Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
manitou
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 04 Nov 2021 08:12
Wohnort: 82362 Weilheim

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von manitou »

Der Sprinter ist seit Mitte Dezember wieder zurück aus der Werkstatt, Motor und Getriebe laufen jetzt tadellos, es sind jetzt ca. 1000 km auf dem überholten Getriebe und es gibt eigentlich nichts zu bemängeln.
Die Überholung( 2300) und der Umbau(1200) hat mich 3500€ gekostet was ich letztendlich selbst bezahlt habe.
Die Überholung des Getriebes bei der Fa. Klaus in Bad Saulgau war sehr gut, ich war vor Ort und habe mir die Werkstatt angesehen, da kann man vom Boden essen und der Betriebsinhaber hat mir genau erklärt was am Getriebe fehlt und was gemacht werden muss. !!!Top Service!!!
Nun hoffe ich dass in nächster Zeit nichts größeres mehr dazukommt und danke für Eure Unterstützung
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag (Insgesamt 3):
Rosi (14 Jan 2022 08:54) • Mopedfahrer (14 Jan 2022 09:46) • Vanagaudi (14 Jan 2022 21:51)
315 CDI,L1H1,EZ 2008, Bus, Automatik, Klima, Ex- Behördenfahrzeug
Benutzeravatar
der Vahrende
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 13 Okt 2007 08:56
Wohnort: daheim in Neuwied und auf Europas Strassen zuhause!

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von der Vahrende »

Das erinnert mich irgendwie an mein Getriebe-Desaster:

15.5.2019: Motorschaden in Frankreich. Fahrzeug wird per Sammeltransport nach Deutschland gebracht.
6.6.2019: Motor ist getauscht, Fahrzeug läuft wieder.
9.6.2019: Sehr große Probefahrt von 445 km, um zu testen ob der Sprinter fit für die kommende Spanien-Tour ist.
10.6.2019: Wir beladen einen Motorradanhänger mit 6 Motorädern und starten am
12.6.2019 nach Barcelona und weiter nach Andorra. Am
16.6.2019 bleibt das Auto mit mitten in Andorra stehen. Keinerlei Vortrieb mehr. Wenn man das Auto paar Minuten stehen lässt, kann man wieder starten, eine Fahrstufe einlegen und der Sprinter bewegt sich wieder für 200 - 300 Meter, bevor er wieder keinen Vortrieb hat. Getriebe Nr. 1 ist tot. Der Sprinter wird am
19.6.2019 in Spanien repariert. Er bekommt ein nagelneues orig. MB Austauschgetriebe Getriebe, allerdings von einem Bosch-Denst. Der Wandler wird NICHT gewechselt. Am
28.8.19 bleibt der Sprinter mitten in Köln stehen, der gleiche Schaden wie in Andorra: Keinerlei Vortrieb mehr. Ein Kölner Bosch-Dienst stellt fest, dass das Getriebeöl stinkt und völlig verbrannt ist. Getriebe Nr. 2 ist tot. Der Sprinter wird vom ADAC nach Waltrop zu einer Firma gebracht, die sich auf Mercedes Automatikgetriebe spezialisiert hat. Am
2.9.19 ist ein generalüberholtes Getriebe MIT neuem Wandler verbaut.
Es folgten dann noch mehrere Reparaturen, u.a. auf Garantie (Gänge sprangen raus -Getriebe Nr.3 ist tot > wieder ein neues Getriebe mit Wandler ), Undichtigkeit am Stecker vom Getriebe, bis am
21.5.2020 der Sprinter in Österreich mit, man kann es erahnen, wieder mit Getriebeschaden stehen blieb. Getriebe Nr. 4 ist tot. Das Auto wurde von Österreich nach Waltrop gebracht, wieder zum Getriebespezialisten. Der stellte fest, dass das Öl wieder verbrannt und der Wandler sogar blau angelaufen ist! Es wurde wieder ein neues AT-Getriebe samt Wandler verbaut, mit dem Hinweis, dass das zu heiße Öl auch an mangelhafter Kühlung liegen kann. daraufhin wurde der Wasser- & Getriebeöl Kühler erneuert und am Getriebe eine Öltemperaturkontrolle angebracht. Seitdem ist Ruhe und das vorerst letzte Getriebe (Nr.5 lebt!) verrichtet noch immer seinen Dienst (auf Holz klopfe!)

Zwischen Motorschaden / Motorwechsel und erstem Getriebeschaden lagen bei mir 2288 km!
Insgesamt hat mich dieses Desaster weit über 10tsd Euro gekostet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der Vahrende für den Beitrag:
Rosi (18 Jan 2022 15:55)
Allzeit gute & sichere Fahrt wünscht
Peter
__________________________________________________
Web & Fotos:http://www.btd-team.de
Sprinter1: Freightliner EZ: 2001, 313 CDI MWB
Sprinter3: KnightLiner***** VIP EZ: 2010, 315 CDI LWB
Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3216
Registriert: 25 Mai 2007 21:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von Kühltaxi »

Wird's wohl auch gewesen sein, wir hatten uns ja damals gewundert warum die ganzen eigentlich sehr robusten NAG1/722.6 bei dir reihenweise hops gegangen sind.
Da ich ja auch ein NAG1 in meinem C 270 habe weiß ich jetzt worauf zu achten ist wenn das und/oder der Motor mal raus muß, danke euch allen!
Erinnert übrigens sehr an die Spezialisten die beim Ölfilterwechsel an manchen OM 6irgendwas unbemerkt die sehr filigranen Aufsteckdorne zerbrechen wo dann Motorschäden wegen Ölmangel folgen....
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013
manitou
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 04 Nov 2021 08:12
Wohnort: 82362 Weilheim

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von manitou »

Das sind mal Geschichten....da wird mir schlecht :?
Das neu verbaute Getriebe läuft nun fast 1000km und macht seine Arbeit gut, lediglich am Morgen bei Temperaturen unter null Grad.
Motor startet sehr gut...30 s laufen lassen, dann Wählhebel auf R...der Motor wird abgewürgt
Motor wieder starten...Wählhebel auf R...Drehzahl geht etwas in den Keller aber der Motor läuft
Ich habe mit der Getriebe-Instandsetzungs Fa. telefoniert aber man kann sich dort auch noch keinen Reim darauf machen
Was meint Ihr?
315 CDI,L1H1,EZ 2008, Bus, Automatik, Klima, Ex- Behördenfahrzeug
Benutzeravatar
der Vahrende
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 13 Okt 2007 08:56
Wohnort: daheim in Neuwied und auf Europas Strassen zuhause!

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von der Vahrende »

Das Problem mit dem Abwürgen hatte ich auch, aber schon bei mäßigen Temperaturen, also unter ca. 12 Grad. Aber bevor ich das Problem lösen konnte, was das Getriebe auch schon hinüber (Getriebe 4). Die Ursache wurde also nie gefunden. Mit aktuellem Getriebe 5 geht bei Temperaturen unter 10 Grad die Drehzahl etwas in den Keller beim einlegen von D. Das scheint aber normal zu sein.
Allzeit gute & sichere Fahrt wünscht
Peter
__________________________________________________
Web & Fotos:http://www.btd-team.de
Sprinter1: Freightliner EZ: 2001, 313 CDI MWB
Sprinter3: KnightLiner***** VIP EZ: 2010, 315 CDI LWB
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2388
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von Exilaltbier »

Evtl. mal über das Peilstabrohr mit einem dünnen Schlauch die Menge rausziehen und dann mit einer Flasche Lubegard Fluid Protectant Additiv wieder auffüllen. Ist ein Fließverbesserer und Stabilisatoradditiv.
Es sei denn, du hast schon ein Fuchs-Titan- Automatiköl drin, die sind wohl schon hochadditiviert.
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
manitou
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 04 Nov 2021 08:12
Wohnort: 82362 Weilheim

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von manitou »

Heute Morgen nach dem Starten keine Probleme, nach 30m leichter Berg, beim Anfahren keine Gasannahme und im Standgas gings die ersten 20m dann war wieder alles normal....
Laut Werkstatt ist ein ATF+4 XN Plus Syntetisch Dexron VI / Mopar ATF+4/+3 MB 236.14 Öl im Getriebe
315 CDI,L1H1,EZ 2008, Bus, Automatik, Klima, Ex- Behördenfahrzeug
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3174
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von v-dulli »

manitou hat geschrieben: 21 Jan 2022 07:23 Heute Morgen nach dem Starten keine Probleme, nach 30m leichter Berg, beim Anfahren keine Gasannahme und im Standgas gings die ersten 20m dann war wieder alles normal....
Laut Werkstatt ist ein ATF+4 XN Plus Syntetisch Dexron VI / Mopar ATF+4/+3 MB 236.14 Öl im Getriebe
Hier die freigegebenen Öle
https://bevo.mercedes-benz.com/bevolist ... ction=show
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
arvid
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von arvid »

manitou hat geschrieben: 18 Jan 2022 15:37 Das sind mal Geschichten....da wird mir schlecht :?
Das neu verbaute Getriebe läuft nun fast 1000km und macht seine Arbeit gut, lediglich am Morgen bei Temperaturen unter null Grad.
Motor startet sehr gut...30 s laufen lassen, dann Wählhebel auf R...der Motor wird abgewürgt
Motor wieder starten...Wählhebel auf R...Drehzahl geht etwas in den Keller aber der Motor läuft
Ich habe mit der Getriebe-Instandsetzungs Fa. telefoniert aber man kann sich dort auch noch keinen Reim darauf machen
Was meint Ihr?
Hi,

das mit dem Abwürgen hatte ich auch. Das ist die WÜK im Wandler, die ist defekt oder nicht richtig adaptiert.
Nachdem ich Wandler und WKÜ Ventil getauscht hatte, war alles i.O.
Sinkende Drehzahl beim einlegen der Fahrstufe ist normal.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor arvid für den Beitrag:
Rosi (22 Jan 2022 08:33)
Sprinter 906 319 Womo ehemaliger RTW
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4676
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Beitrag von Rosi »

arvid hat geschrieben: 22 Jan 2022 07:52 Das ist die WÜK im Wandler, … WKÜ Ventil …
Was ist das WÜK Ventil :?:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 150tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 68tkm
Benutzeravatar
der Vahrende
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 13 Okt 2007 08:56
Wohnort: daheim in Neuwied und auf Europas Strassen zuhause!

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von der Vahrende »

Wandler Überbrückungs Kupplung
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der Vahrende für den Beitrag:
Rosi (22 Jan 2022 08:53)
Allzeit gute & sichere Fahrt wünscht
Peter
__________________________________________________
Web & Fotos:http://www.btd-team.de
Sprinter1: Freightliner EZ: 2001, 313 CDI MWB
Sprinter3: KnightLiner***** VIP EZ: 2010, 315 CDI LWB
max1113
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 17 Nov 2017 14:18
Wohnort: 83646 Bad Tölz

Re: Sprinter 315 mit Getriebeproblem (Automatik)

Beitrag von max1113 »

Hallo,
Ich hatte auch das Problem dass der Motor im kalten Zustand abgewürgt wird, zusätzlich gab es noch ein Problem dass die WÜK unter der Fahrt plötzlich kurz geschalten hat und dann kurz kein Kraftschluss da war.
Ich habe dann das Getriebe komplett überholen lassen und einen Austauschwandler verbauen lassen. Die Schaltprobleme der WÜK warten dann immer noch da.
Das abwürgen kann ich nicht sagen weil der Umbau im August war.
Ich habe dann festgestellt das Wasser im Stecker vom Motorsteuergerät eingedrungen ist! Ein PIN vom Steuergerät war schon zur Hälfte wegkorrodiert und mehrere Kontakte vom Kabelbaumstecker auch stark korrodiert.
Ich habe dann den Pin vom Steuergerät erneuern lassen und alle Pins vom Kabelbaumstecker erneuert.
Jetzt funktioniert wieder alles. Auch das abwürgen ist jetzt auch bei deutlich unter 0 Grad weg.
Also evtl auch mal den Stecker am Motorsteuergerät überprüfen.
Gruß Max
Antworten