Neuer Kerl / Kaufberatung

Raum zum Quatschen über Dinge neben den Fahrzeugen...
Antworten
Pixie
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01 Sep 2018 21:13

Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Pixie » 01 Sep 2018 22:04

Hallo! Bin das neueste Mitglied, vermutlich der einzige hier aus Israel! (Wohnhaft: Berlin).

Nach mehreren Jahren mit einem Sharan, möchten wir jetzt zu was größeres upgraden. Sind zum Fazit gekommen, dass Transporter und Co eigentlich nicht viel mehr platz anbieten als Sharan. Sind halt hauptsächlich ein Bißchen höher. Wir sind an Crafter oder Sprinter sehr interessiert (aber eben auch Ducato/Boxer usw.)

Wir brauchen ein Familienauto, mit 8 oder 9 Sitzen, das oft auch für verschiedene Transporte benutzt wird. Muss Klima und grüne Plakette haben.

Ich wundere mich bezüglich folgender Themen:

1. Das Budget ist bescheiden, lieber viel weniger als 10.000 €. Daher reden wir eher von einem alten Fahrzeug, und/oder mit hoher Kilometerstand. Ist es allgemein ein riesiges Risiko, ein Sprinter mit über 300.000 Km zu kaufen? Nehmen wir an, Motor und Getriebe wurden nicht erneuert; heißt es, die sind wahrscheinlich kurz vor dem Tod? Außerdem, wie siehts aus mit Ersatzteilen für alle Modelle dieser Klasse? Gibts bestimmte Modelle, für die Teile schwer zu finden sind? (Für das Sharan gibts immer unbegrenzt nicht-originelle Teile bei KfzTeile24. Mir viel lieber als Original- oder Markenteile. Wie siehts aus beim Sprinter?)

2. Gibts hier im Forum eine Liste von Schwachstellen, also kritische und anfällige Sachen, die man beim Kauf eines Crafters/Sprinters unbedingt prüfen soll?

3. Uns ziemlich wichtig: Schiebefenster hinter. Dem Kind wird schnell übel, er braucht unbedingt frische Luft. Muss zugeben, mir würde auch die Vorstellung, 6 Stunden hinten mit feststehenden Fenstern gefangen zu sitzen, auf der Klima verlassend, auch nicht sehr gefallen. Habe bemerkt, ungefähr 50% der Fahrzeuge, die mir in Frage kommen, haben Schiebefenster. Ist diese Schätzung richtig? Habe gehört, man kann Schiebefenster nachbauen. Wie kompliziert und teuer soll so ein Projekt sein?

4. Ist es wahr, dass diese Autos sehr begehrt sind bei Dieben? Wieviele von euch verwenden extra Schtzmittel (Lenkradschloss usw.), und welche Erfahrung habt ihr allgemein mit diesem Thema?

5. Allgemein, alles was ihr sagen könnt über das Leben mit so einem Familienauto... :-) Wie kommt ihr zurecht mit Parken? (Ja, keine Tiefgarage, habe ich schon mitbekommen). Sonst was?

Vielen Dank und Grüße!

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 934
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Vanagaudi » 03 Sep 2018 12:07

Berlin? Als Familienauto würde ich nichts höheres als 2m zulegen. Die Option in einer Tiefgarage parken zu können würde ich mir in einer Großstadt nicht nehmen lassen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Pixie
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01 Sep 2018 21:13

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Pixie » 04 Sep 2018 11:53

Vanagaudi hat geschrieben:
03 Sep 2018 12:07
Berlin? Als Familienauto würde ich nichts höheres als 2m zulegen. Die Option in einer Tiefgarage parken zu können würde ich mir in einer Großstadt nicht nehmen lassen.
Diesbezüglich lese ich immer wieder in Foren, wie auch 2m-Autos in Tiefgaragen mit 2m-Schildern Dellen usw. bekommen. Das heißt, auch mit einem T4 würde ich mir in eine Tiefgarage nicht trauen. Und die Kurven in Tiefgaragen stellen mir ein noch größeres Thema dar. Selbst mit meinem Sharan kommen ich manchmal sehr knapp durch.

Fazit: entweder nichts größeres als Sharan fahren, oder auf Tiefgaragen zu verzichten. Ich glaube, ich habe mich fürs letzter entschieden. Und eigentlich sieht man in Berlin nicht so viele Tiefgarage als man denken mag. Ich schätze, 80% der Supermärkte, Baumärkte, IKEAs usw. verfügen über normale Parkplätze im Offenen.

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 934
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Vanagaudi » 04 Sep 2018 13:24

Pixie hat geschrieben:
04 Sep 2018 11:53
Das heißt, auch mit einem T4 würde ich mir in eine Tiefgarage nicht trauen.
Mit dem T4 fahre ich auch in Tiefgaragen, die mit 1,95m ausgeschildert sind. Das ist auch die in den Papieren angegebene Höhe des Fahrzeugs. Als Anzeiger habe ich eine Antenne an der A-Säule, die knapp über das Dach hinausragt :P Bisher, wenn man von einem nicht ganz offenen, klemmenden Einfahrtstor absieht, keinerlei Probleme. In meiner nächstgelegenen Großstadt komme ich ohne Benutzung der Parkhäuser nicht aus. Es sei denn, ich fahre gleich mit dem ÖPNV. Ich wundere mich, dass Berlin soviel Freifläche hat.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Pixie
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01 Sep 2018 21:13

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Pixie » 14 Sep 2018 12:06

Oy, keiner will noch was sagen? Schade... :roll:

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1615
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von jense » 14 Sep 2018 16:54

Ich nutze seitv fast Jahren nur Transporter als Auto, die in keine Tiefgarage passen. Das habe ich nie als großen Nachteil empfunden.

Schachstellen gibt es natürlich, Rost ist ein Problem, die Autos werden zu über50% verleast, müssen also in dieser Zeit stressfrei laufen und gut aussehen. Das Leasing dauert selten länger als4 Jahre. Von der Technik her sind die Autos in privater Hand nur schwer kaputt zu kriegen, die sind für gewerblichen Einsatz gedacht und daher ziemlich robust. Bei uns gibt es regelmäßig die DRK Busse, die nach 4 Jahren und 120 - 150000 km vom Leasing zurück kommen. Die sehen nach einer Aufbereitung richtig gut aus und fahren auch 1a. Sowas würde ich suchen oder was ähnliches, nach dem Kauf sofort nochmal Geld in Rostvorsorge stecken und auf jeden Fall einen mitnehmen der Ahnung hat zum Kauf.

Ersatzteile sind günstig!

Geklaut werden t5 und T6, Sprinter sind Recht weit hinten in der Statistik.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, z.Z. im Ausbau zum Multivan XL

BIETE Beifahrer Doppelbank inkl. Sitzkasten, wie neu aus 2014, VW tasamo Stoff, ggf. mit Bodenmatte im Tausch? Interesse? PN!

Pixie
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01 Sep 2018 21:13

Re: Neuer Kerl / Kaufberatung

Beitrag von Pixie » 16 Sep 2018 00:07

jense hat geschrieben:
14 Sep 2018 16:54
Bei uns gibt es regelmäßig die DRK Busse
Ist es nicht so, dass Ex-Krankenwagen/Polizei/Feuerwehr überteuert sind, wegen des "Cool-Faktors"?

War letzte Woche bei einem Händler in Berlin, der nur solche Autos hat. Alle sehr schön, aber keins für weniger als 10.000 €, für ziemlich alte Autos, die sonst, wenn sie keine Kommunalwagen wären, für 3.000 angeboten würden...

Wo findest du deine DRK Busse?

Antworten