312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#31 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Danke! Schau ich mir bei Gelegenheit mal an.
Ich vermute allerdings, dass der Kreislauf einfach direkt in den Kühlkreislauf integriert ist, da die "Heizung" immer heiß ist - also wenn das Auto gefahren wurde.
Muss mich mit dem Thema wohl mehr beschäftigen.

Wofür wären dann die 3 Schalter im Armaturenbrett? Dass ich dann ggf. morgens ins Auto gehe, den Knopf einschalte und der dann das Wasser vorheizt?
Junior
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 10 Aug 2021 07:43

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#32 

Beitrag von Junior »

In meinem RTW ist eine Wasser Zusatzheizung für hinten eingebaut. Es ist in Kopfhöhe ein Thermostat eingebaut. Wenn während der Fahrt die eingestellte Temperatur unterschritten wird startet der Lüfter automatisch. Er kann aber auch manuell gestartet werden.
Bei dem Luftaustritt habe ich einen Knopf für warm oder kalt.
Unter dem seitlichen Einstieg ist eine Standheizung verbaut. Diese hat einen sehr einfachen „Regler“
Warm, Kalt, stufenlose Temperatureinstellung. Der Dieselverbrauch ist schauerlich.
Einige Gebläse laufen nur wenn der Motor läuft. Dadurch ist die Funktion sehr schwer zu kontrollieren.
Die Funktionen der Lüfter und der inneren und äußeren Beleuchtung sind vom Fahrerhaus und von hinten zu bedienen.
Die Zentralverriegelung habe ich für hinten komplett stillgelegt. Danke hierfür an die wichtigen Hinweise aus diesem Forum. Ich habe die hinteren Antriebe komplett ausgebaut da es damit nur Probleme gab.
Ich habe meinen LKW jetzt ca. zehn Monate und entdecke Immer wieder neue Sachen.
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#33 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Moin,

ich bin auf der Suche nach der Ursache für mein Ruckeln bei 80 km/h. Es ist brutal, wenn ich 80 km/h halten will, wackelt gefühlt das ganze Auto, sobald ich vom Gas gehe und/oder in N schalte, ist es weg.
Also irgendwas mit Antriebsstrang. Dass es nur bei einer bestimmten Geschwindigkeit (+- ~10km/h) passiert, spricht eindeutig für etwas zwischen Rad und Getriebe, also was mit der Raddrehzahl gekoppelt ist und dann ggf. in Resonanz schwingt und ausschlägt.

Das Kardan Mittellager hat ein bisschen Spiel, also man kann es ein wenig hin- und her bewegen, allerdings ist es wohl in Gummi gelagert und könnte fast normal sein?! Kostet aber eh nich viel also kommt es wohl neu.

Das Kreuzgelenk hinten ist auch komplett fest - in dem Sinne, dass es kein Spiel hat.

Beim Wackeln an der Kardanwelle dann das hier entdeckt:
https://youtu.be/XOzDHoljGGw

Ich kann die Ausgangswelle bzw Flansch am Getriebe meiner Meinung nach Erheblich wackeln.
Ist das so gesund oder kaputt? Im Prinzip stellt sich die Frage ja eigentlich nicht....

In diesem Diagramm hier sieht es so aus, als wäre der Flansch nur kurz und hätte ein eigenes Lager:
https://nemigaparts.com/cat_spares/epc/ ... =90341235E
Teil Nummer 51 im Bild, Teilenummer A 90 227 200 45.

Kann ich Den Flansch raus nehmen, das Lager aus ziehen und einfach austauschen?
Hatte das Problem eventuell schon jemand? Hab ich vielleicht eher einen größeren Schaden....??
Wäre schön, wenn es nur das Lager ist.


..hat eventuell jemand die Dimensionen des Lagers? Ich hab bei meinem Motorrad zuletzt ein neues Radlager gebraucht, hat beim Hersteller auch 25€ gekostet, ist ja aber wie 99,99% aller Lager ein Normteil und hat im Handel gerade einmal 1,36€ gekostet....
Junior
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 10 Aug 2021 07:43

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#34 

Beitrag von Junior »

Ich weiß nicht wie das Ende des Getriebes aussieht. Normalerweise ist da ein kurzer Flansch zur Aufnahme des Lagers und Wellendichtringes angebaut.
Eigentlich müsste bei dem „Spiel“ hinten Öl rauskommen.
Für einige deiner Fragen würde eine „Reparaturanleitung“ nützlich sein.
Obwohl ich vor fünfzig Jahren Autoschlosser gelernt habe und noch richtig an Motor und Getriebe geschraubt habe bestellte ich mir das Buch und habe es nicht bereut. Es sind da auch viele Schaltpläne drin.
Damals sagte mein Lehrer.: „ Du musst nicht alles wissen aber immer wissen wo du es nachlesen kannst“
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#35 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Also ich hab ein wenig weiter recherchiert, angeblich ist wohl der Flansch, an dem die Kardanwelle geschraubt wird (also das, was man bei mir so heftig wackeln sieht), weicher als die Welle im Getriebe selbst - die Hoffnung ist also, dass die Welle selbst nicht gelitten hat sondern nur der Flansch selbst Späne gelassen hat.

Im "günstigsten" Fall also komme ich mit den Kosten für einen neuen Flansch, Lager, Dichtungen etc. + neues Getriebeöl weg, was allerdings auch wieder 400€ sein werden.
Und dann bleibt noch die Frage, wo die ganzen Späne hin sind, die der Flansch gelassen hat.... Man müsste das Getriebe also mindestens mehrfach spülen, eigentlich sogar auseinander nehmen und reinigen.
Schöne scheiße.
Ich wollte ja "sowieso" irgendwann auf ein 722.6 Getriebe umbauen, allerdings wollte ich vorher noch die Entscheidung treffen, ob das Auto behalten und schön gemacht wird, oder "nur" TÜV drauf, + Dinge die sinnvoll sind machen (Bremssättel, -verteiler, -leitungen neu...) usw. und dann verkaufen. :evil:

Jetzt bleibt mir also eigentlich nur übrig, "Vollgas", das Teil wieder richtig fit machen, oder so wie es is verkaufen - ggf. mit Verlust dann.

Sollte ich versuchen, den TÜV *irgendwie* so zu machen, um den Wagen "mit neuem TÜV" verkaufen zu können, gehe ich zum einen das Risiko ein, dass der Wagen wegen der Kardanwelle/Getriebe so durchfällt, zum anderen ist es auch einfach nur eine dumme A*-loch Aktion, den Wagen dann versuchen so zu verkaufen. Also mit bekannten Mängeln usw. Kommt also sowieso nicht in Frage.

"Meine Werkstatt", in der Parallelstraße zu meiner Halle, hat jetzt noch nächste Woche offen, danach 2 Wochen Betriebsurlaub. "Leider" haben wir gestern erst einen IHC Scout 2 von meinem Kollegen in meine Halle gestellt, sodass ich meinen Sprinter jetzt nicht mal rein stellen kann - also wird mein Sprinter wohl mindestens bis Anfang Juli noch rumstehen - so lange habe ich dann noch Zeit, mir zu überlegen, was ich mit dem Wagen mache. :cry:


Gekauft haben wir den Wagen mit 366.497 km (am 26.03), jetzt hat er 371.391 km runter (04.06.), also sind wir schon 4894 km mit dem Schaden gefahren - wie lange das Auto vorher schon damit gefahren ist, ist fraglich.


Wenn das jetzt nicht gewesen wäre, wär mein Plan gelautet: ein provisorisches Bett einbauen, im August haben wir eine Woche frei - mit den Motorrädern drin nach Spanien und mal wirklich mit dem Wagen "leben". So als 'tatsächliche' Probefahrt, als Entscheidungshilfe ob wir den behalten oder doch lieber mit Auto+Hänger fahren, oder doch lieber Kastenwagen....
Jetzt bin ich vorher zu einer Entscheidung gezwungen.

Meine Pläne generell wären gewesen:
-Umbau auf 722.6 Getriebe (ähnliche Übersetzungen 1.-4. Gang, hinzu kommt ein 5. Gang mit i=0.75 oder 0.83 + ein Wandler mit Überbrückung)
-Integrieren einer ausziehbaren Motorradrampe ins Heck (zwischen die Rahmen - Ersatzrad kann dann weg oder wo anders hin)
-Klappbares Bett oder eins zum an die Decke hoch ziehen
-Dämmung Fahrerkabine, ggf. auch der Verkleidungen von hinten
-vernünftige Stereoanlage verbauen
-ganzen Wagen anmalen/lackieren/rollen (passend zu meinem Anhänger der auch gerade in Restauration ist)
-..... mir fallen noch viel mehr Sachen ein

Sowas hatte ich schon mal. Da habe ich ein Motorrad gekauft, was ich seit 10 Jahren mehr oder weniger haben wollte, eine Yamaha XS 750.
Gekauft für wenig Geld, is sogar gestartet:
IMG_20201031_145912_9.jpg
Da ich keine Papiere hatte, und die Zulassung mit keine geben wollte, musste ich einen anderen Rahmen holen, das Moped sah also wenige Tage später so aus:
IMG_20201108_141522_5.jpg
Und ein Dreivierteljahr dann so:
_1180906.jpg
_118x0916.jpg
Kann man sich hier angucken: https://photos.app.goo.gl/t12J8kreG9EExB3D7

Heißt also, wenn ich sowas anfange, dann werden auch Dinge mitgemacht "wenn man schonmal da ist"..
....also entweder ich hau den Sprinter weg, oder ich geb Vollgas und mach ihn geil.
Heißt übersetzt: entweder ich verkauf das Teil und bin die Sorgen los, eventuell sogar mit +-0, oder ich binde mich an ein Monatelanges Projekt, was viel Geld, Zeit und Nerven kosten wird...

Und dabei hab ich mich vorgestern noch darüber gefreut, die längste Achse in der Baureihe mit i=3,273 zu haben. :cry:
MaSchu
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 724
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#36 

Beitrag von MaSchu »

Scaz0r hat geschrieben: 04 Jun 2022 13:09 Gekauft haben wir den Wagen mit 366.497 km
....Als 312D RTW...das ist ein Euronengrab und Lebenszeitdieb :roll:

Und dann noch die Dieselpreise; da kannste für die Dieselkosten einmal Spanien hin und zurück noch nen Kleinkredit aufnehmen :shock:

Mein Beileid...LG Martin
RennCrafter 8)
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#37 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Mach doch mal die Welle ab und schau ob die Getriebewelle auch Spiel hat , vielleicht hast du Glück und es ist nur der Flansch lose :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Opa_R für den Beitrag:
Scaz0r (04 Jun 2022 23:52)
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#38 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Opa_R hat geschrieben: 04 Jun 2022 22:35 Hy :wink:
Mach doch mal die Welle ab und schau ob die Getriebewelle auch Spiel hat , vielleicht hast du Glück und es ist nur der Flansch lose :roll:
Das ist mir auch in den Sinn gekommen - SO viel Spiel wie der Flansch hat, "müsste" er eigentlich lose sein - oder die Getriebewelle abgebrochen. Und dann hätte es auch keinen Vortrieb mehr gegeben.

Werd ich morgen tun... Daumen gedrückt. :shock:

Ganz im Ernst: wenn es so ein "doofer" Grund wäre, wärs mir jetzt im Moment wirklich mehr als recht!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Scaz0r für den Beitrag:
Opa_R (04 Jun 2022 22:42)
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#39 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Jaa.... was soll ich sagen.
Ich bin sprachlos.

https://www.youtube.com/watch?v=-_a5FgLOSiE

Die Mutter ist nur noch ein Ring, leider sind meine Finger zu schmal um den so zu tragen.

...wie passiert sowas?!?!??!?!!!?

Anscheinend wurde die Mutter nie eingeschlagen - die Welle hat ja eine Nut, in die man den Schaft der Mutter einschlägt als Sicherung.
IMG_20220605_153114_5.jpg
IMG_20220605_153638_1.jpg
IMG_20220605_153645_2.jpg
Wenigstens sind wohl Flansch als auch Welle unbeschadet. Gewinde auf der Welle ist auch noch i.O.
IMG_20220605_155025_2.jpg
Ich werde jetzt eine neue Mutter besorgen und dann hoffen dass es das war.... :shock:


Glück im Unglück?!
Das macht mir aber gehörige Sorgen, sowas am Auto zu finden. Was wird noch alles so schlampig gemacht worden sein? :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Scaz0r für den Beitrag:
speeedi (05 Jun 2022 21:12)
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#40 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Andererseits , freu dich doch das es nur die Mutter ist :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
kajak-sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#41 

Beitrag von kajak-sprinter »

Hallo,

ersetze den Wellendichtring am Besten auch gleich mit. Ich weiß nicht, ob die Dinger für so viel Bewegung ausgelegt sind...

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kajak-sprinter für den Beitrag:
Opa_R (08 Jun 2022 20:48)
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#42 

Beitrag von Steffen G. »

Mit jedem Fehler den du findest und besteigst, bekommt man immer mehr ein besseres Gefühl, das das Auto noch ein paar Jahre hält.
Es ist blauäugig zu denken das ein Auto was 300Tkm runter hat mängelfrei wäre. Dieses Risiko gehst du bei einem Gebrauchtwagen mit mehr als 10 Jahren immer ein. Mit jedem gefahrenen Kilometer wächst das Vertrauen in das Fahrzeug.
Wenn du ihn jetzt verkaufst und dir ein anderen Gebrauchten kaufst, geh das Spiel wieder von vorne los.
Zuletzt geändert von Steffen G. am 10 Jun 2022 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Steffen G. für den Beitrag:
Opa_R (08 Jun 2022 20:48)
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#43 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Steffen G. hat geschrieben: 08 Jun 2022 14:28 Mit jedem Fehler den du findest und besteigst bekommt man immer mehr ein besseres Gefühl, das das Auto noch ein paar Jahre hält.
Es ist blauäugig zu denken das ein Auto was 300Tkm runter hat mängelfrei wäre. Dieses Risiko gehst du bei einem Gebrauchtwagen mit mehr als 10 Jahren immer ein. Mit jedem gefahrenen Kilometer wächst das Vertrauen in das Fahrzeug.
Wenn du ihn jetzt verkaufst und dir ein anderen Gebrauchten kaufst, geh das Spiel wieder von vorne los.
So sehe ich das auch.
Auch ein neues Fahrzeug kann Mängel haben.

Scheibenwischer waren Mist, die Wischerarme jeweils 2 Positionen zu weit unten verstellt - sowas schreib ich hier schon gar nicht.

Aber wer erwartet denn bitte dass der Abtriebsflansch ..... nicht verschraubt ist :lol:

Tatsächlich - angenommen, ich schraube die neue Mutter (die ich grad in der Hand halte) wieder rauf und alles ist gut - bin ich jetzt gar nicht mehr geneigt, den Wagen zu verkaufen.
Bin gespannt, was noch so alles zu Tage kommt damit.


Jedenfalls... Operation geglückt!
Wenn auch mit ein bisschen tricksen. Es war nämlich nur eine "kurze" Vielzahlnuss verfügbar, wegen dem Pimmel der an der Ausgangswelle noch über stand, konnte die Nuss die Mutter nicht erreichen.
Vielleicht wurde die Mutter deswegen vorher auch nur Handfest angezogen?!
IMG_20220608_172547_9.jpg
IMG_20220608_174646_6.jpg
IMG_20220608_175453_6.jpg
IMG_20220608_180121_5.jpg
IMG_20220608_181242_8.jpg
Den technischen Sinn hinter dem Überstand sehe ich nach wie vor nicht. Zentrierungsbohrung war dran, aber auf die Drehbank muss die Welle jetzt ja nimmer. Keine Ahnung, wer den Mist so konstruiert hat.
Oder wurde in der Herstellung vergessen, den Überstand abzuschneiden? Hab ich jetzt jedenfalls erledigt. :roll:

Jedenfalls fährt sich der Wagen jetzt super. Kein Schlagen und nix mehr bei 80 km/h.
Jetzt verbrauch ich sicher auch weniger, weil ich die Geschwindigkeit auch mal fahren kann :lol: :lol:
Baustellen sind dann auch keine Katastrophe mehr auf der Autobahn.

Nur die Bremsen quietschen jetzt wieder. Denke ein Sattel ist auch wieder minimal fest. Hatte ich schonmal vor paar Wochen, das war aber nach der Heimfahrt und dann am Tag danach wieder weg. Die Fahrt jetzt nach Wien am Wochenende muss der Wagen jetzt noch aushalten, danach schau ich, dass ich ihn in meine Halle bugsiere und dann wird einmal alles was mit Bremse zu tun hat neu gemacht.
Sprich: Scheiben/Beläge, Bremssättel ins Ultraschall -> Reparatursätze mit Kolben Dichtung Gleitstifte einbauen, neue Schläuche (macht es hier Sinn, auf Stahlflex umzubauen?), neuer Bremskraftverteiler...
Die Metallleitungen muss ich mir auch mal alle in Detail angucken, ob es Sinn macht diese zu reinigen und abzuziehen + Lack oder Fett drauf, oder ob ich mir ein vernünftiges Werkzeug besorge und die Leitungen mal alle neu ziehe. Ich tendiere eher zu zweitem, mal sehen.

Morgen geht's zum Endurotraining nach Augsburg, auf dem Weg dahin liegt auf kleinem Umweg ein altes Raiffeisengebäude mit Waage - bin mal gespannt, wieviel die Kiste eigentlich genau wiegt. Ich vermute schwer, dass der Wert im Fahrzeugschein noch mit kompletter RTW Ausrüstung war. (Oder sagen wir, ich hoffe es).

Stimmt mich sehr fröhlich, wie das Ganze jetzt noch ausgegangen ist. Auch, wenn ich am Unterboden einiges gesehen habe, was "demnächst" ein wenig Aufmerksamkeit brauchen wird. Rost am Rahmen... Allerdings ist dort, wo ich überall mit dem Hammer gegen geschlagen habe, nix durch. Bin da schmerzfrei. Wäre da was am Rahmen komplett durch gegangen mit dem Hammer (war auch ein 1000g Hammer und kein Spielzeug) dann wär der Wagen da auch so stehen geblieben und am Wochenende hätte BMW+Anhänger langen müssen.

Mitte August soll es nach Spanien gehen, ich denke, wenn wir aus dem Urlaub wieder kommen, reiße ich den Holzboden aus dem Auto raus, damit ich Zugang zum Rahmen etc bekomme, und dann wird alles einmal vernünftig behandelt von vorne bis hinten. Wird der TÜV halt ein wenig überzogen...
MaSchu
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 724
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#44 

Beitrag von MaSchu »

Scaz0r hat geschrieben: 08 Jun 2022 22:21 Den technischen Sinn hinter dem Überstand sehe ich nach wie vor nicht. Zentrierungsbohrung war dran, aber auf die Drehbank muss die Welle jetzt ja nimmer. Keine Ahnung, wer den Mist so konstruiert hat.
Oder wurde in der Herstellung vergessen, den Überstand abzuschneiden? Hab ich jetzt jedenfalls erledigt. :roll:
Der Zapfen wird definitiv einen Sinn gehabt haben. Wenn du mit dem abflexen mal kein Eigentor geschossen hast. Keine Aufnahme für den Zapfen im Kreuzgelenk der K-Welle :?:
RennCrafter 8)
Scaz0r
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: 312d Ex-RTW gekauft - VIELE Themen!

#45 

Beitrag von Scaz0r »

 Themenstarter

Hab ich auch gedacht; Zentrierung oder sowas.

Aber an Kardanwelle und Flansch sind passende "Kreise", siehe hier:

Und in der Kardanwelle ist da nix wo der Zapfen rein kommt. Der Wagen läuft auch absolut Klasse jetzt, Träumchen!!
IMG_20220605_153114_5.jpg
IMG_20220608_173208_0.jpg
Einziger Nachteil ist jetzt, dass ich merke, dass am Fahrwerk tatsächlich etwas bissi ausgeschlagen ist oder kurz davor - wurde davor von den Vibrationen übertönt :lol: :lol:
Aber die paar Buchsen am Auto alle mal neu machen und dann is auch Ruhe.
Einzig die Blattfedern werden wohl drin bleiben oder einen neuen Anstrich bekommen, mal sehen..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Scaz0r für den Beitrag:
MaSchu (10 Jun 2022 21:15)
Antworten