319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

Alle Themen rund ums Reisemobil und um deren Ausbau
Antworten
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#121 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Dämmen des Bodens und der Seitenwände werde ich nicht. Zum einen da ich südlich unterwegs bin, ne ausreichende Standheizung, sehr viele Lüftungsmöglichkeiten habe und gegebenenfalls nach 6-8 Jahren alles noch einmal Hohlraum Versiegeln möchte.
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 738
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#122 

Beitrag von f54 »

du willst deinen Boden in V40 verschrauben? Kann man sicher machen. was deine Sitzbänke hält wird auch den Boden halten. Vielleicht im bereich der Schrauben noch mit Blech verstärken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor f54 für den Beitrag:
rams (08 Mär 2023 06:50)
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, Lazer LED

Biete: Lösung für Schwingsitzdrehkonsole und Handbremse: https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 51#p280051
Suche: Holzverkleidungen für innen
Frrroschi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 437
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#123 

Beitrag von Frrroschi »

rams hat geschrieben: 06 Mär 2023 18:19 Dämmen des Bodens und der Seitenwände werde ich nicht. Zum einen da ich südlich unterwegs bin, ne ausreichende Standheizung, sehr viele Lüftungsmöglichkeiten habe und gegebenenfalls nach 6-8 Jahren alles noch einmal Hohlraum Versiegeln möchte.
Das Problem bei ungedämmten Blechflächen ist die Kondenswasserbildung bei kalt/warm Unterschieden. Speziell bei laufender Standheizung hast du dann eine Tropfsteinhöhle. Wobei um das zu verhindern bereits eine ganz dünne Isolierung ausrechend ist.

Hat Dein Sprinter keine seitlichen Airliner Schienen ? Auf die obere Montiere ich immer die Hängekästen die dann zusätzlich noch mit Nietmuttern in die Dachspriegel geschraubt werden.

Die untere seitliche ist bei meiner Einrichtung zu Hoch und außerdem eine Kältebrücke. Die habe ich abgenommen. Seitlich kommen zum Befestigen in die Karosserieverstrebungen ebenfalls Nietmuttern rein, M6, M8, M10 je nachdem wie schwer das zu Befestigende Teil ist. Solange keine abhebenden Kräfte vom original Boden gehalten werden müssen kannst Du alles damit verschrauben. Problem ist nur das er ziemlich dünn ist und eigentlich nur eine Befestigung mittels Einschlagmutter oder gekontert mit großer Beilagscheibe von unten ideal ist. Dafür muss man allerdings von unten an den Boden kommen.
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#124 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Ich war probehalber 2x von April - Dezember im Sprinter im Süden unterwegs. Hatte nie viel Feuchtigkeit innen am Blech.
Die zu verschraubenden Möbel stehen innerhalb der Radkästen, also ca 20 cm von der Seitenwand, die original keine Airline schiene hat weg.
Ja zur Klärung. Es ist so gedacht, dass über die ganze Länge des Orginal Bodens, im Abstand von ca 30cm von unten Einschlagmuttern montiert werden und zwei Airlineschienen pro Seite von oben so verschraubt werden.
Frrroschi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 437
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#125 

Beitrag von Frrroschi »

rams hat geschrieben: 07 Mär 2023 07:30 Ich war probehalber 2x von April - Dezember im Sprinter im Süden unterwegs. Hatte nie viel Feuchtigkeit innen am Blech.
Die zu verschraubenden Möbel stehen innerhalb der Radkästen, also ca 20 cm von der Seitenwand, die original keine Airline schiene hat weg.
Ja zur Klärung. Es ist so gedacht, dass über die ganze Länge des Orginal Bodens, im Abstand von ca 30cm von unten Einschlagmuttern montiert werden und zwei Airlineschienen pro Seite von oben so verschraubt werden.
....na dann nutze die letzten kalten Nächte, unter 0 Grad, zur Erfahrungsgewinnung und heize ein im Sprinter. :lol:

Der Boden ist für die original Airlineschiene ausgeschnitten und die Schiene direkt aufs Blech geschraubt. Das könnte man als Sollzustand betrachten. Wobei vermutlich die original Schienen vom Boden nur genau über den Rahmen passt wo sie MB montiert hat.

Ich würde mit einem Forster Bohrer ein großes Loch im Boden an den Befestigungspunkten der Airlineschiene bohren....genau auf der hohen Sicke des Blechbodens. M10 Nietmutter, ev. mit zusätzlicher Blechaufdopplung unten, rein nieten und die Airlineschiene mit Abstandhalter ( Bodenstärke) drauf schrauben. :roll:

hat den Vorteil das der Boden drinnen bleiben kann und auch der Boden zusätzlich fixiert ist und nichts rappelt oder scheppert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Frrroschi für den Beitrag:
rams (08 Mär 2023 06:51)
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#126 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Danke, für deine Geduld.
Nur zur Sicherheit, dass wir von der gleichen Ausgangslage reden.
Ich habe nur den Orginal 2 geteilten Holzboden. Ab Werk sind keine Airline Schienen vorhanden.
Frrroschi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 437
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#127 

Beitrag von Frrroschi »

rams hat geschrieben: 07 Mär 2023 11:24 Danke, für deine Geduld.
Nur zur Sicherheit, dass wir von der gleichen Ausgangslage reden.
Ich habe nur den Orginal 2 geteilten Holzboden. Ab Werk sind keine Airline Schienen vorhanden.
....geht trotzdem. Einziger Unterschied ist: Die original Airliner sind im Boden versenkt sowie extrem hoch. Sie sind genau über den Rahmen im Blechboden verschraubt der zusätzlich an dieser Stelle etwas tiefer ist. Du brauchst Airliner die am Boden aufgebaut werden können.
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Klebstoff

#128 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Welchen Klebstoff würdet ihr verwenden um die schwarz eloxierten Aluprofile an den Stegen mit Alucobond zu Verkleben?
Danke
Zuletzt geändert von rams am 12 Mär 2023 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Philipp-313
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 11 Mai 2019 19:55
Wohnort: Köln

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#129 

Beitrag von Philipp-313 »

Ich habe Einfassprofile benutzt, funktioniert perfekt.

https://www.myaluprofil.de/Abdeck--und- ... anguage=de

Gibt es auch in anderen Abmessungen.
319 Bluetec 4x4, BJ2015, Ausbau als Familiencamper, siehe hier
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#130 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Danke, hab aber schon die Profile mit Steg. Welcher Klebstoff wäre mir wichtig
Philipp-313
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 11 Mai 2019 19:55
Wohnort: Köln

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#131 

Beitrag von Philipp-313 »

Ah, dann hab ich Dich missverstanden. D.h. Du möchtest Alu auf Alu kleben? Und es muss die Panele halten, aber keine großen Kräfte aufnehmen? UV-Licht / Sonne kommt auch nicht hin?

Da kannst Du fast alles nehmen. Ich würde einen dauerelastischen Kleber verwenden. Ich habe bisher mit Sika 252i, Dekasyl MS-5 und Würth Klebt & Dicht gearbeitet. Funktioniert in dem Fall alles, das letzte gibt es auch in kleiner Tube. Aber kannst Du theoretisch auch etwas billigeres verwenden.

Primer würde ich mir sparen. Einfach mit Schmirgelpapier etwas anrauhen, entfetten und kleben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Philipp-313 für den Beitrag:
rams (12 Mär 2023 19:52)
319 Bluetec 4x4, BJ2015, Ausbau als Familiencamper, siehe hier
Benutzeravatar
dan.zizz
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 07 Nov 2021 12:23

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#132 

Beitrag von dan.zizz »

Ich würde es mit Sika 554 verkleben. Ist der Nachfolger vom bekannten 252i und braucht nur in den wenigsten Fällen einen Primer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dan.zizz für den Beitrag:
rams (12 Mär 2023 19:52)
W906 • 313cdi • 2014 • 4x4 • WoMo
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#133 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

Ich möchte mit selbstschneidenen rostfreien Schrauben, die Kunststoff Eck Verbinder mit dem Aluprofil verschrauben.
Die Schrauben müssten also durch Aluminium, Kunststoff und noch ein paar mm Stahlkern der Verbinder.
Welche selbstschneidenen Schrauben nehme ich. Sollten mit dem Aluminium nicht reagieren, rostfrei sein und auch in ein paar mm Stahl rein gehen..?
Danke
Frrroschi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 437
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#134 

Beitrag von Frrroschi »

versuche es mit Niro als Schraubenmaterial. Bei einigen mm Stahl wirst du vorbohren müssen.
rams
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 19 Apr 2021 07:39

Re: 319 4x4 CDI Ausbau zum Camper

#135 

Beitrag von rams »

 Themenstarter

IMG_20230322_140452.jpg
IMG_20230325_075151.jpg
IMG_20230325_075215.jpg
IMG_20230325_075235.jpg
IMG_20230325_075310.jpg
Antworten