Getriebeöl wechseln

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Syncros123456
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2020 17:48

Getriebeöl wechseln

Beitrag von Syncros123456 »

Hallo zusammen,

kurz zum Fahrzeug: Sprinter 2015 213CDI 148tkm.

Bei kaltem Motor macht sich zunehmend das Problem einer rupfenden Kupplung und ein schwergängiges einlegen des 2ten Ganges bemerkbar.
Was meint ihr!? Erst Getriebeöl wechseln und oder gleich Kupplung und ZMS erneuern oder nur eins von beiden.

Vielen Dank für eure Antworten.
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 250
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Marktplatz

Re: Getriebeöl wechseln

Beitrag von MLCrafter »

Ganz ehrlich:
Kupplung, ZMS und Ausrücklager neu.
Gleich alles komplett, weil Getriebe eh schon raus.

Ich wollte es auch erst nicht wahrhaben und hören, aber am Ende ist es ganz genauso gekommen.
Vibrieren, schwere Kupplung, hängendes Pedal. ZMS war ausgeschlagen, Ausrücklager mit Nehmerzylinder verschlissen und Kupplung kurz vorm Ende.
Nur 100.000km.

Jetzt ist alles wieder gut.

Ob ein hakeliges Schalten/einlegen der Gänge besser wird, muss sich zeigen. Ist bei meinem in Gang 2 und 3 leider nicht weggegangen, aber bisschen besser. Ich befürchte synchonringe, aber das ist hier nur Mal am Rande erwähnt.
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (bald)

Grüße Matthias
Syncros123456
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 09 Mai 2020 17:48

Re: Getriebeöl wechseln

Beitrag von Syncros123456 »

Vielen Dank für deine Antwort!
Dann werde ich das genauso alles ersetzen. Synchronringe bedeutet anstehender Getriebeschaden??
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 250
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Marktplatz

Re: Getriebeöl wechseln

Beitrag von MLCrafter »

Jein. Es ist ein Schaden, weil die Synchronringe nicht mehr vernünftig eingreifen und der Gang nicht sauber synchronisiert.
Man kann aber so fahren, muss nur mit Gefühl schalten. Früher hatten die Fahrzeuge gar kein Synchronisation. Moderne US-Semitrucks mit Eaton-18 Schaltung auch nicht (nur ein Beispiel) und die fahren mit 60t.

Man wird mal dran müssen, aber im Moment sitze ich das aus. Austauschgetriebe kostet auch gleich wieder 1500€. :roll:
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (bald)

Grüße Matthias
Antworten