Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Sprinterklops
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von Sprinterklops »

Moin Leute!

Ich muss leider feststellen, dass irgendetwas beim Beschleunigen (insb. ab ca. 2000Umdrehungen) anfängt zu heulen/pfeiffen.

Deshalb habe ich mir mal meinen Turbolader (OM646.984) angeschaut. Dieser scheint sehr ölfeucht zu sein. Was würdest ihr mir raten? Habe anbei mal ein paar Bilder beigefügt.

Ich würde nun einen Dichtungssatz bestellen: https://www.autodoc.de/elring/206992
und vermutlich auch die Schläuche einmal tauschen, damit ich hier Undichtigkeiten ausschließen kann.

Was ratet ihr mir? Habt ihr Tipps/Tricks? Würde das alles auch zum ersten mal machen.

Würdet ihr evtl. den gesamten Turbolader einmal ausbauen?

Beste Grüße,
Lukas
Dateianhänge
1637507798161.jpg
1637507798144.jpg
1637507798126.jpg
1637507798106.jpg
1637507798086.jpg
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 236
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Marktplatz

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von MLCrafter »

Ich vermute die Antwort willst du nicht hören: erneuern!
Ob nun einen Werksneuen oder generalüberholten, darüber scheiden sich die Geister (ich plädiere für den neuen. Mit generalüberholt kann man auch Pech haben).

Wenn der Turbolader anfängt Geräusche zu machen, ist Schluss. Da hilft auch kein Abdichten mehr.

Eigentlich sagt man auch, dass die Ölversorgungsschläuche mit zu tauschen sind. Als mein Turbo getauscht wurde (nach "nur" 100k km :| ) wurden die Schläuche penibelst gespült. Hat aber auch eine Werkstatt gemacht und wenn der neue Turbo aufgrund dessen verreckt (schmutzreste) dann greift die Garantie.
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (bald)

Grüße Matthias
Sprinterklops
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von Sprinterklops »

Moin!

Danke für deine Aussage. Das habe ich befürchtet. Mein "Problem" ist, dass meine Vermutung lediglich der Turbolader ist. Das Heulen/Pfeiffen kann ich bislang nicht zu 100% zuordnen, jedoch sieht der Zustand der Turboladers stark danach aus..

Sollte ich den Einbau eines Turboladers lieber durch eine Werkstatt veranlassen oder kann man das auch wohl mal selber machen?
Hast du da Erfahrungen?
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 236
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Marktplatz

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von MLCrafter »

Ob man es selber kann oder lieber machen lässt hängt von vielen Faktoren ab und kann man nicht so pauschal beantworten:
- persönliche Schraubererfahrung
- vorhandenes Werkzeug
- die Möglichkeiten/Fähigkeiten mit einem gebrochenen Bolzen umzugehen, den entfernen zu können
- ich meine mich zu erinnern, dass der Turbo auch neu angelernt werden muss...
-.....

Dazu kommt dann auch der notwendige Ölwechsel inkl Filter.
Es ist sicherlich kein hexenwerk, wenn man aber noch nie am Motor geschraubt hat und das in einer Großstadt auf dem Bürgersteig machen muss im November...dann geht das bestimmt, aber ob man dann vielleicht lieber darüber nachdenkt in der Zeit die dafür drauf geht etwas zu machen, was man besser kann und mit dem verdienten Geld die Werkstatt zu bezahlen.

Ich hätte es ganz sicher selbst machen können dank beruflichen Hintergrund. Aber aus Zeitmangel und auch einen gewissen Schutz der Garantie (so ein turbodefekt kann auch mal den Motor mit ins Jenseits nehmen) habe ich es dann am Ende meiner Werkstatt anvertraut.


Es kann auch nur eine Spannrolle sein...aber...wenn es drehzahlabhängig ist und im besonderen beim Gas geben/Last Steigerung Auftritt, dann wird es wohl eher der Turbo sein.
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (bald)

Grüße Matthias
Sprinterklops
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von Sprinterklops »

Danke für die Hilfestellungen!

Ich werde vermutlich erst nochmal in die Diagnose gehen und dann mal schauen, ob ich einen neuen Turbo einbauen lasse.

Danke für die Entscheidungshilfe!

Grüße aus Hamburg,
Lukas
clubby
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von clubby »

Hallo Lukas,
hatte an meinem NCV1 413 Bj 2004 auch ein Pfeifen aus der Turboladergegend um die 2000 U/min herum. Dieses Pfeifen wurde durch eine abgerissene Verschraubung an einem Stehbolzen Zylinderkopf zu Abgaskrümmer erzeugt. Habe den Turbo nicht getauscht. Jahre später war auch das Pfeifen weg.
Nur so zur Info,
Viele Grüße,

clubby
Sprinterklops
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von Sprinterklops »

Hey Clubby,

danke für den Hinweis - muss ich wohl mal nachschauen!
Lucjon
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 05 Mär 2020 06:05
Wohnort: Rheinfelden (Baden)

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von Lucjon »

Hi,
mein Tipp ist auch erst mal die Stehbolzen zu kontrollieren. Bei meinem Sprinter war auch einer ab und bei meinem Vito davor ebenfalls.
Turbo habe ich beim Sprinter nicht getauscht, nur die Stehbolzen.
Beide male hat es sich in einem sehr lauten und hochfrequenten Pfeifen bermkbar gemacht, vor allem bei Drehzahlen über 2000 U/min.
Viel Erfolg auf der Suche und bei der Reparatur!
Sprinter 313 4x4 BJ2010 Mittelgang Faceliftumbau
clubby
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Turbolader Pfeiffen/Heulen?

Beitrag von clubby »

Ja, und ich habe noch den Frischluftschlauch vom Turbolader abgemacht und an der Turboladerwelle in axiale Richtung gezogen und geschoben ohne die Schaufeln zu berühren. Hatte kein Spiel. Das war damals für mich ein Argument mehr den Turbolader nicht zu tauschen.
Mit Spiel hätte ich ihn getauscht.

Viele Grüße,
clubby
Antworten