Elektrik Probleme

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Jan_EL
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14 Okt 2020 08:31
Wohnort: Bochum

Elektrik Probleme

#1 

Beitrag von Jan_EL »

 Themenstarter

Hallo Zusammen,

erst Mal eine kurze Vorstellung meinerseits, da es sich um meinen ersten Beitrag hier handelt. Mein Name ist Jan, ich bin 30 Jahre alt und komme aus Bochum. Ich habe mir, ein ehemaliges Feuerwehrauto aus Österreich gekauft, den ich aktuell zu einem Wohnmobil umbaue.
Kurz noch zu meinem Hintergrund. Ich bin Mechatroniker (Ingenieur), arbeite aber eher in der Konzeptionierung / Auslegung von größeren Anlagen und hänge seltenst mal im Schaltschrank. Sprich ich habe schon etwas Hintergrundwissen, aber bin weder KFZ Mechatroniker noch ein elektrischer Entwickler.

Hersteller: Mercedes
Model: 412 D 4x4
Baujahr: 1998
km-Stand: 25.000km

Da es sich um ein ehemaliges Auto der Feuerwehr handelt, habe ich angefangen den Sprinter komplett vom Feuerwehrequipment zu befreien. Neben Bänken, Einschubsystemen usw. habe ich auch die nachträglich eingebaute Elektrik (Horn, Signalleuchten usw.) wieder zurückgebaut. Seitdem habe ich folgende Probleme:
1. Kombiinstrument
Auf meinem Kombiinstrument funktionieren alle analogen Anzeigen (Geschwindigkeitsanzeige, Uhr, Tankanzeige, Motortemperatur) und der Kilometerzähler nicht mehr. Die Signalleuchten in der unteren Reihe (Batterie, Motorkontrollleuchte usw.) funktionieren allerdings alle.
2. Allrad / Diff.-Sperre / Untersetzung
Die drei oben genannten Funktionen funktionieren nicht mehr. Die kleine Kontrolleuchte an der Untersetzung leuchtet dauerhaft. Bei keinem der Schalter hört man ein umschalten (das war vorher, wenn ich mich nicht komplett falsch erinnere, der Fall)

Ansonsten läuft der Sprinter rund. Springt ohne Probleme an und fährt sich super. Nur weiß ich leider nicht wie schnell ich fahre ;)

Es ist scheinbar relativ offensichtlich, dass ich mir den Fehler selbst eingebaut habe und es nur schwer ist aus der Distanz den Fehler zu finden, aber eventuell habt ihr Ideen wie ich mich dem Fehler nähern kann. Sicherungen habe ich schon überprüft.
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 836
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Elektrik Probleme

#2 

Beitrag von der.harleyman »

Hmmm... War das Kombiinstrument draußen? Ist der Stecker an der Rückseite sicher kontaktiert?
Mögl. hast Du doch irgendeinen Kabelwust herausgerupft, der nicht nur Feuerwehr-Funktion, sondern Basisfunktion hatte.
Aus der Ferne ist schwer zu beurteilen, was das sein könnte. War die Batterie abgeklemmt, als Du an der Elektrik gearbeitet hast?
Oder hast Du mögl. irgendetwas "abgeschossen"?
Was hast Du alles rausgerissen. Gibt es ein Foto der ganzen Leitungen / Stecker? Mögl. sieht man darauf, was im Fzg. hätte bleiben müssen.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 277
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Elektrik Probleme

#3 

Beitrag von wuestenhans »

Guten Morgen
Hatte das Fahrzeug einen Fahrtenschreiber, hast du den demontiert.
Hans
Benutzeravatar
Fachmann
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1537
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Elektrik Probleme

#4 

Beitrag von Fachmann »

Hätte er gar nicht machen können. Der 412 hatte doch Fahrtenschreiber im KI.
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 836
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Elektrik Probleme

#5 

Beitrag von der.harleyman »

War mögl. ein UDS (Unfalldatenschreiber) im Fahrzeug verkabelt?
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 390.000km, na und?! :)
Jan_EL
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14 Okt 2020 08:31
Wohnort: Bochum

Re: Elektrik Probleme

#6 

Beitrag von Jan_EL »

 Themenstarter

Hallo Zusammen,

vielen Dank erst einmal für eure Antworten. Hatte in den letzten Tagen wenig Zeit, doch heute gibt es ein kleines Update, welches evtl. weiterhilft.

Ich habe die Reparaturanleitung zu meinem Sprinter (Band 1223 vom bucheli Verlag) und damit auch die Schaltpläne. Zusätzlich ist mir heute aufgefallen, dass neben den Analogen Anzeigen (Temperatur Kühlmittel, Kraftstoffanzeige, Tachometer und der Uhr) auch die Instrumentenbeleuchtung nicht funktioniert. Laut Schaltplan haben exakt all diese Teile / Funktionen eine Gemeinsamkeit und zwar die auf dem 1. Bild zusehende grau/grün/rote Leitung. Diese geht auf den Sicherungskasten unter dem Lenkrad auf die Position 10 (Sicherung ist heile). An dieser Stelle sieht man eine gelbe Leitung, die definitiv nachträglich durch den Umbau zum Feuerwehrauto dazu gekommen ist. Diese gelbe Leitung geht auf den Schalter der Untersetzung, welche bekanntlicher Weise auch Probleme macht.

Sprich alle Funktionen, die Probleme machen, vereinen sich an dieser Position. Auf Grund meiner begrenzten Zeit habe ich es nur noch geschafft den Durchgang aller Leitungen zu prüfen. Dieser war überall gegeben und zusätzlich konnte ich von der Position 10 im Sicherungskasten Durchgang zur Karrosserie messen (Ground).

Falls ihr Ideen habt, wie ich weiter vorgehen kann, immer her damit ;)

Und zusätzlich würde es mir helfen die Schaltpläne zu dem Allrad Teil zu bekommen. Habt ihr eine Ahnung wo es die gibt? Diese sind leider nicht Teil der Reparaturanleitung.

PS: Laut Schaltplan geht die grau/grün/rote Leitung auf die J46 - Endhülse, Klemme 58. Ich kann damit leider nichts anfangen, aber vielleicht hilft es wem anders weiter.
Dateianhänge
Kombigerät mit grau, grün, roter Leitung.jpg
Sicherungskasten Position 10.jpg
Stecker Untersetzung.jpg
Antworten