Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Benutzeravatar
chili
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2014 19:42
Wohnort: Perle im Odenwald

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#16 

Beitrag von chili »

Super Bericht Benjamin, kann ich alles nur unterstreichen.
Wenn die Entwässerungslöcher zu sind, vorsichtig mit der Heißluftpistole erwärmen (ca.40-50°C reichen)
und MS rausfließen lassen.
Reinhard
316 Bluetec 4x4, Bj. 2015, 3,5t, 245-75-16, Achse 4,182, 6m, Hochdach, Gastank, Ladebooster, 130W Solar, 260 Ah, kein Ladegerät!
Toyota HJ60 4,0
Moto Morini 1200 Scrambler
Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 19 Mai 2016 11:38

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#17 

Beitrag von flo91 »

chili hat geschrieben:Wenn die Entwässerungslöcher zu sind
Die sind zum Teil eben mit Staub und Sand zu... Also noch nicht mit Hohlraumversiegelung...

Würdet ihr zudem die Radläufe gleich behandeln wie den Unterboden?
Bei mir sehen die nämlich ziemlich unbehandelt aus:
20160727_170845.jpg
20160727_170851.jpg
20160727_170914.jpg
Sorry dass es die Bilder dreht...
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 180'000
traumsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 827
Registriert: 05 Aug 2010 19:00

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#18 

Beitrag von traumsprinter »

Moins flo 91,

hast Du auch einen Namen? Es wäre schön wenn man Dich auch mit Deinem Namen anschreiben kann!!!

So nun zu der Radläufen: erkundige Dich mal bei der Fa. Lokari, ( ich glaube der Name ist richtig--- googeln ) die stellen Kunststoffeinsätze für Radhäuser her. Vielleicht ist für Dein Auto etwas dabei.

Dann ordendlich konservieren, und danach den Einsatz einbauen! Ruhe für die Ewigkeit!!

Wichtig ist, dass Du an den Vorder -, und Hinterrädern einen Spritzschutz anbringst, damit nicht der Straßenschmutz unter Deinem Auto sitzt!!! Der Schmutz ( Sand ) ist immer naß, und der Rost ist schon vorprogammiert!!

Gruß von der Ostsee

Peter vom Traumsprinter
Zuletzt geändert von traumsprinter am 01 Aug 2016 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
Sprintcruiser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 236
Registriert: 12 Jul 2015 20:30
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#19 

Beitrag von Sprintcruiser »

@Benjamin: Muß das Liqui Moly Seilfett auch zur Verarbeitung erwärmt werden?
MB Sprinter 413CDI Bj.03
Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2253
Registriert: 25 Mai 2009 19:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#20 

Beitrag von benjamin »

Sprintcruiser hat geschrieben:@Benjamin: Muß das Liqui Moly Seilfett auch zur Verarbeitung erwärmt werden?
Nein, das ist dank des Lösungsmittelgehalts bei Raumtemperatur bzw. so zwischen 15-30 Grad "so wie es ist" verarbeitbar.
Atemmaske ist zu empfehlen, weil wenn ein paar Liter davon vernebelt werden gelangt einiges an Lösungsmitteln in die Luft.

Wenn keine Druckbecherpistole verfügbar ist, lässt sich das Seilfett auch mit einem Pinsel aufstreichen, ich hab das am Anfang auch so gemacht.
Ist allerdings zeitaufwändiger als mit der Druckbecherpistole und eher für kleinere Teile oder Stellen geeignet, wo man sonst nicht zukommt oder zuviel abdecken müsste für die Verarbeitung mittels aufsprühen.

wenn das Seilfett offen rumsteht verdunstet das Lösungsmittel und die Flüssigkeit dickt etwas ein, lässt sich so mit dem Pinsel besser auftragen.
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI
Benutzeravatar
chili
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2014 19:42
Wohnort: Perle im Odenwald

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#21 

Beitrag von chili »

Übrigens MS lässt sich auch schön mit dem Pinsel aufbringen (natürlich vorher auf ca. 80°C erwärmen), wenn es kleine Flächen sind und es nicht gerade in die Hohräume soll.
Gibt lange nicht so eine Sauerei. Im Umkreis von 3 m ist normalerweise sonst alles eingenebelt.
Reinhard
316 Bluetec 4x4, Bj. 2015, 3,5t, 245-75-16, Achse 4,182, 6m, Hochdach, Gastank, Ladebooster, 130W Solar, 260 Ah, kein Ladegerät!
Toyota HJ60 4,0
Moto Morini 1200 Scrambler
Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 19 Mai 2016 11:38

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#22 

Beitrag von flo91 »

traumsprinter hat geschrieben:hast Du auch einen Namen?
Klar, heisse Florian :wink:
Vielen Dank für all die Tipps!!!! Ja, Lokari hat auch für unseren Wagen passende Innenschalen bereit; fahre sowieso nächstens mal nach München, da kann ich mir die gleich dort holen.

Den bestehenden Dreck in den Ablaufschlitzen, resp. Ablauföffnungen habt ihr mechanisch mit Bürste, Hölzchen oder doch mit Wasser entfernt?
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 180'000
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1385
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#23 

Beitrag von Mopedfahrer »

Hallo Florian,

Wasser würde ich nicht verwenden, das wollen wir in den Hohlräumen ja eigentlich nicht haben :(

Ich habe die Ablauföffnungen mit einem festen Draht gesäubert und mit Pressluft ordentlich freigeblasen bevor Mike Sanders verarbeitet wurde.
Bei einer Öffnung (links vor dem Hinterrad) kam ca. 1/2 Liter Wasser heraus :oops:
Da habe ich alle Stopfen herausgenommen und vor der Verarbeitung mit MS erstmal zwei Tage auslüften lassen.

Nach dem Einspritzen von MS musst du die Öffnungen noch mal kontrollieren. MS verstopft die Öffnungen manchmal auch wieder.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mopedfahrer für den Beitrag:
flo91 (02 Aug 2016 09:44)
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008
Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 19 Mai 2016 11:38

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#24 

Beitrag von flo91 »

@ Mopedfahrer: Vielen Dank für die Beschreibug.
Mache es am Besten auch gleich so. Hoffentlich kommt bei mir kein Wasser raus :oops: :shock:
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 180'000
Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 19 Mai 2016 11:38

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#25 

Beitrag von flo91 »

Wollte euch mal kurz ein Feedback geben, wie es bei mir ausschaut.
Der Vorbesitzer unseres LT's war ein Heizungsinstallateur.
Ich habe in den Schwellern u.A. folgende Dinge gefunden: Hammer, Lappen, 14 Edelstahlmuttern (komplett rostfrei), Wasserhahnen, diverse Dichtringe, Bleistift, ziemlich viel Staub und Sand. Wasser könnte ich zum Glück keines entdecken.

Die Wasserablaufschlitze/öffnungen habe ich mit einem Flachschraubenzieher, einem Kabelbinder und einem dünnen gebogenen Dekodraht gereinigt.
Ich habe dann die ganzen Schweller mit einem Aufsatz ausgesaugt und lasse es nun noch ein paar Tage auslüften, bevor ich dann das Fluid Film ASR anwende, als ersten Schritt sozusagen.

Hier ein paar Impressionen aus den Schwellern. Habe sie mit meinem Handy gemacht.
20160803_120206.jpg
20160803_180453.jpg
Für ein 17 Jahre alten Lieferwagen schaut's doch relativ gut aus finde ich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flo91 für den Beitrag:
OutdoorSprinter (05 Aug 2016 12:31)
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 180'000
sts
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 01 Dez 2014 10:24

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#26 

Beitrag von sts »

benjamin hat geschrieben: Mein Grundsatz Unterdessen:

- Hohlräume: Fluid Film + Wartezeit + Sanders
- Unterboden: selektiv Fluid Film + Wartezeit + Seilfett (+ ev. weitere Wartezeit und anschliessend selektiv Mike Sanders)
Hi,

wollte es so oder so ähnlich machen. FF habe ich letztes Jahr gemacht, jetzt würde ich MS in Hohlräume einbringen. Seilfett auf Unterboden ist mir neu, scheint aber gute Idee zu sein, da es etwas aushärtet!

Behandelst du mit dem Seilfett auch die Radläufe?

Gruß
Benutzeravatar
Nordbahner
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 65
Registriert: 21 Apr 2014 14:39
Wohnort: OHV

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#27 

Beitrag von Nordbahner »

Hallo,
wir haben es bei unserem 519 bei Fa. Hering in Schweinfurt komplett machen lassen. Preis: ca. 950 €.

Grüße aus Berlin / Brandenburg

detlev
Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 19 Mai 2016 11:38

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#28 

Beitrag von flo91 »

Nochmal ein kurzes Update von meiner Seite. Ich habe jetzt gestern mal 10 Dosen Fluid Film AS-R verarbeitet. Konnte 12 Dosen preiswert in einem Onlineshop bestellen, der sonst Werkzeugkoffer verkauft :wink:

Auf beiden Seiten hatte ich hinter den Hinterrädern an den Schwellern unten Rost am Falz. Diesen habe drei Tage vorher ausgebürstet und dann mit Owatrol vorbehandelt.
20160806_212004.jpg
Danach habe ich so ziemlich alle Hohlräume mit Fluid Film ASR behandelt. Unbedingt vorher ALLES abkleben; es gibt auch den "Nebel", den man erst deutlich später bemerken würde. Auf jeden Fall auch mal unter die Motorhaube schauen, insbesondere in Fahrtrichtung. Türen, Radläufe von innen und unten, die Träger unter dem Auto, usw. Ich hatte keine Hebebühne zur Verfügung; musste also alles liegend mit Schutzbrille unter dem Auto machen. Habe deshalb nun auch Muskelkater :(
Radkasten von innen oben aus gesehen
Radkasten von innen oben aus gesehen
Alles in allem hat mich die Arbeit rund 5 Stunden beschäftigt.
Vielen Dank für alle Tipps!!
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 180'000
sts
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 01 Dez 2014 10:24

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#29 

Beitrag von sts »

Gestern mit kräftiger Mithilfe von einem Oldtimer-erfahrenen Kollegen in 3h ca 15kg MS-Fett in (hoffentlich) alle Hohlräume eingebracht. Haben auch alle Falzen und Schweißstellen am Unterboden von außen mit MS behandelt. Ein besonderes Dorn im Auge sind mir die Falzen in den Radkästen.
Würdet ihr den Unterboden nochmal großflächig mit Seilfett konservieren? Auch hier nochmal die Frage nach den Radkästen…
Gruß
traumsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 827
Registriert: 05 Aug 2010 19:00

Galerie

Re: Unterbodenschutz / Hohlraumversiegelung

#30 

Beitrag von traumsprinter »

Hallo Namenloser STS,

leider kann man nicht sehen welches Auto Du hast!!!

Aber für einige Sprinter gibt es Radkästeneinsätze von der Fa. Lokari ( googeln !

Radhaus ordentlich konservieren, Einsatz montieren, und hundert Jahre R U H E !!!!!!!

Gruß Peter vom Traumsprinter
Antworten