Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
gbmuc
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 19 Dez 2007 17:57

Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#1 

Beitrag von gbmuc »

 Themenstarter

ich hatte in meinem alten 316er eine Zusatz-Luftfeder von Goldschmitt verbaut und war damit sehr zufrieden.
Der neue 416er hängt deutlich weniger hinten durch wird aber als Womo fast immer nahe am Gewichtslimit gefahren. Kann jemand über Erfahrungen und eventuelle Alternativen berichten. Natürlich würden mich auch Preise interessieren.

Danke Georg
Zuletzt geändert von gbmuc am 21 Mai 2022 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Reisender
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 526
Registriert: 27 Jan 2011 17:41
Wohnort: VS

Galerie

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#2 

Beitrag von Reisender »

Hallo,
also zu Preisen kann ich nichts sagen, weil meine Goldschmitt Zusatzluftfedern aus 2009 stammen. Mein 518 4x4 hing hinten eben runter und deswegen habe ich sie einbauen lassen. Damit und mit Kompressor bisher keine Probleme.
Sicher gibt es auch andere Verbauer. Ev. beim :D mal fragen wegen eines weiteren Federblattes.

Viel Ferfolg wünscht
Reisender
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
1000 Meilen von zu Haus sieht die Welt ganz anders aus..
gbmuc
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 19 Dez 2007 17:57

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#3 

Beitrag von gbmuc »

 Themenstarter

ein 2. Federblatt wollte ich bisher eigentlich nicht, weil ich laienhaft der Meinung bin, dass ich dann immer hart gefedert durch die Gegend fahre, während die Luftfeder die Möglichkeit bietet bei holprigem Gelände und "Wellblech"-Pisten auf weich zu stellen

Gruß
Georg
gxg_4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 55
Registriert: 11 Jan 2022 14:06

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#4 

Beitrag von gxg_4x4 »

Ich bin gerade mit der Fa. Marquart im Kontakt bzgl. Fahrwerksoptimierung inkl. Höherbringen des Hinterteils und ggfs. auch Auflastung auf 4,4t von meinem zukünftigen 419 4x4 L2H2.
Anfänglich hatte ich mich auf Marquart Stoßdämpfer (VA/HA) + einer VB SemiAir ZLF (inkl. Längsträgerverstärkung) eingeschossen. Nach Beratungen tendiere ich nun zur Kosten- und Gewichts-optimaleren Option: “nur“ 4x verstärkte Marquart Stoßdämpfer + Höherlegungsklötze an der HA.
Ich werde berichten, was schlussendlich reinkommt…

>>keine bezahlte Werbung hier meinerseits<<
W907 419 4x4 L2H2 - Individueller KaWa-Ausbau mit 5-Sitzplätzen #challengeaccepted
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 831
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#5 

Beitrag von der.harleyman »

Hallo Georg,
welchen Zweck verfolgtst Du? Willst Du das Fzg. hinten liften? Falls ja, wieviel cm? Soll die Federung in ihrer Charakteristik geändert werden?
Wir könne hier ja über vieles Erfahrungen austauschen. Ob Dir dies hilft ist eine andere Sache. Also, was hast Du vor?
Viele Grüße
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
gbmuc
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 19 Dez 2007 17:57

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#6 

Beitrag von gbmuc »

 Themenstarter

ich will das Fzg nicht liften, sondern verhindern, dass es bei permanenter Vollladung nicht nach hinten hängt und stabiler auf der Straße liegt.

Gruß
Georg
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 316
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#7 

Beitrag von Hallenser »

Überlege auch gerade die 3-lagigen Federn vom 5 Tonner (inkl. Dämpfer) einzubauen :?: - habe bereits die Doppelten, aber einfach um nicht immer am „Limit“ zu sein und leer ist mein Dicker nie…
Geht das ohne weiteren Umbau??? Habe werkseitig Z12 - Schlechtwegepaket mit zusätzlicher Höherlegung.
Eine Zusatzluftfederung (für 4x4 wegen der Höherlegung - ist mit Hersteller und TÜVi so besprochen) habe ich liegen, bin aber nicht so überzeugt, wegen der Berichte von Rahmenbrüchen - eine „Verstärkung“ ist zwar dabei (ca 40cm) - aber ob die reicht???
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 831
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#8 

Beitrag von der.harleyman »

Ich werde bei mir niemals eine Zusatzluftfeder einbauen! Warum? Ich habe vor allem im US-Sprinterforum diverse Sprinter mit Rahmenbrüchen gesehen...
Betrachten wir die Sache aus technischer Sicht mal ganz nüchtern. Derzeit werden die Kräfte über die Blattfeder in den Rahmen eingeleitet. Hierfür
besitzt der Rahmen seitlich zwei Konsolen, in denen die Feder aufgehängt ist. Das ist alles sehr stabil konstuiert. Habe noch keinen Fall gehört, bei
dem die Konsolen abgebrochen wären. :)
Was beeinflusst denn das Fahrverhalten? Die Fderrate, also die Angabe, ob es eine harte oder weiche Feder ist, und die Dämpfung, die ebenfalls soft
oder straff ausgelegt sein kann.
Wenn Dir die Federung zu weich ist und das Fahrzeug hinten zu weit einfedert, solltest Du über eine härtere Feder nachdenken. Wenn die Federrate
ok ist, aber das Fzg. z.B. aus optischen Gründen etwas höher sollte, kann man Beilagen zwischen Blattfeder und Achse einbauen. Anpassungen an den
Dämpfern, Koppelstangen und weiteren Teilen können dabei erforderlich werden.
Ist der Federweg im jetzigen Zustand ok, aber das Auto etwas "soft", kann man über staffere Dämpfer nachdenken, die das Ganze etwas stabilisieren.
Derartige Dämpfer könnten sein: Bilstein B6, Koni rot, Marquardt oder der MB-Dämpfer vom 5To.
Du siehst, dass man für keine dieser Aufgaben eine Zusatzluftfederung braucht. Wird das Fzg. oft wechselnd leer und dann wieder beladen gefahren,
könnte man dies mit einer Luftfederung noch ausgleichen. Aber wenn im WoMo ohnehin stets beladen gefahren wird, kann man sich auch gleich auf
den dauerhaften Einbau entsprechender Federn und Dämpfer festlegen. Das geht meist viel preiswerter, schneller und bringt weniger Mehrgewicht und
Fehlerquellen ins Fahrzeug.
Was die Einleitung der Federkräfte betrifft, geht eine Luftfederung nun genau zwischen den Federkonsolen in den Rahmen. Das kann man mit einem
einfachen Streichholz bildlich mal ausprobieren. Legt man dieses flach auf eine Tischplatte, wird man es an seinen beiden Enden mit den Fingern kaum
plattdrücken können. Legt man es aber nur mit seinen Enden ab, sodass die Mitte in der Luft hängt, wird man es in seiner Mitte leicht mit einem
Finger durchbrechen können. Knacks...
Das gleiche geschieht bei einer Luftfederung am Rahmen. Ob hier eine Verstärkung ausreicht, für die obendrein Eingriffe am Rahmen erfolgen, die
vom Fzg-Hersteller niemals freigegegen sind (Grantie!), kann man in eigener Langzeiterprobung selbst herausfinden. Dass an mehreren Stellen in den
werksseitigen Korrosionsschutz eingegriffen wird, wenn die Versteifungen am Rahmen befestigt werden, muss auch jedem klar sein. Dem Verkäufer der
Luftfederung wird´s egal sein, wenn es irgendwann knackst. Dann wird er vermutlich argumentieren, dass Du das Fahrzeug wiederholt überladen hattest.
Wie will man das Gegenteil beweisen? Ein Schelm, der da böses denkt.
Fazit: Federkräfte gehören an den Blattfedern in den Rahmen geleitet. Nirgendwo sonst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag (Insgesamt 3):
Thomas135 (23 Mai 2022 20:04) • gxg_4x4 (23 Mai 2022 22:59) • Der-Chris (24 Mai 2022 23:57)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
KudlWackerl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 17 Nov 2014 19:35

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#9 

Beitrag von KudlWackerl »

gbmuc hat geschrieben: 21 Mai 2022 09:01 ich hatte in meinem alten 316er eine Zusatz-Luftfeder von Goldschmitt verbaut und war damit sehr zufrieden.
Der neue 416er hängt deutlich weniger hinten durch wird aber als Womo fast immer nahe am Gewichtslimit gefahren. Kann jemand über Erfahrungen und eventuelle Alternativen berichten. Natürlich würden mich auch Preise interessieren.

Danke Georg
Hallo Georg,

Eigene Erfahrung :

Ich fahre einen 416 (Pritsche Fahrgestell) Heck antrieb als 907 unter einem Hymer ML-T 580. Du findest unter meinen Beiträgen die genaue Konfiguration.

Eigentlich braucht man durch die konfigurierten Höherlegungsklötze nicht unbedingt eine ZLF.

Ich habe mich trotzdem wegen der weit hintenliegenden Stauräume für die ZLF von VB entschieden. Und das war gut so.

Sehr häufig fahre ich mit geringer Beladung, alleine. Dann habe ich nur den Minimaldruck 0.5 Bar im Balg. Das Fahrzeug steht dadurch schön gerade.
Bei mittlerer Belastung (HA ca. 2200 Kg) fahre ich mit 1 Bar. Fahrverhalten sehr angenehm.

Bei Vollbeladung habe ich vorne 1500 kg, hinten 2400 kg. Da habe ich dann 1.5 Bar in der ZLF.

Genauso wichtig wie die ZLF ist die Angleichung des Reifendruck! Vorne immer 3,5 Bar, hinten 4,2 bis 4,8 passt zu mir.

Beim Parken kann ich das Heck bis zu 7 cm heben um Ungleichheiten auszugleichen. Bei Fahrauffahrten ebenfalls, dann gilt aber wegen der Gefährdung des Rahmen Schritttempo.

Der Quatsch oben mit dem Rahmenbruch ist vom Hörensagen oder von Idioten welche immer mit Vollem Druck durch die Gegend hoppeln. Bei normaler Beladung und 1 Bar in der ZLF übt diese eine Kraft von 150 kp auf den Rahmen aus. Das hält.

Die Goldschmitt ZLF ist aus meiner Sicht suboptimal, da sie sich neben dem Rahmen abstüzt und deshalb zusätzlich Torsionskraft einbringt. Ausserdem verhindert sie das Anlegen von üblichen Schneeketten.

Ich habe 2019 nur 1000 € für die komplette Anlage mit Papieren bezahlt, das hatte aber spezielle Gründe, aktuell sind die Preise zwischen 1500 bis 2000, immer mit Einbau usw.

Eintragung kostet extra, rund 30 €

Ich würde es so zusammenfassen: muss nicht unbedingt sein, ich möchte es aber nicht missen.

Grüße, Alf
Hymer ML-T 580 auf 907 416 CDI Automatik
JanN
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 386
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#10 

Beitrag von JanN »

KudlWackerl hat geschrieben: 24 Mai 2022 08:51
Der Quatsch oben mit dem Rahmenbruch ist vom Hörensagen oder von Idioten welche immer mit Vollem Druck durch die Gegend hoppeln. Bei normaler Beladung und 1 Bar in der ZLF übt diese eine Kraft von 150 kp auf den Rahmen aus. Das hält.
Ausgerechnet den Harleymann zu bezichtigen, dass er Quatsch redet oder gar ein Idiot sein könnte, halte ich für ziemlich gewagt. Ich habe den Eindruck, dass dir der erfolgreiche Batteriebau und das überwältigende Gehype der Ahnungslosen dafür ein wenig zu sehr zu Kopf gestiegen ist.
313CDI, 7Gtronic, I=3,923, L2H2 , Bj 6/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Benutzeravatar
juh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: 30 Dez 2019 09:43

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#11 

Beitrag von juh »

Ich würde das jetzt nicht als Quatsch bezeichnen, mal abgesehen vom respektvollen Umgang mit Forenkollegen gibt es ja tatsächlich diese Rahmenbrüche.
Letztlich wäre es mal interessant, sich diese Fälle genauer anzuschauen, vielleicht in einem eigenen Thread, wenn jemand dazu Lust hat. Was war verbaut, wie wurden die Fahrzeuge genutzt, Bau/Modelljahre etc.
Ich persönlich hatte erstmal meine Zusatzluftfederung ohne Rahmenverstärkung bekommen und dann diese aufgrund der Bedenken hier im Forum nachrüsten lassen.
Ich bin kein Karosserieexperte, und selbst diese werden auch ad hoc nicht in der Lage sein, das ohne weitere technische Daten zu beurteilen.
Es gibt jetzt aber die Möglichkeit einer Auflastung der HA auf 2600kg in Kombination mit der VB Semiair u. Rahmenverstärkung. Da muß sich doch irgendjemand Gedanken gemacht haben bzw. das ganze durchgerechnet haben, frag ich mich, die werden ja nicht einfach so ein Auflastungsgutachten schreiben. Immerhin ist diese Zusatzluftfederung für die Auflastung erforderlich.
Gruß Jürgen
- Sprinter 419 4x4 2020 Fahrgestell, GFK-Kabine, Selbstausbau - Mein Ausbaublog
KudlWackerl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 17 Nov 2014 19:35

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#12 

Beitrag von KudlWackerl »

JanN hat geschrieben: 24 Mai 2022 10:58
KudlWackerl hat geschrieben: 24 Mai 2022 08:51
Der Quatsch oben mit dem Rahmenbruch ist vom Hörensagen oder von Idioten welche immer mit Vollem Druck durch die Gegend hoppeln. Bei normaler Beladung und 1 Bar in der ZLF übt diese eine Kraft von 150 kp auf den Rahmen aus. Das hält.
Ausgerechnet den Harleymann zu bezichtigen, dass er Quatsch redet oder gar ein Idiot sein könnte, halte ich für ziemlich gewagt. Ich habe den Eindruck, dass dir der erfolgreiche Batteriebau und das überwältigende Gehype der Ahnungslosen dafür ein wenig zu sehr zu Kopf gestiegen ist.
Ausgerechnet den Harleymann zu bezichtigen, dass er Quatsch redet oder gar ein Idiot sein könnte, halte ich auch für ziemlich gewagt.

Vielleicht liest du meinen Beitrag mehrfach, dann verstehst du vielleicht, dass mit Quatsch die "Rahmenbrüche vom Hörensagen" und mit Idioten die "mit vollem Druck durch die Gegend hoppelnden" gemeint sind.

Und nun zeig doch mal so einen Rahmenbruch, bitte mit Foto und Link... Vom Hörensagen reicht nicht.

Welche ahnungslosen Hyper willst du denn verunglimpfen? Schreib doch mal Klartext.

Ansonsten danke für deinen Erfahrungsbericht, der TE ist bestimmt froh darum.
Hymer ML-T 580 auf 907 416 CDI Automatik
Thomas135
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 179
Registriert: 15 Dez 2010 12:10
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#13 

Beitrag von Thomas135 »

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Thomas135 für den Beitrag:
der.harleyman (24 Mai 2022 14:37)
KudlWackerl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 17 Nov 2014 19:35

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#14 

Beitrag von KudlWackerl »

Echt jetzt? Bitte lese mal nach, was du da verlinkt hast.

Vielleicht dazu lieber einen extra Thread eröffnen.
Hymer ML-T 580 auf 907 416 CDI Automatik
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 831
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Zusatzluftfeder 416 cdi 4x4

#15 

Beitrag von der.harleyman »

KudlWackerl hat geschrieben: 24 Mai 2022 14:41 ...
Echt jetzt? Bitte lese mal nach, was du da verlinkt hast.
...
Kannst Du Deinen Hinweis bitte näher erläutern. Ich verstehe ihn nicht...
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Antworten