DIN Norm für Schrauben 10.9 an der AHK

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Eck
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 117
Registriert: 06 Feb 2017 14:28

DIN Norm für Schrauben 10.9 an der AHK

Beitrag von Eck »

​Moin,

ich tacker gerade eine neue AHK an mein Fahrzeug (verlängert) und habe festgestellt, dass die alte nur mit 8.8er Schrauben dran war. Das reicht mir bei 3,5 to Anhängelast und 200 kg Stützlast nicht.

Im bunten Kaufhaus gibt es viele passende Schrauben mit der Festigkeit 10.9 .... aber alle haben eine andere DIN Nummer irgendwie.

Hat einer von Euch einen Plan, welche DIN für die AHK notwendig ist?


Danke und Gruß


Eck
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an. Marc Aurel

213 Sprinter Bj 2012 kurz und flach
513 Sprinter Bj 2016 Doka Kipper
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2324
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: DIN Norm für Schrauben 10.9 an der AHK

Beitrag von Exilaltbier »

Soweit ich weiss, ist die DIN weitestgehend durch die EN ersetzt worden.
Ich würde die selbe Festigkeit 10.9 wie z.B. bei den Stoßdämpfern durch den Träger oder den Federaufhängungen nehmen. Zusammen mit selbstsichernden Muttern solltest du mit Schaftschrauben und metrischem Gewinde auf der sicheren Seite sein.
Ausschlaggebend ist eben die Hochfestigkeit, der Rest unterscheidet wohl weitere Veredlungsprozesse wie z.B. Feuerverzinkung, Phosphatierung, Vorspannung, usw...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Antworten