Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#1 

Beitrag von GIENGENER »

 Themenstarter

Hallo,

bei mir leuchtet nach dem Zufallsprinzip immer die gelbe Ölstandsleuchte. Öl ist beim Abstechen aber immer genug drin.
Ich muss demnächst wieder einen Ölwechsel machen und da will ich den Sensor auch tauschen. Weiß jemand wo der sitzt und Welche Nummer der hat?

Crafter Bj 07 2,5 TDI 136 PS

grüße
Solofahrer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 23 Aug 2017 15:47
Wohnort: Bremen

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#2 

Beitrag von Solofahrer »

Bevor ich einen neuen Ölstandsmesser einbauen würde, würde ich den Behälter gründlich reinigen (lassen), um die möglichen Verunreinigungen und Abriebe aus dem Tank und vom Messsensor zu entfernen ...
keep on travelling,
Axel

seit 7/18 mit einem La Stada Nova"S" auf Sprinter 319 BlueTEC (W906/OM642) Automatik unterwegs, mein neuntes Reisemobil seit 1974 :D
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#3 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Deine Idee war Gold wert ! Oel muß eh dafür raus ! Der Oelstandsgeber sitzt von unten in der Oelwanne :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2581
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#4 

Beitrag von Exilaltbier »

Nur mal so aus purer Neugier gefragt...wenn der unten in der Ölwanne sitzt, woher weiss der, dass 9.8L drin sind und nicht 9,6 oder 10,2 ?
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1411
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#5 

Beitrag von Uwe B. »

Moin.

...ist selbsterklärend:

https://cdn.pkwteile.de/thumb?id=101177 ... f=94077802

Gruß, Uwe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uwe B. für den Beitrag:
Exilaltbier (01 Feb 2021 07:45)
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#6 

Beitrag von hljube »

Andererseits kostet der Sensor für den Crafter 2E mit BJL Motor des Threaderstellers irgendwas zwischen 25 und 55 Euro.... Wenn er dann nach dem Ölwechsel den Geist auf gibt ist doof..
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#7 

Beitrag von hljube »

Mich hat es auch erwischt.
Im Juni habe ich den Sensor beim Ölwechsel wegen sporadischer Fehlanzeigen in einer freien Werkstatt mit wechseln lassen.
Danach bin ich erstmal 4 Monate nicht gefahren.
Nun nutze ich den Sprinter wieder täglich und bei wirklich jeder Fahrt sagte er mir im Low Line KI "-- 1,0l " zusammen mit der Warnleuchte.
Bei mir läuft nebenbei ein Ultragauge, ich habe also die Kühlmitteltemperatur im Blick, das ganze passierte bei wenig Last (Landstraße 70 kmh) ab 42-45°C, bei höherer Last (Autobahn 100-110kmh) ab 55-65°C.
Dem Ölstab nach ist der Stand in Ordnung gewesen.
Nun hab ich den Sensor und die damit einhergehende Fehlanzeige bei der Werkstatt reklamiert, es wurde ein neuer Sensor eingebaut.
Dachte nun hab ich ruhe...
Falsch gedacht.
Jetzt springt der Auffüllalarm ebenfalls wie vorher an, nur schwankt er in der geforderten Menge.
Das äußert sich so, dass er zunächst einen Liter will, dann plötzlich zwei, dann wieder einen, dann ist die Anzeige aus. 2 Minuten Später will er wieder 2 Liter, dann einen, dann aus. 3 Minuten Später, erst einen, dann aus.
Nun zur Frage:
Hat die Werkstatt vielleicht vergessen den Ölstand am Sensor an zu melden (laut diesem Thread hier in der Werkstattebene KI möglich: viewtopic.php?p=206544#p206544)?
Oder fällt jemandem noch eine andere Fehlerquelle ein?
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#8 

Beitrag von v-dulli »

hljube hat geschrieben: 29 Nov 2021 20:11 Dem Ölstab nach ist der Stand in Ordnung gewesen.
Das heißt?
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#9 

Beitrag von hljube »

5min. nach Motor Aus im oberen Drittel zwischen Min/Max., Fahrzeug eben abgestellt mit ca 80 Grad Kühlmitteltemperatur.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#10 

Beitrag von Vanagaudi »

hljube hat geschrieben: 29 Nov 2021 20:11 Jetzt springt der Auffüllalarm ebenfalls wie vorher an, nur schwankt er in der geforderten Menge.
Das äußert sich so, dass er zunächst einen Liter will, dann plötzlich zwei, dann wieder einen, dann ist die Anzeige aus. 2 Minuten Später will er wieder 2 Liter, dann einen, dann aus. 3 Minuten Später, erst einen, dann aus.
Nun zur Frage:
Hat die Werkstatt vielleicht vergessen den Ölstand am Sensor an zu melden (laut diesem Thread hier in der Werkstattebene KI möglich: viewtopic.php?p=206544#p206544)?
Oder fällt jemandem noch eine andere Fehlerquelle ein?
Der Ölstandssensor lässt sich doch nur vor dem Motorstart abfragen? Und dieser Sensor arbeitet nach dem Ultraschallprinzip, der Messbereich bis 80mm ist auf ±3mm genau.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#11 

Beitrag von v-dulli »

Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 20:45 Der Ölstandssensor lässt sich doch nur vor dem Motorstart abfragen? Und dieser Sensor arbeitet nach dem Ultraschallprinzip, der Messbereich bis 80mm ist auf ±3mm genau.
Wie kommst Du darauf?
Warum zeigt er dann sowohl einen zu hohen als auch einen zu niedrigen Stand während der Fahrt und dazu noch die Ölqualität?
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#12 

Beitrag von Vanagaudi »

v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:00
Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 20:45 Der Ölstandssensor lässt sich doch nur vor dem Motorstart abfragen? Und dieser Sensor arbeitet nach dem Ultraschallprinzip, der Messbereich bis 80mm ist auf ±3mm genau.
Wie kommst Du darauf?
Warum zeigt er dann sowohl einen zu hohen als auch einen zu niedrigen Stand während der Fahrt und dazu noch die Ölqualität?
Bauteilebeschreibung bei HELLA bzw. des Fahrzeugherstellers. Der Stand während der Fahrt wird über einen magnetischen Schwimmer und zwei Reed-Kontakten ermittelt, allerdings nur den Höchst- und Mindeststand. Die Ölqualität wird mittels einer kapazitive Messung über das Motoröl als Dielektrikum ermittelt. Eine Ultraschallmessung ist während des Betriebs wegen dem Radau aus dem Motor zu unsicher, aber nur diese ermittelt die nachzufüllende Menge.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#13 

Beitrag von hljube »

Grade noch Mal den Stand kontrolliert, genau halb am Peilstab bei 20°C

Den Antworten entnehme ich also, dass der Sensor nicht kalibriert ist
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#14 

Beitrag von v-dulli »

Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:12
v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:00
Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 20:45 Der Ölstandssensor lässt sich doch nur vor dem Motorstart abfragen? Und dieser Sensor arbeitet nach dem Ultraschallprinzip, der Messbereich bis 80mm ist auf ±3mm genau.
Wie kommst Du darauf?
Warum zeigt er dann sowohl einen zu hohen als auch einen zu niedrigen Stand während der Fahrt und dazu noch die Ölqualität?
Bauteilebeschreibung bei HELLA bzw. des Fahrzeugherstellers. Der Stand während der Fahrt wird über einen magnetischen Schwimmer und zwei Reed-Kontakten ermittelt, allerdings nur den Höchst- und Mindeststand. Die Ölqualität wird mittels einer kapazitive Messung über das Motoröl als Dielektrikum ermittelt. Eine Ultraschallmessung ist während des Betriebs wegen dem Radau aus dem Motor zu unsicher, aber nur diese ermittelt die nachzufüllende Menge.
Theorie und Praxis .........
Sowohl ein erhöhter als auch ein zu niedriger Ölstand bei laufendem Motor wird erkannt, selbst wenn die thermische Ausdehnung zu einem erhöhten Füllstand führt erkennt das der Sensor und zeigt es an.
Genau aus diesem Grund darf der Ölstand, bei 80° Öltemperatur und 5 min. Motorstillstand am Meßstab nicht höher als mittig zwischen min. und max. stehen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 268
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#15 

Beitrag von Malermeister »

Eine Frage, welche wohl off topic ist. Mich dennoch sehr interessiert.

Bei mir wird der nächste Service Intervall mit 60.000 km angegeben.

Ist es tatsächlich so, das auch erst dann ein Oil Wechsel zu erfolgen hat?
Oder sollte man dies vorziehen?
Antworten