Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Fali
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 55
Registriert: 26 Okt 2016 11:22
Wohnort: 83670 Bad Heilbrunn

Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Fali » 06 Nov 2018 17:25

Hallo,

hat sich zufällig schon jemand von euch mit dem Problem den Beifahrerairbag im Sprinter (Bj. 2012) zu deaktivieren beschäftigt?
Laut :D ist das rechtlich nicht möglich. Das versteh ich schonmal nicht, wel ich in meinem Caddy den Beifahrerairbag ja auch per Knopfdruck abschalten kann, damnach rechtlich scheinbar schon möglich. Oder gilt für den Sprinter ein anderes Recht?

Wenn mir der :D das nicht macht bleibt nur noch die Möglichkeit das selber zu machen, was im Bereich Sicherheit natürlich so eine Sache ist und ich da lieber die Finger davon lasse.
Naiv wie ich bin stell ich mir halt nen kleinen Schlater im Handschuhfach vor mit dem ich den Airbag an- und ausschalten kann.... :roll:

Ich dacht mir ich frag einfach mal, vielleicht hat ja schon jemand dieses Problem gelöst.

Gruß, Martin
Sprinter 4x4 (ZG1) Bj. 2012, mittlerer Radstand, Womoausbau

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 934
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Vanagaudi » 06 Nov 2018 17:50

Der Abschnitt "Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz" der Bedienungsanleitung sagt doch eigentlich alles aus. Alles andere ist gesetzlich unzulässig und führt zum Verlust der Betriebserlaubnis, vor allem bei nicht vom Hersteller genehmigten Änderungen an Rückhaltesystemen.
§ 30 StVZO hat geschrieben:Fahrzeuge müssen so gebaut und ausgerüstet sein, dass die Insassen insbesondere bei Unfällen vor Verletzungen möglichst geschützt sind und das Ausmaß und die Folgen von Verletzungen möglichst gering bleiben.
Eine nachträgliche Stilllegung von Rückhaltesystemen bei Sprinter ist nur aus medizinischen Gründen oder ggf. bei autorisierten Ausbau- und Umbaumaßnahmen zulässig. So zum Beispiel die Stilllegung des Beifahrer-Windowbags und Thoraxbags bei medizinischer Bescheinigung über den Ausstattungscode O31, oder über Ausstattungscode S91 bei Wegfall des Beifahrersitzes.

Weitere Beiträge zum Thema:
Beifahrer Airbag
Kindersitz auf Beifahrersitz - Airbag ausschalten
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Fali
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 55
Registriert: 26 Okt 2016 11:22
Wohnort: 83670 Bad Heilbrunn

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Fali » 06 Nov 2018 18:31

Danke für die schnelle Antwort, Vanagaudi!

Was die Bedienungsanleitung betrifft, gibts den Abschnitt "Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz" bei mir nicht. Vermutlich meinst du die Warnung, dass rückwärtsgerichtete Kindersitze nicht auf einem Beifahrersitz mit Airbag stehen dürfen. Ist klar, deshalb ja die Frage.

Was die gesetzliche Zulässigkeit betrifft: Wundert mich, dass es x beliebige Fahrzeuge gibt, bei denen es gesetzlich zulässig ist den Beifahrerairbag für die Verwendung von Kindersitzen zu deaktivieren, nur beim Sprinter soll das gesetzlich verboten sein? Ich hätte erwartet, dass Mercedes da verändern kann und meine Hoffnung wäre gewesen, dass das schon jemand hat verändern lassen.

Die beiden Beiträge hab ich gelesen, jedoch enden beide ohne Lösung. Das eine war zumal eh ein LT.
Sprinter 4x4 (ZG1) Bj. 2012, mittlerer Radstand, Womoausbau

Sprint&Camp
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 01 Sep 2017 07:57

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Sprint&Camp » 07 Nov 2018 13:08

Moin,

ich fahre nächste Woche extra aus Hannover nach Stuttgart, da ich dort eine Werkstatt gefunden habe, die mir einen Schlüsselschalter für den Beifahrerairbag einbaut mit Warnleuchte und diese beim TÜV eintragen lässt.
Bin mal gespannt ob alle funktioniert. Werde dann mal berichten.

Gruß, Pablo

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 934
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Vanagaudi » 07 Nov 2018 13:19

Fali hat geschrieben:
06 Nov 2018 18:31
Was die Bedienungsanleitung betrifft, gibts den Abschnitt "Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz" bei mir nicht.
Guck mal bei Downloads bei der Online-Bedienungsanleitung. Leider geht es nur bis ins Baujahr 2015 zurück.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Sprint&Camp
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 01 Sep 2017 07:57

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Sprint&Camp » 07 Nov 2018 14:27

Zusätzlich kann ich dir noch dies ans Herz legen.

https://www.tuefa-team.de/airbag-deaktivierung.php

Wenn man in den Gesetzestexten weiter forscht kommt soweit ich mich erinnere auf jeden Fall raus, dass man sowas wie eine temporäre Abschaltung mit einem Gutachten nachrüsten kann. Und wie dort steht darf man zum Transport eines Kindersitzes den Beifahrerairbag dann ausschalten, solange er danach wieder eingeschaltet wird, wenn ausschließlich Erwachsene mitfahren.

Hoffe das hilft dir etwas weiter.

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 934
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Vanagaudi » 07 Nov 2018 15:17

Guter Link von Sprint&Camp:

Fahrzeuge mit Typgenehmigung ab 1. Oktober 1998 ist eine Lösungen erlaubt, bei denen nur während des Transports eines Kindersitzes auf dem Beifahrersitz der Beifahrer-Airbag mit Hilfe eines Schlüsselschalters manuell abgeschaltet werden kann. Auch die Nachrüstung ist zulässig. Dazu ist ein Gutachten nach § 22 StVZO oder ein Teilegutachten nach § 19 (3) StVZO erforderlich, und die Änderung muss in dem Fahrzeugschein eingetragen werden. Die Verantwortung für die richtige Schalterstellung liegt beim Fahrzeugführer.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Fali
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 55
Registriert: 26 Okt 2016 11:22
Wohnort: 83670 Bad Heilbrunn

Re: Beifahrerairbag deaktivieren (für Kindersitz)

Beitrag von Fali » 08 Nov 2018 22:39

Hey Pablo,

danke für den link und die Info!!!
Demnach wäre es ja zulässig in den Sprinter genauso einen Schlüsselschalter einzubauen wie ich ihn im Caddy habe.
Umso weniger verstehe ich, wieso MB das nicht macht, bzw. sogar behauptet, dass dies nicht zulässig wäre.

Wenn Du von Hannover bis nach Stuttgart fahren muss um Dir das einbauen zu lassen schließe ich daraus, dass es nicht ganz leicht war eine Werkstatt zu finden die dir das macht. Richtig?

Ich wäre jedenfalls sehr sehr interessiert an genaueren Infos wenn Du zurück bist!

Dir wünsch ich nun erstmal viel Erfolg!

Gruß, Martin
Sprinter 4x4 (ZG1) Bj. 2012, mittlerer Radstand, Womoausbau

Antworten