Umbau zum 4x4

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Umbau zum 4x4

#1 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Hallo 4x4 Gemeinde,
meinen 903 4x4 Selbstausbau hab ich letztes Jahr verkauft. Kinder werden größer und die Querbetten hinten wurden zu klein.
Ich hab mir daraufhin letztes Jahr einen James Cook 316 903 gekauft. Top Fahrzeug, leider kein 4x4
Die Woche hab ich einen 311 4x4 Oberaigner erworben. Diesen möchte ich ggf. schlachten und den Cook auf 4x4 umbauen.
Meine Frage an euch. Der 311 hat eine 4,8 Achse verbaut.
Der Cook eine 4,11 er. Der Cook bekommt zeitgleich 225/75/16 Bereifung ( Aktuell 225/70 /15 )
Glaubt Ihr ist die deutlich kürzere Übersetzung noch schön zu fahren. Oder gibt es hier im Forum 903 Fahrer die noch größere Reifen montiert und eingetragen haben bei einer 4,8 Achse.
Gruß aus Regensburg
Alex
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#2 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Hat mit der 4.8 Achse niemand Erfahrung?
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Umbau zum 4x4

#3 

Beitrag von Opa_R »

Hy Alex :wink:
Naja, erfahrung zu deiner Frage hab ich nicht ! Was ich mich aber die Ganze Zeit frage : Du willst den Cook mit Teilen vom 311er Umbauen , Dann mußt du auch beide Achsen Tauschen , sonst wird dein Allrad nicht funktionieren ! Da V-Ache und H-Achse ja dann unterschiedliche Übersetzungen haben würden :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#4 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Das ist klar. Ich zerlege den 311, lass die Achsen strahlen und pulvern und dann kommt alles in den Cook
Benutzeravatar
asap
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1121
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Umbau zum 4x4

#5 

Beitrag von asap »

also bei einer 4,8 Achse dreht dein Motor schon bei 100 Km/h hoch ist laut und entspannendes fahren ist dann was anderes ...
316 cdi, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, AHK, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute

Davor T3 TD Womo DIY mit Hubdach, T4 TDI Multivan Allstar
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#6 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Das fürchte ich auch. Deshalb wollte ich eigentlich noch größere Reifen. Aber da hat der TÜV mir schon die Zähne gezogen.
Ok. Die 225/75 R 16 bringen schon was. Ggf. kann man den 5 Gang verlängern. Hat das schon jemand gemacht.
Oder habt ihr noch andere Tipps?
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 836
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Umbau zum 4x4

#7 

Beitrag von der.harleyman »

Wenn Du den 5. Gang änderst, bist Du genau genommen aus Deiner ABE raus... Das Fahrzeug unterliegt ja einem Abgasgutachten zur Erreichung der jeweiligen euro-Norm. Ändert Du die Übersetzung, hast Du ein entscheidendes Kriterium dieses Abgasgutachtens verändert. Nix mehr ABE... Das würdest Du Deinem TÜVler vermutlich niemals "verkaufen" können.
Ob du es nach der Abnahme heimlich änderst und umbaust, steht ja auf einem anderen Blatt. Futsch ist die ABE deswegen trotzdem. Das nur mal so zur formellen Seite, (ohne erhobenen Zeigefinger).
Die nächste Frage wäre, ob es den 316er in 4x4-Ausführung denn überhaupt mit dieser Achsübersetzung ab Werk gab. Falls nein, hast Du ebenfalls keine Chance dies sicher abgenommen zu bekommen. Wenn der Prüfer kritisch hinterfragt, muss er eigentlich sicherstellen, dass Du ein Fahrzeug auf die Räder stellst, dass es so auch einst ab Werk mit einer entsprechenden ABE gab.
Schaffst Du etwas ganz anderes, kann schlimmstenfalls ein Abgasgutachten (~3000€) als Nachweis zur Wiedererlangung der ABE fällig werden - ungewiss, ob Du dieses mit Deiner selbst geschaffenen Kombi jemals bestehen würdest. Versuche dies mit Deinem Prüfer des Vertrauens vorab zu klären, vorzugsweise schriftlich z.B. per Mail.
Bleibt mir nur noch Dir viel Erfolg bei Deinem weiteren Unterfangen zu wünschen... Hast Dir ja viel Arbeit vorgenommen. :D

Und wenn Du den 311er mit der kurzen Achse schon herumstehen hast, fahre ihn doch mal eine Runde, um herauszufinden, wie sich das z.B. auf der BAB fährt. Versuch macht klug...
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#8 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Den 311 hab ich getestet. Bei 130 km/h waren wir bei 4000.
Jedoch hat der 225/70 R15 drauf. Mein Cook hat jetzt 225/75 R16 drauf. Mit 120km/h bei 3200 könnte ich leben.
Schwierige Entscheidung - weil der Umbau ist ja nicht gerade wenig Arbeit.
Ich frag mich auch wie z.B Iglhaut Reifen von 315/75 R16 eingetragen bekommt. Weil 245/75 R16 würde schon wieder weiterhelfen.
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#9 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Vielen Dank Harleyman für deine Antwort.
Das mit dem 316 mit 4,8 Übersetzung versuche ich zu klären.
Wenn alle Stricke reißen verkaufe ich VAG und die Hinterachse. Nimm nur die Teile zum hochbocken. Eine 4.11 Hinterachse mit Sperre hätte ich auch noch.
Lgnaz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 06 Sep 2014 11:56

Re: Umbau zum 4x4

#10 

Beitrag von Lgnaz »

 Themenstarter

Hallo 4x4 Fahrer,

leider kann mir niemand Auskunft geben, ob es jemals einen 316 Sprinter mit der 4.857 Übersetzung gegeben hat.
Selbst bei Mercedes haben sie bei einer Anfrage im Werk keine Antwort bekommen.
Vielleicht fährt ja hier jemand diese Kombi

Gruß aus Regensburg
Alex
Antworten