Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Benutzeravatar
Karl Michael
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 08 Jun 2021 18:24

Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von Karl Michael »

Liebe Foristen hier ein Update über den Austausch der Blattfeder mit Fragen und Wagenheberproblem.Wie kann ich die Position der Blattfeder ändern damit der Zapfen passt? Der Wagenheber fährt nicht mehr runter auch wenn ich mich drauf stelle Ventil ist offen. Was tun?
Der Bruch
Der Bruch
Dateianhänge
Wagenheber geht nicht mehr rein.
Wagenheber geht nicht mehr rein.
Die neue Feder ist drin vorn und hinten sind die Schrauben schon drin aber noch nicht fest gezogen so wie es im Handbuch steht. Wie im Bild zu erkennen ist der Zapfen versetzt zu dem Loch. Was tun?
Die neue Feder ist drin vorn und hinten sind die Schrauben schon drin aber noch nicht fest gezogen so wie es im Handbuch steht. Wie im Bild zu erkennen ist der Zapfen versetzt zu dem Loch. Was tun?
Für mich sieht das so aus als sei die Feder schon länger angebrochen gewesen
Für mich sieht das so aus als sei die Feder schon länger angebrochen gewesen
kajak-sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 243
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von kajak-sprinter »

Durch die hintere bzw. vordere Schraube sollte die Feder in ihrer richtigen Position sein.
Also müsste die Achse verschoben sein.
Also auf der andere Seite auch die Bügel der Achs-Feder Verbindung etwas lösen (dürfte verdreht/verrutscht sein) und die Achse wieder an die richtige Position schieben, so daß der Bolzen ins Loch passt.
Anschließend natürlich alles wieder anziehen.

Gruß
Benutzeravatar
Karl Michael
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 08 Jun 2021 18:24

Re: Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von Karl Michael »

Danke für den Tip ich werden dann die Achs-Feder Verbindung montieren aber nicht fest ziehen damit die Achse frei ist denn jetzt ist noch ein Wagenheber drunter, Danach dann die rechte Achs-Feder Verbindung lockern und versuchen die Achse zu verschieben. Das Problem ist jetzt der Wagenheber dessen Kolben nicht wieder rein will auch wenn ich mich drauf stelle.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6875
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Das der Herzbolzen nicht so einfach wieder in seinem Loch verschwindet ist " Normal " Wenn du erst die eine Seite gemacht hast ! Ich bock das KFZ immer hinten hoch , dann Wagenheber under das Diff.Federn dann rein und da die Achse nur auf dem Wagenheber "schwebt" gelingt das einführen einfacher !
Zum Wagenheber , denke du hast ihn in den Anschlag gepresset ! Geh mal in einen Schraubstock und versuch ihn bei geöffnetem Ventil zusammenzudrücken ! Dein Fehler , du hast die Gewindespindel oben nicht herrausgedreht und nur den Zylinder genutzt :?
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Karl Michael
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 08 Jun 2021 18:24

Re: Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von Karl Michael »

Danke für die Antwort. Ja das frei schwingen könnte vorteilhaft sein die zweite Feder mache ich in der Werktatt. Der Wagenheber hat kein Gewinde oben sondern einen 2 Kolben der aber nicht zuerst rausfährt,ich glaube das sollte er aber.Der Heber ist leider zu lang für den Schraubstock.
Benutzeravatar
der.harleyman
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 365
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Sprinter 208D Bj97 Blattfeder gebrochen.

Beitrag von der.harleyman »

Wenn ich es richtig sehe, hast Du den Stoßdämpfer nicht ausgebaut bzw. an einem Befestigungspunbkt gelöst.
Dies kann nun Deine Bewegungen der Achse zusätzlich behindern, insbesondere dann, wenn Du straffe Gasdruckdämpfer hast.
Du musst dann also neben dem Gewicht der Achse auch noch gegen den Dämpfer drücken. Ich hatte bei gelöster Achse auch
die Dämpfer ab und konnte die Achse relativ leicht bewegen. Der Rest war dann eigentlich nur noch ein kräftiger Ruck...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag (Insgesamt 2):
Opa_R (08 Okt 2021 23:02) • WilleWutz (10 Okt 2021 21:34)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Antworten