Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 549
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Marktplatz

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#16 

Beitrag von f54 »

das ist korrekt. ich hab das 230a verbaut. die daten oben charakterisieren das "kleine" mit 120a.

das lademamanagement der lima lädt ja mit entsprechender charakteristik wie ein booster bei euro 6 wenn ich so auf die spannung und den strom schaue während langstreckenfahren.

vielleicht ists bei dir anders?
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Airlineschienen für die Bordwand, Holzverkleidungen für innen
astor
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 06 Okt 2021 19:08

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#17 

Beitrag von astor »

 Themenstarter

Ich versuche mal als absoluter Laie auf dem Gebiet für mich zu resümieren:

Das werksseitige Trennrelais trennt und schließt die Verbindung zur Lima relativ rudimentär. Ein intelliegenter Ladebooster macht das ganze intelligent und dadurch ist die Sache sicherer und langlebiger. Damit ist die Entscheidung für mich klar - es muss ein Ladebooster her.

DANKE für Eure Hilfe.

Gruss

Ralf
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#18 

Beitrag von Hallenser »

Ich muss hier nochmals nachfragen:
Habe e36, also Trennrelais verbaut. Kein EK1. Zusatzbatterie im Motorraum. Diese soll durch LiFePo4 100Ah ersetzt werden.
Habe auch ein Votronic 1212-30 liegen.
Ersetze ich das Trennrelais einfach durch den Votronic, oder lasse ich das Trennrelais wo es ist und setze den Votronic 1212-30 in den Motorraum, nahe der Zusatzbatterie…?
Alkahest
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#19 

Beitrag von Alkahest »

Hallenser hat geschrieben: 18 Jun 2022 21:47 Ersetze ich das Trennrelais einfach durch den Votronic, oder lasse ich das Trennrelais wo es ist und setze den Votronic 1212-30 in den Motorraum, nahe der Zusatzbatterie…?
Moin,
ähnliches Thema hatten wir kürzlich: https://sprinter-forum.de/viewtopic.php?t=27352

Kurz gesagt: Trennrelais kann drin bleiben und ja, Booster in die Nähe der Aufbaubatterie.
Die Einbauanleitung ist gut gemacht (wobei ich die empfohlenen Kabelquerschnitte ziemlich sparsam finde):
https://gzhls.at/blob/ldb/d/4/b/5/bd361 ... d4ce28.pdf

Viele Grüße Michael
906 316CDI 4x2 L2H1 Kombi, I=4,182, 235/65 R16, BJ 2015, 260.000 km
JanN
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#20 

Beitrag von JanN »

Hallenser hat geschrieben: 18 Jun 2022 21:47 Zusatzbatterie im Motorraum. Diese soll durch LiFePo4 100Ah ersetzt werden.
Ich habe mich seinerzeit von den Forumskollegen argumentativ überzeugen lassen, dass die Montage einer LiFePo4 im Motorraum wegen der dort üblichen Temperaturen keine gute Idee ist. Meine sitzt nun unter dem Beifahrersitz...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanN für den Beitrag:
greyhound (19 Jun 2022 19:39)
313CDI, 7Gtronic, I=3,923, L2H2 , Bj 6/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#21 

Beitrag von Hallenser »

Das könnte auf Grund der flachen Sitzkiste (Schwingsitze) schwierig werden - hab aber noch nicht gemessen. Deshalb ja auch die Werkseitige „Verlegung“ in den Motorraum. Meine LiFePo4 ist 21cm hoch…
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#22 

Beitrag von Frrroschi »

  • LiFePo4 ist 21cm hoch…
hast Du eine Fertige 12V LiFePo4 oder 4 Einzelzellen? ...die Einzelzellen könnten auch liegend verbaut werden.
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#23 

Beitrag von Hallenser »

Eine fertige.
JanN
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#24 

Beitrag von JanN »

Frrroschi hat geschrieben: 20 Jun 2022 08:58 ...die Einzelzellen könnten auch liegend verbaut werden.
Das ist ein leider weit verbreiteter Irrtum...
Edit: Das kann man zwar machen, aber man sollte es nicht - bekommt denen auf Dauer nicht gut...
313CDI, 7Gtronic, I=3,923, L2H2 , Bj 6/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#25 

Beitrag von Hallenser »

Habe keine Ahnung von solchen Sachen, aber warum sollte man die Batterien nicht liegend lagern?
Gilt das auch, wenn der liegende Einbau vom Hersteller „zugelassen“ ist?
Bin jetzt nämlich am überlegen, ob ich nicht gleich zwei 100Ah Batterien liegend in der Beifahrersitzkiste unterbringe - das sollte eigentlich passen…
(kann gerade nicht nach messen, weil der Dicke zum Schiebetürenschiene wechseln ist - 3Tage :mrgreen: )
Benutzeravatar
MobilLoewe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#26 

Beitrag von MobilLoewe »

In der Bedienungsanleitung von Liontron steht explizit, dass man die LifePO4-Batterien auch liegend einbauen kann. So wurde das bei meiner 200/220 Ah Liontron vom Händler auch verwirklicht, funktioniert seit 1 1/2 Jahren bestens. Muss ich mir Gedanken machen?

Hymer Sprinter ab Werk mit Ladebooster. :wink:
Zuletzt geändert von MobilLoewe am 21 Jun 2022 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419 V6 190 PS, Allrad, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten volle Hütte, 200/220 Ah Liontron LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll Bereifung, mehr auf https://www.mobilloewe.de
PeterZ
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 86
Registriert: 05 Mär 2020 19:32

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#27 

Beitrag von PeterZ »

Hallenser hat geschrieben: 21 Jun 2022 15:22 warum sollte man die Batterien nicht liegend lagern?
Die gelben Winston Batteriezellen haben oben eine Art "Ventil". Und das funktioniert nur bei aufrechtem Betrieb.
Der Importeur schreibt:
BATTERY POSITION
AND LOCATION
Place the cells in the assembly so that the
terminals and safety valves are facing upward.
We do not recommend positioning the battery
lying down with the terminals to the side.
In a long-term horizontal position, the cell
loses its capacity which can lead to leakage of
electrolyte and/or corrosion of the terminal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PeterZ für den Beitrag:
JanN (22 Jun 2022 23:55)
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#28 

Beitrag von Hallenser »

Ja, gut - hier schreibt es der Hersteller ja extra.
Bei meiner Batterie steht aber „Einbaulage flexibel - liegend oder gekippt auch möglich“
Ist es trotzdem nich ratsam?
JanN
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#29 

Beitrag von JanN »

Liontrons enthalten Rundzellen, bei denen ist die Einbaulage egal, aber prismatische Zellen sollten aus den bei Winston genannten Gründen nur stehend verbaut werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanN für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobilLoewe (22 Jun 2022 08:13) • Hallenser (22 Jun 2022 09:51)
313CDI, 7Gtronic, I=3,923, L2H2 , Bj 6/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 319
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Ist werksseitig ein Ladebooster installiert für die Zusatzbatterie?

#30 

Beitrag von Hallenser »

So, heute mal Zeit gehabt und Beifahrersitz ausgebaut.
Ich bekomme 2 von meinen LiFePo4 unter den Sitz. Habe also heute noch eine zweite Batterie bestellt und der Kram aus dem Motorraum fliegt ersatzlos raus.
Jetzt mal eine andere Frage: Macht es Sinn, einen Trennschalter VOR dem Ladebooster einzubauen, um die Ladung zu unterbinden, wenn ich die Zusatzbatterien länger nicht nutze? Mann sollte die Batterien ja weder leer, noch voll „lagern“ - also bei längerer Nichtnutzung teilentladen und nicht nachladen…?
Antworten