Kondenswasser

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Moin,

mir ist heute beim campen ein bisschen Wasser ins Gesicht.
Nun habe ich da mal genau nachgeschaut.

Im Laderaum ab Trennwand ist am oberen Holm alles voll Wasser und im Führerhaus unterm Dachhimmel ebenfalls.

Das Armaflex ist gar nass.

Das Wasser im Laderaum ist am oberen Holm vom Dach zur Seitenwand. Aber nicht dort wo die Fixpunkte des Dachträgers sind. Sondern eins weiter zur Seitenwand.

Ist das in dem Umfang normal?
Dort ist kein Armaflex, erst wieder ab Dach und bis zu diesem Holm hin. Der Holm an sich liegt frei.

Morgens sind im Fahrerhaus auch die kompletten Scheiben nass. Unterm Dachhimmel ist alles feucht.

Ich denke auf Dauer ist das eher kontraproduktiv.

Ich heitze die Nacht gut durch mit der Standheizung und vorn sind die Fenster leicht offen.

Wo kann das Wasser da her kommen?
Läuft das rein ? ( viel Regen war nicht) oder ist das Kondenswasser ?
Schlafen zu 2 .
Benutzeravatar
Surfsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1146
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Kondenswasser

Beitrag von Surfsprinter »

Der Kondenspunkt oder Taupunkt liegt auf der Innenseite des Fahrzeugbleches. Je größer der Temperaturunterschied, desto mehr Wasser. Hinzu kommt eine Perspiratio von ca. 800ml pro Person und Tag.
Mit Isolation verschiebt und verringert sich der Taupunkt und wird bei ausreichender Wandstärke dann ganz abgebaut. Heizen und lüften entfernt ein Teil der Feuchtigkeit wieder.
Aber an jedem freiliegenden Blech kondensiert bei Temperaturdifferenz die Luftfeuchtigkeit. Alles abzukleben ist in einem Kastenwagen fast unmöglich. Deshalb verwenden Wohnmobil-Hersteller gerne die Kunstoff-Weißwände.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Surfsprinter für den Beitrag:
Schwedenholly (23 Nov 2021 09:11)
316 cdi, Bj 5/18, Womo-Ausbau für 5 Personen, Etagenbetten, el. Hubbett, Küche, Bad...
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 1 213, Westfalia Nugget

Camping bedeutet, die eigene Verwahrlosung als Erholung zu empfinden...
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Moin, habe heute das Seitenfenster offen gelassen. Luft ist weniger trocken.

Das Armaflex wird in den Bereichen feucht, ich denke auf Dauer wird das stinken ?

Gibt es da Lösungsansätze
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 773
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Kondenswasser

Beitrag von Schnafdolin »

Ich denke mal, mit "Malermeister" ist deine Berufsbezeichnung gemeint? Dann stell dir vor, du hast vorgestern beim Kunden Tiefgrund gestrichen, gestern Raufaser geklebt, heute die Bude gerollt und nun ruft der an und sagt, dass das Fenster so schlimm beschlägt, dass Wasser runterläuft und sich auf dem Fensterbrett sammelt, und die Außenwände fassen sich auch noch feucht an. Die Wand zum Flur komischerweise nicht, die scheint trocken zu sein...
Genauso ist das beim Kastenwagen. Nur dass der keine 36er Wand hat, sondern vielleicht 20mm Armaflex (Wand zum Flur) und nacktes Blech (die Fensterscheibe).
Du könntest das Beschlagen komplett verhindern, wenn du nachts nicht atmest und die Transpiration aus den Hautporen auf Null fährst. Wenn das nicht geht, musst du entweder dicker, dichter und kompletter isolieren oder dich damit abfinden, dass es ab und zu tropft und die Scheiben beschlagen.

Gruß aus der Lausitz
Martin
....mit ähnlicher Berufsbezeichnung :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnafdolin für den Beitrag:
Steffen80 (23 Nov 2021 08:23)
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Uwe104
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 19 Nov 2019 10:07
Wohnort: 28844 Weyhe

Re: Kondenswasser

Beitrag von Uwe104 »

Moin zusammen,

wir hatten / haben ein ähnliches Problem bei unserem umgebauten RTW. Der Koffer ist schon recht gut isoliert.

Bei Temperaturen tagsüber von circa 18 Grad und nachts 7 Grad hatten wir sehr starke Kondensbildung, besonders an den Metallverstärkungen.

Eine Besserung hat der Einbau eines Dachfensters gebracht, allerdings auch den Nachteil, dass es nun fast ausschließlich hier tropft.

Inzwischen lassen wir die Heizung (2KW Planar, Umluft) auf kleinster Stufe nachts laufen und machen alle Fenster einen kleinen Spalt auf. Es ist warm und eine gute Belüftung. Kondenswasser tritt nur an einem Metallrahmen in sehr geringem Umfang statt.

Viele Grüße
Uwe
CamperVan, 2012er, 319CDI, 7G+, EX-RTW, SystemStrobelAalen, 2x4, 2,8T AHK!
wlfnkls
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: Kondenswasser

Beitrag von wlfnkls »

Gut heizen wird nicht reichen, wenn die warme, mit Feuchtigkeit gesättigte Luft, nicht abtransportiert werden kann.
Ich kenne viele Fälle, bei denen es aus dem Dachhimmel tropfte. Die Fläche ist sehr groß, wenn du dort also nicht gedämmt hast, würde ich das nachholen.
Das gleiche gilt für die Holme / Dachstreben.

Ehrlich gesagt verstehe ich eh nicht, warum viele nur das außenliegende Blech dämmen, aber nicht die Holme bzw. das innenliegende Blech.
Sobald es draußen kälter ist als innen kommt es zum Kondensat, dafür muss man nicht im Winter campen.
Das geht nicht gegen dich, ist nur eine allgemeine Beobachtung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wlfnkls für den Beitrag:
Cocobam (03 Dez 2021 17:33)
Gruß
Niklas
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Gedämmt ist alles mit Armaflex. Der gesamte Himmel, alle Seitenteile bis runter zu den Cliipsen des äußeren Seitenschutzes. Alle Holme und Spalten/Bleche sind soweit gedämmt wie ich mit meinen zerschnittenen Fingern hin gekommen bin.

Bauschaum kommt mir nicht in den Bus.

Ich habe ein Seitenfenster eingebaut und suche nun nach einem Heckfenster zum schieben. ( habe 2 gefunden, beide ausverkauft)

Mich beruhigt, daß es Kondenswasser ist und nichts was läuft. Wasser ist soweit auch raus gewesen heute im laufe des Tages. Kenne das von meinem T4 so nicht. Daher hat mich das gestern Abend schon sehr irritiert!
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1145
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Kondenswasser

Beitrag von Vagabundo »

1. Viele Fahrzeuge sind zu dicht.
2. Hygrometer kaufen und aufstellen und die Entwicklung beim kochen und in der Nacht ablesen. Meist vermutlich bei 80%...

3. Abhilfe entweder über erwärmte Frischluft von außen oder ganz unten eine Zwangs - Frischluftzuführung einbauen und oben über Dachluke wegleiten. Für eine generelle Zwangsentlüftung an der Dachluke sorgen. Innen mehr Material verwenden was insgesamt Feuchtigkeit aufnimmt. Und gut heizen um auf Dauer eine trockene Luft zu bekommen. Hygrometeranzeige um die 50%.

Gruß Vagabundo
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Heizen tue ich schon gut. Drin sind es dann so um die 20 Grad.
Mit offenen Seitenfenster war es dann heute zumindest besser .

Kann das Armaflex auf Dauer "stinken" wenn es immer wieder nass ist? Oder ist das zu vernachlässigen?
wlfnkls
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: Kondenswasser

Beitrag von wlfnkls »

Wichtig ist, dass das Armaflex zeitig ablüften kann.
Besitzt deine Heizung einen "Lüftungsmodus"? Den nutzen wir immer mal zwischendurch um für ein wenig Luftzirkulation zu sorgen.
Ich bilde mir ein, dass es hilft
Gruß
Niklas
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Ist die Planar 2d . Davon sind 2 stk. verbaut . Du meinst diese einfach mal ordentlich auf Lüften laufen lassen? Dazu mal ordentlich Fenster und Türen auf?
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3081
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kondenswasser

Beitrag von v-dulli »

Ich nutze, neben der 6kW Truma, die Funktion "Standlüften" der Standheizung um nachts Mal durchzuführen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 506
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Fahrerkarte

Re: Kondenswasser

Beitrag von derHenry »

Hallo Malermeister, was hast du den für Aussentemperaturen in der Nacht?
Wir hatten im September in den Pyrenäen Temperaturen Nachts um die 3-4 Grad. Heizung ist bei uns aber immer ausgeschaltet. Wir hatten trotz ungedämmten Fahrzeug noch nie Probleme mit Kondenswasser. Heizung ist eine 6kw Webasto, die kalte Luft wird bei uns hinten neben dem Rad Kasten angesaugt, Dachluke ist bei uns fast immer etwas offen.
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Kondenswasser

Beitrag von Malermeister »

Mahlzeit,

naja jetzt haben wir schon 0 Grad und Tendenz sinkend :) .
Ich werde das mit dem Lüften mal ausprobieren am WE .
Dann sind wohl 6 grad - .

Eine Planar lasse ich laufen , die andere lasse ich lüften und dabei das Seitenfenster etwas offen. Ich habe meine Trennwand drin gelassen und nur oben den Teil abgeschraubt. Trotz das meine Fenster vorn immer etwas offen sind , läuft die Scheibe ordentlich an.
Das war aber im T4 ähnlich. Es sei den die einzelne Planar lief auf Vollgas.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3081
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kondenswasser

Beitrag von v-dulli »

Lüften heit aber tatsächlich mit Außenluft.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten