310D Öl im Schlauch

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Greennick26
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 14 Okt 2021 15:43

310D Öl im Schlauch

Beitrag von Greennick26 »

Moin Leute,

bei meinen 310D bj 98 tropft Öl aus der schellle vom Schlauch der zwischen Ansaugung und oben am Kopf des Motor ist.

Ist es normal das da drin Öl ist?

Was kann ich machen das es nicht mehr tropft?

Einfach reinigen und Schellen nachziehen?

Vielen dank vorab.
Benutzeravatar
LoneriderHL
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 27 Dez 2018 18:12
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von LoneriderHL »

Das müsste die motorgehäuse Entlüftung sein. Da darf mal bißchen Öl drin sein... Würde sagen einfach wieder fest machen.
GeorgienSprint2021
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 08 Okt 2021 23:27

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von GeorgienSprint2021 »

Wenn deine Entlüftung am Motor (Kurbelgehäuseentlüftung) kaputt ist, stimmen die Drücke nicht mehr.
Unterschätze ein kaputtes KGV nicht!
Kann u.a. zu Turbolagerschaden führen, weil das Öl aus dem Turbolader nicht richtig abfließen kann (Gegendruck aus dem Kurbelgehäuse auf ÖL-Rücklaufleitung)
Wenn der Öldeckel bei Motorstandgas nicht wegfliegt, am besten ruhig liegen bleibt, ist alles i.O.
Alle 10 Jahre sollte so ein Teil mal getauscht werden.
Gibt fälle, wo der Ölpeilstab schon rausdrückt, aber dann ist fast zu spät.
Sprinter 316 CDI (EZ 2003) mit 5 Gang Wandlerautomatik für Transport von Hab&Gut zwecks Georgien-Auswanderung.
Hanseat, Ehemann, Vater, Ingenieur & Schrauber aus Leidenschaft.
Geboren im Jahr der Tschernobylkatastrophe.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5895
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von Vanagaudi »

GeorgienSprint2021 hat geschrieben: 16 Okt 2021 22:54Kann u.a. zu Turbolagerschaden führen, weil das Öl aus dem Turbolader nicht richtig abfließen kann (Gegendruck aus dem Kurbelgehäuse auf ÖL-Rücklaufleitung)
Ich kann dir nicht folgen und sehe nur :?:. Im Kurbelgehäuse soll geringer Unterdruck herrschen, darum ist die Entlüftungsleitung auch auf der Saugseite des Turboladers angeschlossen. So schwitzt der Motorblock am wenigsten Öl aus. Und im Turbolader sollte kein Öl zu finden sein, außer in dessen Lagern. Und daraus sollte die Ölpumpe, die ihr Öl auch aus dem Kurbelgehäuse schöpft, das Öl eben über dieses Lager in die Rücklaufleitung pumpen. Da das ein geschlossener Ölkreislauf ist, ist es völlig egal, welcher Druck im Kurbelgehäuse herrscht, der Kreislauf funktioniert immer.

Anders sieht es aus, wenn das Öl aufgrund des Kurbelgehäusedrucks am Lager vorbei in die Luftzweige des Turboladers gedrückt wird. Dann ist Holland bereits in schwerer Not, denn der Öldruck hat im Normalbetrieb mindestens 3 Bar. Aber dann drück es sicher auch schon aus der Ölwannendichtung durch.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Greennick26
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 14 Okt 2021 15:43

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von Greennick26 »

Hallo nochmal,

ich bin leider absoluter Laie,

daher hier nochmal ein Foto von dem Schlauch den ich meine.
Ist dieser wirklich für die Entlüftung des Kurbelgehäuses zuständig?

Und wenn ja, was kann ich genau tun um das Öl da weg zu bekommen, falls da kein Öl sein darf.

Liebe Grüße
1634573212606.jpg
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2957
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von v-dulli »

Das ist einer der Ladeluftschläuche und dass dort etwas Öl zu finden ist, ist normal.
Wenn er im Bereich der Schelle undicht ist, sollte er erneuert werden. Mit der Zeit wird er hart/ spröde und kann sogar, unter Last, platzen/ reißen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Opa_R (23 Okt 2021 14:53)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Greennick26
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 14 Okt 2021 15:43

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von Greennick26 »

Super,

vielen dank für die Antwort.

Also ist es ein Ladeluftschlauch und keine Entlüftung des Kurbelgehäuse richtig?

LG
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2957
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 310D Öl im Schlauch

Beitrag von v-dulli »

Richtig, die Motorentlüftung ist das Ummantelte "Rohr" unter dem Ladeluftschlauch und geht in den Ansaugstutzen vor den Turbolader. Tatsächlich gelangt das Öl, im Normalfall, über diese Leitung in den Ladeluftbereich und ist harmlos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Opa_R (23 Okt 2021 14:53)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten