Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
eik
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 28 Dez 2016 17:46

Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#1 

Beitrag von eik »

 Themenstarter

Hallo Gemeinde,
ich konnte in der Suche nichts finden,
deshalb hier mal nachgefragt.
Ist es möglich einen 2,30 Meter breiten
Wohnwagen ohne Zusatzspiegel ,aber mit
ausreichender Rücksicht der eigenen
Spiegel zu ziehen .
Ich hatte noch keine Möglichkeit ,dies zu testen,
werde aber praktisch ,bald einen ziehen.
Ich hatte mal am Sprinter nachgemessen,
2 Meter Breite und 2x21,5 cm Spiegelbreite=
knapp 2,43 Meter Breite.
Also ca 6-6,5 cm Spiegelrest auf jeder Seite
in der Theorie !

Langt das, für ausreichende Rückschau nach
hinten? :?

Und falls nicht,welche WoWa -Spiegel sind
für den 906 empfehlenswert?
Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#2 

Beitrag von WilleWutz »

Moin,

kommt darauf an, was Du unter ausreichender Rücksicht verstehst.
Bei uns hängt ein 2,30 breiter und knapp 8 m langer WoWa dran.
Mir reicht`s mit den Serienspiegeln.
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018,2019
Familientreffen 2010
eik
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 28 Dez 2016 17:46

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#3 

Beitrag von eik »

 Themenstarter

Hallo,ja Danke erstmal,
ich meinte eigentlich damit,wenn ich z.B
auf die Autobahn fahre,kann ich links
den gesamten rückwärtigen Verkehr überblicken um
auf die AB zu fahren .Der Weitwinkelspiegel
ist ja unten auch noch vorhanden,weiß aber
nicht ,in wieweit der täuscht oder verzerrt?
Für die StVO sollte es wohl langen,die besagt
ja m.W. ,das das Zugfahrzeug ,bzw dessen Spiegel,
breiter wie der zu ziehende Anhänger sein müssen.
Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#4 

Beitrag von WilleWutz »

Also wir fahren mit 230-er Breite schon mind. 6 Jahre.
Die Wohnwagen davor waren alle schmäler.

Habe bis jetzt alles gesehen, was ich sehen musste.
Ich pers. sehe aber 230 auch als Maximum ohne Spiegelverbreiterung.

Probier`s doch einfach aus, ob Du damit zurechtkommst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WilleWutz für den Beitrag:
eik (08 Mai 2022 17:59)
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018,2019
Familientreffen 2010
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#5 

Beitrag von hymeraner »

eik hat geschrieben: 08 Mai 2022 12:12 Ist es möglich einen 2,30 Meter breiten Wohnwagen ohne Zusatzspiegel, aber mit ausreichender Rücksicht der eigenen Spiegel zu ziehen.
Eher nicht. Selbst bei meinem "nur" 2,22m breiten WoMo verbaut Hymer schon die Spiegel für breite Aufbauten. Du kannst es natürlich ausprobieren und dennoch für ausreichend empfinden.
eik hat geschrieben: 08 Mai 2022 14:56 Für die StVO sollte es wohl langen,die besagt ja m.W. ,das das Zugfahrzeug ,bzw dessen Spiegel, breiter wie der zu ziehende Anhänger sein müssen.
Die Frage ist, ob damit nicht evtl. die Innenkante der Spiegel gemeint ist ... das würde durchaus Sinn ergeben. Jedenfalls muss im Spiegel fdie Hinterkante des Anhängers und die Nebenspur sichtbar sein.
Zuletzt geändert von hymeraner am 12 Mai 2022 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hymeraner für den Beitrag:
. Guido QQ (09 Mai 2022 17:03)
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#6 

Beitrag von WilleWutz »

hymeraner hat geschrieben: 08 Mai 2022 17:12 Eher nicht. Selbst bei meinem "nur" 2,22m breiten WoMo verbaut Hymer schon die Spiegel für breite Aufbauten. Du kannst es natürlich ausprobieren und dennoch für ausreichend empfinden.
Wo fangen Deine 2,22 denn an?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WilleWutz für den Beitrag:
eik (08 Mai 2022 18:01)
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018,2019
Familientreffen 2010
eik
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 28 Dez 2016 17:46

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#7 

Beitrag von eik »

 Themenstarter

Danke für eure Antworten,ich werde es dann
erst mal ausprobieren ,ob ich genügend
Rücksicht ,mit den Sprinter-Spiegeln habe .
Habe noch mal die Definition der SVZO
bezüglich Rückspiegel+Anhänger gefunden.
(siehe Link)
Der zusätzliche Außenspiegel soll außen
4-6 cm breiter sein als der Caravan.
Links soll 10 Meter hinter dem Fahrer ein Sichtfeld ,min 2,5 Breite, einsehbar sein.
Rechts 20 Meter hinter dem Fahrer ,noch eine
Breite von 4 Metern sichtbar sein.

Problematisch sind die Zusatzspiegel an sich:
Ich hab noch keinen spezifischen für den
Sprinter gefunden. Alle Universalspiegel
die passen könnten/würden, bringen das
Fahrzeug über eine erlaubte Gesamtbreite
von 2,55 Meter !?

Von daher sollten 4-6 cm Restbreite, der
Serienspiegel ,eigentlich ausreichend sein..

https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber ... atzspiegel
sprinter-22
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 385
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#8 

Beitrag von sprinter-22 »

Selbst wenn du mit den Spiegeln über 2.55m kommst ist das egal.

Die Fahrzeugbreite ist nach der ISO-Norm 612-1978, Definition Nummer 6.2 zu ermitteln.
Abweichend von dieser Norm sind bei der Messung der Fahrzeugbreite die Spiegel und andere Systeme für indirekte Sicht nicht zu berücksichtigen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sprinter-22 für den Beitrag:
eik (08 Mai 2022 20:09)
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#9 

Beitrag von hymeraner »

WilleWutz hat geschrieben: 08 Mai 2022 17:43Wo fangen Deine 2,22 denn an?
Verstehe die Frage nicht. 2,22m sind die Aufbaubreite.
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#10 

Beitrag von WilleWutz »

Kenne Dein Auto nicht.
Hätte mich interessiert, ob das komplett 2,22 breit ist (also eine durchgehende Breite), oder ob es erst hinter den Türen breiter wird.
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018,2019
Familientreffen 2010
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#11 

Beitrag von hymeraner »

Original MB Fahrerhaus, dahinter 2,22 breiter Wohnaufbau. Ein standardmäßiges teilintegriertes Wohnmobil.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hymeraner für den Beitrag:
. Guido QQ (09 Mai 2022 17:03)
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
. Guido QQ
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 299
Registriert: 21 Feb 2016 17:40

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#12 

Beitrag von . Guido QQ »

Ich kann Dir nur empfehlen, zumindest auf der Fahrerseite einen Zusatzspiegel anzubringen. Die Sicht nach Hinten wird um Welten besser, da die Position des Spiegels schon eine ganz andere ist.

Mit den Serienspiegeln wirst Du vielleicht noch ein wenig vom Verkehr auf der Nebenspur erkennen können, aber der rückwärtige Verkehr bleibt für Dich unsichtbar.

Aus persönlicher Erfahrung: ist der Hänger breiter als das Zugfahrzeug ==> Zusatzspiegel.
Tatsächlich hat mir in den meisten Fällen einer auf der Fahrerseite genügt - aber ganz ohne, das ist ein ziemlicher Blindflug. Macht keinen Spaß.

(warum haben wir nicht, was jeder durchschnittlicher amerikanische Pickup hat: ausziehbare Außenspiegel, teilweise sogar mit um 90° drehbarer Spiegelfläche! Einfach nur genial)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor . Guido QQ für den Beitrag:
eik (09 Mai 2022 18:23)
316 CDi, 4 Zylinder, 6 Gänge, 8 Stühle, niedrig, kurz, pengblau
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#13 

Beitrag von hymeraner »

. Guido QQ hat geschrieben: 09 Mai 2022 17:02 warum haben wir nicht, was jeder durchschnittlicher amerikanische Pickup hat: ausziehbare Außenspiegel, teilweise sogar mit um 90° drehbarer Spiegelfläche! Einfach nur genial
Vermutlich weil's nur jeder zehnte braucht und weil elektrisch verstellbar wichtiger ist ...
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
crashtestdummy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 296
Registriert: 20 Sep 2015 20:34
Wohnort: Sindelfingen

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#14 

Beitrag von crashtestdummy »

An meinem Sprinter mit Kabine hatte ich die normalen Spiegel bestellt, da in den ARL stand diese bis 2,1 m Breite nutzen zu dürfen. Ich habe meine Kabine daher 2,1 m breit gebaut. Das war so nicht zu nutzen und völlig unübersichtlich. Das lag aber primär an der Entfernung vom Spiegel zur Vorderkante der Wohnkabine.
Ich habe dann für teuer Geld die mittellangen Speigel nachgerüstet, mir war das anders gefährlich.

An unseren geschäftlichen Sprinter (2 × VS30 1 × NCV3) fahren wir 2,5 m Breite mit Plane versehene Tandemhänger mit den kurzen Sprintern. Da macht es weniger Probleme da der Abstand groß genug ist und die Übesicht reicht.

Ausprobieren. Im Gesetz steht m.W. nur Schwammig: Die Sicht nach hinten muss ausreichend sein. Da findet aber sicher jemand einen Link zu einem Gesetz!

Grüße Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor crashtestdummy für den Beitrag (Insgesamt 2):
WilleWutz (11 Mai 2022 09:52) • eik (11 Mai 2022 21:28)
BM 907643, VS30 419, Euro VI d, 7g tronic, 4x4 mit Untersetzung, 3,665 m, Kastenwagen, SCA Hochdach.
BM 907143, VS30 419, Euro VI d, 7g tronic, 4x4 mit Untersetzung, 3,665 m, Einzelkabine/Pritsche, abnehmbare GfK-Kabine.
rollieexpress
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 01 Dez 2017 12:33
Wohnort: Wandlitz

Fahrerkarte

Re: Wohnwagenspiegel für Sprinter nötig?

#15 

Beitrag von rollieexpress »

Alsooo, wir fahren oft unseren 2,3 m Wohnwagen und die Sicht nach hinten ist mehr als ausreichend. Zu Anfang dachten wir auch, dass eine Spiegelverbreiterung gewiss notwendig ist aber schlichtweg hat uns auch noch niemand angehalten und nach der Spiegelverbreiterung gefragt. Daher kann es gesetzlich nicht eindeutig vorgeschreiben sein. Auch beim Rangieren bin ich bisher immer gut ausgekommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rollieexpress für den Beitrag (Insgesamt 3):
WilleWutz (11 Mai 2022 11:01) • Opa_R (11 Mai 2022 13:02) • eik (11 Mai 2022 21:28)
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013
Antworten