AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 648
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Toolman »

Also nur das Reinigen hat keine Änderung gebracht. So hoffen wir dass wir noch länger so weiterfahren können.
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
1980 Citroen Mehari
2021 Seat Mii electric
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 648
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Toolman »

So. Mittlwerweile de Meldung „eingeschränkte Motorleistung“. Werd wohl morgen nach Freiburg zu einer MB Werkstatt fahren müssen. Irgend einen Hint welche da brauchbar ist?
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
1980 Citroen Mehari
2021 Seat Mii electric
Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 325
Registriert: 16 Mai 2006 08:33
Wohnort: Hamburg

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tabou »

Moin,
bei mir hat das Reinigen der AdBlue-Einspritzdüse tatsächlich dazu geführt,
dass die Fehlermeldung in der Motorsteuerung bislang nicht mehr aufgetreten
ist.
Bin somit auch durch den TÜV gekommen, was vermutlich sonst problematisch geworden wäre. Denn ich habe anschließend festgestellt, dass es im Prüfbericht zur Abgasuntersuchung ein Feld gibt, in dem in Bezug auf das Abgassystem das Auslesen des Fehlerspeicher dokumentiert wird. Bei mir stand dann dort nun eine "0" und dahinter i.O. (in Ordnung). :D
Grüße
Tabou
Zuletzt geändert von Tabou am 10 Sep 2021 08:53, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tabou für den Beitrag:
derHenry (10 Sep 2021 22:30)
319 CDI (OM 642) / Baujahr: August 2016 / mittlerer Radstand / ausgebaut zu einem Hochdach-Wohnmobil (308cm Höhe) /
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 648
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Toolman »

Heute war ich bei Kerstenholz in Freiburg. Die Leute waren total nett und hilfsbereit. Leider hat keine Reparatur erfolgen können da der NOX Sensor wochenlange Lieferzeiten hat, immer noch.
Sie haben mir aber alle Fehlerspeicherzähler gelöscht. Damit sollt ich die 900km heim schaffen. Ich drück mir selber die Daumen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Toolman für den Beitrag:
mandør (10 Sep 2021 07:19)
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
1980 Citroen Mehari
2021 Seat Mii electric
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Das mit den Lieferproblemen der Nox Sonden hatte mir mein Freundlicher im März schon mitgeteilt. Bin mal gespannt, bei mir gehts morgen in Urlaub, mal sehen wie weit wir kommen.
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 648
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Toolman »

Uiii. Fehler bei dir noch nicht behoben? Hab nach dem Zählerreset jetzt über 800km ohne Warnmeldung hinter mir. Sind noch ein paar drin bevor der Stress wieder losgeht.

Jetzt sind wir erst mal daheim angekommen und der Sprinter darf rasten.
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
1980 Citroen Mehari
2021 Seat Mii electric
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Hallo liebe Leute 🙋🏼‍♂️

Ich habe mir über ca 1 Jahr lang meinen W906 Sprinter ausgebaut. Während dieser Zeit stand der Wagen fast ausschließlich und wurde nur sporadisch auf dem Hof hin und her bewegt, da er nicht mehr angemeldet war. Nun habe ich kurz vor der Reise, den AdBlue Tank komplett gefüllt.

Nun war ich auf dem Nach Heidelberg, als plötzlich auf einer Raststätte, beim Start des Motors die Meldung „AdBlue Chk 🔧“ erschien. Da ich den Tank gerade frisch gefüllt hatte und auch die Fülsstandsanzeige, einen vollen Tank anzeigte, bin ich leider davon ausgegangen, dass der Sensor spinnt. Als dann aber während der Fahrt die Meldung „AdBlue Red 🔧“ erschien, habe ich versucht in der Anleitung schlau zu werden. Schließlich wurde mir bewusst, dass nur noch 75% der Motorleistung zur Verfügung steht und die Meldung bedeutet, dass das AdBlue oder das System verunreinigt ist. Ich bin dann zu einem Mercedes Händler in Besancon in Frankreich gefahren, der den Fehler ausgelesen hat und meinte ich hätte den Tank zu voll gemacht, sodass der Sensor einen Fehler ausgibt.

Anschließend ging es weiter und 600km später, gerade in Spanien direkt die Meldung „AdBlue Red 🔧“.
Nun stehe ich hier auf einem Campingplatz und weiß nicht mehr so richtig weiter. Ich habe etwas Sorgen, dass mir der Notlauf mit 20km/h bevorsteht wenn ich weiter fahre, zudem die 75% Motorleistung auch spürbar ist.

Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

Als hätte ich nicht gerade davon geschrieben. :o

Kannst du im Kombiinstrument den Füllstand des AdBlue-Behälters nachmessen lassen? Dann kannst du prüfen, ob der Werkstattmann mit seiner Vermutung recht hatte.

Hattest du noch Reste des alten AdBlue im Tank? Da müsste ein Ablass unten im Tank existieren. Da kann man die alte Brühe ablassen, wenn sie kristallisieren sollte. Dann neues AdBlue oben drauf. Es wäre auch möglich, dass jetzt die AdBlue-Düsen mit Kristallen verstopft sind. Mann kann es mit viel Wasser probieren, die Kristalle aufzulösen, oder die Düsen ersetzen. Vielleicht hat da jemand noch eine bessere Idee zur Reinigung?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Danke erstmal für die schnelle Antwort 🙏

Ich kann über die „M“ Taste am Tacho zum Füllstand kommen. Da fehlt nur 1 Strich, also daher müsste er noch fast ganz voll sein.

Ja dummer Weise hab ich mir darüber keine Gedanken gemacht und den Tank einfach aufgefüllt ohne die alte Brühe abzulassen.

Wie meinst du mit viel Wasser? Also Wasser in den Tank kippen und dann laufen lassen?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

Tobis_Vanventure hat geschrieben: 05 Dez 2021 16:06 Wie meinst du mit viel Wasser? Also Wasser in den Tank kippen und dann laufen lassen?
Nein, damit erkennt das System nur, dass du etwas falsches eingefüllt hast. AdBlue enthält zwar einen hohen Anteil Wasser (60%?), aber die Steuerung versucht, das Einfüllen von anderen Flüssigkeiten zu erkennen. Theoretisch könntest du auch mit Wasser als Ersatzmittel fahren.

Behälter und Leitungen mit viel sauberem Wasser ausspülen, von den Kristallen befreien und das AdBlue-System wieder entleeren. Dann kannst du das System mit etwas frischem AdBlue testen, ob du das System von den Kristallen befreien konntest.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6941
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Nee ,bloß kein Wasser in den Tank kippen !!! Er meinte du sollst das Dosierventil in Auspuff ausbauen und nur mit Heißem Wasser reinigen. Hat die Werkstatt die Ad Blue Konzentration nicht gemessen ? :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Opa_R für den Beitrag:
Vanagaudi (05 Dez 2021 16:43)
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

Opa_R hat geschrieben: 05 Dez 2021 16:42Nee ,bloß kein Wasser in den Tank kippen !!!
Auch nicht zum Ausspülen mit anschließendem Entleeren?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6941
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Opa_R »

Das wird nicht funktionieren ! Da unten ja das Pumpenmodul drin sitzt ! Hatte gerade so einen "Fachmann" der hat Scheibenkonzentrat eingefüllt :lol: Mußt alle neu , Behälter , Leitung und Dosierventil :D Waren mal eben über 2000,-€ :lol:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6408
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Vanagaudi »

Mit Seife ist nicht zu spaßen, die bekommt man sicher nicht mehr heraus. Habe noch mal nachgesehen (Gilt hier für den OM642):
  • Der AdBlue-Behälter besitzt zum Entleeren einen Ablaufschlauch mit mechanischem Absperrventil.
  • Bei der Erstbetankung des AdBlue-Behälters mit dem Reduktionsmittel AdBlue ist darauf zu achten, dass der AdBlue-Entnahmebehälter ebenfalls gefüllt wird, da sonst bei der späteren AdBlue-Förderung Luft angesaugt wird und der Systemdruck von 5 bar nicht erzeugt werden kann. Um dies zu gewährleisten, muss der AdBlue-Behälter komplett befüllt werden, damit der AdBlue-Entnahmebehälter über eine Überlaufbohrung befüllt wird.
  • Bei der Förderung des Reduktionsmittels AdBlue wird ein Teil des Reduktionsmittels AdBlue über einen Bypass im AdBlue-Fördermodul in den AdBlue-Entnahmebehälter zurück geleitet. Dadurch wird sichergestellt, dass der AdBlue-Entnahmebehälter ausreichend gefüllt ist.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Opa_R hat geschrieben: 05 Dez 2021 16:42 Hy :wink:
Nee ,bloß kein Wasser in den Tank kippen !!! Er meinte du sollst das Dosierventil in Auspuff ausbauen und nur mit Heißem Wasser reinigen. Hat die Werkstatt die Ad Blue Konzentration nicht gemessen ? :roll:
Hi, kann man das ohne besonderes Werkzeug ausbauen? Oder eher schwierig?
Ne denke nicht, ich war froh, dass wir überhaupt mitteilen konnten was unser Problem ist…
Antworten