Trenntoilette

Alle Themen rund ums Reisemobil und um deren Ausbau
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2099
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Trenntoilette

#1 

Beitrag von asap »

 Themenstarter

Hallo ich war am WE auf der Adventure Northside 2021 in 21493 Basthorst, dort geht es um Off-Road und Ausbauten
Wollte eigentliche eine Chemietoilette einbauen, aber die Argumente wie kein Wasserverbrauch, Entsorgung in jeder grauen Mülltonne möglich ist.
Die haben zwei Modelle angeboten, kommen alle aus den USA, einmal eine manuelle Toilette und eine automatische.
Kosten zwischen 1000 - 1200 €, was ich teuer finde, jedoch hat die automatische ein Rührwerk.

Kennt jemand den Anbieter Tomtur ??
www.tomtur.de

Hat jemand empfehlungen für eine solche Trenntoilette, die einfach zu bedienen ist und wenig Dreck und Geruch macht ....
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 589
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Trenntoilette

#2 

Beitrag von Hallenser »

Zu der verlinkten Trenntoilette kann ich nichts sagen.
Ich habe ne Trobolo TTT und bin sehr zufrieden! Die Feststoffe werden nach jedem Gang mit Kleintierstreu (sehr leicht) bedeckt und der Flüssigkeitsbehälter aller zwei Tage geleert - auch ohne Abluftanlage gibt es keinerlei Geruchsbelästigung. Es ist eben auf strikte Trennung zu achten - selbst feuchtes Toilettenpapier reicht wohl nach Aussagen im Netz schon aus, um Gerüche zu produzieren.
Unter den „Unterbeutel“ habe ich eine dünne Schicht Katzenklumpstreu gemacht, so kann auch keine Kondensfeuchtigkeit entstehen.
Im Wohnmobil habe ich nen 100Liter Fäkalientank (und 90l Grauwasser), da brauch ich Chemie gegen die Gerüche und die Entleerung ist auch weniger schön - im Vergleich zur TTT…
Zuletzt geändert von Hallenser am 16 Sep 2021 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 306
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Trenntoilette

#3 

Beitrag von Gmog421 »

Die Natur,s Haed hatte ich auch schon auf dem Schirm , braucht mir aber zuviel Platz .Deswegen habe ich mich dagegen entschieden .
Die TRENNTOLINO kennst du , ist kleiner und kostet nur 399 Euro .
Falls es noch moderner werden sollte ,gibt es noch was neueres ,was die Häufchen einpackt , ist von einer Schweizer Firma , schau mal bei dem Explorer Magazin , ich will hier keinen Link einsetzen . Ich habe mich für eine klapptoilette entschieden , da ich diese nur als Nottoilette benutze und diese einfacher zu verstauen ist .Mfg Jürgen
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2099
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Trenntoilette

#4 

Beitrag von asap »

 Themenstarter

Hallenser hat geschrieben: 16 Sep 2021 09:36 Die Feststoffe werden nach jedem Gang mit Kleintierstreu (sehr leicht) bedeckt und der Flüssigkeitsbehälter aller zwei Tage geleert - auch ohne Abluftanlage gibt es keinerlei Geruchsbelästigung. Es ist eben auf strikte Trennung zu achten - selbst feuchtes Toilettenpapier reicht wohl nach Aussagen im Netz schon aus, um Gerüche zu produzieren.
Danke für deine Information, wie ich aber den Anbieter von TomTur verstanden habe, soll es reichen einen Kokosfaserziegel einzustreuen. Man braucht dann nicht mehr nach jedem Toilettengang was nach streuen. Das Zeug saugt jede Festigkeit auf und wird durch das Rührwerk immer wieder vermengt (nach jeder Nutzung)
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5506
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

Trocken-Trenntoilette

#5 

Beitrag von Rosi »

324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 163tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
mandør
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 601
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: Trenntoilette

#6 

Beitrag von mandør »

asap hat geschrieben: 16 Sep 2021 09:45
Hallenser hat geschrieben: 16 Sep 2021 09:36 Die Feststoffe werden nach jedem Gang mit Kleintierstreu (sehr leicht) bedeckt und der Flüssigkeitsbehälter aller zwei Tage geleert - auch ohne Abluftanlage gibt es keinerlei Geruchsbelästigung. Es ist eben auf strikte Trennung zu achten - selbst feuchtes Toilettenpapier reicht wohl nach Aussagen im Netz schon aus, um Gerüche zu produzieren.
Danke für deine Information, wie ich aber den Anbieter von TomTur verstanden habe, soll es reichen einen Kokosfaserziegel einzustreuen. Man braucht dann nicht mehr nach jedem Toilettengang was nach streuen. Das Zeug saugt jede Festigkeit auf und wird durch das Rührwerk immer wieder vermengt (nach jeder Nutzung)
Du musst unterscheiden zwischen Trenntoilette (einfach ein Trenneinsatz, vorne in die Buddel, hinten in den zu entleerenden Beutel) und einer Komposter Toilette wie die TomTur, wo die Kacke am dampfen bleibt und die Kompostierung durch den Kokosriegel unterstützt wird. Nach den Erfahrungen von anderen Nutzern ist dies aber ein monatelanger Prozess, so dass eigentlich nie fertiger Humus aus der Toilette kommt, sondern nach ein paar Wochen ein halbgarer Mix entsorgt wird..
Crafter 35 Bitd Aut 4Mo Sperre L3H2. 2020. Geseikelt.
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2099
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Trenntoilette

#7 

Beitrag von asap »

 Themenstarter

mandør hat geschrieben: 16 Sep 2021 10:37 Nach den Erfahrungen von anderen Nutzern ist dies aber ein monatelanger Prozess, so dass eigentlich nie fertiger Humus aus der Toilette kommt, sondern nach ein paar Wochen ein halbgarer Mix entsorgt wird..
hast du da eine Link zu den Erfahrungen der anderen Nutzern?
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
mandør
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 601
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: Trenntoilette

#8 

Beitrag von mandør »

Das Internet ist voll davon, wenn du mal nach "Erfahrungen Trenntoilette" suchst.
Auch sind in beinahe jedem Wohnmobil-, Offroad-, oder Reiseforum entsprechende Threads (ähnlich wei diesem hier) angelegt..
LG Manu
Crafter 35 Bitd Aut 4Mo Sperre L3H2. 2020. Geseikelt.
bl550
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 12 Jan 2014 15:09

Galerie

Re: Trenntoilette

#9 

Beitrag von bl550 »

Wir haben eine Nature's Head seit 2016 oder 17 drin und sind total zufrieden. Ausleeren des Kompostbehälters ist von der Reiselänge abhängig. Den Flüssigkeitstank kann man überall entleeren, weil mobil.
Und das Wichtigste: keine Gerüche.
Bei uns kommt keine andere mehr in Frage.
Grüße Sascha

Sprinter 313 CDI 903 08/2000 Wohnmobil
Sprinter 515 CDI 906 08/2009 Wohnmobil
Sprinter 519 CDI (US) 907 2019 Wohnmobil 12/21
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1421
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Trenntoilette

#10 

Beitrag von Vagabundo »

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vagabundo für den Beitrag:
Kompass (16 Sep 2021 13:29)
Fernwehbus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 233
Registriert: 06 Jun 2015 13:29

Re: Trenntoilette

#11 

Beitrag von Fernwehbus »

Haben seit 12 Monaten eine TTT, dich mich insgesamt etwa 30 oder 40€ gekostet hat. Rechteckiger 10l Eimer hinten und alter 10l-Glühwein-Kanister vorne, von denen nach dem Weihnachtsmark jedes Jahr Hunderte in gelben Säcken auf Abholung warten.

Ohne Lüfter, ohne Quirl oder sonstigen Firlefanz und eine 32l-Eurobox mit Sägemehl der befreundeten Schreinerei daneben. Geht einwandfrei und stinkt nicht.
Raststätte, Mülleimer auf, Beutel rein, Mülleimer zu. Klappt weltweit und in vielen Fällen denke ich, ist unser Beutelchen das Harmloseste, was da im Eimer ist.

Was etwas Mühe gemacht hat sind die Dichtungen aus Moosgummi unter der Brille und unter dem Deckel, damit der Kasten weitestgehend hermetisch abschließt. Wasserfestes hygienisches Moosgummi kriegt man bei eBay.

Es erschließt sich mir überhaupt nicht, wieso man hunderte Euros für einen Kackeimer ausgeben sollte?! :roll: :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fernwehbus für den Beitrag:
Mitschi (30 Nov 2022 19:01)
Matthias aus dem Fernwehbus
218 CDI OM642 . 2008 . 6 Gänge handgerührt . L2H2 . 4x2 . Neverending-DIY-Ausbau
Michael3.0
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 24 Jul 2021 06:54

Re: Trenntoilette

#12 

Beitrag von Michael3.0 »

Ich kann dir die Trenntoilette von Trobolo TeraBloem empfehlen, findest du im Shop bei wohnwagon.

Man kann sie auch für weniger Geld selbst zusammen bauen.


Lg
—————————————————————-
Mercedes Sprinter Bj 1998 312D
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1673
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Trenntoilette

#13 

Beitrag von Mopedfahrer »

asap hat geschrieben: 16 Sep 2021 09:14 Hat jemand empfehlungen für eine solche Trenntoilette, die einfach zu bedienen ist und wenig Dreck und Geruch macht ....
Die von dir erwähnte TTT kenn ich nicht - und > 1000 € wären mir definitiv viel zu viel.

Ich hab mir (wie viele andere auch) meine TTT selbst gebaut.
Sehr hilfreich waren die Tipps und Erfahrungen aus Michaels Video (destagge).

Kosten für meine TTT ca. 100 € - und ich bin sehr zufrieden :D

Die Entlüftung erfolgt über das Dach mit einem kleinen PC-Lüfter.

viewtopic.php?p=245846#p245846
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mopedfahrer für den Beitrag:
destagge (17 Sep 2021 09:29)
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008
Philipp-313
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 11 Mai 2019 19:55
Wohnort: Köln

Re: Trenntoilette

#14 

Beitrag von Philipp-313 »

Ich habe eine Airhead und bin damit auch sehr zufrieden. Die Marine-Version ist etwas kleiner als die Natures Head. Mir gefiel auch das Design mit der klassischen Brille und der glatte Kunststoff besser.

Der Feststoffbehälter reicht sehr lange. Die Kinder waren ausschließlich im Camper, aber nach drei Wochen war das Ding noch nicht voll. Kokosziegel als Boden, kein Einstreu und kein Klopapier rein.

Flüssigtank mit 7 Liter muss zu viert allerdings täglich geleert werden - und riecht beim Ausleeren. Besser möglichst groß.
319 Bluetec 4x4, BJ2015, Ausbau als Familiencamper, siehe hier
Almaric
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 892
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Trenntoilette

#15 

Beitrag von Almaric »

Moin,
Habe mir mit dem Separett Einsatz selbst so einen Kasten zusammengezimmert. Meine Erfahrung nach nun etwa einem Jahr Dauernutzung (4-5 Tage die Woche): Die beste Entscheidung überhaupt gegenüber dem alten Chemiekübel! Alleine schon, weil man eine quasi Fullsize Toilette wie zu Hause hat. Das sie im Grunde kein Wasser und keine Chemie braucht ist noch besser und die Feststoffe kann man echt einfach irgendwo ins Unterholz kippen - es sieht nicht nach Sch...aus, riecht nicht (beide Punkte erfordern aber ein Rührwerk meines Erachtens) und schadet auch nicht.

Ein paar Einzelheiten / Erfahrungen die ich zumindest für mich machen konnte:
- Bei Dauernutzung (groß) ist ein Rührwerk in welcher Art auch immer absolut von Vorteil. Ich nutze auch das Kokoszeug und löse einen Ziegel auf. Dann die Sch... oben drauf und unterrühren. Alternativ weniger Einstreu in den Eimer und immer von oben nachstreuen nach jeder Nutzung. Hab ich am Anfang gemacht, funktioniert aber meines Erachtens nicht so gut wenn ständig Nachschub kommt. Ein Rührwerk ist da besser.
- Toilettenpapier sammel ich separat in einem Minimülleimer. Man kann das auch unterrühren, ist aber nicht so toll und funktioniert besser bei gelegentlicher Nutzung, weil es sich dann auch irgendwann zersetzt. Kommt ständig Nachschub funktioniert das nicht so wirklich bzw. hat man zu viel Papier im Gemisch, daher trenne ich das. Hängt also ein bischen von der Nutzung ab.
- Belüftung sollte vorhanden sein / riecht im Innenraum quasi gar nicht da ja selbst beim "Ei legen" schon der Mief abgesogen und nach draussen geblasen wird. Je nachdem wo der Auslass draussen ist und dort grad Einer steht hat der halt Spass, aber Innen bleibts frisch :mrgreen: Und zusammen mit dem Kokosfaserzeugs ist die Trocknung selbst beim feuchten Wetter echt gut!
- Schüssel sprühe ich wie Viele es wohl machen mit einem Essig / Wassergemisch regelmäßig ein bzw. reinige einfach Alles damit. Geruch...abgesehen mal kurz nach etwas Essig...gar nichts. Pipitank sollte schon am besten alle 2 Tage geleert werden. Wer einen größeren Tank hat und "sammelt" bzw. keine Möglichkeit der Entleerung dem kann ich für den Notfall einen kleinen Schuss von dem Spülwasserzusatz für die Chemieklos empfehlen, dann riecht 1. nichts und 2. gibts weniger Ablagerungen. Und das Zeug ist noch nicht ganz so schädlich. Besser ist es natürlich ohne aus zu kommen.

Gruß,
Marcel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Almaric für den Beitrag (Insgesamt 4):
Rohbau (19 Sep 2021 19:15), Fernwehbus (19 Sep 2021 19:56), asap (20 Sep 2021 07:06), Mitschi (30 Nov 2022 19:04)
Antworten