AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6417
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

906: AdBlue Einspritzdüse Aus- und Einbauen

Beitrag von Vanagaudi »

Achtung! Es besteht Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr bei Arbeiten an AdBlue-Leitungen und damit verbundenen Bauteilen. Weiterhin besteht Verletzungsgefahr an Haut und Augen beim Umgang mit AdBlue, auch Vergiftungsgefahr durch Einnehmen von AdBlue. AdBlue darf nur in geeignete Behältnisse eingefüllt werden. Erst nach Druckabbau (Systemdruck 5bar) darf mit den Arbeiten am Abgasnachbehandlungssystem begonnen werden.
  1. Fahrzeug anheben, aufbocken
  2. Das Einspritzventil AdBlue sitzt am vorderen Ende oben auf dem SCR-Kat.
  3. Schraube der Schelle herausdrehen.
  4. Schelle aufbiegen und Einspritzventil AdBlue (Y130) aus Abgasrohr ausbauen. Zum Einbau ist die Schelle zu erneuern. Dabei auf die richtige Positionierung des AdBlue Einspritzventils achten. Die Arretierung des Einspritzventils muss in der Nut des Abgasrohrs sitzen.
  5. Elektrische Steckverbindung am Einspritzventil AdBlue trennen.
  6. Schutzschlauch an der AdBlue Einspritzleitung zurück überstülpen.
  7. AdBlue Einspritzleitung am Einspritzventil entriegeln und abziehen. Zum Entriegeln bzw. Abziehen der AdBlue Einspritzleitung darf kein Werkzeug verwendet werden. Anderenfalls kann es zu Beschädigungen an der Verriegelung kommen.
    Es gibt zwei Systeme: Entweder die Raste in den Anschluss der AdBlue Einspritzleitung drücken und Leitung vorsichtig abziehen, oder zur Entriegelung die Montagesicherung ausbauen.
    Beim Einbau ist der Dichtring zu erneuern.
  8. Anschlüsse sofort reinigen und mit sauberen Verschlussstopfen verschließen.
  9. Sitz des Einspritzventils im Abgasrohr reinigen und verschließen.
  10. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
  11. Nach Erneuerung des Einspritzventils ein Diagnosesystem anschließen, den Fehlerspeicher auslesen und bei Bedarf löschen.
  12. Zum Schluss Motorprobelauf durchführen und die Anschlüsse am Einspritzventil AdBlue (Y130) auf Dichtheit prüfen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Okay cool danke :) dann werde ich mir morgen mal von der tanke einen neuen Kanister AdBlue kaufen, den Tank leeren und neu füllen und anschließend der Anleitung folgen :)
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Ich hatte letztes Jahr das gleiche Problem in Italien. In einer MB Werkstatt in Cuneo wurde bei unserem Fahrzeug die Adblue Einspritzdüse für 60 Euro gereinigt, geprüft und der Fehlercode gelöscht. Ich würde mir das nicht auf einem Campingplatz antun. Das ganze hatte auch nichts gebracht, der Fehlercode war 100 Km weiter wieder da. Nur das Austauschen der beiden Nox Sonden hat die Fehler gelöscht. Die Sonden sind derzeit meines Wissens schlecht lieferbar. Es ist leider ein hochempfindliches System. Viel Glück für dich.
Ps: wir sind letztes Jahr über 1000 km mit Adblue Fehlermeldung gefahren. So schnell bleibt der nicht stehen.
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Hallo Tobias, wäre schön wenn du uns wissen lässt wie es dir ergangen ist. Läuft dein Sprinter wieder?
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4676
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

AdBlue kristallisiert in stehenden Autos

Beitrag von Rosi »

Während der ASU stellte der Prüfer einen NOX-Fehler fest, den er nicht löschen konnte, womit mein Sprinter keine ASU, mithin keine HU bestanden hätte. :wink:
Ein daneben stehender Trucker sagte bloß: "AdBlue wurde für fahrende Autos entwickelt, nicht für stehende" :!: 8)
Ich war der Illusion, mit monatlichem Starten des Motors nebst sporadischer Bewegungen des Autos im Hof vorzubeugen :?: :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rosi für den Beitrag:
Vanagaudi (08 Dez 2021 10:52)
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 150tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 68tkm
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Rosi hat geschrieben: 08 Dez 2021 09:18 "AdBlue wurde für fahrende Autos entwickelt, nicht für stehende" :!: 8) I
Das sagte mir beim Verkauf des Fahrzeugs keiner der Verkäufer und mittlerweile kommst du auch gar nicht mehr drumrum das mit einzukaufen. Zudem kommt noch unser lächerliches Gewährleistungs Recht, das den Endverbraucher nach einem halben Jahr schon im Regen stehen lässt, denn dannach musst du als Endverbraucher beweisen das der Fehler von Anfang an bestanden hat ( wer kann das????). Ich war gestern bei einer freien Werkstatt. Der Inhaber hatte lange für Mercedes gearbeitet. Der hat 2 Kunden mit identischen Sprintern. Der eine läuft und der andere zickt permanent mit Adblue Fehlermeldungen rum. Mittlerweile glaube ich das es fast haubtsächlich an den NOX Sonden liegt. Hast du gute , keine Probleme, hast du schlechte, dauernd Probleme. Meiner Meinung nach sind das einfach Qualitätsschwankungen bei der Produktion. Und wenn du Pech hast kriegst du immer wieder schlechte.

Gruss vom Henry
Zuletzt geändert von derHenry am 09 Dez 2021 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3174
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von v-dulli »

derHenry hat geschrieben: 08 Dez 2021 10:22
Rosi hat geschrieben: 08 Dez 2021 09:18 "AdBlue wurde für fahrende Autos entwickelt, nicht für stehende" :!: 8) I
Das sagte mir beim Verkauf des Faurzeugs keiner der Verkäufer und mittlerweile kommst du auch gar nicht mehr drumrum das mit einzukaufen. Zudem kommt noch unser lächerliches Gewährleistungs Recht, das den Endverbraucher nach einem halben Jahr schon im Regen stehen lässt, denn dannach musst du als Endverbraucher beweisen das der Fehler von Anfang an bestanden hat ( wer kann das????).
Gruss vom Henry
Du sprichst von der gesetzlichen Gewährleistung, MB gibt aber Garantie für 2 Jahre ohne km-Begrenzung!
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

[/quote]

Du sprichst von der gesetzlichen Gewährleistung, MB gibt aber Garantie für 2 Jahre ohne km-Begrenzung!
[/quote]

Richtig, aber was ist nach den 2 Jahren. Wenn du als Wenigfahrer neue Nox Sonden brauchst bist du bei MB schnell mal 800 - 1000 Euros los. Bei unserem wurden die Sonden in 5 Jahren mittlerweile 4 x getauscht. Bis jetzt auch ausserhalb der Garantie kostenlos. Wenn ich die das bezahlen hätte müssen wäre der Wagen schon verkauft.

Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3174
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von v-dulli »

derHenry hat geschrieben: 09 Dez 2021 10:56
Du sprichst von der gesetzlichen Gewährleistung, MB gibt aber Garantie für 2 Jahre ohne km-Begrenzung!
[/quote]

Richtig, aber was ist nach den 2 Jahren. Wenn du als Wenigfahrer neue Nox Sonden brauchst bist du bei MB schnell mal 800 - 1000 Euros los. Bei unserem wurden die Sonden in 5 Jahren mittlerweile 4 x getauscht. Bis jetzt auch ausserhalb der Garantie kostenlos. Wenn ich die das bezahlen hätte müssen wäre der Wagen schon verkauft.

Gruss Henry
[/quote]
800 bis 1000 ist völlig überzogen und stimmt so nicht. Dazu hast Du es ja selbst gesagt dass MB die selbst außerhalb der Garantie bezahlt hat, worüber regst Du Dich hier auf? Hättest ja einen vW kaufen können, dann hättest Du sie, wahrscheinlich, tatsächlich selber bezahlen müssen.
Bei meinem 9 Jahre alten GLK habe ich anfang letzten Jahres den ersten NOx-Sensor erneuern müssen und im Herbst hat er, zusammen mit dem Update, beide neu bekommen.
Mein Sprinter ist von 2017 und hat auch nur etwa 25tkm auf der Uhr ohne ein NOx- oder AdBlue-Problem.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Hallo V dulli, du solltest dich umbenennen in Glücks-dulli. Ich kenne auch so glückliche Sprinter Fahrer die trotz wenig Benutzung keine Probleme hatten, ich gehöre leider nicht dazu, auch wenn ich bis jetzt noch nichts bezahlen musste, der Ärger wenn das Fahrzeug wieder mal piept reicht mir dicke. Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6417
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

AdBlue - Fehlermeldung P203B00

Beitrag von Vanagaudi »

Bin auf die Fehlermeldung P203B00 gestoßen. Da leuchtet die Motorkontrollleuchte auf und dieser Fehlercode wird im AdBlue Steuergerät abgelegt. Folgende Symptome betrifft Fahrzeuge mit OM651 und OM642 ab 07.2013:
  • Fehlerhaftes Befüllen des AdBlue Tanks
  • Schlechte Kontakte am Stecker des AdBlue Pegelstandsensors A102
  • Übergangswiderstände in den Leitungsverbindern zum Pegelstandsensor A102
Aus oben genannten Gründen ist möglich, dass der Pegelsensor nicht den tatsächlichen Pegelstand ermittelt.
In XENTRY TIPS ist dieser Fall unter LI14.40-N-069569 gelistet. Man kann die Reparaturmethode auch bei der NHTSA im Dokument MC-10166699-9999 detailliert nachlesen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Moin zusammen :)

Ja also ich war zuletzt beim Händler in Girona, die haben mir gesagt NOX Sensoren sind beide kaputt und haben wohl vorgegaukelt die Dinger gewechselt zu haben. Sind jetzt bis gestern gut gefahren und nun hat’s wieder gepiept…. Hab mir jetzt von Launch den CR629 gekauft um den Fehler selbst löschen zu können damit ich wieder die volle Leistung bekomme. Leider kann ich durch OBD nicht verbinden… so langsam reichts mir echt
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 540
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von derHenry »

Das kommt mir sehr bekannt vor. Hatte ich auch schon. Die Frage ist, haben die wirklich beide Sonden getauscht. Ich würde mir die Sonden mal ansehen, anhand der Verschmutzung sollte man sehen ob die beide getauscht wurden. Oder noch mal eine andere Werkstatt.
Zu deinem Auslesegerät. Damit kannst du zwar auslesen aber keine Fehler löschen. Das geht m. E. nur mit Mercedes Software dauerhaft, und da muss der Fehler behoben sein.
Derartige Probleme sind Zuhause schon ein Mist, im Ausland allergrösste Schei........ 🥵.
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Tobis_Vanventure
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 05 Dez 2021 12:54

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von Tobis_Vanventure »

Also in der Werkstatt meinten die, dass sie dem Wagen über das Programm vorgegaukelt haben die Dinger wurden getauscht. Allerdings haben die nichts getauscht. Die Sensoren haben sowieso überall Lieferschwierigkeiten.

Ich dachte mit einem einem Tester könnte ich wenigstens immer wieder den Fehler löschen um weiterfahren zu können…Mit 75% Leistung kannst du das ja vergessen.
f54
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 475
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: AdBlue - Fehlermeldung vor dem Anlassen

Beitrag von f54 »

Ich bin Sonntag für ca. 200 km Autobahn gefahren. Davor die Tage viel kürze Strecken und viel offroad. Wollte mal pullern gehen. Komme wieder: Bei Zündung an: "Adblue System Störung siehe Bedienungsanleitung."
Keine MKL. Habs dann ausgelesen "Adblue Qualität ist zuz niedrig" Fehlernummer hab ich nicht wahrgenommen; zu schnell gelöscht. Fehler war aber historisch und trat wohl nur einmal auf. Trat dann auch nach weiteren 200km Autobahn und einigen Stops nicht mehr auf.
Tanke Adblue immer an Zapfsäulen namhafter Tankstellen.

Wie wird die Qualität gemessen im System?
Was kann da verunreinigen?
Oder hat sich das System nur verschluckt?
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, sackschwerer vollbegehbarer selfmade Dachträger. 8)
Antworten