"Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

"Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#1 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Ein freundliches Hallo! ans Forum :)

Seit einiger Zeit fahre ich einen 316 Kombi, BJ 2015, 255.000 km. Hab den mit ziemlich hohem Kilometerstand gekauft, aufgrund einer für mich optimalen Austattung, kein Rost und "guter" Preis (für das heutige Marktumfeld :roll: )

Nach den ersten 1000 km sind aber leider doch 2 Probleme aufgetaucht. Für eure Einschätzung dazu wäre ich sehr dankbar:

1) Wenn der Motor gut warmgefahren ist, tritt ab und zu eine Art Schnarren/Klappern/Fauchen beim Gasgeben auf. Bisschen schwierig zu beschreiben. Vielleicht so, als ob ein dünnen Blech irgendwo klappert. Wenn das Geräusch kommt, geht die Motorkontrolleuchte an. Irgendein Leistungsverlust ist mir aber nicht aufgefallen, läuft außer dem Geräusch normal. Wenn ich den Motor ein paar Minuten ausmache, ist daanch das Geräusch weg und die MKL geht nach ein paar km aus. Im OBD war ein nur ein Fehler wegen niedrigem Kraftstoffdruck. Kraftstoffilter wurde gewechselt, läuft jetzt besser und runder, aber Geräusch noch da :(

2) Bei Geschwindigkeiten über 100 km/h vibriert der Wagen ziemlich heftig, besonders beim Beschleunigen. Beim Halten der Geschwindigkeit/Gas wegnehmen deutlich weniger. Bei längerer Autobahnfahrt "verschiebt" sich der Beginn der Vibrationen zu immer höheren Geschwindigkeiten (hoffe ihr versteht was ich meine :wink: )

Wie gesagt, eure Meinung interessiert mich. Besonders geht es mir darum, ob ihr die Symptome als bedenklich seht oder nicht. Subjektiv fühlt es sich nicht nach schwerwiegenden Problemen an, die Leistung ist ja voll da... Aber ich bin Laie, und bevor wir längere Reisen machen würde ich gerne wissen, ob das so bleiben kann. Was gemacht werden muss, wird aber natürlich gemacht.

Habe hier als Mitleser schon viele gute Infos gefunden! Danke schonmal und viele Grüße

Michael :D
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#2 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Das Geräusch könnte von einem Laderschlauch kommen , der einen Riß hat. Auch ein defekter Ladeluftkühler kommt in Frage ! Dann kontrollier mal deinen Auspuffkrümmer am 4 Zylinder ob da Rußspuren sind und auch das Flexrohr am Turbo . Dort ist ein Metallgewebe ist dieses Schwarz ?
Die Vibrationen können z.b. von der Gelenkwelle kommen.Hin und wieder harken / klemmen die Kreuzgelenke , dann dreht die Welle "Unrund" :roll: Auch Räder machen sich schon mal so bemerkbar :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#3 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Hallo Opa_R,

Vielen Dank für deinen Hinweis! Ich glaube ich habe das Problem lokalisiert, und zwar am Abgaskrümmer. Da sind suspekte Rußspuren, siehe Fotos. Kann hier das Problem liegen? Was kann man ca. an Kosten für die Reparatur erwarten?

Zu den Vibrationen: Räder würde ich ausschließen. Habe neue Reifen aufziehen lassen (war eh fällig) aber das hat keine Besserung gebracht. Könnte ich die Wellengelenke abschmieren, zb mit Nigrin Universal Fett?

Vielen Dank nochmal und viele Grüße 8)
Michael
Dateianhänge
357AAAAB-40C2-408E-86C6-BA198BDDFC1D.jpeg
D09AC235-94BE-4E84-9E85-2CEB2384C86F.jpeg
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#4 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Das sieht aus als wenn ein Stehbolzen gebrochen ist . Zu preisen kann ich wenig sagen , ich schraub nur 8) . Rate aber dazu alle Bolzen und den Krümmer zu ersetzen ! Meist ist der Krümmer krumm und nur die Dichtung erneuern hilft nur kurz ! :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#5 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Hallo Opa_R,

nochmals herzlichen Dank! :)
Klingt ja leider nicht so gut mit dem Stehbolzen, hoffe das wird keine Riesensache :?
Anfang Mai ist Werkstatttermin, werde berichten.

Nochmal zu den Wellengelenken: kann ich dafür Nigrin Mehrzweck Fett verwenden oder gibt’s andere Empfehlungen? (Anfängerfrage, ich weiß :lol:)

Dankbare Grüße
Michael
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#6 

Beitrag von v-dulli »

Die Gelenkwelle ist nicht abschmierbar.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Alkahest (23 Apr 2022 15:09)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7017
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#7 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Helmut hat leider recht , die Welle ist "Wartungsfrei" , das kann nur eine Gelenkwellen Baufirma :roll: Die zerlegen die Welle und machen neue Gelenke dran , nachher muß sie noch gewuchtet werden . Erst dann kann man die Welle als Ursache ausschließen :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#8 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Hm… schade.
So eine große Aktion mit der Welle würde ich nicht auf Verdacht machen. Kann ich vorerst mit leben. Bei der Kiste besteht sowieso schon akute Groschengrabgefahr :roll:
Lifetime-Schmierung…das ist doch :lol:
Wobei nichtmal gelogen: das Schmiermittel hält eben solange bis das Bauteil kaputt ist…
(Edit: Getriebe- und Difföl hatten ihre lifetime auf jeden Fall hinter sich. wäre auch als Klärschlamm durchgegangen…)

Du hast empfohlen neben dem Krümmer auch alle Stehbolzen zu tauschen. wahrscheinlich damit nicht bald nach der Reparatur der nächste morsche Bolzen bricht? Aber: ist der Wechsel aller Bolzen nicht auch ziemlich riskant? Reicht ja wenn einer blöd abbricht und es wird richtig teuer…

Viele Grüße
M.
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Benutzeravatar
der.harleyman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 713
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#9 

Beitrag von der.harleyman »

Ich rate Dir dazu, die Sache mit der Gelenkwelle anzugehen. Die Welle auszubauen ist kein großes Ding. Die dazu erforderlichen Dehnschrauben kosten Dich
nur ca. 5€. Bei ausgebauter Welle kontrollierst Du die Gelenke auf Spiel und Klemmen in Mittellage. Du findest bei jutjube reihenweise Filmchen zum Stichwort
"Kreuzgelenk", die die üblichen Schadensbilder zeigen. Bei ausgebauter Welle kann auch gleich Zwischenlager und Schiebestück auf Spiel kontrolliert werden.
Was passiert, wenn Du es ignorierst?
Ein klemmendes Gelenk ist der Anfang. Das führt meist zu Vibrationen in verschiedenen Geswchwindigkeitsbereichen, meist bei Landstraßentempo. Diese
Vibrationen übertragen sich nicht nur für Dich spürbar in den Innenraum, sondern in das gesamte Fahrzeug und belasten diverse Bauteile. Ich habe das Thema gerade
hinter mir. Auch wenn bei mir der 6Zyl. im Auto steckt, ist das Thema identisch. Bei mir hat es mit schöner Regelmäßigkeit den Halter für die Differenzdruck-
Geberleitungen zerlegt. Das Teil war Vibrationen der Gelenkwelle ausgesetzt und ist alle vier Monate / 4tkm gebrochen. Das Rappeln des Blechhalters hat
wirklich sehr laute Geräusche gemacht.
zzz1.JPG
Ignorierst Du das klemmende Kreuzgelenk, entsteht dort irgendwann so starke Reibung, dass es die im Gelenk enthaltenen Nadellager gnadenlos zerlegt.
Dann schlagen irgendwann die gegenüberliegenden Arme der Gelenke gegeneinander und zerstören die Gelenkwelle. Das klemmende Gelenk wird auch das
Getriebe extrem belasten, wenn dadurch permanent Druck auf die Getriebeausgangswelle wirkt.
Bei defekter Gelenkwelle hast Du verschiedene Möglichkeiten:
Eine neue Gelenkwelle. Das ist der sorglose Weg. :D
Eine Reparatur über einen Gelenkwellenspezialisten. Wenn´s Fachleute sind, kann das funktionieren. :wink:
Ein Tausch der Kreuzgelenke auf eigene Faust. Dies kann ich nicht ehrlich empfehlen, da ich es selbst gerade erledigt habe und weiss wovon ich hier schreibe. :(
Bedenke, dass so eine Gelenkwelle ähnlich Rädern auf 5 Gramm genau gewuchtet wird. Wenn dieses massive Teil (die Welle) auch nur den Bruchteil eines Millimeters
seitlich ausschlägt, wird dies zu starken Vibrationen führen.
Ich würde die Welle an Deiner Stelle schnellstmöglich prüfen (lassen).
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#10 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

der. harleyman hat geschrieben: 24 Apr 2022 23:34 Ich rate Dir dazu, die Sache mit der Gelenkwelle anzugehen.
Vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung! Zwar nicht ganz was ich hören wollte, aber deine Ausführungen haben mich überzeugt das Problem anzugehen. Ich schaue mir mal einige Videos an und überlege mir was… Ich muss es wahrscheinlich in der Werkstatt machen lassen, weil meine Schrauberkentnisse leider sehr beschränkt sind :?
Kosmetische Sachen, lackieren etc. mache ich gern, aber Motor und Fahrwerk….nicht dass ich die Welle nicht mehr reinbekomme und mich hochnotpeinlich abschleppen lassen muss. Kennt jemand zufällig eine gute Werkstatt dafür im Raum Gütersloh? Welche Kosten sind ganz grob für eine Instandsetzung oder für eine neue Welle mit Einbau zu rechnen? Budget ist vorhanden, aber ihr wisst ja wie die Lebenskosten aktuell sind… :x

Hier nochmal herzlichen Dank an die bisherigen Tippgeber. Wirklich top von euch, zumal das ja keine für den Profi spannenden Fragen sind :wink:
Für den Laien ist es aber erstaunlich schwer, die Infos zu finden die wirklich auf das eigene Fahrzeug bzw. die eigenen Probleme passen…

Gruß
Michael
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#11 

Beitrag von v-dulli »

Gelenkwellen Müller in Bielefeld wäre mein Favorit wenn es um eine Ersatzwelle geht.
Als Beresa noch Daimler AG war, war das die erste und sehr zuverlässige Adresse für Prüfung und Reparatur von Gelenkwellen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Alkahest (25 Apr 2022 16:13)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#12 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Update:

Der Sprinter läuft jetzt wieder rund 8)

Am Krümmer war tatsächlich ein Stehbolzen abgebrochen, wie Opa_R schon vermutet hat. Glücklicherweise konnte der komplikationslos ausgebohrt werden. Alle Stehbolzen, Krümmerdichtung und Turbodichtung wurden erneuert. Der Krümmer selbst war laut Werkstatt noch einwandfrei und wurde wieder eingebaut. Ich hoffe es hält jetzt alles. Kostenpunkt knapp 600€.

Das Vibrieren kam übrigens doch von den Rädern, genauer den Felgen. Habe mit einem Kumpel zusammen die Antriebswellen und Gelenke geprüft, das sieht eigentlich alles tiptop aus. Dann blieben nur noch die Räder, Felgen sahen schon ziemlich strapaziert aus. Beim Aufziehen der neuen Reifen hatte ich daher ausdrücklich um eine Kontrolle des Rundlaufs gebeten.
Also nochmal hin und prüfen lassen, diesmal bin ich dabei geblieben. Siehe da, Höhenschlag auf allen 4 :twisted:
Mit neuen Felgen ist das viebrieren jetzt weg und ich bin happy :mrgreen:

Nochmals danke für die Hilfe und allzeit gute Fahrt!
Michael

PS: noch eine kurze Frage: spricht etwas dagegen die eingebaute Starterbatterie direkt an den Polen zu laden? Habe ein Ladegerät was für eingebaute Batterien explizit freigeben ist. Hâtte gerne einen Komfortanschluss im Innenraum, aber laut Betriebsanleitung soll die Batterie nur über den Starthilfeanschluss geladen werden….kann man es trotzdem riskieren?
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#13 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Moin Leute,

leider zu früh gefreut, der Ärger geht weiter… :(
Nach der Krümmerreparatur habe ich heute eine längere Fahrt gemacht. Nach wenigen Kilometern Autobahn ging wieder die MKL an. Diesmal dauerhaft und mit Notlauf. War dann unterwegs bei MB. Diagnose: DPF gerissen bei gerissener DPF-Halterung :shock:

Meine Frage an die Experten: kann das im Rahmen der Arbeiten am Krümmer passiert sein? Hatte ja die MKL schon vorher kennengelernt, aber immer nur für einige Kilometer und ohne Notlauf, deshalb glaube ich dass das ein neues Problem ist. Außerdem waren wohl die Schläuche zum Differenzdrucksensor bei der Montage gequetscht worden. Das spricht wohl nicht gerade für sauberes Arbeiten…

Ich gebe zu, bin ziemlich frustriert. Bei jeder Fahrt ein neues Problem. Mein Vertrauen in meinen Sprinter ist ziemlich zerstört, schade… :(

Ich werde auf jeden Fall reklamieren. Macht es Sinn sich für kleines Geld einen “aufbereiteten” DPF zu holen oder ist damit der Ärger vorprogrammiert? Oder nach einer Notreparatur einfach verkaufen, da bin ich mir gerade nicht mehr sicher…. :cry:
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Benutzeravatar
der.harleyman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 713
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#14 

Beitrag von der.harleyman »

Moin auch...
nun warte doch mal ab. Was ist das mit dem DPF? Wenn der innerlich gebrochen / gerissen ist, dürfte Dein Auspuffentrohr von innen verrußt sein. Mach mal den Lappentest mit einem weißen Tuch. Wenn das Endrohr innerlich sauber ist, funktioniert zumindest das Innenleben noch. Dann bringst Du erstmal die beiden gequetschten Schläuche wieder in Ordnung und gehst das Ganze nochmals neu an.
Sauberes Endrohr ohne Ruß, hier nach knapp 400.000km
Sauberes Endrohr ohne Ruß, hier nach knapp 400.000km
Wenn die Schläuche am Differenzdruckgeber seit der Reparatur gequetscht waren, könnte dies den Fehlercode verursacht haben, weil dann falsche Messwerte ermittelt wurden. Nimm die Schläuche rugih mal beide raus und puste sie durch. Dort könnte sich Ruß abgelagert haben, was die Schläuche verstopfen könnte. Dann bewertest Du es mit sauberen und durchgängig freien Schläuchen erneut.
Wenn der Rest vom Auto sonst in Ordnung ist, würde ich hier nicht gleich aufgeben. Es kann immer mal sein, dass Du bei einem Gebrauchten nach Übernahme Reparaturen hast, auf die der Vorbesitzer keinen Bock mehr hatte. Aber das Geheimnis ist ja hier am Ball zu bleiben und die anstehenden Arbeiten / Reparaturen so rechtzeitig anzugehen, dass eben kein unnötiger Reparaturstau entsteht. Meiner geht stramm auf die 400tkm zu und ich halte ihn am Laufen. Überraschungen können immer passieren. Dennoch habe ich keine Angst auch bei dieser Laufleistung auf große Fahrt zu gehen. :)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Alkahest
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: "Schnarren" bei warmem Motor und MKL leuchtet

#15 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

Hallo Harleyman,
nein, aufgeben kommt natürlich nicht in Frage. War gestern einfach ein bisschen zu viel, erst für 160€ tanken und dann wurde mir bei MB (große NFZ-Werkstatt) gesagt, alles außer einem Neuteil wäre angesichts des Schadensbildes Pfusch. Dafür wurden 2500€ veranschlagt… :shock:

Habe mir das gerade mal selbst angeschaut. Im Endrohr sieht es eigentlich sehr gut aus. Der Schaden ist am Ende des DPF am Flexrohr (Foto) und die Halterung glatt gebrochen. Für mich jetzt kaum vorstellbar dass das bisschen Blechschaden so teuer sein soll… kann man das nicht einfach reparieren? Klar, die thermische Belastung ist an der Stelle sicher nicht ohne…

Außerdem war ein bisschen frisches Öl unter dem Auto. Ursache scheint dieser Schlauch zu sein (Bild 5). Interessehalber, wofür ist der zuständig?

Mal wieder Danke und viele Grüße :)
Michael

Edit: Bild 5 steht irgendwie auf dem Kopf…
Dateianhänge
A69F0C27-64E7-4115-B0EE-20778AD1021C.jpeg
7CFE1399-7C4C-4671-B8D9-B6A1919CBC4E.jpeg
FFBEBAEA-4958-4A39-9480-59CF36E088AD.jpeg
EDEB5EA0-171C-42ED-9F41-9902575E78A9.jpeg
416F03AA-DD60-410F-A1DF-E74125AA4B0C.jpeg
906 316CDI 4x2, L2H1 Kombi, BJ 2015
Antworten