Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#1 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Hallo,

ich habe eine 208 CDI 902.672 aus BJ 05, 179tkm.
Die Ansteuerung der AGR und des Einlassdrossel sägt bei dem Fahrzeug bei ca. 95 km/h-115 km/h.
Als ich den Wagen gekauft habe, hatte das Auto auch das Sägen bei 2500 U/Min, die vordere Ansaugluftdrossel ging auf und zu und damit auch das AGR Ventil.
Die Ansaugbrücke war angeschmolzen auf der Rückseite. Diese habe ich wieder in Stand gesetzt und werde ich mit einem Schutzblech versehen zur besseren Wärmeabstrahlung.

Zwischenzeitlich hatte ich den Pfad stillgelegt, seitdem gab es kein Sägen mehr, aber deutlich weniger Leistung.

Im Stand habe ich die Verstellung der Ladedruckdose mit Stardiag getestet, 997 und 1007 mbar wurden angezeigt. Ich habe mal die Dose zur Verstellung am Turbolader von Hand betätigt, die ging äußerst leicht, aber auch wieder zurück in ihre Position. Das Unterdrucksystem ist von der Verschlauchung und den Gumimstutzen dicht.
Wenn ich am BKV direkt einen Unterdruck erzeuge, höre ich, dass am Druckwandler Luft angesogen wird und aus dem Motor.

Die Frage ist, was scheint hier defekt zu sein, die Unterdruckdose am Turbo? Oder hat der Druckwandler einen Fehler?
Am 17. wollen wir einen Monat mit dem Auto unterwegs und es sind noch ein paar Baustellen:

Bremsenwechsel,
Klimabedienteilwechsel (Ersatzteil liegt bereit),
Lüftungsgitter erneuern
Windschutzscheibenwechsel
Klima evt. neu befüllen, kann auch aufgrund der Regelung nicht richtig arbeiten.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#2 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

IMG_20220530_180147.jpg
IMG_20220530_180214.jpg
IMG_20220530_180219.jpg
IMG_20220530_181829_1.jpg
Dateianhänge
IMG_20220530_180203_1.jpg
IMG_20220530_180235.jpg
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#3 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Du hast alle "Enddosen" geprüft ? Auch den Lader angesteuert mit einer Unterdruckanzeige dazwischen ? Meist macht der Druckwandler Lader die meisten Probleme , danach der AGR Steller ! Also erst mal die Enddosen prüfen , dann die Ansteuerung der Druckwandler ! :wink: :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#4 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Hallo, und vielen Dank für Deine Tipps! Ich habe mir soeben eine Unterdruckhandpumpe mit Manometer bei ebay bestellt, werde sie damit durchrpüfen.
Auffällig ist, dass die Ladedruckverstellung dem Sollwert erst ab 2500 U/Min folgt. Im Leerlauf (siehe angehängter Screenshot), liegt der Ladedruck deutlich darunter.
Das erklärt wahrscheinlich auch, dass das Sägen bei ca. 2500 U/Min aufgetreten ist, da es hier gerade der Bereich ist zwischen ausreichendem und ungenügendem Unterdruck.
Im WIS habe ich gelesen, dass die Enddose am VTG Versteller 0,7bar halten soll.
Ich kenne es eigentlich so, dass die Dose stramm zurück geht in Ausgangsstellung, wenn der Unterdruck weg ist, das tut diese nicht mehr, nur sanft.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#5 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

IMG_20220602_221524.jpg
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#6 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Hallo,

ich bin jetzt mit den Messungen durch, anbei der aktuelle Stand:

Hinweis: Alle Messungen wurden bei ausgeschalteter Zündung gemessen.

Enddosen gemessen:

AGR: Hält den Unterdruck
Einlasskanalabschaltung: Hält den Unterdruck
Turboenddose: Hält den Unterdruck

Ziehe ich am Eingang des Druckwandlers die Versorgungsleitung ab und versuche hier direkt die Luft anzusaugen, ertönt eine Art gurgelndes Geräusch, der Unterdruckfällt in sich zusammen. und lässt sich nicht recht aufbauen.
Sauge ich von vorne vom Bremskraftverstärker, so wird Luft genzogen über den DW (zu AGR, Umluftklappe, Turbo DW) und den darunter sich befindenden Filter.
Blockiere ich den Filter Zugang, so höre ich Ein Strömungsgeräusch aus dem Motor.

Fragen: Druckwandler Turbo und Druckwandler zu AGR und EK sind bekannt, ist die Schnittstelle hinter BKV und Motor Seiteneingang auch ein Druckwandler?
Wie sollen diese sich normalerweise verhalten? Ich dachte erst, es wären Messwandler, aber scheinbar werden diese per PWM angesteuert und messen nicht nur den Unterdruck, sondern steuern diesen, ist dies korrekt?

Wie sollten diese sich verhalten und sind meine Prüfbedingungen (ohne Zündung) in Ordnung?
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3481
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#7 

Beitrag von v-dulli »

Wenn der Motor EKAS hat, hat er auch eine Drosselklappe und deren Dose führt, bei einem Defekt, genau zu dem von Dir beschriebenen Verhalten des Motors.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#8 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Genau, ich konnte sehen, dass die EKAS (die Klappe sitzt ganz vorne, wo der Ladedluftschlauch an die Ansaugbrücke geht immer gesägt hat, in Verbindung mit dem AGR Ventil (beide werden zusammen angesteuert).
Da beide Dosen den Unterdruck halten (geprüft mit Messwerkzeug), gehe ich davon aus, dass einer der Druckwandler nicht funktioniert.
Die Umluftklappe im Auto selbst funktioniert, scheint somit auch nicht das Problem zu sein.

Welche Aftermarket Druckwandler sind empfehlenswert? Hat jemand Erfahrungen hier? Topran bietet einen für ca. 34€ an.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#9 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Ich habe die Druckwandler überprüft, der vom AGR hält nicht dicht, sondern zieht Luft.
Habe diesen nun von Hajus bestellt, ca. 28€. Bei anderen Produkten war die Firma in Ordnung. Der von VEMO in Q+ Ausführung kostet 85€.
Da der Sprinter nicht viel bewegt wird, probiere ich es erst mal damit und gebe Rückmeldung!

Es gibt übrigens noch eine Druckdose am Ansaugrohr, die funktioniert auch einwandfrei und hält den Druck.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#10 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Das Umschaltventil für die AGR Klappe funktioniert ebenfalls, hält auch den Druck.
Der Stutzen war leider beim Testen abgebrochen, diesen habe ich mit Spezialkleber und Granulat wieder repariert, da das Ventil an sich 100%ig in Ordnung ist und funktioniert.
Sobald es bestromt wird, fällt der Druck komplett ab.

https://www.motointegrator.de/artikel/1 ... QjEALw_wcB
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#11 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Das hört sich doch schon mal gut an , das die "Enddosen" dicht sind.Leider kann man die Druckwandler nicht prüfen , auch neue lassen Unterdruck durch ! Die kann man nur mit dem Tester prüfen ! Da gibt es einen Ansteuerpunkt wo alle Druckwandler nacheinander mit 25 , 50 und 100 % angesteuert werden . mit einer Meßuhr kann man dabei die Wirkung der Wandler sehen . :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#12 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Hallo,

ich habe den Druckwandler, der Druck durch lässt vorsichtig zerlegt und mir das Innere angesehen. Die untere Kappe ist drauf geklippst, diese habe ich abgemacht. Darunter befindet sich ein O-Ring, der das Gehäuse zum Magnetventilmetallkörper abdichtet. Diesen habe ich gefettet, damit er aufgrund des Alters wieder besser abdichtet. Zusätzlich mit Heißkleber probehalber verklebt. an den Nähten.
Auf der oberen Seite habe ich den Deckel abgehabt, die Membrane sah noch einwandfrei aus. Auch hier habe ich den Deckel abgeklebt, rund herum und die drei Schllitze.
Es scheint etwas gebracht zu haben, mir ist kein Sägen mehr aufgefallen. Trotzdem habe ich einen neuen geordert.

Leider habe ich jetzt ein Problem mit meiner Bremse, aber das beschreibe ich im nächsten Thread.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#13 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

Opa_R hat geschrieben: 04 Jun 2022 22:39 Hy :wink:
Das hört sich doch schon mal gut an , das die "Enddosen" dicht sind.Leider kann man die Druckwandler nicht prüfen , auch neue lassen Unterdruck durch ! Die kann man nur mit dem Tester prüfen ! Da gibt es einen Ansteuerpunkt wo alle Druckwandler nacheinander mit 25 , 50 und 100 % angesteuert werden . mit einer Meßuhr kann man dabei die Wirkung der Wandler sehen . :wink:
Das kann ich mal ausprobieren.
314Sprinter
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 28 Mai 2015 19:23

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#14 

Beitrag von 314Sprinter »

 Themenstarter

So, neuer Hajus Druckwandler ist heute gekommen, oszilliert genauso wie der bisher eingebaute und verliert auch den Druck. Gleiches Verhalten - ohne Ansteuerung.
Momentan ist der Sprinter in der Werkstatt, mit Glück bekomme ich ihn morgen wieder, sonst erst am Montag.
Die Klimaanlage wird neu befüllt, Frontscheibe ist schon mal neu und Hauptbremszylinder wird auch gerade erneuert.

Sobald ich ihn wieder habe, prüfe ich den Druckwandler per Stardiag. Wo finde ich den Menüpunkt? Ich vermute unter Antrieb, CDI Motorsteuerung und dann Ansteuerungen.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7080
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Sägen bei ca. 95 km/h und leichter Beschleunigung

#15 

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Genau
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Antworten