unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1154
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#16 

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
warum hast Du das Fahrwerk überhaupt verschlechtert?
Mein letzter Sprinter war mit 345.000 km mit Original Fahrwerk ( nix erneuert ) unterwegs.
Und er lief so sanft über Schlaglöcher und Bodenwellen wie es nur ein Mercedes kann.
Mein jetziger 316 4x4 ist auf einem ähnlichen Federungs Niveau und ich werde den Teufel tun, mir von irgendwelchen Fahrwerksanbietern für teures Geld eine " Verbesserung " einzubauen.
Mercedes hat für Entwicklung und Abstimmung eines Fahrwerks mehr Kohle und Ingenieure wie die ganzen "Verbesserer".
Natürlich ist es bescheiden, wenn man einen 3,5t mit Leergewicht 2,0t fährt, dann hoppelst extrem.

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass
Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#17 

Beitrag von Gmog421 »

Hallo , hebe das Auto mal mit dem Wagenheber an und schau wie viel Spiel die Stoßdämpfer noch nach oben haben , das bedeutet , wenn der Reifen sich schon kurz nach dem anheben vom Boden entfernt fehlt der Federweg nach oben zum ausfedern .Bei dem was du gemacht hast würde ich davon ausgehen das die Stoßdämpfer zu kurz sind .Ist ja eigentlich auch ganz logisch , wenn unten der Anschlagspunkt von den Stoßdämpfer bleibt und oben der Anschlagspunkt auch bleibt und die Strecke dazwischen länger wird .Die Sumo Springs von Vancompass werden da auch nicht helfen ,die sind eigentlich dafür gedacht wenn das Fahrzeug ganz einfedert damit der Schlag reduziert wird , das sollte mit deiner Feder eigentlich nicht mehr passieren .Mfg Jürgen
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Marktplatz

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#18 

Beitrag von der.harleyman »

Gmog421 hat geschrieben: 13 Nov 2022 06:19 Hallo , hebe das Auto mal mit dem Wagenheber an und schau wie viel Spiel die Stoßdämpfer noch nach oben haben , das bedeutet , wenn der Reifen sich schon kurz nach dem anheben vom Boden entfernt fehlt der Federweg nach oben zum ausfedern .Bei dem was du gemacht hast würde ich davon ausgehen das die Stoßdämpfer zu kurz sind .Ist ja eigentlich auch ganz logisch , wenn unten der Anschlagspunkt von den Stoßdämpfer bleibt und oben der Anschlagspunkt auch bleibt und die Strecke dazwischen länger wird .Die Sumo Springs von Vancompass werden da auch nicht helfen ,die sind eigentlich dafür gedacht wenn das Fahrzeug ganz einfedert damit der Schlag reduziert wird , das sollte mit deiner Feder eigentlich nicht mehr passieren .Mfg Jürgen
Würde ich trotz Bedenken was die Hinterachse betrifft vorn ausschließen wollen. Wenigstens der Theorie nach... Die Dämpfer beim 4x2 (ohne Werkstieferlegung!) haben nach meinem Wissensstand alle die gleiche Länge. Einzig der 4x4 hat andere Dämpfer mit einer anderen höheren Einbaulage. Die Werkstieferlegung hat dementsprechend Dämpfer mit tieferer Einbaulage. Ich habe lt. Vanagaudis Federauflistung bei mir mit der Feder vom 5To mit A50 das härteste Federbrett drin, das es gibt. Hat ganze 7cm rausgeholt. Und bei mir liegen einige Kilos weniger auf der Achse drauf... Also sollte Ollis Sprinter vorn tiefer liefen als meiner. Wobei... Welches Maß mast Du derzeiit an der Vorderachse, was Deine Fahrzeughöhe betrifft? Liegt Dein Sprinter vorn höher als meiner? Du findest das Maß bei mir auf dem Foto in meiner Campervan-Vorstellung.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 400.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
OlliG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 24 Feb 2012 20:19
Wohnort: 47589

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#19 

Beitrag von OlliG »

 Themenstarter

Guten Morgen!

ich bin aktuell bei einer Höhe von ringsrum 84 cm - gemessen vom Boden bis zur Kotflügelunterkante.

Die Räder heben sich nicht direkt an wenn man das Auto hochpumpt - es ist genug Leerweg vorhanden.

Fahrwerk verschlechtert? Ich versteh die Frage nicht - er ist nur höhergelegt worden mit MB Teilen.

Von schnellen Beschleunigungen hab ich doch gar nichts geschrieben....die eingebauten Dämpfer incl. Domlager vorne hatten ca. 2000 km gelaufen und waren somit als neuwertig anzusehen.

Und ich kann schon Geräusche die vom Fahrwerk her kommen von denen unterscheiden die von losen Gegenständen im Auto hervorgerufen werden. ;-)

Schönen Sonntag!

LG
Olli
319 CDI 2014 Mopf L3H2 - obsidianschwarz metallic - Insta: my_sprintervan - life is simple in a van!
moare
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 27 Nov 2020 08:09

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#20 

Beitrag von moare »

Hi,

ändert sich das Verhalten wenn du das Hindernis schräg überfährst?

Sprich wenn die beiden Vorderräder nicht zeitgleich überrollen?

Ggf. Kannst du es so weiter eingrenzen.
Hast du die die Stabi Lager vorne angesehen?

Durch den höheren Stand hat sich die Position des Stabis im Lager geändert, ggf. liegt hier der Hund begraben.

Grüße
Moritz
Zuletzt geändert von moare am 13 Nov 2022 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
906 - 316 CDI - MT - RWD - 2015
cappulino
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 895
Registriert: 18 Okt 2014 20:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#21 

Beitrag von cappulino »

OlliG hat geschrieben: 13 Nov 2022 10:43 Von schnellen Beschleunigungen hab ich doch gar nichts geschrieben....die eingebauten Dämpfer incl. Domlager vorne hatten ca. 2000 km gelaufen und waren somit als neuwertig anzusehen.
Danke, hab es verbessert: bei kurzzeitigen Positionsänderungen des Rades aufgrund von Fahrbahnunebenheiten

...vielleicht meinerseits schon zu viel mitgedacht, damit es weiter hilft, wenn schon Formulierung diskutiert werden.
Kolbenbodenventile der Stoßdämpfer können defekt sein, bei niedrigen Öltemperaturen im Dämpfer hört man dies deutlich, sobald der Dämpfer wärmer ist hört man es nicht mehr so stark. Betroffene Dämpfer hatten nur geringe Laufleistung. Markant hörbar bei abgesenkten Bordsteinkanten oder geringen Fahrbahnunebenheiten.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2820
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#22 

Beitrag von Exilaltbier »

Ich habe davon schonmal gelesen:

Jetzt bei kühlerem Wetter geben wohl einige Dämpferfabrikate solche Geräusche und Anlaufschwierigkeiten von sich. Das sollte aber nach ein paar Fahrmetern weg sein.
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
OlliG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 24 Feb 2012 20:19
Wohnort: 47589

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#23 

Beitrag von OlliG »

 Themenstarter

@moare:
gute Frage, kann ich morgen erst beantworten. werde mal schräg drüber fahren und berichten.
Durch die Höherlegung gab es Spiel in den Koppelstangen, die habe ich erneuert. Stabilager muss ich prüfen.

@cappulino
sorry, aber ich möchte keine Formulierung diskutieren sondern nur darauf hinweisen dass es nicht um Probleme beim schnellen Beschleunigen geht.

Der Hinweiss kaltes Öl trifft nämlich ganz gut - ich hab auf dem Weg zur Arbeit nach rund 3 km eine Autobahnbrücke zu überqueren, bei der genau diese Fuge richtig reinknallt. Und da sind die Dämpfer def. kalt.
Werde es morgen mal auf dem Rückweg drüber fahren und beobachten obs auch im warmen Zustand so ist.
319 CDI 2014 Mopf L3H2 - obsidianschwarz metallic - Insta: my_sprintervan - life is simple in a van!
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1154
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#24 

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
ein Fahrwerk hat nur die Aufgabe alle Räder bei jeder Gelegenheit am Boden bzw. mit der Straße zu verbinden.
Dazu benutzt man in der Regel die Formel 2/3 positiv Federweg und 1/3 negativ Federweg.
Bei 180mm Gesamtfederweg hat das Rad/ Achse 120mm Weg zum einfedern und 60mm zum ausfedern.
Bei einer 5t Feder ist dieses Verhältnis vielleicht gestört.
Zudem sollte man nicht klappernde Wagenheber usw. für das Problem verantwortlich machen.
Auch die Temperatur des Stoßdämpfers wird sich nicht dadurch wesentlich erhöhen das man über Autobahnschwellen fährt.

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass
Benutzeravatar
14:59
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 386
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#25 

Beitrag von 14:59 »

Ich hab ja auch mit der 3.8t Feder höhergelegt. Das Fahrwerk war vorher weicher zu fahren - das fande ich gar nicht schlecht. Jetzt ist es härter aber paar cm mehr hab ich gewonnen. Man gewöhnt sich dran.
Was mir aufgefallen ist, ist auch so ein kurzes dumpfes Geräusch. Es tritt nur auf, wenn ich mit beiden Rädern zeitgleich über ein Hinderniss fahre und die Unebenheit abrupt endet. Also nicht wie eine runde Welle, da taucht er schön ein. Überlegung geht evtl. dahin, dass die verstärkte Feder und Dämpfer das Auto ruckartig wieder zurück drücken, wenn die Unebenheit kantig endet. Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll. Und dann kommt eben dieses Anschlagsgeräusch. Scheppern ist es bei mir nicht.

Neu waren verstärkte Version Dämpfer (1cm mehr oder so), Domlager, Querlenker, Federlager außen und innen. Es ist alles fest.
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 415tkm
Benutzeravatar
OlliG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 24 Feb 2012 20:19
Wohnort: 47589

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#26 

Beitrag von OlliG »

 Themenstarter

ich bin diese besagte Querrille jetzt mehrmals morgens mit kalten Dämpfern schräg angefahren - die Erschütterung ist natürlich deutlich geringer als wenn beide Räder gleichzeitig auf das Hindernis treffen.

Denke einfach dass das Ansprechverhalten der Dämpfer im oberen Bereich zu träge ist.

Wenn ich jetzt vorne diese Sumo-Springs einbaue müsste doch eig. direkt von Anfang an eine Dämpfung da sein, oder?
319 CDI 2014 Mopf L3H2 - obsidianschwarz metallic - Insta: my_sprintervan - life is simple in a van!
moare
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 27 Nov 2020 08:09

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#27 

Beitrag von moare »

Hi,

nein das ist nicht so.
Die Sumo Zusatzfedern sind für eine steilere Progression gegen Ende des Dämpferhubs gedacht.

Grüße
Moritz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor moare für den Beitrag:
OlliG (17 Nov 2022 12:31)
906 - 316 CDI - MT - RWD - 2015
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1154
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#28 

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
ich habe einfach den Reifenluftdruck von 4,5 auf 3,0 gesenkt und damit war ruhe in der Kiste auf 15.000km in Osteuropa und der Türkei.
Geht natürlich einfach bei 245/75R16.
Das mehr an Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch haben das gechillte Fahren mehr als ausgeglichen :D
100-110kn/h sind aber auf der Bahn dann die max. Geschwindigkeit.

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2820
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#29 

Beitrag von Exilaltbier »

gonzlav hat geschrieben: 18 Nov 2022 21:33 Hallo,
ich habe einfach den Reifenluftdruck von 4,5 auf 3,0 gesenkt und damit war ruhe ......
.......Geht natürlich einfach bei 245/75R16

Gruß Gonzo
Ist das nicht sowieso der von MB empfohlene Normaldruck für die Reifengröße ? Siehe untere Zeilen....
Bild
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Alkahest
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: unkomfortables Fahrwerk bei Querrillen, Löchern etc

#30 

Beitrag von Alkahest »

Exilaltbier hat geschrieben: 20 Nov 2022 05:54 Ist das nicht sowieso der von MB empfohlene Normaldruck für die Reifengröße ? Siehe untere Zeilen....
Bild
Gute Tabelle! Gibt’s so eine auch für hinten? Danke :wink:
906 316CDI 4x2 L2H1 Kombi, EcoGear360, I=4,182, 235/65 R16, BJ 2015, 260.000 km
Antworten