den vorderen NOX-Sensor direkt bei MB wechseln lassen:

A0009058411 (80) NOX-Sensor + A0009058411 (70) Tauschpreis = 390,63 EUR brutto
Lohnarbeiten = 309,88 EUR brutto

316 aus 2017 mit 38000 km
Zuletzt geändert von mimi56 am 24 Jan 2022 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

mimi56 hat geschrieben: 24 Jan 2022 11:07Lohnarbeiten = 309,88 EUR brutto
Die Lohnkosten erscheinen mir hoch:
  • NOx-Sensor Steuergerät abstecken
  • Sensor abschrauben
  • Steuergerät abschrauben
  • Neues Steuergerät anschrauben
  • Neuer Sensor anschrauben
  • Steuergerät anstecken
  • Sensor im Fahrzeug bekannt machen
Braucht man da 4 Stunden zu?
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 24 Jan 2022 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
mimi56
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 03 Jan 2022 13:14

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von mimi56 »

Vanagaudi hat geschrieben: 24 Jan 2022 12:06
mimi56 hat geschrieben: 24 Jan 2022 11:07Lohnarbeiten = 309,88 EUR brutto
Die Lohnkosten erscheinen mir hoch:
  • NOx-Sensor Steuergerät abstecken
  • Sensor abschrauben
  • Steuergerät abschrauben
  • Neues Steuergerät anschrauben
  • Neuer Sensor anschrauben
  • Steuergerät anstecken
    Sensor im Fahrzeug bekannt machen
Braucht man da 4 Stunden zu?
  • Boardnetzspannung aufrechterhalten 14,64
  • Kurztest durchführen 51,41
  • NOX-Sensor nach Fehlercode prüfen 43,91
  • NOX-Sensor vor SCR-Kat erneuern 64,26
  • Steuergerät programmieren und parametrieren 58,55
  • Sensor fest, Gewinde nachschneiden 77,11
Hat insgesamt 2 Stunden gedauert. Nach einer Wartezeit von 6 Monaten auf den Sensor.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mimi56 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rosi (24 Jan 2022 13:31) • Vanagaudi (24 Jan 2022 14:55)
Antworten